1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Fund einer leblosen Person im Wasser | Brandstiftung an Supermarkt | Zigarettenautomat gesprengt

Medieninformation: 396/2021
Verantwortlich: Therese Leverenz (tl), Sandra Freitag (sf), Olaf Hoppe (oh)
Stand: 09.08.2021, 11:00 Uhr

Fund einer leblosen Person im Wasser

Ort:      Flusslauf Elbe
Zeit:     07.08.2021, 16:56 Uhr

Samstagnachmittag wurde durch eine Zeugin eine leblose Person in der Elbe zwischen Belgern und Torgau gefunden. Der Leichnam wurde durch die Feuerwehr geborgen. Die Identität der Person ist noch unklar. Zur Aufklärung der Todesursache und den Todesumständen wurde in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet. (tl)


Brandstiftung an Supermarkt

Ort:      Leipzig (Wiederitzsch), Delitzscher Landstraße
Zeit:     08.08.2021, 21:45 Uhr

Gestern Abend alarmierte die Rettungsleitstelle die Polizei wegen eines Brandes an einem Einkaufsmarkt. Unbekannte setzten einen Gegenstand im Bereich der abgestellten Einkaufswagen in Brand. Das Feuer griff auf die Hausfassade und das Vordach des Marktes über. Durch die Hitze barsten zwei Scheiben. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen, bevor er sich auf den Innenraum des Marktes ausweitete. Personen wurden nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen einer Brandstiftung aufgenommen. (sf)


Zigarettenautomat gesprengt

Ort:      Leipzig (Mockau-Nord), Komarowstraße / Gogolstraße
Zeit:     09.08.2021, gegen 01:35 Uhr

In der vergangenen Nacht sprengten Unbekannte mit Pyrotechnik einen Zigarettenautomaten. Der Automat wurde stark beschädigt, allerdings nicht vollständig geöffnet. Zur Höhe des Sach- und Stehlschadens können noch keine anschließenden Angaben gemacht werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion aufgenommen. (tl)


Brennende Mülltonnen

Ort:      Leipzig (Zentrum-Süd), Paul-Gruner-Straße
Zeit:     08.08.2021, gegen 06:00 Uhr

Unbekannte setzten Sonntagmorgen eine Papiermülltonne im Leipziger Zentrum-Süd in Brand. Zwei danebenstehende Pkw (Ford, VW) wurden durch die Hitzeeinwirkung ebenfalls beschädigt. In unmittelbarer Nähe des Brandortes brannte in der Kohlenstraße eine weitere Mülltonne. Der Sachschaden wurde auf etwa 5.700 Euro geschätzt. Die Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung wurden aufgenommen. (sf)


Buntmetalldiebstahl aus Einfamilienhaus

Ort: Delitzsch
Zeit: 30.07.2021, 11:00 Uhr bis 08.08.2021, 09:45 Uhr

Unbekannte drangen durch gewaltsames Öffnen einer Kellertür in ein aktuell nicht bewohntes Einfamilienhaus ein. Im Kellerbereich wurden sämtliche Kupferrohre der Heizungsanlage abgetrennt und gestohlen. Der Sachschaden wurde durch den Eigentümer auf einen niedrigen dreistelligen Bereich geschätzt. Der Diebstahlschaden hat einen mittleren vierstelligen Wert. Die Ermittlungen werden wegen Einbruchsdiebstahl in Wohnraum geführt. (oh)


Jeep Wrangler entwendet

Ort:      Schkeuditz (Kursdorf), Flughafenallee
Zeit:     30.07.2021, gegen 03:30 Uhr bis 08.08.2021, gegen 12:00 Uhr

Unbekannte entwendeten einen grauen Geländewagen Jeep Wrangler mit dem amtlichen Kennzeichen DZ- FB 500 vom Parkplatz des Flughafens Leipzig-Halle. Das Fahrzeug im Wert von etwa 50.000 Euro wurde zur Fahndung ausgeschrieben. Die Soko KfZ hat die Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (tl)


Alkoholisierter Audi-Fahrer

Ort:      Leipzig (Lindenthal), Louise-Otto-Peters-Allee
Zeit:     08.08.2021, gegen 13:30 Uhr

Gestern Mittag fuhr ein 43-Jähriger (deutsch) mit seinem Pkw Audi auf der Staatsstraße 1 aus Lindenthal kommend in Richtung Leipzig. In einer langgezogenen Linkskurve geriet er nach rechts auf den Randstreifen, fuhr eine Böschung hinab, überfuhr den Geh- und Radweg und durchbrach in der weiteren Folge ein Absperrgeländer. Zwischen Bäumen und Sträuchern kam das Fahrzeug zum Stehen. Der Audi-Fahrer wurde leicht verletzt und kam zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Er war alkoholisiert und nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 2,5 Promille. Das Unfallfahrzeug musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von etwa 6.000 Euro. Die Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurden aufgenommen. (sf)


Fahrer nach Verkehrsunfall geflüchtet

Ort:      Lossatal (Heyda)
Zeit:     08.08.2021, gegen 01:30 Uhr

Der 35-jährige Fahrer (deutsch) eines Pkw VW fuhr von Dornreichbach kommend in Richtung Heyda. Etwa 100 Meter nach dem Ortseingang Heyda kam er in einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab und fuhr in einen Schuppen, der daraufhin zusammenbrach. Ein Traktor, der ebenfalls im Schuppen stand, wurde beschädigt. Der VW-Fahrer entfernte sich verletzt zu Fuß vom Unfallort. Er konnte gegen 10:00 Uhr gestellt werden. Er war alkoholisiert und nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,08 Promille. Der 35-Jährige musste zur Behandlung seiner Verletzungen stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro. Die Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unerlaubten Entfernens vom Unfallort wurden aufgenommen. (sf)

 

 


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-44400
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Ansprechpartner

Therese Leverenz (tl)

Dorothea Benndorf (db)

Sandra Freitag (sf)

Chris Graupner (cg)