1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

39-Jähriger verletzte Polizisten u. a. Meldungen

Medieninformation: 449/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 20.07.2021, 14:02 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Ausschreitungen am Rudolf-Harbig-Stadion – Öffentlichkeitsfahndung

Zwei weitere Tatverdächtige identifiziert


Im Zusammenhang mit der zweiten Öffentlichkeitsfahndung nach den Ausschreitungen am 16. Mai 2021 haben sich zwei weitere Tatverdächtige gestellt (siehe Medieninformation Nr. 430/21 vom 12. Juli 2021).

Die beiden Deutschen (28 und 26) meldeten sich an Polizeidienststellen und wurden zweifelsfrei identifiziert. Es handelt sich um die auf den Bildern Nr. 33 und Nr. 38 abgebildeten Männer. Alle Medien werden gebeten diese Bilder nicht mehr zu veröffentlichen und eventuell erfolgte Internet-Publikationen zu löschen. Damit sind bislang acht der in dieser Öffentlichkeitsfahndung abgebildeten Männer identifiziert.

Hinweise zu den verbliebenen Tatverdächtigen nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 und der E-Mail-Adresse hinweisaufnahme.pd-dresden@polizei.sachsen.de entgegen. (sg)

39-Jähriger verletzte Polizisten

Zeit:     19.07.2021, 19:20 Uhr
Ort:      Dresden-Johannstadt

Ein 39-Jähriger hat am Montagabend einen Polizeibeamten (34) mit einer Glasflasche angegriffen und verletzt.

Polizisten waren zu einem Rettungswagen auf der Striesener Straße gerufen worden, weil der 39-Jährige sich den Sanitätern gegenüber aggressiv verhielt. Als die Beamten eintrafen, randalierte er im Rettungswagen. Er griff eine Glasflasche und warf sie dem 34-jährigen Polizisten aus kurzer Distanz an den Kopf. Dieser musste seine Verletzungen in einem Krankenhaus versorgen lassen.

Die Beamten nahmen den 39-Jährigen fest. Gegen den Libyer wird nun unter anderem wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte ermittelt. (uh)

Tasche geraubt

Zeit:     19.07.2021, 03:45 Uhr
Ort:      Dresden-Innere Neustadt

Auf dem Albertplatz wurde am frühen Montagmorgen einem Mann (49) eine Tasche geraubt.

Der 49-Jährige geriet mit einer Gruppe mehrerer Männer in Streit, dabei entriss ihm einer der Unbekannten die Bauchtasche und verletzte ihn leicht. In der Tasche befanden sich unter anderem die Geldbörse mit persönlichen Dokumenten sowie Bargeld.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen Raubes aufgenommen. (lr)

Briefkastenanlage mit Hakenkreuz beschmiert

Zeit:     19.07.2021, 10:45 Uhr polizeibekannt
Ort:      Dresden-Seidnitz

Unbekannte haben eine Briefkastenanlage an der Bodenbacher Straße mit einem Hakenkreuz beschmiert.

Außerdem hinterließen die Täter mit schwarzer Farbe weitere verbotene rechte Symbole. Es entstand ein Sachschaden von rund 100 Euro. Der Staatsschutz der Polizeidirektion Dresden ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Sachbeschädigung. (sg)

Mann entblößt sich mehrfach in Straßenbahnen – Zeugen gesucht

Zeit:     28.02.2021, 23:30 Uhr und 05.06.2021, 00:10 Uhr
Ort:      Dresden-Pieschen; Dresden-Johannstadt

Ein Mann (34) hat sich Ende Februar und Anfang Juni in Straßenbahnen der Linien 4 und 12 entblößt. Zudem manipulierte der 34-jährige Rumäne an seinem Geschlechtsteil. Bei den beiden Vorfällen hielt er sich in der Nähe von weiblichen Jugendlichen und Frauen auf.

Die Polizei sucht Zeugen, insbesondere die Jugendlichen und Frauen, die Angaben zu diesen und ähnlichen Sachverhalten machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (rr)

Kupferkabel aus Mehrfamilienhaus gestohlen

Zeit:     16.07.2021, 13:00 Uhr bis 19.07.2021, 09.30 Uhr
Ort:      Dresden-Löbtau

Unbekannte haben aus dem Rohbau eines Mehrfamilienhauses an der Lübecker Straße etwa 50 Meter Kupferkabel gestohlen.

Die Täter entwendeten die Kabel im Gesamtwert von etwa 50 Euro unter anderem aus Verteilerkästen. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls. (rr)

Einbruch in Nissan – Sachschaden etwa 4.000 Euro

Zeit:     17.07.2021, 17:30 Uhr bis 19.07.2021, 09:00 Uhr
Ort:      Dresden-Strehlen

Unbekannte sind an der August-Bebel-Straße in einen Nissan NV 200 eingebrochen.

Um in das Fahrzeug zu gelangen, beschädigten die Täter die Fahrertür. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand entwendeten sie einen Schlüssel aus dem Transporter. Der Sachschaden beträgt etwa 4.000 Euro. (rr)

Buntmetall gestohlen

Zeit:     16.07.2021, 15:45 Uhr bis 19.07.2021, 08:15 Uhr
Ort:      Dresden-Leuben

Unbekannte stahlen am Wochenende Buntmetall im Wert von etwa 1.400 Euro aus einem Lager an der Sachsenwerkstraße.

Die Täter begaben sich auf ein Firmengelände und öffneten auf unbekannte Weise eine Zugangstür zum Lager. Aus diesem stahlen sie unter anderem Metallrohre, Isolierungen und Schrott. Der Sachschaden ist nicht beziffert. (lr) 

Lkw stieß mit Bahn zusammen – Zeugenaufruf

Zeit:     20.07.2021, 09:50 Uhr
Ort:      Dresden-Pirnaische Vorstadt

Am Dienstagvormittag stießen auf der Grunaer Straße ein Mercedes Actros und eine Straßenbahn zusammen.

Der Fahrer (56) des Lkw kam auf der Grunaer Straße aus Richtung Straßburger Platz und wollte nach links in die Blüherstraße abbiegen. Dabei stieß er mit einer parallel fahrenden Bahn (Fahrer 42) zusammen. Der 56-Jährige wurde leicht verletzt. Der Sachschaden ist noch nicht bekannt.

Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Angaben zum Unfall, insbesondere der Ampelschaltung, machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)


Landkreis Meißen

Zigarettenautomat gesprengt

Zeit:     19.07.2021, 02:35 Uhr
Ort:      Meißen

In der Nacht zum Montag beschädigten Unbekannte einen Zigarettenautomaten an der Nossener Straße.

Die Täter brachten Pyrotechnik im Ausgabeschacht des Automaten zur Explosion, wodurch ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro entstand. Ob sie Geld oder Zigaretten erbeuteten, ist noch nicht bekannt. (lr)

Moped abgebrannt – Zeugen gesucht

Zeit:     10.07.2021, 23:20 Uhr
Ort:      Coswig

Am vorvergangenen Wochenende entzündeten Unbekannte ein Moped auf der Lößnitzstraße, wodurch auch ein Haus beschädigt wurde (siehe Medieninformation Nr. 427/21 der Polizeidirektion Dresden vom 11.07.2021).

Zeugenaussagen zufolge hatten sich unmittelbar vor dem Brand drei Jugendliche im Alter zwischen 15 und 17 Jahren vom Ort entfernt, wobei zwei mit langer und einer mit kurzer Hose bekleidet waren. Einer trug zudem ein auffällig blaues Shirt.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Brand oder zur Identität der Jugendlichen machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)

Gestohlenes Motorrad wieder gefunden

Zeit:     18.07.2021, 23:00 Uhr bis 20.07.2021, 07:00 Uhr
Ort:      Radebeul

Wenige Stunden nach einem Diebstahl ist ein Motorrad Betamotor wieder gefunden worden.

Unbekannte hatten das Fahrzeug im Wert von etwa 3.500 Euro in der Nacht von Sonntag zu Montag von einem Parkplatz an der Hermann-Ilgen-Straße entwendet.
Heute Morgen informierten Zeugen die Polizei, dass auf ihrem Grundstück im Klipphausener Ortsteil Weistropp ein Motorrad stand. Ermittlungen ergaben, dass es sich um das in Radebeul entwendete Fahrzeug handelte. (rr)

Bäume brannten

Zeit:     19.07.2021, 18:20 Uhr
Ort:      Riesa

Am Montagabend hat es unterhalb einer Brücke an der Lauchhammerstraße gebrannt. Offenbar haben Unbekannte Unrat entzündet, wodurch auch zwei kleinere Bäume beschädigt wurden. Eine Schadenssumme ist nicht beziffert. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (lr)

Zwei Autofahrer unter Drogeneinfluss

Zeit:     19.07.2021, 16:30 Uhr und 17:00 Uhr
Ort:      Ebersbach; Schönfeld

Beamte des Reviers Großenhain stellten am Montag zwei Autofahrer, die unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln unterwegs waren.

Auf der K 8516 kurz vor Cunnersbach kontrollierten sie einen VW Caddy. Ein Test beim Fahrer (36) des VW reagierte positiv auf Cannabis. Kurze Zeit später kontrollierten Polizisten einen Audi A3 auf der Königsbrücker Straße in Schönfeld. Auch beim Fahrer (24) des Audi reagierte ein Test positiv auf Cannabis.

Beide mussten die Autos stehen lassen, die Beamten zu einer Blutentnahme begleiten und sich nun wegen Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel verantworten. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

E-Scooter-Fahrer unter Einfluss von Betäubungsmitteln unterwegs

Zeit:     19.07.2021, 10:25 Uhr
Ort:      Pirna

Die Polizei hat bei einer Verkehrskontrolle einen E-Scooter-Fahrer (34) festgestellt, der unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln unterwegs war.

Der 34-Jährige war auf der Otto-Walther-Straße kontrolliert worden. Ein Test reagierte positiv auf Amphetamine. Der Mann bekam eine Anzeige wegen Fahrens unter Betäubungsmitteleinfluss. (rr)

E-Roller ohne Versicherungsschutz unterwegs

Zeit:     19.07.2021, 15:00 Uhr
Ort:      Pirna

Bei einer Verkehrskontrolle hat die Polizei einen E-Scooter festgestellt, für den kein Versicherungsschutz bestand.

Die Fahrerin (21) war mit dem Fahrzeug auf dem Gehweg des Gärtnerwegs unterwegs. Am Roller waren keine Versicherungskennzeichen angebracht. Gegen die 21-Jährige wurde eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz gestellt. (rr)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233