1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbruch in Wohnmobil | Graffiti - Zeugen gesucht | Unfälle

Medieninformation: 607/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 01.10.2021, 13:53 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Einbruch in Wohnmobil

Zeit:       30.09.2021, 18:00 Uhr bis 01.10.2021, 05:30 Uhr
Ort:        Dresden-Torna

In der Nacht zu Freitag sind Unbekannte in ein Wohnmobil auf der Kauschaer Straße eingebrochen.

Die Täter hebelten eine Scheibe auf und durchsuchten das Mobil. Sie stahlen unter anderem einen Helm sowie zwei Akkus von E-Bikes. Die dazugehörigen Räder waren auf einem Fahrradträger am Wohnmobil montiert und mit Schlössern gesichert. Auch diese wurden entwendet. Der Diebstahlsschaden beläuft sich auf etwa 5.000 Euro. Der Sachschaden ist noch nicht beziffert. (lr)

Turnhalle mit Graffiti beschmiert

Zeit:       29.09.2021, 18:00 Uhr bis 30.09.2021, 10:00 Uhr
Ort:        Dresden-Seevorstadt

Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag eine Außenwand einer Turnhalle an der Parkstraße mit mehreren Graffiti besprüht.

Eines der Schriftzeichen war etwa 18 Meter lang und zweieinhalb Meter hoch. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (rr)

Spendensammler unterschlug Geld

Zeit:       29.09.2021, 14:00 Uhr
Ort:        Dresden-Leubnitz/Neuostra

Am Mittwochnachmittag hat ein Unbekannter auf einem Parkplatz an der Spitzwegstraße einen Mann betrogen.

Der Täter warb mit einer Unterschriftenliste um Spenden für Behinderte. Ein Mann gab ihm einen 50 Euro Schein und wollte 40 Euro zurück. Vom Spendensammler bekam er aber nur einen Teil des Rückgeldes. Unter dem Vorwand Geld tauschen zu gehen, entfernte sich der Täter und fuhr mit einem älteren Auto weg. Die Polizei ermittelt wegen Betrugs. (lr)


Landkreis Meißen

Frau bei Auseinandersetzung verletzt

Zeit:       30.09.2021, 15:50 Uhr
Ort:        Radebeul

Am Donnerstag ist eine Frau (38) von einem Unbekannten leicht verletzt worden.

Der Unbekannte war zunächst mit einem dunklen VW von einem Waldweg auf die S 81 gefahren. Auf dieser war ein 43-Jähriger mit einem Taxi unterwegs, der stark bremsen musste um einen Zusammenstoß zu verhindern. Er gab dies dem anderen Fahrer auch zu verstehen, woraufhin dieser ihm bis zur Wohnanschrift folgte. Der Täter stieg aus, bedrohte den 43-Jährigen und forderte ihn auf aus dem Auto zu steigen. Als die 38-Jährige aus dem Haus kam und den Unbekannten aufforderte sich zu entfernen, sprühte dieser mit Pfefferspray und verletzte die Frau dadurch. Danach fuhr er davon. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen. (lr)

Graffiti – Zeugen gesucht

Zeit:       17.09.2021 bis 30.09.2021
Ort:        Großenhain

In den vergangenen Tagen haben Unbekannte mehrere, teils großflächige Graffitischmierereien im Stadtgebiet von Großenhain hinterlassen.

Unter anderem wurde eine Mauer an der Weinbergstraße besprüht (siehe Medieninformation Nr. 597/21 der Polizeidirektion Dresden vom 27.September 2021). Weitere Graffiti wurden unter anderem an der Theodor-Neubauer-Straße, der Dr.-Eichmeyer-Straße und der Dr.-Jakobs-Straße angebracht.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu den Taten oder Tätern machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Zeit:       30.09.2021, 14:10 Uhr
Ort:        Großenhain

Am Donnerstag ist ein Honda Prelude (35) Fahrer auf der Elsterwerdaer Straße von einem unbekannten Auto beschädigt worden.

Der 35-Jährige kam aus einer Grundstücksausfahrt und wollte nach links abbiegen. Auf der Straße standen einige Autos an einer roten Ampel. Ein Transporterfahrer ließ eine Lücke, durch die der Hondafahrer auf die Straße fuhr. Im selben Moment überholte ein unbekanntes Auto die stehenden Autos. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Honda. Das unbekannte Auto fuhr ohne anzuhalten weiter. Am Honda entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2.000 Euro.

Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen die Angaben zum Unfall oder dem flüchtigen Auto machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Betrugsversuch - Verwandtentrick

Zeit:       30.09.2021, 11.50 Uhr
Ort:        Pirna

Ein Unbekannter versuchte am Donnerstag einen Mann (87) aus Pirna zu betrügen.

Der Täter gab sich am Telefon als Neffe des Seniors aus und behauptete in Geldnot zu stecken. Er bat den 87-Jährigen um 20.000 Euro. Dieser durchschaute den Betrugsversuch und beendete das Gespräch. (lr)

Frau bei Unfall leicht verletzt

Zeit:       30.09.2021, 09:55 Uhr
Ort:        Struppen

Auf der Hauptstraße ist am Donnerstag eine Frau (59) bei einem Unfall leicht verletzt worden.

Die 59-Jährige war mit einem Ford C-Max in Richtung Pirna unterwegs. Ihr kam ein VW Polo entgegen. Dessen Fahrerin (43) wollte nach links in Richtung Rathen abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Ford. Die 59-Jährige wurde dabei verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 13.000 Euro. (lr)

VW stieß mit Motorrad zusammen – 2.100 Euro Sachschaden

Zeit:       30.09.2021, 13:15 Uhr
Ort:        Neustadt in Sachsen

Bei einem Unfall zwischen einem VW Crafter und einem Motorrad ist am Donnerstagmittag ein Sachschaden von etwa 2.100 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand.

Der Fahrer (20) des VW-Transporters war auf der Bischofswerdaer Straße in Richtung Berthelsdorf unterwegs. In Höhe des Friedhofes fuhr er mehrere Meter rückwärts und stieß mit einem hinter ihm stehenden Motorrad zusammen. Der 64-jährige Fahrer stürzte, blieb aber unverletzt. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache. (rr)

Unter Alkoholeinfluss gefahren

Zeit:       30.09.2021, 17:20 Uhr
Ort:        Dohma

Auf dem Autobahnzubringer zur A 17 stoppten Polizisten am Donnerstagnachmittag einen Audi 80 und stellten fest, dass der Fahrer (33) unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 1,4 Promille. Gegen den Deutschen wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Er muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. (lr)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233