1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Landkreis Zwickau, Vogtlandkreis: Betrugsmasche um Bertelsmann- und Brockhaus-Lexika

Medieninformation: 373/2021
Verantwortlich: Annekatrin Liebisch, Karolin Hemp, Jean-Paul Lüdtke
Stand: 28.07.2021, 13:45 Uhr

Ausgewählte Meldung

Betrugsmasche um Bertelsmann- und Brockhaus-Lexika

Ort:      Landkreis Zwickau, Vogtlandkreis

Mit einer perfiden Methode versuchten wortgewandte Damen und Herren in den vergangenen Wochen wiederholt, ältere Mitbürger im Bereich der Polizeidirektion Zwickau um ihr Geld zu bringen.

Als Vertreter dubioser Firmen kontaktieren die Tatverdächtigen gezielt Besitzer von Brockhaus- oder Bertelsmann-Lexika-Sammlungen. Unter dem Vorwand, die Sammlung für einen Verkauf in Augenschein zu nehmen, vereinbaren sie einen Vorort-Termin bei ihren potenziellen Opfern.

Im persönlichen Gespräch stellen die Tatverdächtigen den Lexika-Besitzern Summen im hohen fünfstelligen Bereich in Aussicht, die sie mit dem Verkauf ihrer Buchsammlung verdienen könnten – sofern sie beispielsweise ein weiteres kostspieliges Buch erwerben, um ihre Sammlung zu komplettieren oder ihre Sammlung gegen eine vierstellige Gebühr registrieren lassen. Anschließend wird den Opfern ein Vertrag zum Unterzeichnen vorgelegt, dessen Inhalt sich in der der Kürze der Zeit kaum erfassen lässt und der nicht mit dem übereinstimmt, was im Verkaufsgespräch versprochen wurde.

So erwarb eine Rentnerin aus Markneukirchen im Mai mit ihrer Unterschrift unwissentlich zwei Bücher, für die sie rund 10.000 Euro zahlen sollte. Eine rund 3.000 Euro hohe erste Rate hatte sie bereits überwiesen, bevor ein Angehöriger die Plauener Polizei einschaltete. Aus dem Landkreis Zwickau sind der Kriminalpolizei zwei weitere Fälle bekannt, in denen es dank Intervention aufmerksamer Dritter glücklicherweise nicht zu einem Vermögensschaden kam.

Die Kriminalpolizei rät, sich grundsätzlich nicht zur Unterzeichnung von Verträgen an der Haustür hinreißen zu lassen. Halten Sie vorher Rücksprache mit Verwandten oder anderen Vertrauenspersonen und gleichen Sie gegebenenfalls in Antiquariaten oder im Internet ab, wie hoch der Verkaufswert der entsprechenden Güter tatsächlich ist.

Sollte es weitere Geschädigte geben, die sachdienliche Hinweise zu den Tatverdächtigen oder ihren Methoden geben können, bittet die Kriminalpolizei um Rückmeldung unter der Telefonnummer 0375 428 4480. (al)

 

Vogtlandkreis

Einbruch und versuchter Einbruch

Zeit:     26.07.2021, 18:00 Uhr, bis 27.07.2021, 06:25 Uhr
Ort:      Plauen, OT Haselbrunn

In einer Einkaufspassage in Haselbrunn trieben Einbrecher ihr Unwesen.

Unbekannte Tatverdächtige drangen in der Nacht von Montag auf Dienstag gewaltsam in einen Imbisswagen in einer Einkaufspassage an der Morgenbergstraße ein und entwendeten diverse Lebensmittel im Wert von 500 Euro. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 400 Euro.

Unweit des Tatorts versuchten Unbekannte in derselben Nacht, die Glasscheibe der Eingangstür eines Einkaufsmarktes einzuschlagen. Es blieb beim Versuch, dennoch entstand an der Scheibe ein Sachschaden von ca. 2.000 Euro.

Wer Hinweise zu den Straftaten geben kann, meldet sich bitte beim Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140. (ta / al)

 

Einbruch ins Stadtbad

Zeit:     26.07.2021, 22:10 Uhr, bis 27.07.2021, 08:00 Uhr
Ort:      Oelsnitz

Das Oelsnitzer Stadtbad hatte ungebetene Gäste außerhalb der Öffnungszeiten.

