1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Versuchter Totschlag in der Eisenbahnstraße in Leipzig | Gebäudebrand | Brennendes Kleinkraftrad

Medieninformation: 398 /2021
Verantwortlich: Dorothea Benndorf (db), Sandra Freitag (sf), Philipp Jurke (pj)
Stand: 10.08.2021, 10:42 Uhr

Versuchter Totschlag in der Eisenbahnstraße in Leipzig

Ort:      Leipzig (Neustadt-Neuschönefeld), Eisenbahnstraße/ Konradstraße
Zeit:     08.08.2021, gegen 19:00 Uhr

Am Abend des 8. August 2021 wurde gegen 19:00 Uhr auf der Eisenbahnstraße in Leipzig, im Bereich des Bistros „Haci Baba“/Parkplatz des „ALDI-Marktes“ Ecke Konradstraße, ein 20-jähriger Mann durch eine bislang unbekannte Person erheblich verletzt. Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Im Bereich des Tatortes wurde ein Pkw mit einer beschädigten Heckscheibe festgestellt. Dies steht möglicherweise im Zusammenhang mit dem Geschehen.

Die Ermittlungen werden wegen des Tatverdachts des versuchten Totschlags geführt.

Die Staatsanwaltschaft Leipzig und die Kriminalpolizei Leipzig suchen zur Aufklärung des versuchten Tötungsdelikts dringend Zeugen, die Angaben zu folgenden Punkten machen können:

-           Wer hat am Abend des 8. August 2021 Wahrnehmungen im Bereich Eisenbahnstraße zu den Auseinandersetzungen oder einer der Auseinandersetzungen gemacht?

-           Wer hat  gegebenenfalls Foto- und Videoaufnahmen gefertigt?

-           Wer kann Hinweise zu Beteiligten oder Tatverdächtigen geben?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter Tel. 0341-966 46666 oder per E-Mail mordkommission.pd-l@polizei.sachsen.de entgegen. (db)


Gebäudebrand

Ort:      Wermsdorf, Oschatzer Straße
Zeit:     09.08.2021, gegen 21:00 Uhr

Gestern Abend wurde die Polizei über die Rettungsleitstelle über einen Gebäudebrand in Wermsdorf informiert. Nach bisherigen Erkenntnissen waren Gegenstände im leerstehenden und unbewohnten Gebäude aus unbekannten Gründen in Brand geraten. Die Freiwilligen Feuerwehren Wermsdorf und Malkwitz kamen für die Löscharbeiten zum Einsatz. Personen wurden nicht verletzt. Die Höhe des Schadens am Gebäude ließ sich noch nicht beziffern. Die Polizei hat Ermittlungen wegen des Anfangsverdachts einer Brandstiftung eingeleitet. Ein Brandursachenermittler wird heute den Brandort untersuchen. (sf)

 


Brennendes Kleinkraftrad

Ort:      Leipzig (Reudnitz-Thonberg), Täubchenweg
Zeit:     10.08.2021, gegen 01:30 Uhr

Vergangene Nacht wurde der Polizei über die Rettungsleitstelle ein brennendes Kleinkraftrad im Täubchenweg gemeldet. Das Moped des Herstellers SI ZWEIRAD brannte vollständig ab. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 300 Euro beziffert. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Anfangsverdachts einer Brandstiftung aufgenommen. (sf)

 


Brand eines Strohballens

Ort:      Parthenstein (Großsteinberg), Pomßener Straße
Zeit:     10.08.2021, gegen 00:00 Uhr

Unbekannte zündeten gegen Mitternacht einen Strohballen an. Es kamen die Freiwilligen Feuerwehren Großsteinberg, Klinga und Grethen zum Einsatz. Das Feuer konnte gelöscht werden. Der Sachschaden wurde auf etwa 200 Euro beziffert. Die Ermittlungen wegen einer Brandstiftung wurden aufgenommen. Die Kriminalaußenstelle Grimma prüft Zusammenhänge zu den Bränden der vergangenen Wochen, bei denen mehrfach Strohballen im Bereich Parthenstein angezündet wurden und sucht Zeugen zum Geschehen.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalaußenstelle Grimma, Köhlerstraße 3, 04668 Grimma, Tel. (03437) 7089-0 oder bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (sf)

 


Strohballen in Brand gesteckt – Tatverdächtiger gestellt

Ort:      Wurzen, Bäßlerstraße
Zeit:     10.08.2021, 00:50 Uhr

Ein Mann (33, deutsch) entzündete auf einem Feld in der Nähe eines Recyclinghofs einen Strohballen. Anschließend nahm er sein Mobiltelefon zur Hand und filmte das Feuer. Dabei wurde er durch einen Zeugen beobachtet und durch diesen auf die Tat angesprochen. Beide warteten anschließend gemeinsam bis zum Eintreffen von Polizei und Feuerwehr am Ort. Das Feuer konnte zeitnah gelöscht werden, so dass ein Übergreifen der Flammen nicht erfolgen konnte. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt. Die Polizeibeamten stellten das Mobiltelefon und die möglichen Tatwerkzeuge sicher und brachten den Tatverdächtigen zum Polizeirevier. Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wurde der 33-Jährige entlassen. (pj)

 


Falscher Gutachter stiehlt Geld

Ort:      Leipzig (Stötteritz)
Zeit:     09.08.2021, gegen 10:30 Uhr

Gestern Vormittag klopfte ein unbekannter Mann an der Haustür einer 84-Jährigen und bat um Zutritt zur Wohnung. Die Seniorin gewährte ihm den Zutritt zur Wohnung und ließ ihn eine kurze Zeit unbeaufsichtigt. Als der Mann die Wohnung wieder verließ, stellte sie fest, dass ihr Bargeld im mittleren vierstelligen Bereich entwendet wurde. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen eines Diebstahls aufgenommen. (sf)

 


Ford-Fahrer flüchtet vor Polizei

Ort:      Zschepplin (Hohenprießnitz), Zur Muldenaue
Zeit:     09.08.2021, gegen 20:30 Uhr

Gestern Abend waren Beamte des Polizeireviers Eilenburg auf Streifenfahrt in Hohenprießnitz unterwegs. Ihnen fiel ein blauer Pkw Ford Fiesta auf, den sie kontrollieren wollten. Als die Beamten das Fahrzeug stoppen wollten, entzog sich der Fahrer (37, deutsch) der Kontrolle, flüchtete über die Bundesstraße 107 und weiter über mehrere Feldwege abseits der Muldenaue. Der 37-Jährige ließ das Fahrzeug später stehen, flüchtete zu Fuß  weiter und versteckte sich in einem Gebüsch. Die Polizeibeamten konnten den Fahrer stellen. Er stand unter Drogeneinfluss, war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und am Fahrzeug waren gestohlene Kennzeichen angebracht. Die Beamten stellten den Fahrzeugschlüssel sicher und es wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Der Ford-Fahrer hat sich nun unter anderem wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung zu verantworten. (sf)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-44400
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Ansprechpartner

Therese Leverenz (tl)

Dorothea Benndorf (db)

Sandra Freitag (sf)

Chris Graupner (cg)