1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Gefährliche Körperverletzung | Wahlplakate beschädigt- Tatverdächtiger gestellt | Einbruch in Arztpraxen

Medieninformation: 423/2021
Verantwortlich: Therese Leverenz (tl), Sandra Freitag (sf), Chris Graupner (cg), Dorothea Benndorf (db)
Stand: 24.08.2021, 10:34 Uhr

Gefährliche Körperverletzung

Ort:      Leipzig (Neustadt-Neuschönefeld), Eisenbahnstraße
Zeit:     23.08.2021, gegen 18:00 Uhr

Gestern Abend wurde ein 31-Jähriger beim Verlassen eines Geschäftes von mehreren Personen angegriffen. Sie schlugen und traten auf ihn ein und ließen erst von ihm ab, als die Lebensgefährtin des Angegriffenen ankündigte, die Polizei zu rufen. Es konnten in der Folge drei Tatverdächtige (21, 22 und 29; Staatsangehörigkeiten noch nicht abschließend geklärt) bekannt gemacht werden. Nach aktuellem Stand soll mindestens ein weiterer Tatverdächtiger beteiligt gewesen sein. Der 31-Jährige wurde schwer verletzt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Es wird ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. (cg)

 

Wahlplakate beschädigt- Tatverdächtiger gestellt

Ort:      Leipzig (Grünau-Ost), Schönauer Straße / Weißdornstraße
Zeit:     23.08.2021, 17:05 Uhr

Gestern am frühen Abend beschädigte ein Mann (26, deutsch) insgesamt fünf Wahlplakate der „CDU“, „Die Linke“ und der „FDP“. Passanten beobachteten dies und alarmierten die Polizei. Durch die Beamten konnte der Tatverdächtige in der Nähe gestellt werden. Der entstandene Sachschaden ist noch nicht bekannt. Der 26-Jährige muss sich nun wegen Sachbeschädigung verantworten. (db)

 

Einbruch in Arztpraxen

Ort:      Borna
Zeit:     20.08.2021, gegen 18:00 Uhr bis 23.08.2021, 05:10 Uhr

Über das Wochenende drangen Unbekannte in die Außenstelle eines Krankenhauses ein und brachen anschließend die Räume von Arztpraxen auf. Der Stehlschaden kann noch nicht abschließend beziffert werden. Der Sachschaden wurde auf 50.000 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls. (tl)

 

Brand eines Geräteschuppens

Ort:      Grimma (Döben), Am Sportplatz
Zeit:     24.08.2021, gegen 02:15 Uhr
In der vergangenen Nacht brannte aus bisher unbekannter Ursache ein Geräteschuppen auf einem Sportplatz in Döben. Der Schuppen wurde vollständig zerstört. Der Brand konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden. Der entstandene Sachschaden ist noch nicht abschließend bezifferbar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen einer Brandstiftung aufgenommen. (tl)



Schwer verletzter Fußgänger  

Ort:      Leipzig (Zentrum-Südost), Zwickauer Straße
Zeit:     23.08.2021, gegen 16:00 Uhr

Gestern Nachmittag überquerte ein 20-jähriger Fußgänger die Zwickauer Straße. Dabei übersah er wahrscheinlich ein von links kommendes Fahrzeug, einen in Richtung Norden fahrenden Pkw Smart (Fahrerin: 54). Es kam zum Zusammenstoß, bei dem der Fußgänger auf die Fahrbahn stürzte. Er verletzte sich schwer und musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. (sf)

 

Versammlungsgeschehen am Montag

Ort:      Leipzig (Zentrum)
Zeit:     23.08.2021, 19:00 Uhr bis 20:50 Uhr

Durch die Bürgerbewegung Leipzig wurde unter dem Motto "Für unsere Freiheit und die Freiheit der gesamten Menschheitsfamilie" eine angezeigte Versammlung mit Aufzug durchgeführt, an der circa 60 Personen teilnahmen. Die Kundgebung auf dem Richard-Wagner-Platz sowie der anschließende Aufzug blieben störungsfrei. Der Aufzug verlief über den Tröndlinring, Willy-Brandt-Platz, Georgiring, Augustusplatz, Roßplatz, Martin-Luther-Ring, Dittrichring, Goerdelerring, zurück zum Richard-Wagner-Platz. Gegen 19:50 Uhr kamen einzelne Teilnehmer der Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes nicht nach. Dies wurde durch die Versammlungsbehörde angemahnt und vom Versammlungsleiter an die Teilnehmer weitergegeben, die der Aufforderung nachkamen. Die Versammlung wurde gegen 20:45 Uhr beendet.

Drei parallel laufende Veranstaltungen unter den Mottos "Mein Skateboard ist wichtiger als Deutschland“ sowie "Versammlungsfreiheit gilt in Leipzig - nur für Nazis?!" fanden in dem Zeitraum von 19:00 Uhr bis 20:50 Uhr statt. In der Spitze waren Teilnehmerzahlen im oberen zweistelligen Bereich zu verzeichnen. Die Versammlungen verliefen friedlich und störungsfrei. (tl)

 


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-44400
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Ansprechpartner

Therese Leverenz (tl)

Philipp Jurke (pj)

Dorothea Benndorf (db)

Sandra Freitag (sf)

Chris Graupner (cg)