1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Werdau: Auffahrunfall mit unklarer Ursache

Medieninformation: 402/2021
Verantwortlich: Karolin Hemp, Annekatrin Liebisch, Jean-Paul Lüdtke, Ralph Köhler
Stand: 24.08.2021, 14:45 Uhr

Ausgewählte Meldung

Auffahrunfall mit unklarer Ursache

Zeit:     24.08.2021, gegen 06:00 Uhr
Ort:      Werdau

Fahrer eines Kleinwagens muss stationär behandelt werden.

Am heutigen frühen Morgen ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Crimmitschauer Straße in Fahrtrichtung Langhessen, bei dem ein 66-jähriger VW-Fahrer mit seinem Transporter und ein 55-Jähriger mit seinem roten VW Fox beteiligt waren. Der Transporter-Fahrer fuhr auf den Fox auf, aber die Darstellungen, wie es zu dem Unfall kam, unterscheiden sich erheblich. Auf der einen Seite wird dem Fox-Fahrer unterstellt eine unsichere Fahrweise an den Tag gelegt und ohne Grund plötzlich stark abgebremst zu haben, während auf der anderen Seite der Transporter-Fahrer die Unfallursache durch Nötigung und zu dichtem Auffahren gesetzt haben soll.

Das Resultat bleibt jedoch ein Unfall mit insgesamt zirka 6.000 Euro Sachschaden und einem nicht mehr fahrbereiten Kleinwagen, dessen Fahrer stationär im Krankenhaus behandelt werden musste.

Aufgrund der stark variierenden Schilderungen der Unfallursache sucht die Polizei Zeugen, welche das Geschehen beobachtet haben und sachdienliche Hinweise zum Hergang geben können. Diese Informationen nimmt das Polizeirevier Werdau unter der 03761 7020 entgegen. (jpl)

 

Vogtlandkreis

Dreiste Verkaufsabsichten

Zeit:     18.08.2021, 16:45 Uhr
Ort:      Plauen, OT Haselbrunn

Ein Unbekannter versuchte vergangene Woche, unbefugt fremdes Eigentum zu verkaufen.

Vergangenen Mittwoch wurde ein 59-Jähriger von einem Zeugen informiert, dass sich zwei Unbekannte in seiner Garage in Althaselbrunn aufhalten und offenbar einem zweiten Anwesenden die drei darin befindlichen Motorräder verkaufen wollen. Der Garagenbesitzer fiel aus allen Wolken und verständigte die Polizei. Vor dem Eintreffen der Beamten hatten die Tatverdächtigen bereits das Weite gesucht.

Der angereiste Oldtimer-Sammler gab an, dass ein Unbekannter ihn angerufen und ihm drei restaurierungsbedürftige MZ-Motorräder zum Verkauf angeboten habe. Vor Ort öffnete der vermeintliche Verkäufer die Garage - mutmaßlich mit einem Dietrich - und präsentierte dem Interessenten die Zweiräder. Als der potenzielle Käufer die zugehörigen Unterlagen sehen wollte, entschuldigten sich der vorgebliche Motorradbesitzer und sein Begleiter unter dem Vorwand, sie holen zu wollen und kehrten nicht wieder zur Garage zurück.

Der Zeuge schätzt den wortführenden Unbekannten, der sich mit falschem Namen vorgestellt hatte, auf 23 bis 26 Jahre alt. Er war etwa 1,80 Meter groß, schlank und hatte ein Tattoo am Arm. Seine dunklen Haare trug er in einer Art kurzrasiertem Irokesenschnitt. Von seinem Begleiter blieben dem Zeugen nur die dunklen Kleider in Erinnerung.

Sachdienliche Hinweise nimmt das Revier Plauen unter der Telefonnummer 03741 140 entgegen. (al)

 

Frau bei Unfall schwer verletzt

Zeit:     23.08.2021, 16:00 Uhr
Ort:      Theuma

In Theuma überschlug sich eine Frau mit ihrem Fahrzeug und wurde dabei schwer verletzt.