Mitarbeiter des Stadtbads mussten am Dienstagmorgen feststellen, dass Unbekannte über Nacht ins Kassenhaus und in den Imbiss eingebrochen waren. Aus den beiden Objekten entwendeten sie einen Laptop und Computerzubehör im Wert von insgesamt 1.100 Euro. Der Sachschaden, den die Eindringlinge hinterließen, beläuft sich auf insgesamt 700 Euro.

Wer sachdienliche Hinweise geben kann, die zur Aufklärung des Sachverhalts beitragen könnten, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 03741 140 im Revier Plauen zu melden. (al)

 

Spiegel gestreift

Zeit:     27.07.2021, 11:40 Uhr
Ort:      Markneukirchen

Dienstagmittag wurde in der Wernitzgrüner Straße ein Wohnmobil beschädigt.

Aus etwas Entfernung beobachtete der Halter eines Wohnmobils, wie ein grauer Hyundai SUV mit tschechischem Kennzeichen seinen geparkten Caravan streifte. Anschließend fuhr der Verursacher über die Grenze davon und hinterließ einen beschädigten Spiegel, dessen Reparatur 300 Euro kosten wird.

Haben Sie den Unfall ebenfalls beobachtet und können nähere Angaben zum Verursacher machen? Bitte melden Sie sich unter der Telefonnummer 03741 140 im Revier Plauen. (al)

 

Parkendes Fahrzeug beschädigt

Zeit:     27.07.2021, 06:00 bis 07:20 Uhr
Ort:      Plauen, OT Haselbrunn

Die Plauener Polizei sucht Zeugen einer Unfallflucht.

Der Halter eines grauen Dacia Sandero stellte sein Fahrzeug am Dienstagmorgen an der Langen Straße Höhe Hausgrundstück 31 ab. Als er eine gute Stunde später zu seinem Auto zurückkehrte, bemerkte er Beschädigungen an der rechten Seite des hinteren Stoßfängers und an der Rückleuchte. Die Reparaturkosten dürften sich auf rund 1.500 Euro summieren.

Haben Sie beobachtet, wie jemand gegen das Fahrzeug gestoßen ist und können nähere Angaben zum flüchtigen Unfallverursacher machen? Zeugentelefon des Reviers Plauen: 03741 140. (al)

 

Wohnmobil entwendet

Zeit:     27.07.2021, 18:00 Uhr, bis 28.07.2021, 07:35 Uhr
Ort:      Heinsdorfergrund, OT Unterheinsdorf

Die Kriminalpolizei fahndet nach einem gestohlenen Wohnmobil.

In der Nacht zum Mittwoch brachen unbekannte Täter die Schranke eines Autohauses am Kalten Feld auf und entwendeten vom Gelände ein Wohnmobil der Marke Fiat mit einem Zeitwert von 55.000 Euro.

Das Wohnmobil vom Typ Livingstone Sport ist weiß mit roten Streifen und silbernen Applikationen. Auf dem Dach befindet sich eine Sat-Anlage, außerdem ist ein Fahrradträger am Wohnmobil verbaut. Zum Zeitpunkt des Diebstahls war das Kennzeichen RC RR 12 angebracht.

Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0375 428 4480 entgegen. (al)

 

Querender Hund verantwortlich für Gefahrenbremsung

Zeit:     27.07.2021 gegen 18:30 Uhr
Ort:      Rodewisch, B 169

18-Jähriger brachte sein Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig zum Stehen.

Eine Seat-Fahrerin war auf der B 169 von Auerbach in Richtung Rodewisch unterwegs, als plötzlich und unvermittelt ein Hund die Fahrbahn, von rechts nach links, überquerte. Um einen Zusammenstoß zu verhindern leitete die Fahrzeugführerin eine Gefahrenbremsung ein. Eine hinter ihr fahrende 20-Jährige, brachte ihren Daimler noch rechtzeitig zum Stehen. Dies gelang einem 18-jährigen, welcher die Straße zur selben Zeit mit seinem Volkswagen befuhr, jedoch nicht. Es kam zum Auffahrunfall mit einem geschätzten Sachschaden von ungefähr 7.000 Euro. Verletzt wurde niemand. (jpl)

 

Kleintransporter-Fahrer übersieht vor ihm haltende Autos

Zeit:     27.07.2021 gegen 14:45 Uhr
Ort:      Muldenhammer

Unachtsamkeit vermutlich unfallursächlich.

