1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mehrere Brände in Leipzig | Falsche Polizeibeamte | Diebstahl mit Waffen

Medieninformation: 437/2021
Verantwortlich: Dorothea Benndorf (db), Therese Leverenz (tl)
Stand: 01.09.2021, 11:04 Uhr

Mehrere Brände in Leipzig

 

Ort:      Leipzig (Neulindenau), Groitzscher Straße
Zeit:     01.09.2021, gegen 02:00 Uhr

 

Ort:      Leipzig (Connewitz), Meusdorfer Straße
Zeit:     01.09.2021, gegen 02:30 Uhr

 

Ort:      Leipzig (Grünau-Ost), Lützner Straße/Nelkenweg

Zeit:     01.09.2021, gegen 02:45 Uhr

 

Ort:      Leipzig (Schönefeld-Abtnaundorf), Gorkistraße

Zeit:     01.09.2021, gegen 04:50 Uhr

 

In der vergangenen Nacht kam es zu mehreren Bränden im Stadtgebiet Leipzig. In den Stadtgebieten Connewitz und Schönefeld-Abtnaundorf entzündeten Unbekannte zwei Mülltonnen, die infolge des Brandes zerstört wurden. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht abschließend beziffert werden.

In Neulindenau setzten Unbekannte nach aktuellem Stand neun Mülltonnen in Brand. Infolge des Feuers wurde zudem ein Stromkasten beschädigt. Der Brand konnte durch die Feuerwehr gelöscht und somit ein Übergreifen auf das benachbarte Reihenhaus verhindert werden. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.

Gegen 02:45 Uhr entzündeten Unbekannte eine Baustellenabsperrung auf unbekannte Art und Weise. Der Brand wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro.

Es wurden Ermittlungen wegen Sachbeschädigung und Brandstiftung aufgenommen. (tl)

 

 

Falsche Polizeibeamte

 

Ort:     Schkeuditz
Zeit:     31.08.2021, gegen 19:45 Uhr

Gestern klingelten zwei Männer Zuhause bei einer 88-Jährigen. Als diese die Tür öffnete, gaben sich beide als Polizisten aus. Sie sagten, dass es in der letzten Zeit zu Einbrüchen gekommen sei und fragten sie, wo sie ihr Geld habe. Nachdem die Seniorin die Männer in die Wohnung gelassen hatte, durchsuchten sie mehrere Schränke in ihrem Wohnzimmer. Die 88-Jährige übergab den Männern schließlich einen unteren vierstelligen Bargeldbetrag. Danach verließen sie die Wohnung.

 

Die beiden wurden durch die Geschädigte wie folgt beschrieben:

 

  • circa 30 bis 40 Jahre alt
  • circa 1,85 Meter groß
  • schwarze Haare nach hinten gekämmt
  • möglicherweise dunklere Hautfarbe
  • trugen einen weißen Mundschutz und Handschuhe
  • sprachen Deutsch

 

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Betrugs und Amtsanmaßung aufgenommen.

 

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder dem unbekannten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden.

 

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang ausdrücklich darauf hin, dass Kriminal- oder Polizeibeamte in der Regel nicht unangekündigt bei Ihnen Zuhause erscheinen. Sie fragen niemals nach Bargeld, Geldkarten oder anderen Wertgegenständen. Lassen Sie in Zweifelsfällen die Personen nicht in Ihre Wohnung und fragen Sie bei Ihrem örtlich zuständigen Polizeirevier nach der Richtigkeit des Erscheinens. (db)

 

Brand von zwei Pkw

 

Ort:      Bad Düben, Durchwehnaer Straße/Hüfnermark
Zeit:     31.08.2021, gegen 20:40 Uhr

 

Gestern Abend wurden in Bad Düben zwei Fahrzeuge in Brand gesetzt. Gegen 20:40 Uhr brannte auf einem Parkplatz ein abgestellter VW Golf Kombi. Gegen 20:55 Uhr stand in unmittelbarere Nähe in der Hüfnermark ein BMW in Flammen. Die Freiwillige Feuerwehr Bad Düben löschte die Fahrzeuge. Der entstandene Sachschaden liegt im unteren fünfstelligen Bereich. Im Zuge der polizeilichen Maßnahmen konnte ein Mann (39, deutsch) bekannt gemacht werden, bei dem der Verdacht besteht, dass dieser im Zusammenhang mit den Bränden stehen könnte. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen. (db)

 

 

Diebstahl mit Waffen

 

Ort:      Leipzig (Grünau-Mitte), Stuttgarter Allee
Zeit:     31.08.2021, gegen 15:30 Uhr

 

Während ein Mann einer alten Dame in einem Lebensmittelgeschäft ablenkte, stahl ein anderer ihr die Geldbörse aus der Tasche, die an ihrem Rollator hing. Es entstand Stehlschaden im oberen zweistelligen Bereich. Die Seniorin bemerkte den Diebstahl und informierte den Ladendetektiv, der die Polizei rief. Als sich die beiden Männer später wieder im Geschäft befanden, bemerkte dies der Ladendetektiv und stellte sie zur Rede. Daraufhin bedrohten die Männer ihn mit einem spitzen Gegenstand und flüchteten. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls mit Waffen und Bedrohung. (db)

 

Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen

 

Ort:      Belgershain, Am Waldeck / Bahnüberführung
Zeit:     31.08.2021, gegen 15:00 Uhr (polizeibekannt)

 

Unbekannte sprühten mit Rostschutzfarbe auf die Fahrbahn in Höhe der Bahnüberführung  ein nationalsozialistisches Symbol in eine Größe von etwa 0,50 x 0,50 Meter. Ein weiteres solches Symbol stellten Polizeibeamte auf einer Treppenstufe an der Bahnüberführung fest (Größe 0,20 x 0,20 Meter). Beide Graffitis wurden durch einen Mitarbeiter der Gemeinde unkenntlich gemacht. Die Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wurden aufgenommen. (db)


Diebstahl aus Restaurant

 

Ort:      Leipzig (Zentrum-Süd)
Zeit:     zwischen 30.08.2021, 22:00 Uhr und 31.08.2021, 9:30 Uhr
 

Unbekannte gelangen durch Aufhebeln eines Innenhoffensters in das Restaurant. Dort wurden ein Kellnerportemonnaie mit Bargeld und Weinflaschen im Gesamtwert eines höheren dreistelligen Betrages sowie ein Schlüsselbund entwendet. Der Sachschaden ist aktuell noch nicht bezifferbar. Die Ermittlungen wegen des besonders schweren Diebstahls laufen. (db)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-44400
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Ansprechpartner

Therese Leverenz (tl)

Philipp Jurke (pj)

Dorothea Benndorf (db)

Sandra Freitag (sf)

Chris Graupner (cg)