Eine 21-Jährige befuhr mit ihrem Nissan am Montagnachmittag die S 312 vom Kreisverkehr Juchhöh kommend in Richtung Theuma. Etwa 300 Meter vor dem Abzweig Zum Plattenbruch geriet sie beim Durchfahren einer Rechtskurve auf die linke Fahrspur, kam in der Folge nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich mit ihrem Fahrzeug. In einem angrenzenden Maisfeld kam sie schließlich zum Stehen. Die junge Frau verletzte sich dabei schwer und wurde zur stationären Behandlung in einem Krankenhaus aufgenommen. Mit einem Schaden von etwa 2.000 Euro war ihr Pkw nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Kurz darauf passierte ein 66-jähriger Wohnmobil-Fahrer die Unfallstelle. Dieser streifte den bereits verunfallten Peugeot. In diesem Fall entstand ein Sachschaden von zusätzlichen 1.000 Euro. (kh)    

 

Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten

 

Zeit:     23.08.2021, 16:30 Uhr
Ort:      Plauen

Zwei Personen verletzten sich bei einem Verkehrsunfall in der Plauener Ostvorstadt.

Am Montagnachmittag befuhr eine 80-jährige Deutsche mit ihrem Peugeot die Reichenbacher Straße stadteinwärts. Etwa 100 Meter nach der Einmündung zur Knielohstraße kam sie in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Metallmast. Sie und ihr 86-jähriger Beifahrer wurden dabei leicht verletzt. Der Pkw war mit einem Schaden von rund 6.000 Euro nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. (kh)

 

Renitente Kunden

Zeit:     23.08.2021, 14:00 Uhr
Ort:      Plauen

Ziemlich aufdringlich verhielten sich zwei Männer in einer Bank in der Bahnhofsvorstadt.

Ziemlich aufdringlich verhielten sich zwei Kunden am Montagnachmittag in einer Bank an der Bahnhofstraße. Sie schrien herum und beleidigten Passanten. Mitarbeiter der Bank informierten daraufhin die Polizei. Auch vor den Kollegen schreckten der 64- und der 61-Jährige zunächst nicht zurück und beleidigten sie. Gegen die beiden Deutschen wurden Anzeigen wegen Hausfriedensbruch und Beleidigung gefertigt. Darüber hinaus erhielten sie Platzverweise. (kh) 

 

Kupferkabel gestohlen

Zeit:     20.08.2021, 13:00 Uhr bis 23.08.2021, 09:00 Uhr
Ort:      Plauen

Im Plauener Ortsteil Haselbrunn entwendeten Unbekannte mehrere Meter Kupferkabel.

Im Zeitraum des vergangenen Wochenendes entwendeten unbekannte Täter zwei Bund Kupferkabel zu je 50 Metern. Das Kabel diente zur Stromversorgung einer Baustelle an der Seumestraße. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 1.500 Euro geschätzt.

Sind Ihnen Personen aufgefallen, die sich nach Feierabend auf der Baustelle aufhielten und das Kabel möglicherweise mitnahmen? Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier in Plauen unter der Telefonnummer 03741 140. (kh)

 

Edelstahlhandläufe gestohlen

Zeit:     23.08.2021, 08:40 Uhr (polizeiliche Feststellung)
Ort:      Plauen

Ziemlich dreiste Diebe waren in der Bahnhofsvorstadt unterwegs.

Im Zugangsbereich einer Unterführung an der Wielandstraße schraubten Unbekannte etwa sechs Meter Handlauf eines Edelstahlgeländers ab und ließen es mitgehen. Ein weiteres Stück Handlauf war ebenfalls abgeschraubt und wurde zur Abholung vor Ort bereitgelegt. Der entstandene Stehlschaden wird auf rund 350 Euro geschätzt.

Sind Ihnen in den vergangenen Tagen verdächtige Personen aufgefallen, die sich an dem Geländer zu schaffen machten? Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier in Plauen zu melden, Telefon: 03741 140. (kh)

 

Fuchs gegen Audi

Zeit:     23.08.2021, 23:15 Uhr
Ort:      Schöneck, OT Arnoldsgrün

Wildunfall verursacht Sachschaden.

Ein 49-jähriger befuhr mit seinem Audi die S 302 von Willitzgrün in Richtung Arnoldsgrün. Etwa 50 Meter nach dem Waldstück kam ein Fuchs von links aus dem Wald gerannt und wollte die Fahrbahn überqueren. Bei dem Zusammenstoß mit dem Fahrzeug wurde der Fuchs getötet und am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 4.000 Euro. (rko)

 

Schwerverletzter nach Verkehrsunfall

Zeit:     23.08.2021, 21:45 Uhr
Ort:      Reichenbach

Vermutlich unangepasste Geschwindigkeit bringt Fahranfänger ins Krankenhaus.

Ein 18-jähriger befuhr mit seinem BMW die Zwickauer Straße in Richtung Zwickau. In einer Linkskurve kam er, vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, auf nasser Fahrbahn, nach links auf die Gegenfahrbahn, drehte sich und stieß mit seinem Heck gegen einen parkenden Renault. Durch den Aufprall auf den Renault wurde dieser zusätzlich auf einen Ford geschoben. An allen Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 12.000 Euro. Der Unfallverursacher wurde dabei schwer verletzt und stationär in einem nahegelegenen Krankenhaus aufgenommen und behandelt. (rko)

 

Brand einer Industrieanlage

Zeit:     24.08.2021, 02:00 Uhr
Ort:      Treuen, OT Gospersgrün

Technischer Defekt zerstört Produktionsmaschine.

In einem Unternehmen an der Treuener Höhe brach in der Nacht auf Dienstag an einer Fertigungsmaschine ein Brand aus. Es entzündeten sich Stoffe, welche dem Produktionsprozess zugeführt wurden. Die Mitarbeiter vor Ort riefen daraufhin Feuerwehr und Rettungskräfte. Die eintreffenden Kameraden aus Treuen und Hartmannsgrün konnten den Brand nach zirka 25 Minuten unter Kontrolle bringen und nach weiteren 20 Minuten komplett löschen. Insgesamt waren 21 Kräfte im Einsatz. Die eingesetzten Brandursachenermittler gehen aktuell von einem technischen Defekt aus. Verletzt wurde bei diesem Ereignis niemand. Der entstandene Sachschaden an den Maschinen wird mit bis zu 20.000 Euro beziffert. Am Gebäude selbst entstand Schaden. (rko)

 

Landkreis Zwickau

Körperverletzung im Supermarkt

Zeit:     23.08.2021, gegen 21:30 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Eckersbach

Beim Einkaufen wurde gestern Abend ein Familienvater angegriffen.

Als er mit seiner Familie in einem Supermarkt an der Scheffelstraße einkaufen war, wurde ein 26-Jähriger von einem ihm unbekannten Mann beleidigt. Anschließend bespuckte der Tatverdächtige den jungen Mann sowie dessen dreijährigen Sohn und schlug dem 26-Jährigen mit der Faust ins Gesicht.

Der Tatverdächtige wurde von Zeugen im Kassenbereich des Supermarktes festgehalten, bis Einsatzkräfte des Reviers Zwickau eintrafen. Sie unterzogen den 18-jährigen Deutschen einem Atemalkoholtest, der einen Wert von umgerechnet rund 1,6 Promille ergab, und fertigten Anzeigen wegen Beleidigung und Körperverletzung. (al)

 

Telefonisch um vierstelligen Betrag betrogen

Zeit:     27.07.2021 bis 29.07.2021
Ort:      Mülsen

Ein Telefonbetrug aus dem Vormonat wurde erst gestern angezeigt.

Eine 64-Jährige wurde Ende Juli von einem vermeintlichen Mitarbeiter einer Geldtransportfirma darüber informiert, dass sie 83.000 Euro in einer Lotterie gewonnen habe. Der unbekannte Anrufer überzeugte sie davon, dass sie die Kosten für die An- und Abreise des zuständigen Notars übernehmen müsse und wies sie an, eine bestimmte Summe in Google-Play-Karten zu investieren.

Die Angerufene kam der Aufforderung nach, kaufte die Gutscheinkarten in einem nahegelegenen Supermarkt und gab dem vorgeblichen Geldboten die zugehörigen Codes der Karten telefonisch durch. An den Folgetagen erhielt sie von vorgeblichen Kollegen des unbekannten Anrufers die Anweisung, den Vorgang zu wiederholen. Letztlich verlor die 64-Jährige 3.100 Euro an die Betrüger. Nun ermittelt die Kriminalpolizei wegen Betrugs.

Bitte reagieren Sie immer misstrauisch, wenn Ihnen Unbekannte am Telefon Gewinne versprechen. Gehen Sie nicht auf Geldforderungen der Anrufer ein, egal wie plausibel sie begründet werden. Bitte beenden Sie das Gespräch und informieren Sie die Polizei. (al)

 

Abschleppwagen für zwei

Zeit:     23.08.2021 09:30 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Weißenborn

Eine Vorfahrtsverletzung resultierte in hohem Sachschaden.

Mit seinem Opel befuhr ein 56-Jähriger am Montagvormittag die Jahnstraße aus Richtung Horchstraße kommend. Plötzlich wurde ihm von einem 53-Jährigen die Vorfahrt genommen, der mit seinem Mercedes aus dem Feuerbachweg nach links in die Jahnstraße einbiegen wollte. Die beiden Fahrzeuge stießen zusammen und waren anschließend nicht mehr fahrbereit. Insgesamt beläuft sich der Sachschaden auf 16.000 Euro. (al)

 

Geparkter Pkw beschädigt

Zeit:     21.08.2021, 19:00 Uhr, bis 23.08.2021, 11:00 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Niederplanitz

Unbekannte ließen offenbar ihre Zerstörungswut an einem geparkten Pkw aus.

Ein grauer Fiat 500, der von Samstagabend bis Montagmittag an der Ernst-Grube-Straße in Höhe Hausnummer 36 geparkt war, wurde von unbekannten Tätern verbeult. Ihre Tritte oder Schläge hinterließen zwei Dellen in der Heckklappe des Kleinwagens. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 2.000 Euro.

Sind Ihnen im genannten Zeitraum Personen aufgefallen, die sich an dem Pkw zu schaffen machten? Bitte melden Sie sich unter der Telefonnummer 0375 44580 im Revier Zwickau. (al)

 

Munitionsfund

Zeit:     23.08.2021, gegen 08:20 Uhr
Ort:      Werdau

Patronengurt in Altkleidercontainer entdeckt.

Ein 61-Jähriger, welcher mit dem Leeren von Altkleidercontainern betraut ist, staunte am gestrigen Vormittag nicht schlecht, als er in einem dieser Behältnisse an der Wahlener Straße einen Maschinengewehrgurt mit 156 Patronen fand. Glücklicherweise stellte sich heraus, dass es sich bei der Munition nicht um scharfe, sondern nur um Manövermunition (Platzmunition) der Größe 7,62 x 51 Millimeter handelte. Die Patronen wurden sichergestellt und es wurde eine Anzeige gegen Unbekannt wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz gefertigt. (jpl)

 

Reifen zerstochen

Zeit:     22.08.2021, 17:00 Uhr bis 23.08.2021, 14:15 Uhr
Ort:      Limbach-Oberfrohna, OT Limbach

Reifenstecher hatten es auf ein Fahrzeug in Limbach abgesehen.

Unbekannte Täter zerstachen drei Reifen eines blauen Opel Vivaro und verursachten damit einen Sachschaden von rund 450 Euro. Das Fahrzeug war zwischen Sonntagabend und Montagmittag an der Lessingstraße geparkt.

Sind Ihnen in diesem Zeitraum Personen aufgefallen, die sich an dem Pkw zu schaffen machten? Hinweise nimmt das Polizeirevier in Glauchau unter der Telefonnummer 03763 640 entgegen. (kh)

 

Parkscheinautomat gerammt

Zeit:     23.08.2021, 19:15 Uhr
Ort:      Glauchau

In Glauchau fuhr ein Pkw-Fahrer gegen einen Parkscheinautomaten.

Ein 61-Jähriger befuhr am Montagabend einen Parkplatz an der Örtlichkeit Zwinger. Aufgrund einer Unaufmerksamkeit kollidierte er mit einem am Rand aufgestellten Parkscheinautomaten und verursachte dabei einen Sachschaden von rund 5.000 Euro. Verletzt wurde er dabei glücklicherweise nicht. (kh)

 

Unfall auf A 72

Zeit:     24.08.2021, 02:00 Uhr
Ort:      A 72, Anschlussstelle Hartenstein

Ein VW-Fahrer war auf der A 72 zu schnell unterwegs und kam von der Fahrbahn ab.

Ein 25-Jähriger befuhr mit seinem VW in der Nacht zum Dienstag die Autobahn 72 in Fahrtrichtung Hof. Nach der Anschlussstelle Hartenstein fuhr vor ihm ein Lkw auf der rechten Fahrspur, den zu diesem Zeitpunkt ein Lkw auf dem linken der beiden Fahrspuren überholte. Aufgrund seiner Geschwindigkeit im Kurvenbereich konnte der 25-Jährige nur noch nach rechts ausweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dabei kam er von der Fahrbahn ab, fuhr etwa 125 Meter auf dem Grünstreifen und kam schließlich hinter der Schutzplanke zum Stehen. Dabei wurden mehrere Pfosten der Leitplanke auf ihrer Verankerung gerissen. Am Fahrzeug und der Baustelleneinrichtung entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 8.000 Euro. Der VW war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Der Fahrzeugführer kam mit dem Schrecken davon. (kh)  


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

Polizeipräsident
Lutz Rodig

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Stabsstelle Kommunikation
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt