1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Fahrradfahrer mit Verkehrsschild und Wahlplakaten gestoppt, u.a. Meldungen

Medieninformation: 590/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 22.09.2021, 13:34 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Fahrradfahrer mit Verkehrsschild und Wahlplakaten gestoppt

Zeit:       22.09.2021, 01:10 Uhr
Ort:        Dresden-Klotzsche

Die Polizei hat in der Nacht zu Mittwoch einen Radfahrer (18) gestoppt, der ein Verkehrsschild sowie mehrere Wahlplakate entwendet hatte. Zudem stand der Mann unter dem Einfluss von Alkohol.

Der 18-Jährige war den Beamten auf der Königsbrücker Straße aufgefallen, weil er in Schlangenlinie fuhr und ein Verkehrszeichen in der Hand hielt. Der mehrmaligen Aufforderung anzuhalten, kam der Radfahrer nicht nach. Zudem warf er mit dem Verkehrsschild nach den Beamten. Verletzt wurde dabei niemand. An der Kieler Straße konnte der 18-jährige Deutsche dann gestellt werden.

Ein Atemalkoholtest ergab mehr als 0,7 Promille. Woher das Verkehrsschild und die Wahlplakate stammen, ist Gegenstand der Ermittlungen. (rr)

Nach Diebstahl Hitlergruß gezeigt

Zeit:       21.09.2021, 17:00 Uhr
Ort:        Dresden-Naußlitz

Die Dresdner Polizei ermittelt derzeit gegen einen 42-Jährigen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und des Diebstahls.

Ein Ladendetektiv informierte die Beamten, dass er zwei Männer beim Ladendiebstahl gestellt habe. Im Geschäft trafen sie auf einen 24-Jährigen und einen 42-Jährigen. Die beiden Deutschen hatten Waren im Wert von rund 75 Euro gestohlen.

Während der Anzeigenaufnahme erhob der 42-Jährige unvermittelt den Arm gegenüber den Beamten und skandierte den verbotenen Gruß. Die Beamten erweiterten die Anzeige gegen den Mann. (lr)



Seniorin betrogen – 60.000 Euro Schaden

Zeit:       01.09.2021 bis 21.09.2021, 12:00 Uhr
Ort:        Dresden-Räcknitz/Zschertnitz

Unbekannte haben in den vergangenen Wochen eine Dresdnerin (80) um mehrere zehntausend Euro betrogen.

Die Täter gaben sich am Telefon als Polizeibeamte aus. Sie behaupteten, dass Unbekannte versucht hätten, Zugriff auf das Konto der Seniorin zu erlangen. Um die Täter zu überführen, sollte die 80-Jährige den Anrufern Zugriff auf ihren Laptop und ihr Onlinebanking gewähren. Es gelang ihnen die Frau zu überzeugen, dieser Forderung nachzukommen. Außerdem übermittelte sie mehrere TAN-Nummern mit denen umfangreiche Überweisungen getätigt wurden. Insgesamt entstand ein Schaden von rund 60.000 Euro.

Die Dresdner Polizei rät:
- Geben Sie am Telefon keine Auskünfte über ihr Vermögen.
- Gewähren Sie Fremden keinen Zugriff auf ihren Computer.
- Halten Sie ihre Zugangsdaten zum Onlinebanking geheim.

- Bleiben Sie misstrauisch und ziehen Sie im Zweifel eine Vertrauensperson hinzu. (sg)


Landkreis Meißen

Frau belästigt

Zeit:       21.09.2021, gegen 11:00 Uhr
Ort:        Riesa

Gestern Mittag hat ein Unbekannter eine Frau (67) im Stadtpark Riesa an der Straße Am Stadtpark belästigt.

Der Mann saß in einem Gebüsch und manipulierte vor der Frau an seinem unbedeckten Geschlechtsteil. Die 67-Jährige entfernte sich vom Ort und verständigte die Polizei.

Die Polizei ermittelt wegen der exhibitionistischen Handlung. (ml)

Einbruch in Bäckereifiliale

Zeit:       22.09.2021, 04:50 Uhr festgestellt
Ort:        Moritzburg, OT Reichenberg

Unbekannte sind in der vergangenen Nacht in eine Bäckereifiliale an der Großenhainer Straße eingebrochen.

Die Täter brachen die Tür eines Seiteneingangs auf und durchsuchten das Büro. Anschließend öffneten sie gewaltsam einen Tresor und entwendeten mehrere hundert Euro Bargeld. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen bislang nicht vor. (sg)

Werkzeug von Dachboden gestohlen

Zeit:       20.09.2021, 11:00 Uhr
Ort:        Radebeul

In einem Mehrfamilienhaus an der Hauptstraße haben Unbekannte Werkzeug vom Dachboden gestohlen.

Die Täter verschafften sich auf unbekannte Weise Zutritt in das Haus und auf den Dachboden. Dort brachen sie zwei Mieterboxen auf und stahlen zwei Rucksäcke mit Werkzeug im Wert von rund 100 Euro. Der Sachschaden wurde auf ca. 10 Euro beziffert. (sg)

Radfahrer gestürzt

Zeit:       21.09.2021, 15:45 Uhr
Ort:        Weinböhla

Am Dienstag ist ein Fahrradfahrer (78) bei einem Unfall auf der Dresdner Straße schwer verletzt worden.

Der 78-Jährige war in Richtung Coswig unterwegs. An der Einmündung Schwarzer Weg stürzte er aus bislang unbekanntem Grund und musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. (lr)

Zwei Transporter stießen zusammen – 800 Euro Sachschaden

Zeit:       21.09.2021, 16:30 Uhr
Ort:        Großenhain

Bei einem Unfall zwischen einem Renaulttransporter (Fahrer 66) und einem VW Transporter (Fahrer 52) ist am Dienstagnachmittag ein Sachschaden von etwa 800 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand.

Der 66-Jährige war mit einem Renault Kangoo auf der Major-von-Minckwitz-Allee stadtauswärts unterwegs. An der Kreuzung zur Straße Am Rollfeld stieß er mit dem VW Transporter zusammen, der von rechts kam. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache. (rr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

E-Bike-Fahrer bei Verkehrsunfall verletzt

Zeit:       21.09.2021, 09:20 Uhr
Ort:        Pirna, OT Graupa

Am Dienstagvormittag ist ein E-Bike-Fahrer (44) bei einem Verkehrsunfall auf der Kastanienallee leicht verletzt worden.

Der Fahrer (40) eines VW Transporters war in Richtung Dresden unterwegs. Als er den 44-Jährigen auf Höhe der Einmündung Borsbergstraße überholte und vor ihm wieder einscherte, musste dieser abbremsen und kam zu Fall. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu. Am E-Bike entstand ein Sachschaden von rund 100 Euro. (sg)

Unfall beim Ausparken

Zeit:       21.09.2021, 11:25 Uhr
Ort:        Bad Schandau, OT Waltersdorf

Am Dienstag stieß ein Opel auf einem Parkplatz am Ziegenrückenweg gegen einen BMW. Der Fahrer (58) des Opel Astra streifte beim Ausparken den 3-er BMW und verursachte einen Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 1.300 Euro. (lr)

Fahrer unter Alkoholeinfluss

Zeit:       21.09.2021, 22:55 Uhr
Ort:        Sebnitz

Am späten Dienstagabend stellten Polizisten auf der Dr.-Steudner-Straße einen Autofahrer (63), der unter dem Einfluss von Alkohol unterwegs war.

Der Mann fuhr mit einem VW Bora von der Kreuzstraße auf die Dr.-Steudner-Straße und wurde einer Kontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Fahrer mit über 0,5 Promille unter Alkoholeinfluss stand. Er musste den Wagen stehen lassen und muss sich nun wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss verantworten. (lr)


 

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233