1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

45-jähriger Lkw-Fahrer bei Verkehrsunfall getötet – Zeugen gesucht, u.a. Meldungen

Medieninformation: 582/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 18.09.2021, 11:23 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Raubdelikt – Zwei Tatverdächtige festgenommen

 

Zeit:      17.09.2021, 16:35 Uhr

Ort:       Dresden-Nickern

 

Der Ladendetektiv eines Elektronikmarktes auf der Dohnaer Straße beobachtete zwei Männer beim Diebstahl einer Überwachungskamera im Wert von rund 640 Euro.

Als er sie nach der Kassenzone zur Sache ansprach, wurde er tätlich angegriffen.

Mit Unterstützung weiterer Mitarbeiter gelang es jedoch, die beiden Tschechen (34, 40) zu überwältigen und bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. In ihrem Pkw fanden die Beamten weiteres Diebesgut und geringe Mengen Betäubungsmittel. Das Diebesgut und die Betäubungsmittel wurden sichergestellt und die beiden Männer festgenommen.


Wohnmobil gestohlen

 

Zeit:      16.09.2021, 16:00 Uhr bis 17.09.2021, 08:00 Uhr

Ort:       Dresden-Kleinpestitz

 

Unbekannte Täter entwendeten von der Dorfhainer Straße ein gesichert abgestelltes, ein Jahr altes Wohnmobil „Mobilvetta“ im Wert von 80.000 Euro.

 

Pkw entwendet

 

Zeit:      17.09.2021, 17:30 Uhr bis 22:00 Uhr

Ort:       Dresden-Johannstadt

 

Unbekannte Diebe entwendeten vom Käthe-Kollwitz-Ufer einen schwarzen Jeep Grand Cherokee. Der im Juli 2015 erstmals zugelassene Pkw hat einen Zeitwert von 35.000 Euro.

 

Kellerbrand in Einfamilienhaus

 

Zeit:      17.09.2021, 17:45 Uhr

Ort:       Dresden-Wilschdorf

 

Durch den unsachgemäßen Umgang mit einem Holzkohlegrill kam es im Keller eines Einfamilienhauses auf der Radeberger Straße zum Ausbruch eines Brandes. Zu diesem Zeitpunkt waren die Bewohner nicht mehr im Haus.

Ein 63-Jähriger hatte den Grill nicht abgelöscht und in einem Kellerraum abgestellt. Der Sachschaden an der Tür und im Eingangsbereich wurde noch nicht beziffert. Personen wurden nicht verletzt.

 

Kopfhörer und E-Zigarette geraubt

 

Zeit:      17.09.2021, 20:30 Uhr

Ort:       Dresden-Gorbitz

 

Ein unbekannter Mann schlug unvermittelt auf einen 22-Jährigen ein und raubte ihm seine Bluetooth-Kopfhörer und eine E-Zigarette mit Zubehör. Anschließend flüchtete er und entkam unerkannt. Der Angegriffene musste zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus verbracht werden.

 

 

Landkreis Meißen

Landfriedensbruch – ZweiTatverdächtige gestellt

 

Zeit:      17.09.2021, 22:15 Uhr

Ort:       Meißen

 

Auf der Hospitalstraße in Meißen kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen, bei der auch Messer gesehen wurden. Bisher ist bekannt, dass etwa zehn Personen, fünf weitere Personen im Alter von 17 bis 39 Jahren angriffen und mit Schlägen und Tritten traktierten. Alle fünf mussten in der Folge medizinisch versorgt werden.

Im Zuge der Fahndungsmaßnahmen konnten zwei Tatverdächtige, ein 16-jähriger Deutscher und ein 19-jähriger Syrer gestellt werden.

Die Ermittlungen zu weiteren Beteiligten und zum Hintergrund der Tat wurden aufgenommen.

 


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

45-jähriger Lkw-Fahrer bei Verkehrsunfall getötet – Zeugen gesucht

 

Zeit:      17.09.2021, 20:45 Uhr

Ort:       Bundesautobahn 17, Dresden in Richtung Prag, Rastplatz „Am Heidenholz“

 

Ein bislang unbekannter Lkw befuhr den Rastplatz und stieß dabei gegen den Auflieger eines parkenden rumänischen Lkw. Dabei schob er diesen seitlich gegen einen daneben stehenden, tschechischen Lastzug.

Zu diesem Zeitpunkt hielt sich der 45-jährige, rumänische Fahrer zwischen seinem und dem tschechischen Lkw auf, wurde in der Folge eingeklemmt und verstarb noch an der Unfallstelle. Der Unfallverursacher entfernte sich ohne anzuhalten.

 

Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen, die Angaben zum Unfall und zum Verursacher machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233