1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Ausschreitungen am Rudolf-Harbig-Stadion - Zwei weitere Tatverdächtige identifiziert, u.a. Meldungen

Medieninformation: 581/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 17.09.2021, 14:20 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Ausschreitungen am Rudolf-Harbig-Stadion – Öffentlichkeitsfahndung

Zwei weitere Tatverdächtige identifiziert

Im Zusammenhang mit der vierten Öffentlichkeitsfahndung nach den Ausschreitungen am 16. Mai 2021 haben sich zwei weitere Tatverdächtige gestellt (siehe Medieninformation Nr. 568/21 vom 13. September 2021).

Die Deutschen im Alter von 60 und 19 Jahren meldeten sich in Polizeidienststellen. Es handelt sich um die auf den Bildern Nr. 62 und Nr. 66 abgebildeten Männer.

Die Medien werden gebeten diese Bilder nicht mehr zu veröffentlichen und erfolgte Internet-Publikationen zu löschen. Damit sind zwischenzeitlichen sechs Menschen der vierten Öffentlichkeitsfahndung identifiziert worden.

Hinweise zu den verbliebenen Tatverdächtigen nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 und der E-Mail-Adresse hinweisaufnahme.pd-dresden@polizei.sachsen.de entgegen. (sg)

Messgerät gestohlen – Tatverdächtiger festgenommen

Zeit:       16.09.2021, 14:55 Uhr
Ort:        Dresden-Plauen

Dresdner Polizisten haben am Donnerstagnachmittag einen 62-Jährigen nach einem Diebstahl festgenommen.

Der Mann war in Räume eines Unternehmens an der Würzburger Straße eingedrungen und entwendete ein Messgerät im Wert von mehreren zehntausend Euro. Mitarbeiter bemerkten den Diebstahl und sprachen den 62-Jährigen an, der daraufhin bis zum Eintreffen der alarmierten Polizisten wartete. Diese nahmen den Deutschen fest. (uh)

Brand Auto und in Bürokomplex – Zeugenaufruf

Zeit:       17.09.2021, 00:30 Uhr
Ort:        Dresden-Albertstadt

In der Nacht haben Unbekannte an der Königsbrücker Straße offenbar einen Mercedes S 400 angezündet und versucht ein Bürogebäude in Brand zu stecken.

Die Täter setzten zunächst den Mercedes auf noch unbekannte Weise in Brand. Anschließend zerstörten sie zwei Fensterscheiben eines Bürogebäudes und versuchten die dahinterliegenden Räume anzuzünden. Ein Zeuge konnte den Brand in einem Zimmer löschen, bevor größerer Schaden entstand. Außerdem sah er drei dunkel gekleidete Menschen wegrennen. Im zweiten Zimmer erlosch das Feuer offenbar von alleine.

Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen bislang nicht vor. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Brandstiftung und prüft auch, ob Hinweise für eine politische Motivation vorliegen.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt und zur Identität der Täter machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (sg)

Hitlergruß gezeigt

Zeit:       16.09.2021, 23:15 Uhr
Ort:        Dresden-Trachau

Ein 20-jähriger Deutscher hat am Donnerstagabend an der Leipziger Straße den Hitlergruß gezeigt. Der Mann zeigte den verbotenen Gruß, als ein Streifenwagen vorbei fuhr. Daraufhin stellten die Polizeibeamten die Identität des 20-Jährigen fest und fertigten eine Anzeige. (rr)

Wohnmobil gestohlen

Zeit:       15.09.2021, 14:00 Uhr bis 16.09.2021, 04:00 Uhr
Ort:        Dresden-Trachau

Von Mittwoch zu Donnerstag haben Unbekannte von der Schützenhofstraße einen Citroen Pössl gestohlen. Der Wert des etwa zwei Jahre alten Wohnmobils wurde mit rund 34.000 Euro beziffert. (sg)

Einbruch in Büro – Laptop und Festplatten entwendet

Zeit:       15.09.2021, 16:30 Uhr bis 16.09.2021, 08:00 Uhr
Ort:        Dresden-Johannstadt

Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag aus einem Büro an der Fetscherstraße Computertechnik im Wert von etwa 1.000 Euro gestohlen.

Nach dem bisherigen Ermittlungsstand entwendeten sie einen Laptop, fünf original verpackte Festplatten sowie Büromaterial. Wie die Täter in das Büro gelangt sind, ist Gegenstand der Ermittlungen. (rr)

Einbruch in Mercedes

Zeit:       16.09.2021, 09:30 Uhr bis 10:20 Uhr
Ort:        Dresden-Innere Altstadt

Am Donnerstagvormittag sind Unbekannte in einen Mercedes AMG auf dem Theaterplatz eingebrochen.

