1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Betrugsversuche, u.a. Meldugen

Medieninformation: 602/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 29.09.2021, 10:10 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Abgasanlage gestohlen

Zeit:       27.09.2021, 16:30 Uhr bis 28.09.2021, 04:50 Uhr
Ort:        Dresden-Cotta

Unbekannte stahlen in der Nacht zu Dienstag die Abgasanlage eines Mercedes Sprinter auf der Hebbelstraße. Die Täter bauten die gesamte Anlage im Wert von etwa 3.000 Euro von dem am Straßenrand geparkten Sprinter ab. (lr)

Betrugsversuch - Verwandtentrick

Zeit:       28.09.2021, 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

Am Dienstag versuchte eine Unbekannte eine Frau (92) um ihr Erspartes zu bringen.

Die Täterin rief die Seniorin an und gab vor ihre Nichte zu sein. Sie bräuchte für einen günstigen Hauskauf sofort Geld und gab der 92-Jährigen auf 20.000 Euro und Goldschmuck zur Abholung bereit zu legen. Eine Übergabe fand nicht statt. (lr)

Vermisster wieder da

Zeit:       28.09.2021
Ort:        Dresden-Südvorstadt

Der vermisste 16-Jährige aus der Südvorstadt ist wieder da (siehe Medieninformation Nr. 599/21 der PD Dresden vom 27.September 2021). Er kehrte am Dienstagabend selbstständig in die Jugendeinrichtung zurück. Es liegt kein Straftatverdacht vor. (lr)


Landkreis Meißen

Einbruch in Bäckerei

Zeit:       27.09.2021, 19:00 Uhr bis 28.09.2021, 04:35 Uhr
Ort:        Radebeul

In der Nacht zu Dienstag sind Unbekannte in eine Bäckerei an der Hauptstraße eingebrochen.

Die Täter hebelten die Eingangstür auf und drangen in die Räume ein. Dort brachen sie einen Zigarettenautomaten auf und stahlen eine bislang unbekannte Menge Tabakwaren. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 2.500 Euro. (sg)

Schockanruf – Achtung Betrug

Zeit:       28.09.2021, 14:25 Uhr
Ort:        Meißen

Unbekannte haben am Dienstagnachmittag versucht eine Meißnerin (86) am Telefon zu betrügen.

Die Täter gaben sich als Polizeibeamte aus und behaupteten, die Tochter der Seniorin hätte einen Verkehrsunfall verursacht. Zur Regulierung des Unfallschadens sollte die 86-Jährige 25.000 Euro bezahlen. Sie ließ sich nicht darauf ein. Ein Vermögensschaden trat nicht ein. (sg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Markenzeichen entwendet

Zeit:       25.09.2021, 13:15 Uhr bis 25.09.2021, 16:40 Uhr
Ort:        Altenberg, OT Zinnwald

Am Dienstag zeigte eine Frau der Polizei in Pirna den Diebstahl eines VW-Zeichens samt eines Sensors auf einem Parkplatz an der Geisingstraße an.

Die 47-Jährige Fahrerin eines VW T-Cross bemerkte am Sonntag, dass ein Sensor sowie das vordere Markenzeichen ihres Wagens fehlten. Mitarbeiter einer Werkstatt stellten fest, dass die Teile herausgehebelt wurden. Die Schadenssumme ist noch nicht bekannt. (lr)

Schockanruf – Achtung Betrug

Unbekannte haben am Dienstag versucht Senioren am Telefon mit Schockanrufen zu betrügen.

Zeit:       28.09.2021, 09:30 Uhr
Ort:        Bad Gottleuba-Berggießhübel, OT Berggießhübel

Am Vormittag meldeten sich eine Frau bei einem 84-Jährigen in Berggießhübel und gab vor die Enkelin zu sein. Sie hätte einen schweren Verkehrsunfall verursacht und bräuchte nun 50.000 Euro zur Regulierung des Sachschadens.

Zeit:       28.09.2021, 13:00 Uhr
Ort:        Bannewitz, OT Goppeln

Eine 82-jährige Frau aus Goppeln erhielt am frühen Nachmittag einen Anruf eines unbekannten Mannes. Dieser behauptete der Enkel der Seniorin zu sein und forderte 27.000 Euro zur Regulierung eines Unfallschadens.

Beide Angerufenen erkannten die betrügerischen Absichten und ließen sich nicht darauf ein. Es kam zu keinem Vermögensschaden. (sg)

 

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233