1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Gemeinsame Großkontrolle im Grenzgebiet

Verantwortlich: Sebastian Ulbrich (su), Julia Garten (jg)
Stand: 30.07.2021, 15:30 Uhr

Gemeinsame Großkontrolle im Grenzgebiet

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Nieder Seifersdorf und der Staatsgrenze zu Polen
Revierbereich Zittau-Oberland
27.07.2021, 20:00 Uhr - 28.07.2021, 03:00 Uhr

Mit massiven Kontrollen sind Polizei und Zoll in der Nacht zu Mittwoch gegen die grenzüberschreitende Kriminalität in der Oberlausitz vorgegangen. Schwerpunkte waren der Grenzraum von Zittau bis zum Oberland sowie die A 4 nahe der polnischen Grenze.

An der gemeinsamen Kontrolle beteiligten sich etwa 200 Beamte der Polizeidirektion Görlitz, der sächsischen Bereitschaftspolizei und des Hauptzollamts Dresden. Ein Hubschrauber unterstützte aus der Luft. In sieben Stunden fassten die Beamten unter anderem einen per Haftbefehl Gesuchten und konnten einen besonders schweren Fall des Diebstahls aufklären. (su)


39-Jähriger nach Wohnheim-Brand in Untersuchungshaft

Bezug: 1. Medieninformation vom 28. Juli 2021

Hoyerswerda, Thomas-Müntzer-Straße
Bautzen
30.07.2021, 12:00 Uhr

Nach dem Brand in einer Unterkunft an der Thomas-Müntzer-Straße in Hoyerswerda konnte ein 39-Jähriger als Tatverdächtiger ermittelt werden. Der indische Staatsangehörige war selbst Bewohner der Einrichtung und steht im Verdacht, den Brand in seinem eigenen Zimmer im dritten Obergeschoss gelegt zu haben. Anschließend verließ er das Gebäude. In der darauffolgenden Nacht konnten Polizisten den Mann im Stadtgebiet vorläufig festnehmen. Am Freitagmittag ordnete ein Haftrichter in Bautzen Untersuchungshaft an. Die Ermittlungen wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung dauern an.

Am Mittwochvormittag wurden mehr als 300 Menschen vorübergehend in eine Turnhalle evakuiert, nachdem in der dritten Etage ein Feuer ausgebrochen war. Eine 42-jährige Person musste für einige Stunden im Krankenhaus behandelt werden. Noch am selben Tag konnten die Bewohner zurück in die Unterkunft. Der Sachschaden belief sich auf mindestens 50.000 Euro. (su)


Autobahnpolizeirevier Bautzen

___________________________

Mit Überlast unterwegs

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
29.07.2021, 19:55 Uhr

Beamte der Autobahnpolizei haben am Donnerstagabend an der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf auf der A 4 einen überladenen Pkw-Transporter kontrolliert. Der 27-jährige Ukrainer transportierte auf seinem Anhänger einen VW und einen Renault. Mit einem Gesamtgewicht von 4,2 Tonnen brachte er bei erlaubten 3,5 Tonnen circa 20 Prozent zu viel auf die Waage. Die Polizisten untersagten die Weiterfahrt und leiteten ein Bußgeldverfahren ein. (jg)


Urkundenfälschung und Alkohol

BAB 4, Görlitz - Dresden, Rastanlage Oberlausitz
29.07.2021, 21:00 Uhr

Am Donnerstagabend haben Beamte einen Ford-Fahrer an der Rastanlage Oberlausitz auf der A 4 kontrolliert. Der 42-jährige Pole war mit umgerechnet 1,3 Promille am Steuer unterwegs. Außerdem war sein Fahrzeug mit deutschem Kennzeichen stillgelegt, nicht versichert und die Plaketten erwiesen sich als offenbar gefälscht. Das Autobahnpolizeirevier übernahm die Ermittlungen, veranlasste eine Blutentnahme und stellte den Führerschein des Mannes sicher. Die Beamten erstatteten Anzeigen wegen des Verdachts der Urkundenfälschung und Trunkenheit im Verkehr. (jg)


Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

____________________________________

Motorradfahrer kollidiert mit Reh

Göda, OT Prischwitz, S 100
30.07.2021, 05:50 Uhr

Am frühen Freitagmorgen hat sich auf der S 100 kurz nach dem Ortsausgang Prischwitz ein Wildunfall ereignet. Ein Motorradfahrer stieß mit einem Reh zusammen und wurde durch den Aufprall schwer verletzt. Er musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der entstandene Sachschaden belief sich auf circa 10.000 Euro. Das Reh verendete am Unfallort. (jg)


Moped gestohlen

Sohland an der Spree, Alte Bautzner Straße
29.07.2021, 14:00 Uhr - 22:45 Uhr

Unbekannte Täter haben am Donnerstag an der Alten Bautzner Straße in Sohland an der Spree ein blaues Moped S 51 entwendet. Der Stehlschaden belief sich auf circa 1.000 Euro. Der zuständige Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen. (jg)


Vermisster Senior aufgefunden

Kamenz, Ulmenweg/Güterbahnhofstraße
29.07.2021, 16:15 Uhr

Am Donnerstagnachmittag ist ein 84-jähriger Bewohner einer Einrichtung am Ulmenweg in Kamenz als vermisst gemeldet worden. Die Polizei suchte mit einem Hubschrauber und einem Mantrailer nach dem Mann. Unterstützung erhielt sie von der Rettungshundestaffel. Am frühen Freitagmorgen wurde der Vermisste durch Letztere in einem Waldstück an der Güterbahnhofstraße aufgefunden. Der Senior wurde zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht. (jg)


Teile einer Kühlzelle entwendet

Neukirch, OT Weißbach, Oststraße
29.07.2021, 09:00 Uhr

Unbekannte Täter haben am Donnerstagmorgen auf einem landwirtschaftlichen Gelände an der Oststraße in Weißbach die Tür einer Kühlzelle entwendet. Weitere Teile der Zelle stellten sie offenbar zur Abholung bereit. Der entstandene Sachschaden belief sich auf circa 3.000 Euro, der Stehlschaden betrug rund 1.000 Euro. Der zuständige Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen. (jg)


Kupferrohre entwendet

Hoyerswerda, Otto-Damerau-Straße
26.07.2021, 15:00 Uhr - 29.07.2021, 09:50 Uhr

In den vergangenen Tagen sind unbekannte Täter an der Otto-Damerau-Straße in Hoyerswerda in mehrere Wohnungen und Keller eines Mehrfamilienhauses eingebrochen. Sie entwendeten dort verbaute Kupferrohre. Der Sachschaden belief sich auf circa 5.000 Euro, der Stehlschaden wurde mit rund 1.000 Euro angegeben. (jg)


Missglücktes Wendemanöver

Lauta, OT Laubusch, Straße der Freundschaft, B 96/K 9210
29.07.2021, 17:30 Uhr

Zu einem missglückten Wendemanöver ist es am zeitigen Donnerstagabend an der Straße der Freundschaft in Laubusch gekommen. Ein 50-jähriger Mopedfahrer beabsichtigte, von der B 96 aus Richtung Hoyerswerda kommend in die Teichstraße einzubiegen. Als der Mann sah, dass diese Straße gesperrt ist, versuchte er, zu wenden. Dabei kippte sein Kleinkraftrad aus bislang unbekannter Ursache um. Der Fahrer verletzte sich dabei leicht und musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. (jg)


Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Katalysator entwendet

Görlitz, Schlesische Straße
28.07.2021, 17:00 Uhr - 29.07.2021, 10:00 Uhr

Unbekannte Täter haben von Mittwoch auf Donnerstag an der Schlesischen Straße in Görlitz von einem BMW einen Katalysator entwendet. Der Stehlschaden belief sich auf circa 800 Euro. Der örtliche Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen. (jg)


Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Görlitz, Parsevalstraße          
29.07.2021, 23:30 Uhr

Am späten Donnerstagabend haben Beamte an der Parsevalstraße in Görlitz einen Polo-Fahrer kontrolliert. Der 22-jährige Pole besaß keine Fahrerlaubnis. Die Polizisten untersagten die Weiterfahrt und fertigten eine entsprechende Anzeige. (jg)


Verfassungsfeindliche Symbole gesprüht

Löbau, Maschinenhausstraße
29.07.2021, 13:30 Uhr - 18:50 Uhr

Unbekannte Täter haben am Donnerstag an der Maschinenhausstraße in Löbau in roter Farbe verfassungs-feindliche Symbole auf die Außenwand und auf die Tür eines Signalhauses gesprüht. Ebenfalls in Rot sprühten sie den Buchstaben „P“ auf einen Personenwagen. Der entstandene Sachschaden belief sich auf circa 100 Euro. Der zuständige Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen. (jg)


Crash mit hohem Sachschaden

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Zittauer Straße/S 148
29.07.2021, 14:10 Uhr

Zu einer Kollision zwischen zwei Pkw ist es am Donnerstagnachmittag in Neugersdorf im Kreuzungsbereich Zittauer Straße/S 148 gekommen. Ein 63-jähriger Nissan-Fahrer war auf der S 148 in Richtung Tschechien unterwegs und fuhr offenbar bei grüner Ampel über die Kreuzung. Eine 47-jährige Golf-Fahrerin fuhr auf der Zittauer Straße in Richtung Neugersdorf und wollte die Kreuzung offenbar bei roter Ampel überqueren. Es kam zum Zusammenstoß beider Pkw. Die Unfallverursacherin erlitt leichte Verletzungen, ihr Beifahrer wurde schwer verletzt. Der Nissan-Fahrer trug ebenso leichte Verletzungen davon. Alle wurden zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 50.000 Euro. (jg)


Auto überschlägt sich – Fünf Menschen verletzt

Dürrhennersdorf, Auenweg
29.07.2021, 17:15 Uhr

Am späten Donnerstagnachmittag hat sich in Dürrhennersdorf am Auenweg ein Verkehrsunfall mit fünf Verletzten ereignet.

Nach einem Zeugenhinweis stellten die Polizisten den später verunfallten Grand Vitara bereits in Kottmarsdorf fest. Der 18-jährige Fahrer ergriff daraufhin die Flucht über eine Plattenstraße nach Dürrhennersdorf. Dort überschlug sich das Fahrzeug und kam auf dem Dach zum Liegen. Der Fahrer sowie vier Insassen wurden leicht verletzt. Die Beamten fanden in dem Pkw ein Cliptütchen mit mutmaßlichen Drogen. Alle fünf Insassen kamen zur Behandlung in ein Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden betrug etwa 6.500 Euro. (jg)


Pilzsammler findet Granate

Boxberg, OT Tauer, Waldgebiet
28.07.2021, 16:00 Uhr

Am Mittwochnachmittag hat ein Mann beim Pilzesuchen in einem Waldgebiet in Tauer eine Granate gefunden. Er verständigte daraufhin die Polizei. Beamte des Polizeireviers Weißwasser sicherten die Fundstelle bis zum Eintreffen des Kampfmittelbeseitigungsdienstes. Dieser bestätigte, dass es sich bei dem Geschoss um eine Panzersprenggranate aus dem Zweiten Weltkrieg handelte. Die Fundstelle wurde beräumt. (jg)


Von der Fahrbahn abgekommen

Krauschwitz, Muskauer Straße
29.07.2021, 09:30 Uhr

Zu einem Verkehrsunfall ist es am Donnerstagvormittag an der Muskauer Straße in Krauschwitz gekommen. Eine Seat-Fahrerin, die aus Richtung Sagar kam, beabsichtigte, nach links auf die B 115 abzubiegen. Dabei kam sie aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr gegen eine Straßenlaterne sowie ein Verkehrszeichen. Es entstand ein Sachschaden von circa 4.000 Euro. Die 84-jährige Fahrerin blieb unverletzt. (jg)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner und Herr Ulbrich
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106