Die Täter schlugen eine Seitenscheibe des Wagens ein und stahlen unter anderem ein Mobiltelefon und eine Handtasche im Gesamtwert von etwa 1.400 Euro. Der Sachschaden wurde mit rund 500 Euro angegeben. (lr)


Landkreis Meißen

Motorroller gestohlen


Zeit:       16.09.2021, 11:00 Uhr bis 13:50 Uhr
Ort:        Meißen

Unbekannte haben am Donnerstag einen Motorroller von der Straße Am Steinberg gestohlen. Der Wert des GT Union GT3 wurde mit rund 1.500 Euro angegeben. (uh)

Tasche aus Auto gestohlen

Zeit:       16.09.2021, 16:30 Uhr bis 17:30 Uhr
Ort:        Niederau, OT Ockrilla

Unbekannte haben am späten Donnerstagnachmittag eine Tasche aus einem Chevrolet Captiva gestohlen, der auf einem Waldweg nahe der B 101 bei Ockrilla parkte.

Die Täter schlugen eine Seitenscheibe ein und entwendeten eine Sporttasche mit Kleidung im Wert von rund 180 Euro. Am Chevrolet entstand etwa 500 Euro Sachschaden. (uh)

Lkw-Fahrer unter Drogeneinfluss unterwegs

Zeit:       16.09.2021, 12:05 Uhr
Ort:        Riesa

Die Polizei hat am Donnerstagmittag auf der Strehlaer Straße einen Lkw-Fahrer (31) gestellt, der unter dem Einfluss von Drogen unterwegs gewesen ist.

Die Beamten unterzogen den Deutschen einer Verkehrskontrolle. Ein Test reagierte positiv auf Amphetamine. Der 31-Jährige bekam eine entsprechende Anzeige. (rr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Zwei gestohlene Fahrräder sichergestellt – Mann in Haft

Zeit:       17.09.2021, 00:00 Uhr
Ort:        Pirna

In der Nacht zu Freitag stellten Polizisten aus Pirna zwei gestohlene Fahrräder sicher und brachten einen Mann (19) in eine Justizvollzugsanstalt.

Die Beamten nahmen einen Kellereinbruch an der Bahnhofstraße auf. Im Hinterhof bemerkten sie ein nicht angeschlossenes Fahrrad. Eine Überprüfung ergab, dass es im Jahr 2018 im Bereich Kamenz gestohlen worden war. Bei den Ermittlungen zum Nutzer,  stellten sie in einer Wohnung drei Männer (19, 28, 28) und ein weiteres Fahrrad fest, das Anfang August in Dresden-Niedersedlitz gestohlen worden war. Die Polizisten stellten beide Fahrräder sicher und fertigten gegen den Mieter der Wohnung, einen 28-jährigen Slowaken, eine Anzeige wegen Hehlerei.

Weiterhin stellten die Beamten fest, dass gegen den 19-Jährigen (Slowakei) ein Haftbefehl bestand. Sie nahmen ihn fest und brachten ihn in ein Gefängnis. (lr)

E-Scooter ohne Versicherung

Zeit:       17.09.2021, 00:55 Uhr
Ort:        Heidenau

In der Nacht zu Freitag untersagten Polizisten einem 36-Jährigen die Weiterfahrt auf der Pirnaer Straße.

Der Mann war mit einem E-Scooter unterwegs, an dem keine Versicherungsplakette angebracht war. Im Rahmen einer Kontrolle konnte der Deutsche auch keinen Versicherungsnachweis erbringen. Die Beamten untersagten daraufhin die Weiterfahrt und fertigten eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz. (lr)

Unfall mit Lkw

Zeit:       16.09.2021, 09:05 Uhr
Ort:        Pirna

Am Donnerstagvormittag stießen auf der Kreuzung Königsteiner Straße/Einsteinstraße ein Nissan Juke und ein Lkw MAN zusammen.

Die Fahrerin (52) des Nissan fuhr auf der Königsteiner Straße in Richtung Sonnenstein. Als sie die Einsteinstraße überquerte, kam es zur Kollision mit dem Laster (Fahrer 61), der auf dieser unterwegs war und in die Königsteiner Straße abbiegen wollte. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. (lr)

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Zeit:       16.09.2021, 10:15 Uhr
Ort:        Freital, OT Niederhäslich

Am Donnerstagvormittag stießen auf der Poisentalstraße zwei Autos zusammen. Ein Wagen verließ die Unfallstelle ohne, dass der Fahrer seine Angaben hinterlassen hatte.

Ein Toyota RAV4 (Fahrer 62) war in Richtung Possendorf unterwegs. Kurz vor Wilmsdorf kam ihm ein Auto entgegen. Die Autos streiften sich, wobei mehrere tausend Euro Schaden am Toyota entstanden. Der entgegenkommende Wagen fuhr weiter ohne anzuhalten.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum flüchtigen Fahrer oder dessen Auto machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)

Auto beschädigt – Zeugen gesucht

Zeit:       16.09.2021, 06:30 Uhr bis 12:30 Uhr
Ort:        Tharandt

Am Donnerstag ist ein Skoda Karoq auf einem Parkplatz an der Wilsdruffer Straße beschädigt worden. Offensichtlich ist ein unbekanntes Auto gegen die linke Seite des Wagens gefahren und hat sich in der Folge entfernt.

Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht und sucht Zeugen, die Angaben zum Unfall und dem Verursacher machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)

 


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233