1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Trotz Totalschaden berauscht weitergefahren – Tatverdächtiger gestellt

Verantwortlich: Kai Siebenäuger (ks) und Anja Leuschner (al)
Stand: 20.09.2021, 14:20 Uhr

Trotz Totalschaden berauscht weitergefahren – Tatverdächtiger gestellt

Neukirch, B 97
19.09.2021, 06:30 Uhr

Am zeitigen Sonntagmorgen hat ein VW-Fahrer berauscht einen Unfall in Neukirch gebaut und ist anschließend weitergefahren.

Der 39-Jährige war mit seinem Golf auf der B 97 von Schmorkau in Richtung Hoyerswerda unterwegs. Zwischen Schmorkau und Schwepnitz kam der Fahrzeugführer nach links von der Straße ab und fuhr über die Gegenfahrbahn in den Straßengraben. Dabei überrollte er mehrere Baumstümpfe, einen Grenzstein und einen Begrenzungspfosten. Am Volkswagen entstand erheblicher Sachschaden. Dennoch setzte der Lenker seine Fahrt nach dem Unfall fort.

Beamte des Polizeireviers Hoyerswerda griffen ihn schließlich fahrend auf der Dresdener Straße in Hoyerswerda auf. Ein Drogentest ergab, dass der Deutsche offenbar Amphetamine konsumiert hatte. Die Polizisten ordneten eine Blutentnahme an. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Der Führerschein wurde dem Fahrer aufgrund einer staatsanwaltschaftlichen Anordnung entzogen. Die Polizei ermittelt wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs. (al)

 

Versammlungen mit Bezug zur Corona-Pandemie        

Landkreise Bautzen und Görlitz
17.09.2021 - 20.09.2021

Die Polizei hat am Wochenende mehrere Versammlungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie begleitet.

Neukirch/Lausitz, Hauptstraße und Dresdener Straße
17.09.2021, 16:00 Uhr - 17:00 Uhr

Am Freitagnachmittag fanden zwei Versammlungen in Neukirch statt. Zu einer angemeldeten Demonstration an der Hauptstraße trafen sich 16 Personen unter dem Motto „Kritik der Corona-Maßnahmen, gegen Impfpflicht“. Die Teilnehmer hielten sich an die Beschränkungen der Versammlungsbehörde. Zusätzlich kamen acht Personen unangemeldet an der Dresdener Straße zusammen. Die Teilnehmer zeigten Schilder und Plakate, welche sich gegen die Corona-Politik richteten. Die Polizei erstattete eine Anzeige aufgrund des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz.

Görlitz, B 6, Höhe Flugplatz
19.09.2021, 10:00 Uhr - 11:00 Uhr

Am Sonntagvormittag versammelten sich 15 Personen zu einer angemeldeten Versammlung an der B 6 in Görlitz. Die Teilnehmer hielten sich an die Auflagen.

Revierbereiche Zittau-Oberland, Bautzen, Hoyerswerda, B 96
19.09.2021, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr

Am Sonntagvormittag fanden in den Landkreisen Görlitz und Bautzen zwei angezeigte und zwei nicht angezeigte Versammlungen entlang der B 96 statt. Aufgeschlüsselt auf die Revierbereiche wurden dabei nachfolgende Personenzahlen registriert:

• Bautzen: 114
• Hoyerswerda: 0
• Zittau-Oberland: 20 (keine Erhebung an der B 96 aufgrund anderer Einsätze)

Die Beamten erstatteten bei den nicht angemeldeten Versammlungen Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz. (al)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
__________________________

Fünf Sonntagssünder

BAB 4, Görlitz - Dresden
19.09.2021

Fünf Verstöße gegen das Sonntagsfahrverbot für den gewerblichen Gütertransport hat die Autobahnpolizei am vergangenen Wochenende aufgenommen. Die Laster waren mit Büromaterial, gewalztem Aluminium und Holzartikeln beladen. In keinem Fall war somit das Fahren am Sonntag gerechtfertigt. Die Polizisten erstatteten entsprechende Anzeigen und untersagten die Weiterfahrt bis Ende der Sperrzeit. Der Bußgeldkatalog sieht als Regelsatz 120 Euro für den Verstoß vor. (al)

 

Wildunfall

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Bautzen-Ost und Weißenberg
19.09.2021, 22:45 Uhr

Am späten Sonntagabend ist es auf der A 4 zwischen den Anschlussstellen Bautzen-Ost und Weißenberg zu einem Wildunfall gekommen. Ein 28-Jähriger fuhr mit seinem Mercedes in Richtung Görlitz, als plötzlich ein Dachs über die Fahrbahn lief. Es kam zur Kollision zwischen dem Pkw und dem Tier. Der Dachs verendete am Unfallort. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von circa 200 Euro. (al)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
________________________________________

Zweifache Brandstiftung – Zeugen gesucht

Schirgiswalde-Kirschau, OT Schirgiswalde, Am Hof, Bahnhofstraße
11.09.2021, 03:00 Uhr

Am frühen Samstagmorgen, den 11. September 2021, haben  unbekannte Täter einen leerstehenden Teil einer Scheune Am Hof in Schirgiswalde angezündet. Zeitgleich meldeten Zeugen Feuer an einem leerstehenden Bahnhofsgebäude an der Bahnhofstraße. Kameraden der Feuerwehr löschten die Flammen.

Der örtliche Kriminaldienst übernahm die weiteren Ermittlungen. Beide Brandorte liegen in unmittelbarer Nähe zueinander. In beiden Fällen gehen die Ermittler nach derzeitigem Stand von einer vorsätzlichen Tat aus. Zeugen, die Angaben zur Tat oder zu Tatverdächtigen machen können, werden gebeten, sich im Polizeistandort Bischofswerda unter der Rufnummer 03594 757 - 0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (ks)

 

Verfassungsfeindliche Zeichen hinterlassen

Neukirch/Lausitz, Bahnhofstraße
18.08.2021, 16:00 Uhr - 19.09.2021, 16:00 Uhr

Unbekannte haben zwischen Samstag- und Sonntagnachmittag eine Fassade an der Bahnhofstraße in Neukirch mit mehreren verfassungsfeindlichen Zeichen beschmiert. Die Täter nutzten rote Farbe. Der Sachschaden ist bislang nicht beziffert. Das Dezernat Staatsschutz übernahm die Ermittlungen. (al)

 

Brand in Haus

Bautzen, Lützowstraße
19.09.2021, 08:00 Uhr

Im Dachgeschoss eines Einfamilienhauses an der Bautzener Lützowstraße ist am Sonntagmorgen ein Feuer ausgebrochen. Die Bewohner wurden vom Rauchmelder gewarnt und konnten sich unversehrt nach draußen retten. Der Sachschaden ist bislang nicht beziffert. Die Ermittlungen zu den genauen Umständen und der Brandursache übernahm der Bautzener Kriminaldienst. (al)

 

Topf vergessen, Brand verursacht

Panschwitz-Kuckau, Elstraer Straße
19.09.2021, 10:10 Uhr

In Panschwitz-Kuckau ist es am Sonntagvormittag zu einem Küchenbrand in einem Einfamilienhaus an der Elstraer Straße gekommen. Ursache für das Feuer war vermutlich ein vergessener Topf auf dem Herd. Da eigene Löschversuche erfolglos blieben, alarmierten die Bewohner die Feuerwehr. Diese rückten mit 30 Kameraden an und löschte den Brand. Alle Beteiligten blieben unverletzt. Die Küche war jedoch nicht mehr nutzbar. Der Schaden belief sich nach ersten Schätzungen auf circa 5.000 Euro. Der Kriminaldienst des Kamenzer Reviers nahm die Ermittlungen auf. (al)

 

Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

Neukirch, K 9273
19.09.2021, 19:00 Uhr

Bei einem Unfall in Neukirch ist ein Radfahrer am Sonntagabend schwer verletzt worden. Der 58-Jährige war in Begleitung mehrerer Personen auf der K 9273 von Bischheim in Richtung Neukirch unterwegs. Während der Fahrt kam er aus bisher unbekannter Ursache mit seinem Fahrrad nach rechts von der Straße ab, geriet anschließend auf den Grünstreifen und stürzte. Er kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Der Sachschaden betrug etwa 30 Euro. Die Ermittlungen zur Unfallursache führt der Verkehrs- und Verfügungsdienst des Kamenzer Reviers. (al)

 

Feuer auf Balkon

Hoyerswerda, Steinbrückstraße
18.09.2021, 23:45 Uhr - 19.09.2021, 00:15 Uhr

Aus bislang ungeklärter Ursache ist es in der Nacht zu Sonntag auf einem Balkon eines Einfamilienhauses in Hoyerswerda zu einem Brand gekommen. Durch das Feuer wurden die Balkontür, die Fassade und der Fußboden beschädigt. Die Schadenshöhe belief sich auf rund 5.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Der örtliche Kriminaldienst nahm die Ermittlungen aufgrund des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung auf. (al)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Diebe erbeuten Angelausrüstung

Hähnichen, Bahnhofstraße
17.09.2021, 20:00 Uhr - 18.09.2021, 18:00 Uhr

Diebe haben in der Nacht zu Samstag eine Angelausrüstung in Hähnichen erbeutet. Die Täter brachen in eine Garage an der Bahnhofstraße ein und entwendeten Angelutensilien, ein Belly-Boot, ein Echolot und eine Wathose im Wert von circa 1.900 Euro. Der Sachschaden ist bislang nicht beziffert. Polizisten sicherten Spuren. Die Ermittlungen führt der Kriminaldienst des Görlitzer Reviers. (al)

 

Stromkasten beschädigt

Waldhufen, OT Jänkendorf
18.09.2021, 21:30 Uhr - 19.09.2021, 05:00 Uhr

Unbekannte haben sich offenbar in der Nacht zu Sonntag an einem Stromkasten in Jänkendorf zu schaffen gemacht. Dieser befand sich außen an einem Haus. Die Täter beschädigten diesen mit Hilfe eines Feuers. Es entstand ein Sachschaden von vorläufig rund 3.000 Euro. Der zuständige Kriminaldienst wird sich mit dem Fall befassen. (al)

 

Gestohlener Hyundai taucht in Polen wieder auf

Bezug: 1. Medieninformation vom 17. September 2021

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Bahnhofstraße
16.09.2021, 12:00 Uhr - 19:00 Uhr

Am vergangenen Freitag hat die Polizei über einen Autodiebstahl in Ebersbach berichtet. Unbekannte hatten einen zwei Jahre alten roten Hyundai Kona im Wert von rund 26.000 Euro von der Bahnhofstraße gestohlen. Die Soko Argus nahm die Ermittlungen auf und fahndete international nach dem gestohlenen Fahrzeug sowie den Tätern.

Am Sonntagmittag erhielt die Polizei den Hinweis, dass sich das gestohlene Fahrzeug in einem Waldstück in Polen befinden würde. Offenbar kam der Hinweis aus einem sozialen Netzwerk. Die Polizei nahm sofort Kontakt zu den polnischen Kollegen auf. Diese fanden den Wagen tatsächlich in einem Wald bei Bogatynia. Der Hyundai kam nach Deutschland in eine Werkstatt und wird demnächst kriminaltechnisch untersucht. Anschließend erhslten die Geschädigten ihren Kona zurück.

Die Polizei bedankt sich bei dem Zeugen für seinen Hinweis. Die weiteren Ermittlungen führt die Soko Argus. (al)

 

Raser im Visier

Streifen des Görlitzer Reviers haben am Sonntag mehrere Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt.

Görlitz, Zittauer Straße
19.09.2021, 10:40 Uhr - 13:45 Uhr

Am Vormittag bauten die Beamten die Anlage an der Zittauer Straße in Görlitz auf. Innerhalb von drei Stunden passierten etwa 80 Fahrzeuge die Messstelle in der 50er Zone. Elf davon waren zu schnell unterwegs. Alle Lenker kamen mit einem Verwarngeld davon.

Görlitz, OT Hagenwerder, B 99
19.09.2021, 14:15 Uhr - 16:15 Uhr

An der B 99 in Hagenwerder gelten ebenfalls 50 km/h. Am Nachmittag überprüften Polizisten dort zwei Stunden lang die Einhaltung des Tempolimits. Von 70 gemessenen Fahrzeugen hielten sich fünf nicht an die Geschwindigkeitsbegrenzung. Auch hier lagen alle Überschreitungen im Verwarngeldbereich. (al)

 

Brand in leerstehendem Gebäude

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Bahnhofstraße
19.09.2021, 14:10 Uhr

Unbekannte Zündler haben am Sonntagnachmittag offenbar ein Feuer in einem leerstehenden Haus an der Bahnhofstraße in Ebersbach gelegt. Es brannte Holz und Müll. Das sofortige Eingreifen der Feuerwehr, welche mit zehn Fahrzeugen und über 40 Kameraden anrückte, verhinderte einen Vollbrand des Hauses. Der Sachschaden ist bislang nicht beziffert. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Zittau-Oberland übernahm die Ermittlungen. (al)

 

Jumper gestohlen

Löbau, OT Ebersdorf, Äußere Zittauer Straße
19.09.2021, 23:00 Uhr - 23:30 Uhr

Autodiebe haben am späten Sonntagabend einen Citroen Jumper in Ebersdorf gestohlen. Der Wagen stand an der Äußeren Zittauer Straße und hatte einen Wert von circa 20.000 Euro. Die Soko Kfz übernahm den Fall und fahndet international nach dem Fahrzeug. (al)

 

Moped prallt gegen Wildschwein

Oppach, OT Lindenberg, Lindenberger Straße
20.09.2021, 04:50 Uhr

Am frühen Montagmorgen ist es in Lindenberg zu einem Unfall zwischen einem Mopedfahrer und einem Wildschwein gekommen. Der 39-Jährige war mit seinem Kleinkraftrad auf der Lindenberger Straße von Wassergrund in Richtung B 96 unterwegs, als plötzlich ein Schwarzkittel die Fahrbahn überquerte. Aufgrund des Zusammenstoßes stürzte der Zweiradfahrer und erlitt Verletzungen. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Das Tier verendete an der Unfallstelle. Es entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro. (al)

 

Berauscht unterwegs

Schleife, OT Mulkwitz, Kippenstraße
19.09.2021, 09:50 Uhr

Polizisten haben am Sonntagvormittag eine berauschte Fahrt in Mulkwitz aufgedeckt. Sie stoppten einen Subaru an der Kippenstraße und überprüften den 19-Jährigen hinter dem Steuer. Ein Drogentest bei dem Deutschen reagierte positiv auf die Einnahme von Cannabis. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und erstatteten Anzeige. (al)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Korch, Frau Leuschner und Herr Ulbrich
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106