1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Werdau: Polizei ermittelt zu Tötungsdelikt

Medieninformation: 410/2021
Verantwortlich: Christian Schünemann
Stand: 01.09.2021, 07:45 Uhr

Ausgewählte Meldung

Polizei ermittelt zu Tötungsdelikt

Zeit:     01.09.2021
Ort:      Werdau

Ein 30-jähriger Deutscher steht im Verdacht, seine Frau und sein Kind gewaltsam getötet zu haben.

Dienstagnacht wurde die Polizei in ein Klinikum nach Zwickau gerufen. Ein Patient war in der Notaufnahme und verhielt sich aggressiv. Als sich die Situation beruhigt hatte, äußerte er gegenüber den Beamten, dass er seiner Frau und seinem Kind etwas angetan habe. Sofort leiteten die Polizisten entsprechende Maßnahmen ein. Der 30-Jährige wurde vorläufig festgenommen und befindet sich aktuell in polizeilichem Gewahrsam.

Beamte des Reviers Werdau fuhren gemeinsam mit Rettungskräften zu seiner Wohnung an der Turnhallenstraße. Dort fanden die Polizisten sowohl die 43-jährige Ehefrau als auch das dreijährige Kind des 30-Jährigen leblos vor. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurden beide gewaltsam getötet.

Zur Todesursache, dem genauen Todeszeitpunkt und zum Motiv können derzeit noch keine Aussagen getroffen werden. Die Ermittlungen dazu werden durch die Kriminalpolizei der Polizeidirektion Zwickau geführt. Zur Untersuchung des Tatortes wurden zudem Spezialisten des Landeskriminalamtes Sachsen angefordert. (cs)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

Polizeipräsident
Lutz Rodig

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Stabsstelle Kommunikation
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt