1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbrecher gefasst | Raubdelikt - Zeugenaufruf | Tatverdächtiger nach Einbruch in Einfamilienhaus gestellt

Medieninformation: 414/2021
Verantwortlich: Dorothea Benndorf (db), Sandra Freitag (sf), Moritz Peters (mp)
Stand: 19.08.2021, 17:06 Uhr

Einbrecher gefasst
 

Ort:      Leipzig (Zentrum-Süd), Floßplatz
Zeit:     18.08.2021, gegen 15:00 Uhr
 

Gestern Nachmittag begab sich ein Mann (54, deutsch) in ein Mehrfamilienhaus. Dort versuchte er  gewaltsam die Tür einer Wohnung in dem Mehrfamilienhaus aufzubrechen. Eine Nachbarin hörte ungewöhnliche Geräusche und begab sich ins das Treppenhaus. Als der Einbrecher sie bemerkte, ergriff er die Flucht und entfernte sich mit einem Pkw vom Tatort. Die Anwohnerin informierte die Polizei, welche den 54-Jährigen schließlich im Peterssteinweg stellen, als dieser dort in eine Sackgasse gefahren war. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der Pkw als gestohlen gemeldet war, der Fahrer keine Fahrerlaubnis hatte und unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Das Fahrzeug wurde durch die Polizeibeamten sichergestellt. Die Staatsanwaltschaft Leipzig ordnete die vorläufige Festnahme des Beschuldigten an.
 

Durch den Ermittlungsrichter wurde am heutigen Tag gegen den bereits mehrfach wegen Eigentums- und Straßenverkehrsdelikten vorbestraften Beschuldigten antragsgemäß ein Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des versuchten Einbruchsdiebstahls in eine Privatwohnung sowie des Diebstahls und des vorsätzlichen Fahrens ohne Fahrerlaubnis erlassen und der Vollzug der Untersuchungshaft angeordnet. (db)


 

Raubdelikt - Zeugenaufruf
 

Ort:      Leipzig (Neustadt-Neuschönefeld), Marcusgasse
Zeit:     18.08.2021, 15:00 Uhr
 

Gestern Nachmittag lief ein 42-Jähriger in der Marcusgasse Richtung Haltestelle Köhlerstraße. Er wurde von drei unbekannten Männern angesprochen und in ein Gespräch verwickelt. In der weiteren Folge forderten ihn die Unbekannten unter Androhung von Gewalt auf, persönliche Gegenstände herauszugeben. Der Geschädigte kam der Forderung nach und übergab die geforderten Gegenstände. Die drei Männer flüchteten unerkannt. Es entstand ein Stehlschaden im oberen dreistelligen Bereich. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts eines Raubdeliktes aufgenommen und sucht zur weiteren Aufklärung nach Zeugen des Sachverhaltes.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder dem unbekannten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden. (sf)

 

Tatverdächtiger nach Einbruch in Einfamilienhaus gestellt
 

Ort:      Wurzen (Roitzsch)
Zeit:     18.08.2021, 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr
 

Die Polizei erhielt am gestrigen frühen Abend den Hinweis auf eine hilflose Person  (35, deutsch) im Wurzener Ortsteil Roitzsch. Bei Eintreffen der Polizei stellte sich heraus, dass der Mann Diebesgut aus einem vorherigen Einbruch in ein nahe gelegenes Einfamilienhaus bei sich hatte. In dieses verschaffte er sich kurz zuvor gewaltsam widerrechtlich Zutritt, durchsuchte die Räume und entwendete mehrere Gegenstände. Der Tatverdächtige war leicht alkoholisiert (0,18 Promille) und ein Drogentest reagierte positiv auf Methamphetamine. Er wurde auf Weisung der Staatsanwaltschaft vorläufig festgenommen und in das Zentrale Polizeigewahrsam gebracht.
 

Durch die Staatsanwaltschaft Leipzig wurde am heutigen Tag beim zuständigen Ermittlungsrichter gegen den bereits mehrfach insbesondere wegen Eigentums- und Betäubungsmitteldelikten vorbestraften Beschuldigten Antrag auf Erlass eines Haftbefehls wegen des dringenden Tatverdachts des Einbruchsdiebstahls in eine Privatwohnung und Sachbeschädigung gestellt. Dieser wurde antragsgemäß erlassen und in Vollzug gesetzt. (sf)


 

Betrügerische Gärtner
 

Ort:     Schkeuditz
Zeit:    18.08.2021, 8:00 Uhr


Aufgrund eines Flyers im Briefkasten, bei dem Dienstleistungen im Bereich Landschafts- und Gartenbau angeboten wurden, kontaktierte ein Rentner aus Schkeuditz den Anbieter für Arbeiten in seinem Kleingarten und vereinbarte für Dienstagnachmittag einen Termin. Trotz vorheriger Vereinbarungen gab es keinen Kostenvoranschlag oder weitere Absprachen über die Kosten und vier Männer fingen nach dem Eintreffen sofort mit der Arbeit an. Obwohl nur das Heckenscheiden vereinbart war, wurden unter Vorwänden weitere Dienstleistungen erbracht, die so nicht abgesprochen waren. Am darauf folgenden Mittwochmorgen fanden  weitere Arbeiten im Garten statt. Als diese abgeschlossen waren, forderten die Arbeiter einen niedrigen fünfstelligen Betrag in bar vom Geschädigten und versprachen nach der Aushändigung eine Rechnung auszustellen. Obwohl dem Geschädigten diese Summe zu hoch schien, führ er in Begleitung der Arbeiter zu einem Geldinstitut, um der Geldforderung nachkommen zu können. Ein aufmerksamer Bankangestellter wurde jedoch misstrauisch, verhinderte die Auszahlung des Betrags und damit einen entsprechenden Schaden und verständigte umgehend die Polizei. Vor dem Eintreffen der Polizeibeamten konnten die Tatverdächtigen fliehen. Die Ermittlungen wegen des Verdachts des bandenmäßigen Betrugs laufen. (mp)


 

Diebstahl eines Pkw
 

Ort:      Borsdorf (Zweenfurth)
Zeit:     18.08.2021, 23:25 Uhr bis 19.08.2021, 08:30 Uhr
 

Unbekannte verschafften sich widerrechtlich Zutritt zu einem Einfamilienhaus und entwendeten einen Schlüsselbund. Mit dem Fahrzeugschlüssel, der sich daran befand, entwendeten die Unbekannten in der weiteren Folge einen Pkw Mercedes A 180, in der Farbe Weiß mit dem amtlichen Kennzeichen L-ZW 1407. Es entstand ein Stehlschaden in Höhe eines niedrigen fünfstelligen Betrages. Die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls wurden aufgenommen. (sf)


 

Einbruch in Freizeiteinrichtung
 

Ort:      Leipzig (Wiederitzsch)
Zeit:     13.08.2021, 16:00 Uhr bis 19.08.2021, 09:30 Uhr
 

Unbekannte verschafften sich gewaltsam Zutritt in eine Freizeiteinrichtung im Leipziger Norden. Sie entwendeten diverse Leitern, Werkzeuge und Baugeräte im Wert eines mittleren vierstelligen Betrags. Der Sachschaden wurde auf etwa 500 Euro beziffert. Die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls wurden aufgenommen. (sf)


 

Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen
 

Ort:      Leipzig (Stötteritz), Weißeplatz
Zeit:     19.08.2021, polizeibekannt: 12:50 Uhr
 

Unbekannte brachten an einem Abfallbehälter mit weißer Sprühfarbe ein nationalsozialistisches Symbol an. Das Symbol wurde unkenntlich gemacht. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen. (sf)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-44400
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Ansprechpartner

Therese Leverenz (tl)

Dorothea Benndorf (db)

Sandra Freitag (sf)

Chris Graupner (cg)