1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mutmaßlichen Schleuser festgenommen

Verantwortlich: Anja Leuschner (al), Sebastian Ulbrich (su)
Stand: 29.09.2021, 12:45 Uhr

Mutmaßlichen Schleuser festgenommen

Boxberg/O.L., OT Reichwalde, Ziegeleistraße
28.09.2021, 09:25 Uhr

Am Dienstagmorgen haben Anwohner der Polizei einen dunklen Kombi gemeldet, welcher drei Personen an der Ziegeleistraße in Reichwalde aussetzte. Das polnische Kennzeichen war zunächst unbekannt.

Streifen der Bundespolizei Ludwigsdorf und des Polizeireviers Weißwasser begaben sich zum Ort des Geschehens. Auf der Anfahrt kam den Beamten im Bereich der Betriebsstraße Tagebau Reichwalde aus Weißwasser ein Pkw entgegen, der zu der Beschreibung des Zeugen passte. Die Polizisten kontrollierten den ukrainischen Fahrer. Nach weiteren Ermittlungen bestätigte sich, dass der Lenker der mutmaßliche Schleuser war. Im Fahrzeug fanden die Beamten zudem Betäubungsmittel sowie Bargeld verschiedener Währungen in dreistelliger Höhe. Die weitere Bearbeitung übernahm die Bundespolizei Ludwigsdorf. (al)


Autobahnpolizeirevier Bautzen

___________________________

Verkehrsunsicherer Sattelzug

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
28.09.2021, 09:25 Uhr

Autobahnpolizisten haben am Dienstagvormittag einen unsicheren Sattelzug aus dem Verkehr gezogen. Ein 49-jähriger Kraftfahrer war mit seinem Lkw Renault auf der A 4 in Richtung Dresden unterwegs. An der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf leiteten die Beamten ihn von der Autobahn und kontrollierten den polnischen Bürger sowie sein Gefährt. Dabei stellten sie erhebliche technische Mängel an der Zugmaschine sowie am Auflieger fest. Unter anderem waren die Bremsscheiben verschlissen, Quertraversen und der Rahmen gerissen. Ein Gutachter führte eine technische Kontrolle durch und stufte den Auflieger als verkehrsunsicher ein. Der Zugmaschine bescheinigte er erhebliche technische Mängel, sodass beiden Fahrzeugen die Weiterfahrt untersagt wurde. Gegen den Fahrer und Unternehmer erstatteten die Polizisten entsprechende Anzeigen. (al)


Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

________________________________________

Erheblich überladen

Bautzen, Käthe-Kollwitz-Straße
28.09.2021, 10:40 Uhr

Beamte des Autobahnpolizeireviers haben am Dienstagvormittag einen Kleintransporter und dessen 36-jährigen türkischen Kraftfahrer kontrolliert. Da das Fahrzeug augenscheinlich zu tief lag, kam es auf die Waage. Dabei stellten die Polizisten fest, dass der Kleintransporter 5.480 Kilogramm auf die Waage brachte. Zulässig ist jedoch ein Gesamtgewicht von dreieinhalb Tonnen. Dies entsprach einer Überladung von 56,5 Prozent. Die Uniformierten untersagten die Weiterfahrt und erstatteten Anzeige. (al)


Telefonmasten zerstört und davongefahren

Weißenberg, OT Nostitz
28.09.2021, 15:45 Uhr

Ein bislang Unbekannter hat mit seinem landwirtschaftlichen Gespann am Dienstagnachmittag zwei Telefonmasten zerstört und anschließend das Weite gesucht. Es handelte sich möglicherweise um eine rote Zugmaschine und einen blauen Anhänger. Letzterer blieb offensichtlich an der Oberleitung hängen. Dabei fielen die Masten um und die Leitung wurde zerrissen. Der Unfallverursacher fuhr ohne Anzuhalten oder sich um das Geschehene zu kümmern weiter. Es entstand ein Sachschaden von circa 1.500 Euro. Die Polizei ermittelt aufgrund der Verkehrsunfallflucht. (al)


Geschwindigkeitskontrolle

Kamenz, OT Zschornau, S 95
28.09.2021, 07:00 Uhr - 12:00 Uhr

Der Verkehrsüberwachungsdienst hat am Dienstag während einer fünfstündigen Anhalte- und Durchfahrtskontrolle auf der S 95 in Zschorna die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h überprüft. Dabei wurden in Fahrtrichtung Oßling rund 470 Fahrzeuge gemessen und 39 Überschreitungen festgestellt. 30 Lenker hielten die Polizisten sofort an. Zwei von ihnen waren so schnell, dass ihnen demnächst ein Bußgeldbescheid ins Haus steht. In Fahrtrichtung Kamenz registrierte das System im gleichen Zeitraum rund 600 Fahrzeuge, darunter 22 Überschreitungen. Ein Fiat mit Kamenzer Kennzeichen war mit 56 km/h der Spitzenreiter. Alle Verstöße lagen im Verwarngeldbereich. (al)


Vorfahrt genommen

Großröhrsdorf, Walther-Rathenau-Straße/Lutherstraße
28.09.2021, 09:10 Uhr

Offenbar wegen eines Vorfahrtsfehlers ist es am Dienstagvormittag zu einem Verkehrsunfall in Großröhrsdorf gekommen. Eine 45-jährige Ford-Fahrerin war auf der Walther-Rathenau-Straße in Richtung Rathausstraße unterwegs und missachtete an der Lutherstraße anscheinend die Vorfahrt des Dacia einer 66-Jährigen. Beide blieben unverletzt. Es entstand rund 6.000 Euro Schaden. (su)


VW-Fahrer nicht ganz nüchtern

Ottendorf-Okrilla, Poststraße
28.09.2021, 22:55 Uhr

Am späten Montagabend haben Polizisten in Ottendorf-Okrilla einen 30-Jährigen kontrolliert, der nicht ganz nüchtern hinterm Steuer saß. Die Beamten stoppten den VW auf der Poststraße und ließen den Deutschen pusten. Ergebnis: umgerechnet 0,58 Promille. Für den Verstoß gegen die 0,5-Promille-Grenze drohen ein Bußgeld von 500 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot. (su)


Radfahrausbildung erfolgreich abgeschlossen

Hoyerswerda, Verkehrsgarten
27.09.2021, 08:30 Uhr
28.09.2021, 11:30 Uhr

15 Viertklässler haben am Dienstag ihre zweitägige Radfahrausbildung im Verkehrsgarten Hoyerswerda erfolgreich abgeschlossen. Die Schüler der Grundschule Burgneudorf konnten nach einem Tag theoretischer Vorbereitung ihr Wissen in der Praxis beweisen und einen Parcours bewältigen. Danach bekamen die Kinder von den Bürgerpolizisten ihren Fahrradpass, welcher ihnen nun bescheinigt, dass sie gut auf die Teilnahme am Straßenverkehr vorbereitet sind. Die Polizei wünscht allen Kindern stets eine unfallfreie Fahrt. (al)


Fahrradfahrer zusammengestoßen

Hoyerswerda, Dietrich-Bonhoeffer-Straße
28.09.2021, 16:30 Uhr

Am Dienstagnachmittag sind im Bereich eines Fußgängerdurchgangs an der Dietrich-Bonhoeffer-Straße in Hoyerswerda zwei Fahrradfahrer zusammengestoßen. Ein bislang unbekannter junger Mann kam einer 50-Jährigen offenbar in rasanter Fahrweise mit seinem Drahtesel entgegen. Dabei machte er einen Satz über eine Kante, konnte dabei offensichtlich nicht mehr rechtzeitig ausweichen und fuhr der Frau ins Vorderrad. Beide Radler stürzten, wobei die Geschädigte sich leichte Blessuren zuzog, die ambulant behandelt werden mussten. Der Unbekannte hingegen fuhr nach dem Zusammenstoß und einer kurzen Nachfrage nach dem Befinden der Geschädigten davon, ohne seine Personalien anzugeben. Die Polizei ermittelt nun wegen Unfallflucht. (al)


Unter Drogeneinfluss gefahren

Hoyerswerda, Südstraße
28.09.2021, 23:30 Uhr

Unter Einfluss von berauschenden Mitteln ist am späten Dienstagabend eine 28-jährige Autofahrerin von Beamten auf der Südstraße in Hoyerswerda erwischt worden. Die Polizisten hatten die Deutsche zum Zwecke einer Verkehrskontrolle mit ihrem Mazda 3 gestoppt. Ein Drogentest reagierte positiv auf Amphetamine, weshalb die Ordnungshüter der Lenkerin die Weiterfahrt untersagten und sie zur Blutprobe mitnahmen. Aufgrund der Drogenfahrt  erstatteten die Gesetzeshüter Anzeige gegen die Betroffene. (al)


Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Teure Kamera bei Wohnungseinbruch gestohlen

Görlitz, Blumenstraße
27.09.2021, 23:50 Uhr - 28.09.2021, 07:00 Uhr

Bei einem Einbruch an der Blumenstraße in Görlitz haben Kriminelle eine hochwertige Canon-Kamera, einen Laptop und mehrere Tausend Euro Bargeld gestohlen. Die Unbekannten drangen in der Nacht zu Dienstag erst gewaltsam in das Mehrfamilienhaus ein, dann in die Wohnung des Geschädigten. Die gestohlene Kamera war etwa 5.000 Euro wert; insgesamt belief sich der Stehlschaden auf mehr als 10.000 Euro. Hinzu kam ein Sachschaden in zweistelliger Höhe. Ein Kriminaltechniker übernahm die Spurensicherung. Der Kriminaldienst in Görlitz wird die weiteren Ermittlungen führen. (su)


Mit 2,22 Promille gestoppt

Görlitz, Zeppelinstraße
28.09.2021, 11:30 Uhr

Eine Streife des Görlitzer Reviers hat am Dienstagmittag eine Trunkenheitsfahrt aufgedeckt. Die Polizisten stoppten einen Citroen an der Zeppelinstraße und ließen den 55-jährigen Fahrer pusten. Der Alkomat zeigte einen Wert von umgerechnet 2,22 Promille. Daraufhin veranlassten die Beamten eine Blutentnahme zur Beweissicherung, stellten die Fahrerlaubnis des Deutschen sicher und erstatteten Anzeige. (al)


Tempolimit eingehalten?

Beamte des Görlitzer Reviers haben am Dienstag zwei Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt.

Kodersdorf, Straße der Einheit
28.09.2021, 13:00 Uhr - 14:00 Uhr

In der 50er Zone auf der Straße der Einheit in Kodersdorf bauten die Polizisten am zeitigen Nachmittag die Messstation auf. Innerhalb von einer Stunde durchfuhren 45 Verkehrsteilnehmer die Anlage. Bei sechs Lenkern registrierte diese eine Geschwindigkeitsüberschreitung. Alle Verstöße lagen im Verwarngeldbereich.

Görlitz, Zittauer Straße
28.09.2021, 13:00 Uhr - 14:00 Uhr

Zur selben Zeit überprüften Uniformierte die Einhaltung des Tempolimits an der Zittauer Straße in Görlitz. Neun von 50 gemessenen Lenkern überschritten die vorgegebenen 50 km/h. Alle Betroffenen werden ein Verwarngeld zu entrichten haben. (al)


Fünf Leichtverletzte nach Wohnungsbrand

Görlitz, Gersdorfstraße
28.09.2021, 20:55 Uhr

Am Dienstagabend sind Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte zu einem Wohnungsbrand an der Gersdorfstraße in Görlitz ausgerückt. Die Kameraden der Feuerwehr evakuierten alle Bewohner des Mehrfamilienhauses und löschten dann umgehend das Feuer. Fünf Personen im Alter von 26 bis 79 Jahren erlitten leichte Verletzungen, vier von ihnen kamen zur medizinischen Behandlung ins Krankenhaus. Angaben zur Schadenshöhe liegen bislang nicht vor. Im Zuge der laufenden Untersuchungen wird am Mittwoch ein Brandursachenermittler zum Einsatz kommen. (su)


Einbrecher stehlen in Gartensparte

Oderwitz, OT Niederoderwitz, Scheringerstraße
27.09.2021, 16:00 Uhr - 28.09.2021, 13:00 Uhr

In Niederoderwitz haben Unbekannte zwei Lauben und dazugehörige Schuppen einer Kleingartenanlage an der Scheringerstraße aufgebrochen. Bei dem Beutezug in der Nacht zu Dienstag stahlen die Kriminellen unter anderem einen Stihl Rasenmäher, zwei Rasentrimmer und eine Kabeltrommel im Gesamtwert von etwa 1.000 Euro. Ein Einbruchsversuch an einer weiteren Laube blieb erfolglos. Insgesamt entstand ein Sachschaden von knapp 1.000 Euro. Eine Streife des Reviers Zittau-Oberland nahm die Anzeige auf und führte die ersten Ermittlungen. Der örtliche Kriminaldienst wird sich weiter mit dem Fall befassen. (su)


Katalysator gestohlen

Ostritz, Lessingstraße
29.09.2021, 04:40 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben sich Unbekannte an einem BMW an der Lessingstraße in Ostritz zu schaffen gemacht. Sie flexten und brachen den Katalysator ab und nahmen ihn mit. Das Bauteil hatte einen Wert von rund 700 Euro. Hinzu kam ein Sachschaden von circa 300 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Zittau-Oberland nahm die Ermittlungen auf. (al)


VW-Transporter entwendet

Weißwasser/O.L., Qualisch
28.09.2021, 17:00 Uhr - 29.09.2021, 05:00 Uhr

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Mittwoch einen blauen VW Transporter an der Straße Qualisch in Weißwasser entwendet. Das 18 Jahre alte Fahrzeug hatte einen Wert von ungefähr 5.000 Euro. Die Soko Kfz nahm die Ermittlungen auf und fahndet international nach dem T5. (al)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner und Herr Ulbrich
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106