1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Plauen: Größere Menge Cannabis in Wohnung sichergestellt

Medieninformation: 365/2021
Verantwortlich: Ulrike Heinrich, Annekatrin Liebisch, Jean-Paul Lüdtke
Stand: 20.07.2021, 13:39 Uhr

Ausgewählte Meldung

Größere Menge Cannabis in Wohnung sichergestellt

Zeit:     18.07.2021, 23:35 Uhr
Ort:      Plauen, OT Chrieschwitz

Ein Bürgerhinweis führte Einsatzkräfte des Reviers Plauen zu einer Wohnung im Friesenweg. Bereits an der Tür bemerkten die Beamten Cannabisgeruch, der in den Innenräumen stärker wurde. Fündig wurden sie in einem der Schlafzimmer: In einer Plastiktüte unter dem Bett befanden sich 220 Gramm Cannabis. Außerdem stellten die Beamten in der Wohnung drei Feinwaagen, zwei Grinder, eine große Zahl leerer Cliptütchen, rund 500 Euro Bargeld in szenetypischer Stückelung, ein Notizbuch und mehrere Handys sicher.

Als Besitzer der Betäubungsmittel und des Zubehörs gab sich ein 27-jähriger Marokkaner zu erkennen, gegen den nun wegen Drogenhandels ermittelt wird. (al)

Vogtlandkreis

Banaler Sachverhalt eskaliert

Zeit: 19.07.2021, 18:20 Uhr
Ort: Plauen

Eine 57-Jährige verletzte vier Beamte leicht.

Am frühen Montagabend wurden Beamte des Polizeireviers Plauen zu einem Sachverhalt gerufen, bei dem es ursprünglich nur um eine zugeparkte Durchfahrt ging. Vor Ort angekommen wurde jedoch schnell klar, dass eine insgesamt aggressive Grundstimmung herrschte: die Falschparker, eine 57-Jährige und ein 60-Jähriger, beides deutsche Staatsangehörige, begannen, die anwesenden Personen verbal zu beleidigen.

Nach diesem Disput entdeckten die Beamten eine Überwachungskamera, welche den Straßenbereich filmte und es bestand der Verdacht, dass dadurch Persönlichkeitsrechte Unbeteiligter verletzt werden. Die beiden Tatverdächtigen wurden darauf angesprochen und reagierten weiterhin aggressiv. Die 57-Jährige schlug dann, völlig unvermittelt, einen Beamten ins Gesicht. Daraufhin wurde die Frau fixiert, leistete aber weiterhin starken Widerstand.

Dieser Zustand gepaart mit fortführenden Beleidigungen hielt noch eine ganze Weile an, ehe sich die Frau dann beruhigte. Insgesamt wurden vier Beamte durch Schläge und Tritte leicht verletzt. (jpl)

Wildunfall mit Folgen

Zeit:     19.07.2021, gegen 07:00 Uhr
Ort:      Bad Elster, OT Mühlhausen

Nach Wildwechsel kam es am Montagvormittag zu einem Unfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen.

Ein 23-Jähriger und eine 54-Jährige befuhren hintereinander, jeweils mit ihrem VW Golf, die B92 aus Richtung Bad Brambach in Richtung Bad Elster, als plötzlich in der Ortslage Mühlhausen Schwarzwild die Fahrbahn querte und es zur Kollision mit den Fahrzeugen kam. Nach dem Zusammenstoß mit dem Wild waren beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Beim Zusammenstoß wurden beide Fahrzeugführer verletzt und zur weiteren medizinischen Behandlung in ein örtliches Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 8.000 Euro. Zur Unfallaufnahme war die B92 zeitweise gesperrt. (uh)

Graffiti angebracht

Zeit:     17.07.2021, gegen 20:00 Uhr bis 19.07.2021, gegen 12:00 Uhr
Ort:      Plauen

Unbekannte beschmierten im Zeitraum von Samstagabend bis Montagmittag eine Hausfassade.

Hierzu brachten sie ein zirka vier Meter mal sechs Meter großes, mehrfarbiges Graffiti an eine Hausfassade an der Karolastraße an. Die Entfernung der Schmiererei dürfte mit knapp 2.000 Euro zu Buche schlagen.

Zeugen, die Hinweise zur Tat oder möglichen Tatverdächtigen geben können, werden gebeten sich im Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140 zu melden. (uh)

Verdacht Notrufmissbrauch

Zeit:     19.07.2021, gegen 18:40 Uhr
Ort:      Plauen

Nach einem Notruf über einen Brand in einem Haus an der Martin-Luther-Straße rückten Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei aus.

Eine Anwohnerin teilte Montagabend mit, dass es in ihrer Wohnung brennt. Sofort eilten die Freiwillige – als auch die Berufsfeuerwehr von Plauen, sowie mehrere Rettungswagen samt Einsatzkräften und die Beamten des Polizeireviers in Plauen zur Örtlichkeit. Vor Ort stellten sie jedoch – glücklicherweise – keinen Brand fest. Auch von der Anruferin war keine Spur mehr zu sehen. Da es sich hierbei augenscheinlich um einen Missbrauch der Funktion des Notrufes handelte, wurde eine Anzeige gefertigt. Die Ermittlungen zum Sachverhalt dauern an. (uh)

Briefkasten zerstört

Zeit:     03.04.2021, zwischen 00:00 Uhr bis 00:30 Uhr und 17.07.2021, zwischen 00:00 Uhr bis 00:30 Uhr | polizeibekannt 19.07.2021
Ort:      Auerbach

Bereits zweimal wurde der Briefkasten eines Einfamilienhauses an der Lassallestraße beschädigt.

Hierbei suchten die Unbekannten den Briefkasten bereits zum zweiten Mal auf – in der Nacht an einem Samstag Anfang April und vergangenen Samstag um Mitternacht. Dabei zündeten sie einen pyrotechnischen Artikel und zerstörten damit den Briefkasten, welcher sich auf dem Grundstück des Einfamilienhauses befand. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf knapp 45 Euro.

Zeugen, die Hinweise zur Tat oder zu möglichen Tatverdächtigen geben können, werden gebeten sich im Polizeirevier Auerbach-Klingenthal unter der Telefonnummer 03744 2550 zu melden. (uh)

Unfall mit Sachschaden

Zeit:     19.07.2021, gegen 14:00 Uhr
Ort:      Auerbach

Unachtsamkeit beim Einparken führte zu Sachschaden.

Die Fahrzeugführerin eines VWs befuhr am Montagnachmittag die Straße am Vogtlandblick, als sie beim Einparken in eine Parklücke einen ordnungsgemäß abgestellten BMW streifte. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 3.000 Euro. (uh)

Fehler beim Abbiegen verursachte Sachschaden

Zeit:     19.07.2021, gegen 17:30 Uhr
Ort:      Heinsdorfergrund, OT Unterheinsdorf

Ein Unfall mit Sachschaden ist die Bilanz eines Fehlers beim Abbiegen am späten Montagnachmittag.

Der Fahrer eins Mercedes-Sprinters befuhr die Straße Kaltes Feld in Richtung Gewerbering, als ihm die Vorfahrt von einem VW-Fahrer genommen wurde. Dieser befuhr zur Unfallzeit die Ausfahrt von einem Autohaus um anschließend nach links auf die Straße Kaltes Feld einzubiegen und übersah dabei den vorfahrtsberechtigten Mercedes-Fahrer. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei ein Gesamtsachschaden von 5.000 Euro entstand. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. (uh)

 

Landkreis Zwickau

Verkehrsunfall unter Drogeneinfluss

Zeit:     19.07.2021, 22:50 Uhr
Ort:      Zwickau

Motorradfahrer bei Verkehrsunfall leicht verletzt - Fahrer des Pkw unter Drogeneinfluss

Ein 36-jähriger Deutscher befuhr mit seinem Fiat Dienstagnacht die Reinsdorfer Straße in Richtung Pöhlauer Straße. Beim Linksabbiegen in die Äußere Dresdner Straße kollidierte er mit dem 63-Jährigen Fahrer einer Honda, welcher die Äußere Dresdner Straße in stadteinwärtige Richtung befuhr. Der Motorradfahrer wurde dabei leicht verletzt und kam zur Behandlung ins Krankenhaus. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 4.500 Euro. Der Fiat-Fahrer stand unter Einfluss von Betäubungsmitteln. Ein Drogenschnelltest verlief positiv. Sein Führerschein wurde sichergestellt. (sh)

Unfallflucht

Zeit:     19.07.2021, 17:15 Uhr bis 19:45 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Neuplanitz

Ein Unbekannter verursachte erheblichen Sachschaden und floh vom Unfallort.

Ein unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am frühen Montagabend einen parkenden Audi auf Höhe der  Ernst-Grube-Straße 181 und verließ anschließend unerlaubt die Unfallstelle, ohne seinen Pflichten der Schadensregulierung nachzukommen. Am Fahrzeug des Geschädigten wurden der linke Kotflügel sowie die linke Fahrertür beschädigt. Der Sachschaden wird mit zirka 4.000 Euro beziffert.

Gibt es Zeugen, die diesen Unfall beobachtet haben und Hinweise zum Unfallverursacher geben können? Informationen hierzu nimmt das Polizeirevier Zwickau unter der Telefonnummer 0375 44580 entgegen. (jpl)

Alkoholisierte Unfallverursacherin wird renitent

Zeit: 19.07.2021, 23:15 Uhr
Ort: Zwickau, OT Schedewitz

Eine 43-jährige tschechische Staatsbürgerin stieß am späten Montagabend an der Oskar-Arnold-Straße bei einem Einparkversuch zweimal gegen ein bereits neben ihr parkendes Fahrzeug und hinterließ Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Dem Besitzer des beschädigten Fahrzeugs, welcher den gesamten Vorgang auch beobachtete, gelang es, die Unfallverursacherin bis zum Eintreffen der Polizei an Ort und Stelle festzuhalten. Nach dem Eintreffen der Beamten wurde ein erster Atemalkohlwert von 1,5 Promille bei der Tschechin gemessen.


Die Tatverdächtige schien von der folgenden Anordnung einer Blutentnahme nicht sonderlich begeistert zu sein, da sie die Polizisten nun wüst beschimpfte, mehrfach versuchte zu flüchten und auch im Krankenhaus um sich schlug beziehungsweise trat. Dabei wurde eine eingesetzte Beamtin leicht verletzt.


Letztendlich konnte die Blutentnahme nur unter Zwang durchgeführt werden und die renitente Frau muss sich nun, abgesehen von den Unfallfolgen, wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. (jpl)

Ohne Fahrerlaubnis und mit gestohlenen Kennzeichen unterwegs

Zeit: 19.07.2021, 16:45 Uhr
Ort: Fraureuth, OT Beiersdorf

Unachtsamkeit deckt einige Straftaten auf.

Ein 61-jähriger Deutscher befuhr am Montagnachmittag mit seinem nicht zugelassenen VW mit entwendeten amtlichen Kennzeichen die Reichenbacher Straße in Fahrtrichtung Gospersgrün. Hierbei kam er aufgrund von Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Schutzplanke. Dabei beschädigte er diese auf einer Länge von zirka elf Metern. Während der Unfallaufnahme stellte sich dann auch noch heraus, dass der Tatverdächtige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 1.500 Euro geschätzt. Entsprechende Anzeigen wurden gefertigt. (jpl)

Mountainbike gestohlen

Zeit:     16.07.2021, gegen 16:30 bis 19.07.2021, gegen 22:30 Uhr
Ort:      Wilkau-Haßlau

Unbekannte entwendeten aus einem Keller an der Haaraer Straße ein Mountainbike.

Hierzu drangen die Tatverdächtigen in eine, mittels Schloss gesicherte Kellersparte eines Mehrfamilienhauses ein und verschafften sich somit Zutritt ins Innere. In der Folge entwendeten die Unbekannten ein dort abgestelltes rotes Mountainbike der Marke SCOTT im Wert von knapp 2.100 Euro.

Zeugenhinweise Polizeirevier Werdau, Telefon 03761 7020. (uh)

Pkw entwendet – Zeugen gesucht

Zeit:     16.07.2021 bis 19.07.2021, 11:30 Uhr
Ort:      Werdau

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen eines Autodiebstahls

Im Laufe des Wochenendes entwendeten unbekannte Täter einen schwarzen Jeep Grand Cherokee vom Firmengelände eines Autohauses an der Sorge. Das Fahrzeug mit dem Kennzeichen HAL-S 599 hatte einen Zeitwert von rund 35.000 Euro.

Haben Sie im angegebenen Zeitraum verdächtige Aktivitäten auf dem Gelände des Autohauses bemerkt oder ist Ihnen der schwarze Jeep seither irgendwo aufgefallen? Bitte melden Sie sich unter der Telefonnummer 0375 428 4480 bei der Kriminalpolizei Zwickau. (al)

Brand in einem Wohnhaus

Zeit:     19.07.2021, 13:50 Uhr
Ort:      Fraureuth, OT Beiersdorf

Ein technischer Defekt war die Ursache eines Brandes in einem Wohnhaus.

Am Dienstagnachmittag kam es zu einem Brand im Dachgeschoss eines Einfamilienhauses an der Fraureuther Straße. Dieser wurde nach ersten Erkenntnissen durch den technischen Defekt eines Elektrogeräts ausgelöst. Die Hausbewohner konnten das Gebäude rechtzeitig verlassen und blieben unverletzt.

Durch die Freiwillige Feuerwehr Fraureuth und die Wehren der umliegenden Ortschaften konnte das Feuer gelöscht werden. Das Haus blieb bewohnbar. Es entstand Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro. (sh / al)

Radfahrerin gestürzt

Zeit:     19.07.2021, gegen 06:50 Uhr
Ort:      Hohenstein-Ernstthal

Radfahrerin gestürzt und dabei leicht verletzt.

Montagmorgen befuhr eine 44-Jährige mit ihrem Fahrrad die Goldbachstraße aus Richtung Hohenstein-Ernstthal in Richtung Oberlungwitz. Durch einen Fahrfehler touchierte sie eine Bordsteinkante und kam zu Sturz. Dadurch verletzte sich die Radfahrerin und wurde zur weiteren medizinischen Betreuung in ein örtliches Krankenhaus gebracht. An ihrem Gefährt entstand geringer Sachschaden. (uh)

Kollision mit Baum

Zeit:     19.07.2021, gegen 12:00 Uhr
Ort:      Glauchau

Hoher Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, welcher sich am Montagmittag ereignete.

Eine Peugeot-Fahrerin befuhr die Sachsenallee in Glauchau aus Richtung Meeraner Straße in Richtung Sachsenlandhalle. Infolge eines Fahrfehlers kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte im Anschluss zunächst mit einem Gebüsch und anschließend mit einem Baum. Sie erlitt durch den Unfall leichte Verletzungen. Der Peugeot war nach der Kollision nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden, wodurch die Straße kurzzeitig gesperrt wurde. Der entstandene Sachschaden beziffert sich mit rund 17.000 Euro. (uh)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

Polizeipräsident
Lutz Rodig

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Stabsstelle Kommunikation
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt