1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Exhibitionist gestellt, u.a. Meldungen

Medieninformation: 447/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 19.07.2021, 14:42 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Exhibitionist gestellt

Zeit:       18.07.2021, 16:00 Uhr
Ort:        Dresden-Leuben

Am Sonntag stellten Polizeibeamte der Polizeidirektion Dresden einen Mann (56), der sich an der Kiesgrube Leuben mit erigiertem Geschlechtsteil vor einem Kind zeigte. Weiteren Zeugenaussagen zufolge hatte er sich am Geschlechtsteil manipuliert. Gegen den Deutschen wurde Anzeige wegen exhibitionistischer Handlungen erstattet. (lr)

Reisebus aufgebrochen

Zeit:       18.07.2021, 14:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Ort:        Dresden-Innere Altstadt

Am Sonntagnachmittag drangen Unbekannte in einen Reisebus auf einem Parkplatz am Terrassenufer ein und stahlen Bargeld.

Die Täter brachen auf noch unbekannte Weise ein Schloss auf und öffneten eine Tür des Busses. Sie durchsuchten die abgelegten Sachen der Reisegruppe und stahlen Bargeld in Höhe von etwa 750 Euro. (lr)

Unfall unter Alkoholeinfluss

Zeit:       18.07.2021, 01:20 Uhr
Ort:        Dresden-Loschwitz

In der Nacht zum Sonntag ist ein Mann (50) auf der Krügerstraße gegen ein geparktes Auto gefahren. Dabei stand er offenbar unter dem Einfluss von Alkohol.

Der 50-Jährige war mit einem Skoda Fabia von der Roseggerstraße in Richtung Wachbergstraße unterwegs. In einer Kurve kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem geparkten Opel Astra sowie mit einem Lichtmast, bevor er auf einer Grünfläche zum Stehen kam. Er blieb unverletzt, verursachte aber einen Sachschaden in Höhe von rund 13.000 Euro.

Während der Unfallaufnahme bemerkten die Beamten , dass der Mann augenscheinlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test ergab einen Wert von rund 1,7 Promille. Gegen den Deutschen wurde eine Blutentnahme angeordnet und sein Führerschein sichergestellt. Er muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. (lr)

Fahrradfahrer bei Sturz schwer verletzt

Zeit:       18.07.2021, 12:25 Uhr
Ort:        Dresden-Pappritz

Ein Radfahrer (82) ist am Sonntagmittag bei einem Unfall schwer verletzt worden.

Der 82-Jährige war mit seinem Fahrrad auf der Straße Am Mieschenhang vom Wachwitzer Höhenweg in Richtung der Straße Am Ginsterbusch unterwegs, als er stürzte. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache. (rr)


Landkreis Meißen

Bargeld und Mercedes gestohlen

Zeit:       18.07.2021, 10:35 Uhr polizeibekannt
Ort:        Radebeul

Unbekannte sind in den vergangenen Tagen in ein Haus an der Karlstraße eingebrochen und haben unter anderem Bargeld gestohlen.

Die Täter hebelten dazu die Verandatür auf. Aus dem Haus entwendeten sie neben dem Geld auch einen Autoschlüssel. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand wurde damit ein Mercedes gestohlen, der in der Nähe des Hauses stand.

Die Höhe des Gesamtschadens beträgt etwa 30.000 Euro. (rr)

Mit Waffe auf Balkon hantiert

Zeit:       16.07.2021, 16:25 Uhr
Ort:        Meißen

Die Polizei ermittelt gegen einen Jugendlichen (17), nachdem dieser mit einer Langwaffe auf einem Balkon an der Großenhainer Straße hantierte.

Der 17-Jährige richtete das Gewehr augenscheinlich in Richtung eines Parkplatzes und gab mehrere Schüsse ab. Alarmierte Polizisten trafen ihn vor dem Haus an. In seiner Wohnung stellten die Einsatzkräfte drei Softairpistolen und ein Softairgewehr sicher. Da der junge Deutsche offenbar auf einen Bekannten gezielt hatte, muss er sich nun wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten. (sg)

Frau fuhr unter Drogeneinfluss mit falschen Kennzeichen

Zeit:       18.07.2021, 18:25 Uhr
Ort:        Klipphausen, A 4

Am Sonntag stellten Polizisten der Polizeidirektion Dresden eine Autofahrerin (28) auf der A 4, die zuvor einen Unfall verursacht hatte und geflohen war. Bei der Kontrolle entdeckten die Beamten weitere Vergehen.

Die Frau war mit einem Ford Focus im Stau Richtung Görlitz unterwegs. Zeugen fiel dabei eine auffällige Fahrweise auf, unter anderem würgte sie mehrfach den Motor ab. In Höhe Klipphausen rollte sie rückwärts gegen einen Seat Leon und verursachte einen Schaden. Sie fuhr nach dem Zusammenstoß weiter.

Alarmierte Beamte stellten das Auto in Richtung Görlitz fahrend fest und unterzogen den Wagen an der Raststätte Oberlausitz einer Kontrolle. Sie bemerkten, dass die 28-Jährige unter dem Einfluss von Amphetaminen stand. Zudem besaß sie keine Fahrerlaubnis. Die am Auto angebrachten Kennzeichen gehörten zu einem anderen Auto und der Ford selbst stand in Fahndung. Gegen die Frau wurde eine Blutentnahme angeordnet und die Kennzeichen sowie der Ford sichergestellt.

Gegen die polnische Fahrerin wird nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter Betäubungsmitteleinfluss, wegen Urkundenfälschung, wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie Unfallflucht ermittelt. (lr)

Geld aus Kirche gestohlen

Zeit:       16.07.2021, 10:00 Uhr bis 17.07.2021, 11:00 Uhr
Ort:        Riesa

Unbekannte haben aus einer Kirche an der Leipziger Straße Geld gestohlen. Sie hebelten dazu mehrere Spendenbehälter auf. Wie viel Geld entwendet wurde, steht noch nicht fest. (rr)

29-Jähriger mit getuntem Moped gestellt

Zeit:       18.07.2021, 14:30 Uhr
Ort:        Gröditz

Die Polizei hat bei einer Verkehrskontrolle auf der Windmühlenstraße einen Mopedfahrer (29) gestellt, der an seiner Simson bauliche Veränderungen zur Steigerung der Leistung vorgenommen hatte.

Die Leistungssteigerung führte dazu, dass das Moped als Motorrad klassifiziert wird. Da der 29-Jährige nur einen Mopedführerschein hat, wurden gegen ihn Ermittlungen unter anderem wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. (rr)

Mercedes und VW bei Unfall beschädigt – 7.000 Euro Schaden

Zeit:       18.07.2021, 16:55 Uhr
Ort:        Nünchritz, OT Merschwitz

Bei einem Unfall zwischen einem Mercedes (Fahrer 82) und einem VW (Fahrer 33) ist am Sonntagnachmittag ein Schaden von etwa 7.000 Euro entstanden.

Der 82-Jährige war auf der Straße von Goltzscha in Richtung Nünchritz unterwegs. Dabei stieß er mit dem von links kommenden VW zusammen. Bei dem Zusammenstoß wurde niemand verletzt. Ein 18 Monate altes Kind aus dem VW wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. (rr)

Fünf Verletzte bei Unfall

Zeit:       17.07.2021, 14:35 Uhr
Ort:        Radeburg

Am Samstagnachmittag stießen auf der Radeberger Straße drei Autos zusammen, wobei zwei Fahrer und drei Mitfahrende verletzt wurden.

Der Fahrer (34) eines Nissan Navara kam auf der Radeberger Straße aus Richtung Großdittmannsdorf. An der Autobahnauffahrt Radeburg wollte er nach links auf die A 13 auffahren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Skoda Octavia (Fahrer 59). Infolge der Kollision wurden beiden Autos noch gegen einen in der Abfahrt stehenden VW Caddy (Fahrerin 44) geschoben. Der 34-Jährige und zwei ebenfalls 34-jährige Frauen im Nissan sowie der Skodafahrer und sein 13-jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 26.000 Euro. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch verhindert – fünf Tatverdächtige gestellt

Zeit:       18.07.2021, 20:25 Uhr
Ort:        Pirna

Beamte des Polizeireviers Pirna haben Sonntagabend fünf mutmaßliche Einbrecher (14, 18, 21, 22, 37) gestellt.

Ein Zeuge hatte beobachtet, wie sich mehrere Männer an einem Tor zu einem Gelände mit ungenutzten Gebäuden an der Schandauer Straße zu schaffen machten.

Nachdem diese ein Vorhängeschloss aufgebrochen hatten und mit einem Kleintransporter auf das Gelände gefahren waren, wurden sie von alarmierten Polizisten gestellt. Gestohlen hatte das Quintett augenscheinlich nichts. Die Beamten stellten bei ihnen Einbruchswerkzeuge sicher und ermitteln unter anderem wegen Hausfriedensbruch gegen die fünf Slowaken. (uh)

Bei Unfall leicht verletzt

Zeit:       18.07.2021, 00:45 Uhr
Ort:        Dohna

Bei einem Unfall auf der S 178 hat der Fahrer (26) eines Seat Leon leichte Verletzungen erlitten.

Der 26-Jährige war mit dem Seat auf der Altenberger Straße von Köttewitz nach Dohna unterwegs. In einer Rechtskurve kam das Auto aus unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab, prallte gegen eine Werbetafel und kam auf der linken Fahrzeugseite zum Liegen. Der 26-Jährige verletzte sich dabei leicht. Der Sachschaden wurde mit rund 6.000 Euro angegeben. (uh)

Mit mehr als zwei Promille im Fahrradsattel

Zeit:       18.07.2021, 16:45 Uhr und 21:35 Uhr
Ort:        Bad Gottleuba-Berggießhübel; Heidenau

Beamte des Polizeireviers Pirna haben am Sonntag zwei offenbar unter Alkoholeinfluss stehende Radfahrer gestoppt.

Eine Zeugin hatte am Nachmittag einen auffällig fahrenden Radfahrer gemeldet, der von Bad Gottleuba nach Berggießhübel unterwegs war. Alarmierte Polizisten hielten den 59-Jährigen an. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 2,5 Promille bei dem Deutschen.

In Heidenau kontrollierten Polizisten am späten Abend einen Radfahrer (35, deutsch), der auf der Pirnaer Straße in Richtung Pirna unterwegs war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 2,1 Promille. In beiden Fällen veranlassten die Beamten eine Blutentnahme und fertigten eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (uh)

Mutmaßlicher Autodieb gestellt

Zeit:       19.07.2021, 02:50 Uhr
Ort:        Wilsdruff

Beamte des Polizeireviers Meißen haben in der Nacht zu Montag einen mutmaßlichen Autodieb (34) gestellt.

Unbekannte drangen auf einem Grundstück an der Theodor-Porsch-Straße in einen abgestellten Chevrolet Camaro ein. Eine Nachbarin bemerkte, wie sie das Fahrzeug starteten und davonfuhren. Sie informierte die Besitzer.

Alarmierte Polizisten bemerkten das Fahrzeug kurz darauf auf der S 177, wo es in Richtung Meißen fuhr. Nach kurzer Verfolgungsfahrt sprang der Fahrer auf der Siebeneichener Straße aus dem Auto und wollte zu Fuß fliehen. Die Polizisten stellten den Mann und nahmen ihn fest. Ein Drogentest reagierte positiv auf Amphetamine bei dem 34-jährigen Polen. Gegen ihn wird unter anderem wegen des Diebstahls und Fahrens unter Betäubungsmitteleinfluss ermittelt. (uh)

Fahrzeuge und Werkzeug gestohlen

Zeit:       16.07.2021, 15:30 Uhr bis 18.07.2021, 17:30 Uhr
Ort:        Neustadt in Sachsen

Unbekannte haben über das Wochenende Fahrzeuge und Werkzeuge von einem Firmengelände an der Heinrich-Hertz-Straße gestohlen.

Die Täter gelangten auf unbekannte Weise auf das Grundstück und entwendeten einen VW T5, einen Teleskoplader Manitou, mehrere Anhänger, einen Laptop, einen Rasentraktor und eine Vielzahl Werkzeuge, darunter Kettensägen, Rasenmäher und Akkusensen. Der Wert der Fahrzeuge und Geräte wurde mit mehr als 100.000 Euro angegeben, der Sachschaden mit rund 1.000 Euro. (uh)

Unter Alkoholeinfluss gegen Bäume gestoßen

Zeit:       17.07.2021, 01:00 Uhr
Ort:        Neustadt in Sachsen

In der Nacht zum Samstag ist ein Mann (22) mit einem Audi A4 auf der S 156 gegen mehrere Bäume gestoßen. Dabei wurden er sowie eine 20-jährige Beifahrerin leicht verletzt.

Der 22-Jährige war zwischen Neustadt in Sachsen und Bischofswerda unterwegs, als er von der Straße abkam, mehrere Bäume streifte und letztlich im Straßengraben zum Stehen kam. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 12.000 Euro.

Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Fahrer offenbar unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test ergab einen Wert von rund 0,9 Promille. Zudem war er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und Anzeigen unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung gefertigt. (lr)

 

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233