1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Fahrraddiebe gestellt | Bedrohung mit Waffe | Toilettenhaus in Brand gesetzt

Medieninformation: 416/2021
Verantwortlich: Dorothea Benndorf (db), Chris Graupner (cg)
Stand: 20.08.2021, 15:24 Uhr

Fahrraddiebe gestellt

Ort: Leipzig (Möckern), Georg-Schumann-Straße
Zeit: 20.08.2021, gegen 03:00 Uhr

In der vergangenen Nacht nahmen Zeugen mehrere Personen im Keller eines Mehrfamilienhauses wahr. Die hinzugerufenen Polizisten stellten daraufhin zwei Tatverdächtige (36, männlich, litauisch und 34, weiblich, deutsch) in den Kellerräumen fest. Eine Zugangstür zum Keller war aufgehebelt worden; mehrere Kellerboxen waren aufgebrochen. Ein aus einer Box entwendetes Fahrrad stand zum Abtransport bereit. Durch die Staatsanwaltschaft wurde zunächst gegen den 36-Jährigen die vorläufige Festnahme angeordnet. Beide Tatverdächtige wurden jeweils nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Es entstand Sachschaden im unteren dreistelligen Bereich. Das Fahrrad konnte der rechtmäßige Eigentümer wieder in Empfang nehmen. Die Ermittlungen laufen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls. (cg)

Bedrohung mit Waffe

Ort: Borna, Sachsenallee
Zeit: 19.08.2021, gegen 20:30 Uhr

Am gestrigen Abend bedrohte ein 37-Jähriger (deutsch), der sich als Polizist ausgab, mehrere Kinder und Jugendliche mit einer Schreckschusswaffe. Weiterhin schoss er mit dieser in Richtung weiterer anwesender Jugendlicher. Verletzt wurde niemand. Eingesetzte Polizeibeamte stellten die Waffe sicher. Beim Tatverdächtigen wurde Atemalkohol (1,32 Promille) festgestellt und ein vorläufiger Drogentest durchgeführt, der positiv verlief. Ein Bereitschaftsstaatsanwalt ordnete die Blutentnahme an. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurde der 37-Jährige entlassen. Es wird gegen ihn wegen Bedrohung, Amtsanmaßung und Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. (cg)

Toilettenhaus in Brand gesetzt

Ort: Groitzsch, Großstolpener See
Zeit: 19.08.2021, gegen 14:00 Uhr

Auf bisher unbekannte Art und Weise geriet ein öffentliches Toilettenhaus am Großstolpener See in Brand. Die alarmierte Feuerwehr löschte das Feuer. Zum Zeitpunkt des Brandes befanden sich keine Personen in dem Gebäude. Das Toilettenhaus brannte komplett aus und ist nicht mehr nutzbar. Der Sachschaden beläuft auf rund 20.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen eines Branddeliktes aufgenommen. (db)

Beleidigung durch fremdenfeindliche Äußerungen

Ort: Wurzen, Schillerstraße
Zeit: 18.08.2021, gegen 22:20 Uhr

Mittwochabend wurde die Polizei in die Nähe des Bahnhofes gerufen. Ein Mann hatte dort zuvor fremdenfeindliche Äußerungen gegenüber zwei syrischen Staatsangehörigen gemacht. Die Polizei hat eine Anzeige wegen einer Beleidigung aufgenommen. Da ein politisches Motiv für die Tat nicht ausgeschlossen werden konnte, wird eine Übernahme des Falles durch den Staatsschutz geprüft. (db)

Täter auf frischer Tat gestellt

Ort: Leipzig (Engelsdorf), Riesaer Straße
Zeit: 19.08.2021, gegen 00:45 Uhr

In der Nacht vom Mittwoch zum Donnerstag waren Polizeibeamte des Reviers Leipzig-Südost in Engelsdorf auf Streife. Während ihrer Fahrt fiel diesen im Bereich der Riesaer Straße - in Höhe einer Gartensiedlung - ein offenstehender Transporter einer Firma auf, aus welchem der spätere Tatverdächtige (28, m, deutsch) gerade Werkzeuge und Baumaschinen auslud. Da dies den Beamten verdächtig vorkam, wurden der Mann und das Fahrzeug kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass der 28-Jährige unberechtigt die Gegenstände aus dem Transporter nahm. Außerdem existierte ein Haftbefehl gegen ihn, der direkt vollstreckt werden konnte. Der nunmehr Festgenommene wurde im Anschluss der polizeilichen Maßnahmen ins Zentrale Polizeigewahrsam verbracht und am gestrigen Tag einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Der verfügte die Außervollzugssetzung des Haftbefehls unter Auflagen. Die Ermittlungen zum Diebstahl dauern an. (cg)

Fahrzeug gestohlen

Ort: Leipzig (Eutritzsch)
Zeit: 20.08.2021, polizeibekannt: 11:00 Uhr

Heute Vormittag meldete eine Fahrzeugverleihfirma, dass ein grauer VW Golf mit dem amtlichen Kennzeichen M-VW 3918 gestohlen wurde. Der Wert des Fahrzeuges liegt im unteren fünfstelligen Bereich. Die Polizei hat das Fahrzeug zur Fahndung ausgeschrieben und ermittelt wegen eines Falls des besonders schweren Diebstahls. (db)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-44400
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Ansprechpartner

Therese Leverenz (tl)

Dorothea Benndorf (db)

Sandra Freitag (sf)

Chris Graupner (cg)

Mariele Koeckeritz (mk)