Ein 39-jähriger Deutscher befuhr Ford Kleintransporter die Klingenthaler Straße zwischen Jägersgrün und Tannenbergsthal in Richtung Klingenthal. Aus Unaufmerksamkeit übersah er zwei, vor ihm verkehrsbedingt haltende, Fahrzeuge. In der Folge krachte er auf einen stehenden Skoda, in dem neben dem 22-jährigen Fahrer noch ein 31-Jähriger saß. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Skoda in einen davor haltenden zweiten Skoda einer 48-Jährigen geschoben. Die beiden Insassen des Skodas, welcher durch den Unfallverursacher direkt ins Heck getroffen wurde, mussten, ebenso wie der Beifahrer des Kleintransporters mit leichten Verletzungen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden. Der insgesamt entstandene Sachschaden wird mit etwa 22.000 Euro beziffert. (jpl)


 Landkreis Zwickau

Waschbox beschädigt

Zeit:     27.07.2021, 01:30 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Eckersbach

Im Zwickauer Ortsteil Eckersbach wurde eine Waschbox erheblich beschädigt.

Unbekannte versuchten die Geldkassette einer Waschbox an der Äußeren Dresdner Straße in der Nacht zum Dienstag gewaltsam aufzubrechen. Bei den Tätern handelte es sich um zwei männliche Personen. Es gelang ihnen nicht, die Geldkassette komplett zu öffnen, um an das Münzgeld zu gelangen. Die Box wurde jedoch stark beschädigt. Der Sachschaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt.

Waren Sie zu diesem Zeitpunkt im Bereich der Örtlichkeit unterwegs und haben die Unbekannten beobachtet, die sich an der Einrichtung zu schaffen machten? Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier in Zwickau unter der Telefonnummer 0375 44580. (kh)

 

Hecke in Brand geraten

Zeit:     27.07.2021, 13:40 Uhr
Ort:      Zwickau

In der Zwickauer Innenstadt geriet eine Hecke in Brand.

Die Zwickauer Feuerwehr wurde am Dienstagnachmittag zu einem Brand an der Bahnhofstraße gerufen. Der zuständige Hausmeister wollte mittels eines Gasbrenners Unkraut entfernen. Dabei fing eine Hecke Feuer, was durch die Einsatzkräfte schnell gelöscht werden konnte. Die Flammen verrußten jedoch die Fassade einer angrenzenden Garage. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand. (kh)

 

Pkw zerkratzt

Zeit:     22.07.2021, 18:00 Uhr, bis 24.07.2021, 10:00 Uhr
Ort:      Zwickau

In Zwickau wurde ein Pkw zerkratzt.

Unbekannte zerkratzten einen an der Helene-Heymann-Straße geparkten schwarzen Skoda mit einem spitzen Gegenstand. Das Fahrzeug war im Zeitraum zwischen Donnerstagabend und Samstagmorgen an der Straße abgestellt. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt.

Sind Ihnen im genannten Zeitraum verdächtige Personen aufgefallen, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten? Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier Zwickau zu melden, Telefon: 0375 44580. (kh)

 

Einbrüche in zwei Einfamilienhäuser

Das Polizeirevier in Werdau hatte es am Dienstag mit zwei Einbrüchen in Einfamilienhäuser zu tun.

Zeit:     27.07.2021, 06:10 Uhr bis 15:40 Uhr
Ort:      Werdau, OT Steinpleis

In Steinpleis warteten die Täter nicht auf den Schutz der Dunkelheit – trotz allem gelang es ihnen durch Aufhebeln der Tür eines Nebengelasses in eine Doppelhaushälfte an der Randsiedlung einzudringen. Die Täter durchwühlten alle Räumlichkeiten und erbeuteten zahlreiche Armbanduhren sowie diversen Schmuck im Wert von insgesamt rund 10.000 Euro. Zum entstandenen Sachschaden wird derzeit noch ermittelt.

Zeit:     27.07.2021, 09:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Ort:      Hartenstein, OT Zschocken

In Zschocken drangen Unbekannte, ebenfalls im Verlaufe des Dienstags, in ein Einfamilienhaus am Waldweg ein. Sie durchsuchten sämtliche Schränke, verließen das Haus jedoch – nach ersten Erkenntnissen - ohne Beute. An der Fensterscheibe, die sie mit einem Stein einwarfen, entstand ein Sachschaden von rund 1.200 Euro.

Sind Ihnen verdächtige Personen um näheren Umkreis der Wohnhäuser aufgefallen, die mit den Einbrüchen in Zusammenhang stehen könnten? Um sachdienliche Hinweise bittet die Kriminalpolizei Zwickau unter 0375 428 4480. (kh)

 

Rind auf Sojafeld unterwegs

Zeit:     26.07.2021, 04:00 Uhr bis 19:20 Uhr
Ort:      Glauchau, OT Reinholdshain

In Reinholdshain zerstörte ein entlaufener Bulle ein Sojafeld.

Im Verlaufe des Montags zerschnitten Unbekannte den Zaun einer Weidefläche an der Ringstraße. Der dabei entstandene Sachschaden lag im geringen zweistelligen Bereich. Ein immens höherer Schaden sollte jedoch in der Folge entstehen. Der Bulle der Rinderherde nutzte die offene Stelle im Zaun und trat die Flucht an. Auf einem angrenzenden Feld, was zum kulturellen Anbau von Sojapflanzen dient, zertrampelte er eine Fläche von etwa 500 bis 800 Quadratmetern. So summierte sich der insgesamt entstandene Sachschaden auf rund 5.000 Euro. Der Bulle konnte anschließend wieder zu seiner Herde zurückgeführt werden und überstand den Ausflug unbeschadet.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise zu Personen geben können, die sich an diesem Tag im Bereich der Weide aufgehalten haben. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier in Glauchau unter der Telefonnummer 03763 640 entgegen. (kh) 

 

Einbruch in Waschstraße

Zeit:     26.07.2021, 23:15 Uhr, bis 27.07.2021, 08:30 Uhr
Ort:      St. Egidien

Sachschaden deutlich höher als Stehlschaden.

Unbekannte Täter drangen in der Nacht von Montag zu Dienstag in das Gebäude einer Waschstraße Am Eichenwald ein. In der Folge durchsuchten sie die Räumlichkeiten und entwendeten einen geringen Bargeldbetrag. Der Sachschaden, welcher von den Tätern hinterlassen wurde, war indes deutlich höher und beläuft sich auf zirka 2.000 Euro.

Die Polizei in Glauchau bittet um Zeugenhinweise. Wer hat in der Nacht von Montag zu Dienstag verdächtige Personen im Umfeld der Tankstelle gesehen hat, meldet sich bitte unter der Rufnummer 03763 640. (jpl)

 

Radfahrer übersehen

Zeit:     27.07.2021 gegen 10:00 Uhr
Ort:      Hohenstein-Ernstthal

An einer Tankstelle kam es zum Unfall mit einem Leichtverletzten.

Der 70-jährige Fahrer eines Nissan beabsichtigte den Bereich einer Tankstelle an der Dresdener Straße zu verlassen, als er einen herannahenden 72-jährigen Fahrradfahrer übersah. Dieser war auf dem Gehweg unterwegs und kreuzte die Fahrtrichtung des Nissan von rechts nach links. Ein Zusammenstoß konnte nicht mehr verhindert werden, der Radler wurde umgestoßen und leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden an beiden Vehikeln wird auf etwa 500 Euro geschätzt. Weiterhin wird nun gegen den deutschen Pkw-Fahrer wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung ermittelt. (jpl)

 

Unfallflucht nach Kollision mit Kleintransporter

Zeit:     26.07.2021, 16:30 Uhr bis 27.07.2021, 11:20 Uhr
Ort:      Glauchau

Unfallverursacher verlässt pflichtwidrig die Örtlichkeit.

Der Fahrer eines Kleintransporters parkte seinen weißen Citroen Berlingo am Montag in einer Parktasche in Glauchau auf Höhe des Hausgrundstücks 14 der Oststraße und musste am nächsten Tag feststellen, dass sein Fahrzeug im Bereich der Hecktür beschädigt wurde. Sehr wahrscheinlich ist ein Unbekannter gegen seinen Pkw gefahren und hat danach unerlaubt den Unfallort verlassen. Der festgestellte Sachschaden schlägt mit ungefähr 2.500 Euro zu Buche.

Gibt es Zeugen, die diesen Unfall beobachtet haben und Hinweise zum Unfallverursacher geben können? Informationen hierzu nimmt das Polizeirevier Glauchau unter der Telefonnummer 03763 640 entgegen. (jpl)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

Polizeipräsident
Lutz Rodig

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Stabsstelle Kommunikation
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt