1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mehrere Scheiben einer Bankfiliale beschädigt | Falsche Polizeibeamte | Wahlplakate abgerissen

Medieninformation: 439/2021
Verantwortlich: Therese Leverenz (tl), Chris Graupner (cg)
Stand: 02.09.2021, 10:47 Uhr

Mehrere Scheiben einer Bankfiliale beschädigt

Ort:      Leipzig (Anger-Crottendorf)
Zeit:     02.09.2021, gegen 02:30 Uhr

In der vergangenen Nacht  bewarfen Unbekannte eine Filiale einer Bank mit Pflastersteinen. Es wurden mehrere Scheiben beschädigt, jedoch nicht durchschlagen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens steht noch aus. Die Übernahme der Bearbeitung durch das Landeskriminalamt Sachsen wird derzeit noch geprüft. Ein politischer Hintergrund der Tat kann nicht ausgeschlossen werden. Es wird ermittelt wegen Sachbeschädigung. (cg)

 

Falsche Polizeibeamte

Fall 1:

Ort:      Leipzig (Sellerhausen-Stünz), Alfred-Schurig-Straße
Zeit:     31.08.2021

Zwei unbekannte Tatverdächtige gaben sich vor einer 78-Jährigen als Polizeibeamte aus, um unter einem Vorwand in ihre Wohnung zu gelangen. In der Wohnung fragten die Unbekannten nach Bargeld und Schmuck. Da die Seniorin keine Wertgegenstände im Haus hatte, verließen die Männer ohne Beute die Wohnung. Die Polizei ermittelt wegen eines Betrugs sowie einer Amtsanmaßung.

Fall 2:

Ort:      Leipzig (Connewitz), Bernhard-Göring-Straße
Zeit:     01.09.2021, gegen 12:30 Uhr

Gestern Mittag gaben sich zwei unbekannte Männer als zivile Polizeibeamte aus und konnten unter falschem Vorwand in die Wohnung eines 84-Jährigen gelangen. In der weiteren Folge entwendeten die Unbekannten einen Briefumschlag mit Bargeld in Höhe eines niedrigen vierstelligen Betrags und Schmuck. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Amtsanmaßung und Betrug aufgenommen.

In zwei weiteren Fällen in Gohlis-Nord und Wahren riefen Unbekannte bei Geschädigten an und erklärten, dass diese bei einem Gewinnspiel gewonnen hätten. Für den Erhalt des Geldes sollte zuvor eine Pauschale in Höhe eines oberen dreistelligen Betrages bezahlt werden. Die Angerufenen erkannten den Betrug und informierten die Polizei. (tl)

 

Wahlplakate abgerissen

Fall 1:

Ort:      Leipzig (Thekla), Lidicestraße
Zeit:     02.09.2021, gegen 01:20 Uhr

In der vergangenen Nacht riss ein Mann (38, deutsch) ein Wahlplakat der Partei "Freie Wähler" von einem Laternenmast. Der 38-Jährige konnte noch am Ort gestellt werden. Der entstandene Sachschaden ist derzeit nicht bezifferbar. Die Polizei ermittelt wegen einer Sachbeschädigung.

Fall 2:

Ort:      Torgau, Röhrweg
Zeit:     02.09.2021, gegen 02:15 Uhr (polizeibekannt)

Unbekannte rissen im Bereich des Röhrwegs und umliegenden Straßen über 30 Wahlplakate der Parteien „DIE LINKE“, „BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN“, „CDU“, „FDP“, „DKP“ und „Die PARTEI“ ab. Der entstandene Sachschaden ist noch nicht abschließend bezifferbar. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen einer Sachbeschädigung aufgenommen. (tl)

 

Bushaltestelle beschmiert

Ort:      Belgershain, Hauptstraße
Zeit:     01.09.2021, gegen 10:45 Uhr

Unbekannte besprühten die Glasfront eines Bushaltestellenhäuschens. Es wurde ein nationalsozialistisches Symbol in der Größe von 0,5 x 0,5 Metern mit schwarzer Farbe angebracht. Ermittelt wird wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. (cg)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-44400
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Ansprechpartner

Therese Leverenz (tl)

Dorothea Benndorf (db)

Sandra Freitag (sf)

Chris Graupner (cg)

Mariele Koeckeritz (mk)