1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Oberlungwitz: Lkw rammt Hauswand

Medieninformation: 380/2021
Verantwortlich: Ulrike Heinrich, Karolin Hemp, Jean-Paul Lüdtke
Stand: 03.08.2021, 13:35 Uhr

Ausgewählte Meldung

Lkw rammt Hauswand

Zeit:     03.08.2021, 06:30 Uhr
Ort:      Oberlungwitz

Ein Lkw-Fahrer unterschätzte die Größe seines Fahrzeugs, ignorierte ein Vorschriftszeichen und rammte eine Hauswand.

Am Dienstagmorgen befuhr ein 21-Jähriger mit einem Mercedes-Lkw die Straße Am Bach. Diese dient aktuell als Umleitungsstrecke aufgrund der auf der B 173 laufenden Bauarbeiten. Die Straße ist allerdings ausschließlich für Fahrzeuge bis 3,5 Tonnen freigegeben, was der Fahrzeugführer missachtete. An einer Engstelle kollidierte sein Auflieger in der Folge mit der Wand eines Einfamilienhauses. Der an der Fassade und am Auflieger entstandene Sachschaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt. Doch dessen nicht genug, drohten vom Haus Gesteinsbrocken abzustürzen, sodass durch den Bauhof auch die Umleitungsstecke für den Verkehr kurzzeitig gesperrt werden musste. Ein eingesetzter Statiker kam zu dem Schluss, dass keine Gefahr besteht, dass das Haus einstürzen könnte. Der unmittelbare Bereich um das Haus herum wurde nun für Fußgänger und Radfahrer gesperrt.

Es wurde bis dato bereits mehrfach festgestellt, dass Fahrzeugführer mit ihren Lkw die besagte Straße verbotswidrig befuhren. Die Polizei weist aus diesem Grund erneut eindringlich darauf hin, dass aufgestellte Vorschriftszeichen unbedingt zu beachten sind. Nicht ohne Grund werden Fahrtstecken vorab durch Sachkundige geprüft und derartige Vorschriftszeichen nur aufgestellt, wenn sie zur Vermeidung möglicher Unfälle zwingend notwendig sind. Bei Verstößen ist mit Bußgeldern zu rechnen. (kh)

 

Vogtlandkreis

Fahrzeugbatterien entwendet

Zeit:     30.07.2021, 14:00 Uhr bis 02.08.2021, 07:00 Uhr
Ort:      Plauen, OT Stöckigt

In Plauen hatten es Diebe auf Fahrzeugbatterien abgesehen.

Unbekannte entwendeten zwei Starterbatterien eines Lkw der Marke MAN, der im Zeitraum zwischen Freitagnachmittag und Montagmorgen an der Örtlichkeit Nach Waldesruh, etwa 250 Meter nach der Tauschwitzer Straße geparkt war. Die Batterien waren hinter dem Fahrerhaus mittels Verschraubung gesichert. Der Stehlschaden wird auf etwa 450 Euro geschätzt.

Sind Ihnen im Verlaufe des Wochenendes verdächtige Personen aufgefallen, die sich an dem Lkw zu schaffen machten? Um Hinweise bittet das Polizeirevier in Plauen unter der Telefonnummer 03741 140. (kh)

 

Unkontrollierter Sauerstoffaustritt verursacht Explosionsgefahr

Zeit:     02.08.2021, gegen 15:15 Uhr
Ort:      Plauen, OT Hofer Vorstadt

Zu einem ungewöhnlichen Einsatz kam es am Montagnachmittag in einem Betrieb am Leuchtsmühlenweg.

Bei einer Stahlbaufirma trat auf Grund eines technischen Defektes unkontrolliert Sauerstoff aus einem 9000-Liter-Tank aus. Durch einen Servicetechniker konnte das defekte Ventil repariert und der Tank wieder verschlossen werden. Wie viel Sauerstoff sich im Tank befand, kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht gesagt werden. Durch den Produktionsausfall entstand ein finanzieller Schaden in Höhe von zirka 50.000 Euro. Aufgrund der Explosionsgefahr sperrte die Polizei das Gelände im Umkreis von 300 Metern ab, verletzt wurde niemand. Die Berufsfeuerwehr Plauen, die Freiwillige Feuerwehr Neundorf und zahlreiche Mitarbeiter des Rettungsdienstes kamen zum Einsatz. (rk/uh)


Unfall mit zwei Fahrradfahrern

Zeit:     02.08.2021, gegen 23:45 Uhr
Ort:      Plauen

Zu einem Unfall mit zwei Fahrradfahrern kam es kurz vor Mitternacht an der Oelsnitzer Straße.

Ein 24-Jähriger befuhr mit seinem Fahrrad den Radweg der Oelsnitzer Straße in stadteinwärtige Richtung auf der rechten Seite. Auf Höhe der Südinsel wich er einem, auf den Radweg ragenden, Strauch nach links aus. Hierbei kollidierte er mit einem 37-jährigen Fahrradfahrer, welcher ihm entgegenkam. Beim Frontalzusammenstoß verletzten sich beide Zweirad-Fahrer und mussten ambulant behandelt werden. An den Fahrrädern entstand Sachschaden in Höhe von rund 200 Euro. (uh)

 

Sachschaden nach Wildunfall

Zeit:     02.08.2021, gegen 06:15 Uhr
Ort:      Weischlitz

Ein Wildunfall verursachte am Montagmorgen Sachschaden.

Ein Skoda-Fahrer befuhr die B173 aus Richtung Weischlitz in Richtung Plauen. Rund 400 Meter vor der Ortschaft Meßbach kreuzte plötzlich ein Rehwild die Fahrbahn und es kam zum Zusammenstoß. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Allerdings entstand am Fahrzeug ein Schaden in Höhe von rund 4.000 Euro, welcher nun instandgesetzt werden muss. (uh)

 

Unfallflucht – kein Kavaliersdelikt

Zeit:     02.08.2021, gegen 08:20 Uhr
Ort:      Plauen

Zu einer Unfallflicht sucht das Polizeirevier in Plauen Zeugen.

Eine Opel-Fahrerin befuhr am Montagvormittag mit ihrem Fahrzeug die Hammerstraße in Richtung Syrastraße. Auf Höhe der dortigen Lichtzeichenanlage tauchte plötzlich auf der Linksabbiegerspur ein weißer, unbekannter Fahrzeugführer in seinem Lkw auf und touchierte den Opel linksseitig. Nach der Kollision entfernte sich der unbekannte Unfallverursacher pflichtwidrig von der Unfallstelle ohne seine Personalien bekannt zu machen. Am Opel entstand jedoch Sachschaden von rund 500 Euro.

Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zum Verursacherfahrzeug oder der unbekannte Fahrzeugführer selbst, wird gebeten, sich im Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140 zu melden. (uh)

 

Unfall beim Abbiegen

Zeit:     02.08.2021, gegen 09:15 Uhr
Ort:      Weischlitz, OT Kloschwitz

Zu einem Unfall mit Sachschaden kam es bei einem Abbiegevorgang am Montagvormittag.

Ein Nissan-Fahrer befuhr die Rößnitzer Straße in Richtung Rößnitz. Auf Höhe des Hausgrundstücks Nummer 29 kam er beim Abbiegen nach rechts zu weit auf die linke Fahrbahnseite und streifte einen entgegenkommenden Ford-Fahrer. An beiden Pkws entstand Sachschaden von rund 5.500 Euro. Glücklicherweise wurde beim Unfall niemand verletzt. (uh)

 

Kleinbus prallt gegen geparktes Fahrzeug

Zeit:     02.08.2021, gegen 13:40 Uhr
Ort:      Reichenbach

Zu einem Unfall mit Sachschaden kam es am Montagmittag.

Ein 61-Jähriger befuhr mit seinem Nissan-Kleinbus die Heinrich-Ludwig-Straße aus Richtung Bebelstraße kommend in Fahrtrichtung Liebaustraße. Vermutlich aufgrund gesundheitlicher Probleme geriet in der Folge auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte er gegen einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Renault. Der Nissan-Fahrer wurde mit schweren Verletzungen zur weiteren medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ungefähr 8.000 Euro. Zudem waren beide nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. (jpl)

 

BMW überschlägt sich

Zeit:     02.08.2021, gegen 20:55 Uhr
Ort:      Lengenfeld

Das Polizeirevier in Auerbach-Klingethal sucht Zeugen, um einen Unfallhergang zu klären.

Der 31-jährige Fahrer eines BMW befuhr die Hauptstraße in Richtung Schönbrunn. Kurz nach einer Rechtskurve kam er nach links von der Fahrbahn ab, sein Fahrzeug überschlug sich und kam im Seitengraben zum Stehen. Nach Angaben des Fahrzeugführers kam ihm ein unbekanntes Fahrzeug entgegen, dem er ausweichen musste Der 31-Jährige blieb glücklicherweise unverletzt, jedoch entstand am Fahrzeug

Sachschaden von etwa 15.000 Euro.

Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang oder zum Unfallverursacher machen können, werden gebeten sich beim Polizeirevier Auerbach-Klingenthal unter der Telefonnummer 03744 2550 zu melden. (jpl)

 

Landkreis Zwickau

Betrunkener Ladendieb landet in Zelle

Zeit:     02.08.2021, 16:45 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Schedewitz

Ein Ladendieb war am Montagnachmittag in einem Elektronikfachmarkt an der Äußeren Schneeberger Straße auf Beutezug.

Ein 33-jähriger polnischer Tatverdächtiger riss in einem Elektronikfachmarkt zwei gesicherte Autoradios aus der Auslage. Außerdem entnahm er zwei Transmitter aus dem Regal und packte die Gegenstände in einen ebenfalls gestohlenen Rucksack. Er durchlief den Kassenbereich, ohne die Ware zu bezahlen. Dort wurde er durch den Ladendetektiv und einen Mitarbeiter aufgehalten. Bei der späteren Durchsuchung fanden Polizeibeamte noch ein gestohlenes Mobiltelefon. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,76 Promille. Der Gesamtstehlschaden beläuft sich auf zirka 600 Euro. Da der Tatverdächtige in letzter Zeit schon mehrfach mit Diebstahlshandlungen in Erscheinung getreten ist, wurde er vorläufig festgenommen. (rk/uh)

 

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Zeit:     02.08.2021, gegen 08:50 Uhr
Ort:      Zwickau

Ein unbekannter Unfallverursacher machte sich nach dem Unfall einfach aus dem Staub.

Ein VW-Fahrer parkte mit seinem Fahrzeug am Montagvormittag auf einem Parkplatz an der Amtsgerichtsstraße. Als er noch in seinem Fahrzeug sahs, bemerkte er, wie der schräg links vor ihm geparkte Pkw los fuhr und mit seinem Fahrzeug kollidierte. Doch der unbekannten Unfallverursacher hatte es plötzlich eilig und entfernte sich zielstrebig vom Parkplatz.

Der unbekannte Unfallverursacher fuhr einen schwarzen Kombi und hatte ein Kennzeichen mit der Kennung GRZ-… . Wer kann Hinweise zum möglichen Verursacherfahrzeug geben oder hat den Zusammenstoß beider Fahrzeuge ebenfalls bemerkt? Bitte melden Sie sich im Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375 44580. (uh)


Einbruch in Lagerraum

Zeit:     01.08.2021, gegen 11:00 Uhr bis 02.08.2021, gegen 06:00 Uhr
Ort:      Zwickau

Unbekannte hatten es auf ein leerstehendes Haus abgesehen.

Das in der Max-Pechstein-Straße befindliche, leerstehende Haus, welches gleichzeitig als Lagerraum genutzt wird, wurde im Zeitraum zwischen Sonntagmittag bis Montagfrüh Ziel von unbekannten Einbrechern. Auf ihrem Diebeszug über das Dach erbeuteten sie zwei Wanduhren und zwei Akkulampen im Wert von rund 150 Euro.

Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier in Zwickau unter der Telefonnummer 0375 44580 entgegen. (uh)

 

Komplettentwendung eines Rollers

Zeit:     01.08.21, 11:00 Uhr bis 02.08.21, 06:00 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Nordvorstadt

Unbekannte hatten es auf einen Roller abgesehen.

Unbekannte entwendeten zwischen Samstag und Sonntag einen braunen Peugeot Motorroller des Typs Kisbee mit dem Versicherungskennzeichen HGG 878. Der Roller stand gesichert vor dem Hausgrundstück Nummer 78 der Franz-Mehring-Straße. Der Diebstahlschaden wird mit rund 500 Euro beziffert.

Wer hat im genannten Zeitraum verdächtige Personen in der Umgebung des Fahrzeugs gesehen? Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Zwickau zu melden, Telefon 0375 44580. (jpl)

 

Streit zwischen Zimmergenossen artet aus

Zeit:     02.08.2021, gegen 12:00 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Weißenborn

Am Montagmittag kam es zu einem Streit zwischen drei Personen in einer Asylunterkunft an der Kopernikusstraße.

Die drei Beteiligten hielten sich gemeinsam in einem Zimmer auf, als ein 21-jähriger Somalier in diesem rauchen wollte. Ein 54-jähriger Staatenloser versuchte dies zu unterbinden, was in einem vorerst nur verbalen Streit mündete. In der Folge schlug der Somalier mit einem Sportgerät auf seinen Zimmergenossen ein und verursachte dadurch bei ihm leichte Verletzungen, welche jedoch nicht medizinisch behandelt werden mussten. Während der Anzeigenaufnahme stellte sich heraus, dass gegen einen weiteren 20-jährigen Somalier, welcher ebenfalls während des Vorfalls anwesend war, ein nationaler Haftbefehl ausstand. Dieser konnte vor Ort vollstreckt werden. (jpl)

 

Fünf Pkw zerkratzt – Zeugen gesucht

Zeit:     01.08.2021, 15:00 Uhr bis 02.08.2021, 06:50 Uhr*
Ort:      Crimmitschau

Die Polizei sucht Zeugen zu Schäden die an mehreren Pkw in Crimmitschau verursacht wurden.

Zwischen Sonntagnachmittag und Montagmorgen beschädigten unbekannte Täter insgesamt fünf Pkw. Ein Toyota, ein Ford, ein Seat, ein VW und ein Audi waren hintereinander am Gehweg der Beyerstraße geparkt und wiesen allesamt waagerechte Lackkratzer auf der jeweils rechten Fahrzeugseite auf. Der insgesamt entstandene Sachschaden wird auf rund 6.000 Euro geschätzt.

Sind Ihnen im genannten Zeitraum Personen aufgefallen, die sich in der Nähe der Fahrzeuge aufhielten und die Schäden möglicherweise verursacht haben? Hinweise nimmt das Polizeirevier in Werdau unter der Telefonnummer 03761 7020 entgegen. (kh)

 

Gartenhaus in Brand geraten

Zeit:     02.08.2021, 23:00 Uhr
Ort:      Werdau, OT Königswalde

Im Werdauer Ortsteil Königswalde brannte eine Gartenlaube.

Aus bisher ungeklärter Ursache, geriet in der Nacht zum Dienstag ein Gartenhaus an der Waldstraße in Brand. Das Feuer brach im Anbau des Gebäudes aus, der als Lager genutzt wurde. Dieser brannte in der Folge komplett nieder. Die Einsatzkräfte brachten das Feuer schnell unter Kontrolle, sodass die Gartenlaube selbst nur geringfügig beschädigt wurde. Für die Dauer des Einsatzes musste die B175 für etwa zwei Stunden voll gesperrt werden. Zur Ermittlung der genauen Brandursache haben Kriminaltechniker ihre Arbeit aufgenommen. (kh)

 

Kasse von Blumenfeld aufgebrochen

Zeit:     31.07.2021, 19:00 Uhr bis 02.08.2021, 20:15 Uhr
Ort:      Wildenfels, OT Wiesen

Fiese Diebe brachen eine Kasse des Vertrauens auf.

Unbekannte Täter brachen im Zeitraum zwischen Samstag- und Montagabend die Kasse eines Blumenfeldes an der Schneeberger Straße auf. Blumenfreunde können sich auf dem Feld selbst bedienen und die auserwählten Pflanzen mit nach Hause nehmen. In einer sogenannten Kasse des Vertrauens, wird ein Obolus an die Besitzer des Feldes abgegeben. Nachdem eine Frau ihre gepflückten Sonnenblumen bezahlen wollte, wurde sie auf die aufgebrochene Kasse aufmerksam und informierte die Polizei. Der entstandene Sachschaden wird mit etwa 250 Euro beziffert. Wie viel Kleingeld sich darin genau befand, ist unklar.

Sind Ihnen im genannten Zeitraum verdächtige Personen im Bereich des Feldes aufgefallen, die sich an der Kasse zu schaffen machten? Hinweise nimmt das Polizeirevier in Werdau entgegen, Telefon: 03761 7020. (kh)

 

Unfall mit Personenschaden

Zeit:     02.08.2021, gegen 15:30 Uhr
Ort:      Wilkau-Haßlau

Zu einem Verkehrsunfall mit einem verletzten Fahrradfahrer kam es am Montagnachmittag.

Der Zweirad-Fahrer befuhr die Schneeberger Straße in Richtung Schneeberg – allerdings entgegen der ordnungsgemäßen Fahrtrichtung. Ein Fiat-Fahrer, welcher von der Kirchstraße nach rechts in die Schneeberger Straße einbog, übersah den von rechts kommenden Falschfahrer und es kam zur Kollision. Beim Zusammenprall kam der Rad-Fahrer zu Sturz und verletzte sich, sodass er zur weiteren ärztlichen Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht wurde. Der entstandene Sachschaden am Pkw beläuft sich auf rund 150 Euro. (uh)

 

Zigarettenautomat gesprengt

Zeit:     02.08.2021, 03:45 Uhr
Ort:      Lichtenstein

Unbekannte sprengten in der Nacht in Lichtenstein einen Zigarettenautomaten.

In der Nacht zum Montag sprengten unbekannte Täter einen an einer Gaststätte an der Äußeren Zwickauer Straße angebrachten Zigarettenautomaten. Zeugen im Umkreis konnten gegen 03:45 Uhr einen lauten Knall wahrnehmen. Durch die Explosion wurde der Automat fast vollständig aus der Verankerung gerissen. Die Menge der Zigarettenschachteln und des darin befindlichen Bargelds und somit die Höhe des Stehlschadens ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen, die die Kriminalpolizei übernommen hat.

Waren Sie zum genannten Zeitpunkt im Bereich der Äußeren Zwickauer Straße unterwegs und können Hinweise zu möglichen Tätern oder Tatfahrzeugen geben? Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Zwickau zu melden, Telefon: 0375 428 4480. (kh)

 

Fahrradfahrer bei Sturz schwer verletzt

Zeit:     02.08.2021, 17:40 Uhr
Ort:      Glauchau

Ohne die Einwirkung Dritter verletzte sich ein Fahrradfahrer in Glauchau schwer.

Ein 52-Jähriger befuhr am Montagabend die Leipziger Straße in Fahrtrichtung Otto-Schimmel-Straße. Dabei fuhr er zunächst auf dem Gehweg und beabsichtigte mit einem Sprung diesen zu verlassen. Hierbei kam er zu Sturz und verletzte sich dabei schwer, sodass er zur weiteren medizinischen Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht werden musste. Der beim Sturz entstandene Sachschaden am Zwei-Rad wird mit rund 100 Euro beziffert. (uh)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

Polizeipräsident
Lutz Rodig

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Stabsstelle Kommunikation
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt