1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zwickau: Raub durch falsche Polizeibeamte

Medieninformation: 404/2021
Verantwortlich: Annekatrin Liebisch, Karolin Hemp, Jean-Paul Lüdtke
Stand: 26.08.2021, 13:30 Uhr

Ausgewählte Meldung

Raub durch falsche Polizeibeamte

Zeit:     25.08.2021, gegen 22:30 Uhr
Ort:      Zwickau

Unbekannte schlugen ihr Opfer und nahmen ihm Geld ab.

Ein 20-jähriger Sierra-Leoner war am Mittwochabend mit seinem Fahrrad im Bereich der Moritzstraße unterwegs, als sich plötzlich ein grauer Kleinwagen vor ihn setzte und so zum Anhalten zwang. Aus dem Fahrzeug stiegen drei männliche Personen und eine Frau. Sie gaben sich als Polizeibeamte aus, trugen Kleidung mit Polizeiaufschrift und hatten Schlagstöcke als auch eine Pistole dabei. Die weibliche Tatverdächtige wird als groß und korpulent beschrieben.

Unter der falschen Behauptung, dass der Geschädigte angeblich kürzlich Drogen konsumiert haben soll, zwangen die Personen ihn sein Portemonnaie herauszuholen, um dieses zu durchsuchen. Dabei gelang es ihnen 50 Euro zu entwenden. Als der 20-Jährige das Geld zurückhaben wollte, wurde er von einem der Tatverdächtigen mit einem Schlagstock in den Nierenbereich geschlagen. Danach setzten sich die vier Personen in ihr Fahrzeug, fuhren davon und ließen ihr Opfer auf der Straße stehen.

Die Polizei ermittelt nun wegen Raubes und erhofft sich Hinweise aus der Bevölkerung.

Die Polizei sucht Zeugen, die den Tathergang beschreiben und bestenfalls weitere Hinweise zu den Tatverdächtigen oder deren Fahrzeug geben können. Bürger, die sachdienliche Hinweise haben, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei zu melden. Telefon 0375 428 4480. (jpl)

 

Vogtlandkreis

Polizisten befreien Spaziergänger aus misslicher Lage

Zeit:     25.08.2021, 16:35 Uhr
Ort:      Adorf

Ein Senior blieb am Mittwochnachmittag im Schlamm stecken.

Ein 81-Jähriger lief am Mittwochnachmittag am Ufer der Weißen Elster entlang. Durch die starken Regenfälle der letzten Tage waren die Uferwiesen der Weißen Elster so aufgeweicht und sumpfig, dass der Herr im Boden stecken blieb. Aus eigener Kraft konnte er sich aus seiner misslichen Lage nicht mehr befreien.

Hilferufe konnte er Spaziergänger auf sich aufmerksam machen, die daraufhin die Polizei alarmierten. Die eingesetzten Beamten des Polizeireviers Plauen konnten den Mann aus dem Schlamm ziehen. Er wurde anschließend an Kräfte des Rettungsdienstes übergeben. (vr/kh)

 

Pkw von Firmengelände gestohlen

Zeit:     24.08.2021, 17:00 Uhr bis 25.08.2021, 06:30 Uhr
Ort:      Plauen

In der Hofer Vorstadt entwendeten Unbekannte zwei Pkw.

Nachdem sie ein Schloss an einem Bauzaun aufgebrochen hatten, gelangten unbekannte Täter zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen auf ein umfriedetes Firmengelände am Leuchtsmühlenweg. Sie hebelten ein Fenster auf, drangen in die Büroräume ein und nahmen daraus diverses Werkzeug mit. Darüber hinaus entwendeten sie einen blauen Audi A3 und einen blauen Ford Mondeo sowie die beiden amtlichen Kennzeichen PL-A 302. Der insgesamt entstandene Schaden konnte bis dato noch nicht beziffert werden.

Sind Ihnen in diesem Zeitraum Personen aufgefallen, die sich in der Nähe des Grundstücks aufhielten oder haben Sie möglicherweise die Fahrzeuge oder die Kennzeichen gesehen? Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei zu melden, Telefon: 0375 428 4480. (kh)

 

Unfall mit erheblichem Sachschaden

Zeit:     25.08.2021, 13:30 Uhr
Ort:      Plauen

Ein Leichtverletzter und ein erheblicher Sachschaden sind das Resultat eines Verkehrsunfalls im Plauener Ortsteil Dobenau.

Ein 61-jähriger VW-Fahrer befuhr am Mittwochnachmittag die Dobenaustraße in Richtung des Stadtzentrums. Dabei kam er zu weit in die Straßenmitte und stieß mit einem entgegenkommenden 50-Jährigen zusammen, der mit seinem VW die Gegenfahrspur befuhr. Der 61-Jährige verletzte sich bei dem Aufprall leicht und wurde in einem nahegelegenen Krankenhaus ambulant behandelt. Beide Fahrzeuge waren mit einem immensen Sachschaden von rund 55.000 Euro nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. (kh)

 

Rechte Schmierereien im Vogtlandkreis

Zeit:     25.08.2021 bis 26.08.2021
Ort:      Reichenbach und Klingenthal

Verfassungswidrige Symbole an verschiedenen Orten entdeckt.

Im Verantwortungsbereich des Polizeirevier Auerbach-Klingenthal wurden am Donnerstagmorgen an zwei Orten Schmierereien mit verfassungswidrigem Hintergrund gemeldet. An der Auerbacher Straße in Klingenthal wurden zwei Wahlplakate der Partei Alternative für Deutschland mit Hakenkreuzen beschmiert. Im Park der Generationen in Reichenbach wurden mit schwarzer Farbe eine SS-Rune, die Zahl 88 sowie ein Hakenkreuz auf eine Gebäudefassade aufgebracht. In beiden Fällen ermittelt die Polizei wegen Sachbeschädigung und der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Sind Ihnen an einer der Örtlichkeiten in den vergangenen beiden Tagen verdächtige Personen aufgefallen, die mit den Schmierereien in Verbindung stehen könnten? Hinweise nimmt das Polizeirevier Auerbach-Klingenthal entgegen, Telefon: 03744 2550. (kh)

 

Moped-Fahrer bei Sturz leicht verletzt

Zeit:     25.08.2021, 19:15 Uhr
Ort:      Netzschkau

In Netzschkau rutschte ein Simson-Fahrer auf einer Ölspur aus.

Ein 15-Jähriger befuhr am Mittwochabend mit seiner Simson aus Fahrtrichtung Plauener Straße den Kreisverkehr am Markt. Auf einer Ölspur geriet er ins Schlingern und stürzte. Er verletzte sich dabei leicht und wurde vor Ort ambulant behandelt. Während der Unfallaufnahme erschien der 42-jährige Fahrer eines Renault, der die Ölspur aufgrund eines technischen Defektes verursachte. Am Kleinkraftrad entstand ein Sachschaden von rund 200 Euro. (kh) 

 

E-Scooter-Fahrer leicht verletzt

Zeit:     25.08.2021, 15:30 Uhr
Ort:      Auerbach

In Auerbach musste ein E-Scooter-Fahrer nach dem Zusammenstoß mit einem Pkw behandelt werden.

Ein 40-Jähriger befuhr mit seinem Skoda den Rosinenberg und beabsichtigte in die Reumtengrüner Straße einzubiegen. Zum gleichen Zeitpunkt war ein 29-jähriger E-Roller-Fahrer auf dem Gehweg in Richtung Innenstadt unterwegs. Er bemerkte den Pkw zu spät und stieß gegen das Fahrzeug.  Der 29-Jährige erlitt leichte Verletzungen und wurde in einem Krankenhaus ambulant behandelt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro. (kh)

 

Landkreis Zwickau

 

Graffiti geschmiert

Zeit:     24.08.2021, 18:00 Uhr, bis 25.08.2021, 07:30 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Marienthal

An der Kopernikusstraße sprühten unbekannte Täter Graffiti auf die Hauswand eines Unternehmensgebäudes.

Auf einer Fläche von fünfzehn mal zwei Metern brachten sie zwei unleserliche Schriftzüge auf die Fassade auf und verursachten dabei einen Sachschaden von rund 5.000 Euro.

Sind Ihnen in der vergangenen Nacht verdächtige Personen aufgefallen, die sich im Umfeld des Firmengeländes aufhielten und die Graffiti geschmiert haben könnten? Hinweise nimmt das Polizeirevier Zwickau unter der Telefonnummer 0375 44580 entgegen. (kh)

 

Einbruch in Gartenhäuser

Zeit:     22.08.2021, 15:00 Uhr, bis 24.08.2021, 17:30 Uhr
Ort:      Zwickau

Diebe hatten es auf ein Gartengrundstück an der Äußeren Dresdner Straße abgesehen.

Unbekannte Täter drangen im Zeitraum zwischen Samstagnachmittag und Dienstagabend in ein Gartengrundstück an der Äußeren Dresdner Straße ein. Sie öffneten gewaltsam zwei Hütten und entwendeten einen Schraubstock und eine Wasserpumpe mit einem Wert in mittlerer dreistelliger Höhe. An den Gebäuden entstand ein geringer Sachschaden.

Haben Sie verdächtige Personen im Bereich der Örtlichkeit beobachtet oder verdächtige Geräusche gehört? Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier Zwickau zu melden, Telefon: 0375 44580. (kh)

 

Einbruch in Baustellencontainer

Zeit:     24.08.2021, 16:30 Uhr, bis 25.08.2021, 07:00 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Weißenborn

Unbekannte brachen einen Baustellencontainer im Ortsteil Weißenborn auf.

Unbekannte verschafften sich gewaltsam Zutritt zu einem Container, der zur Lagerung von Werkzeugen einer Baustelle am Krokusweg dient. Sie entwendeten drei Sägen, einen Winkelschleifer und ein Nivelliergerät im Wert von rund 2.000 Euro.

Haben Sie im genannten Zeitraum Personen auf dem Gelände der Baustelle gesehen, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten? Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier in Zwickau unter der Telefonnummer 0375 44580. (kh)

 

Pkw-Fahrer verletzt Kradfahrer

Zeit:     25.08.2021, 20:35 Uhr
Ort:      Fraureuth

Einem VW-Fahrer unterlief beim Abbiegen ein folgenschwerer Fehler.

Mittwochabend fuhr ein 75-Jähriger mit seinem VW die Werdauer Straße in Richtung Greiz entlang. Auf Höhe der Hausnummer 55 bog er nach links in die Einmündung Fritz-Heckert-Ring ein. Dabei übersah er einen 27-jährigen Kradfahrer, der ihm auf der Werdauer Straße mit seiner Aprilia entgegengekommen war. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurde der junge Mann von seinem Moped gestoßen und verletzt. Er musste in einem Krankenhaus ambulant versorgt werden. Außerdem entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 7.000 Euro. (al)

 

Unfallflucht auf dem Parkplatz

Zeit:     25.08.2021, 14:05 Uhr bis 14:15 Uhr
Ort:      Werdau, OT Langenhessen

Die Werdauer Polizei sucht Zeugen.

Nur zehn Minuten stand ihr grauer Skoda Fabia am Mittwochnachmittag auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Crimmitschauer Straße, dann kehrte die Halterin vom Einkaufen zurück – und musste feststellen, dass ihr Auto inzwischen beschädigt wurde. An der hinteren rechten Tür fanden sich Lackschäden, deren Ausbesserung etwa 500 Euro kosten dürfte.

Der Unfallverursacher hinterließ keine Personalien, dafür aber Spuren, die darauf schließen lassen, dass er ein größeres rotes Fahrzeug nutzte.

Sie haben den Unfall beobachtet oder am Unfallort ein Fahrzeug gesehen, auf das die Beschreibung passt und können nähere Angaben machen? Bitte melden Sie sich unter der Telefonnummer 03761 7020 im Revier Werdau. (al)

 

Schockanruf abgewehrt

Zeit:     25.08.2021, 14:30 Uhr
Ort:      Hohenstein-Ernstthal

Vorbildlich handelte ein Rentner in Hohenstein-Ernstthal, den ein Schockanruf erreichte.

Am Mittwochnachmittag klingelte bei einem älteren Herrn in Hohenstein-Ernstthal das Telefon. Am anderen Ende der Leitung meldete sich angeblich sein Sohn und gab an, aufgrund einer Corona-Infektion in einem Krankenhaus in Chemnitz in Behandlung zu sein. Er benötige dringend 5.000 Euro, um Medizin zu bezahlen. Der Rentner ließ sich nicht um den Finger wickeln, beendete das Gespräch und kontaktiert seinen Sohn, der wohlauf war und daraufhin die Polizei informierte. (kh)

 

Überweisungsträger gefälscht

Zeit:     25.08.2021, 10:00 Uhr (polizeibekannt)
Ort:      Hohenstein-Ernstthal

In Hohenstein-Ernstthal wurde eine Frau gleich mehrfach Opfer eines Überweisungsbetrugs.

Als eine 63-Jährige am Mittwoch Einsicht in ihr Konto nahm, war sie schockiert. Mit insgesamt elf Abbuchungen wurde ihr Girokonto mit 14.000 Euro belastet. Die erste Abbuchung fand am 13. August statt. Mitarbeiter der Bank zeigten der Geschädigten mehrere abgestempelte Überweisungsträger, mit denen die Geldflüsse getätigt wurden. Wie sich herausstellte, befand sich ihre Unterschrift auf jedem der Zettel – gefälscht. Die Polizei ermittelt nun wegen Überweisungsbetrugs in Tateinheit mit Urkundenfälschung. (kh)

 

Bei Zusammenstoß zweier Pkw verletzt

Zeit:     25.08.2021, 10:45 Uhr
Ort:      Waldenburg

Eine Frau wurde bei einem Verkehrsunfall in Waldenburg leicht verletzt

Eine 49-jährige Deutsche befuhr mit ihrem Nissan die Friedrich-Engels-Straße in Richtung B 180 mit der Absicht nach links abzubiegen. Dabei übersah sie einen aus Richtung Callenberg kommenden 67-jährigen Opel-Fahrer und stieß mit diesem zusammen. Die 68-jährige Beifahrerin im Opel wurde leicht verletzt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An den beiden Pkw entstand ein Sachschaden von rund 4.000 Euro. (kh)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

Polizeipräsident
Lutz Rodig

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Stabsstelle Kommunikation
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt