1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Betrunken mit dem Fahrrad auf der Autobahn u. a. Meldungen

Medieninformation: 610/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 04.10.2021, 14:27 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Polizeieinsätze in der Dresdner Neustadt

Zeit:     01.10.2021, 20:00 Uhr bis 02.10.2021, 04:30 Uhr
           02.10.2021, 20:00 Uhr bis 03.10.2021, 06:15 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

Die Polizeidirektion Dresden war am Wochenende erneut in der Äußeren Neustadt präsent. Unterstützt wurde sie dabei von Beamten der sächsischen Bereitschaftspolizei. Die Polizisten kontrollierten insgesamt 82 Personen und nahmen 26 Anzeigen auf. Sie ermitteln dabei gegen 19 Männer im Alter von 15 bis 53 Jahren unterschiedlicher Nationalitäten.

Unter anderem überprüften die Beamten in der Nacht zu Sonntag einen 27-Jährigen auf dem Scheunevorplatz. Er hatte ein Cliptütchen mit Betäubungsmitteln bei sich. Außerdem lag ein Haftbefehl gegen den Deutschen vor.

Auf der Alaunstraße wurde in der gleichen Nach ein 28-Jähriger von mehreren Unbekannten geschlagen und leicht verletzt. Dabei stahl einer der Täter das Handy des Mannes. Alarmierte Polizisten konnten zwei Tatverdächtige (24, 31) wenig später feststellen. Sie ermitteln unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung gegen den 24-jährigen Tunesier und den 31-jährigen Algerier.

An beiden Tagen waren insgesamt 82 Polizeibeamte im Einsatz. (uh)

Hakenkreuz auf Straße gesprüht

Zeit:     03.10.2021, 10:00 Uhr festgestellt
Ort:      Dresden-Rähnitz

Unbekannte haben am Wochenende ein etwa 5 Meter großes, schwarzes Hakenkreuz auf die Fahrbahn der Knappsdorfer Straße gesprüht. Außerdem hinterließen die Täter eine etwa 2,50 Meter große Wolfsangel in der gleichen Farbe. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen bislang nicht vor.

Der Staatsschutz der Dresdner Polizei ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Sachbeschädigung. (sg)

Ohne Fahrerlaubnis und unter Drogen am Steuer

Zeit:     03.10.2021, 06:35 Uhr
Ort:      Dresden-Löbtau

Die Dresdner Polizei hat am Sonntagmorgen einen Seat Leon gestoppt, dessen Fahrer (38) ohne Führerschein und offenbar unter Betäubungsmitteleinfluss unterwegs war.

Die Beamten kontrollierten den Seat auf der Langen Straße. Der Fahrer hatte keinen Führerschein. Zudem reagierte ein Test positiv auf Amphetamine bei ihm. Im Auto sowie in der Wohnung des 38-Jährigen fanden die Polizisten Tütchen mit Crystal. Sie ermitteln nun wegen des Drogenbesitzes und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis gegen den Deutschen. (uh)

Verkehrsunfall – Zeugenaufruf

Zeit:     30.09.2021, 10:00 Uhr
Ort:      Dresden-Niedersedlitz

Am vergangenen Donnerstag ist eine Radfahrerin (51) bei einem Verkehrsunfall auf der Bahnhofstraße leicht verletzt worden.

Die 51-Jährige war mit dem Rad auf dem Gehweg unterwegs und stieß kurz nach der Heidenauer Straße mit einem Fußgänger zusammen. Dabei stürzte sie und zog sich leichte Verletzungen zu, die ambulant versorgt werden mussten. Der Fußgänger entfernte sich unerlaubt vom Unfallort.

Die Polizei fragt: Wer hat den Verkehrsunfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Fußgänger machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)


Landkreis Meißen

Äpfel gestohlen und Frau geschlagen

Zeit:     02.10.2021, 13:30 Uhr
Ort:      Nossen, OT Eulitz

Die Meißner Polizei ermittelt aktuell gegen einen Senior (73) wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls.

Der 73-Jährige pflückte sich in einer Apfelplantage in Eulitz etwa 10 bis 15 Kilogramm Äpfel und legte sie in eine Kiste. Als ihn die Eigentümerin (72) ansprach und aufforderte die Äpfel herauszugeben, schlug er nach der Frau. Die 72-Jährige wurde leicht verletzt. Anschließend stieg der Mann in ein Auto und fuhr samt Diebesgut davon.

Alarmierte Polizeibeamte trafen den 73-jährigen Deutschen an seiner Wohnanschrift an, stellten die Äpfel sicher und leiteten ein Ermittlungsverfahren ein. (sg)

Betrunken mit dem Fahrrad auf der Autobahn

Zeit:     02.10.2021, 11:20 Uhr
Ort:      Lampertswalde, Autobahn 13

Am Samstag haben Beamte des Autobahnpolizeireviers einen betrunkenen Fahrradfahrer (34) von der Autobahn 13 geholt.

Ein Autofahrer hatte den Radfahrer zwischen den Anschlussstellen Thiendorf und Schönborn entdeckt und die Polizei verständigt. Die Polizisten griffen den Mann wenig später auf. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 34-jährige Rumäne unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test ergab einen Wert von mehr als 1,5 Promille. Der Radfahrer kam vorübergehend in Polizeigewahrsam, wo er seinen Rausch ausschlief.

Ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet. (ml)

Mit Cannabis auf dem E-Roller

Zeit:     03.10.2021, 22:20 Uhr
Ort:      Riesa

Beamte des Polizeireviers Riesa haben in der Nacht zu Montag einen 19-Jährigen gestoppt, der unter Einfluss von Cannabis auf der Chemnitzer Straße unterwegs war.

Die Polizisten kontrollierten den 19-jährigen E-Roller-Fahrer. Ein Drogenschnelltest reagierte positiv auf Cannabis bei dem Deutschen. Außerdem hatte er eine geringe Menge Cannabis dabei. Die Beamten stellten den E-Roller sicher und veranlassten eine Blutentnahme. (uh)

Notstromaggregat aus Wohnwagen gestohlen

Zeit:     02.10.2021, 19:00 Uhr bis 03.10.2021, 14:30 Uhr
Ort:      Radebeul

Unbekannte haben am Wochenende am Mittelweg ein Notstromaggregat aus einem Wohnwagen gestohlen. Die Täter hebelten ein Fenster auf und entwendeten den Stromerzeuger im Wert von rund 300 Euro. Der Sachschaden wurde ebenfalls mit ca. 300 Euro beziffert. (sg)

55-Jährige mit mehr als einem Promille

Zeit:     02.10.2021, 00:55 Uhr
Ort:      Wülknitz, OT Streumen

Mit mehr als einem Promille Alkohol im Blut ist eine 55-Jährige in der Nacht zu Sonnabend in Streumen Auto gefahren.

Polizisten stoppten einen Ford Focus auf der Dorfstraße. Bei der Kontrolle bemerkten sie Alkoholgeruch bei der Fahrerin. Ein Test ergab einen Wert von mehr als einem Promille. Die Beamten fertigten eine Anzeige wegen der Ordnungswidrigkeit. (uh)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Alkoholisiert Fahrrad gefahren und Polizisten attackiert

Zeit:     02.10.2021, 20:15 Uhr
Ort:      Pirna

Die Pirnaer Polizei ermittelt gegen einen Jugendlichen (17) wegen mehrerer Straftaten.

Der 17-Jährige war mindestens zweimal mit einem Fahrrad auf der Rosa-Luxemburg-Straße gestürzt. Ein Alkoholtest vor Ort ergab einen Wert von rund 2,2 Promille. Bei der folgenden Blutentnahme versuchte sich der Jugendlichen gegen die Beamten zu wehren, attackierte und beleidigte sie. Die Polizisten blieben unverletzt.

Der 17-Jährige muss sich nun unter anderem wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Trunkenheit im Verkehr und Beleidigung verantworten. (sg)

Pedelec vor Schule gestohlen – Zeugenaufruf

Zeit:     29.09.2021, 12:40 Uhr
Ort:      Freital-Deuben

Ein Unbekannter hat am Mittwochmittag vor der Schule an der Krönertstraße ein Pedelec gestohlen.

Der Täter zerschnitt mit einem Bolzenschneider das Schloss und entwendete das Rad im Wert von rund 4.000 Euro. Am Mittwochabend wurden Teile des Fahrrades an der Wehrstraße gefunden. Die Täter hatten es auseinandergebaut und unter anderem den Motor entwendet.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zur Tat oder dem Täter machen können. Wer hat im Bereich auffällige Personen beobachtet? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (sg)

Werkzeug aus Garage gestohlen

Zeit:     02.10.2021, 18:00 Uhr bis 03.10.2021, 09:00 Uhr
Ort:      Lohmen

In der Nacht zu Sonntag haben Unbekannte Werkzeug aus einer Garage an der Mühlsdorfer Straße gestohlen. Die Täter entwendeten eine Kreissäge und drei Akkuschrauber im Wert von rund 1.000 Euro. Sachschaden entstand augenscheinlich nicht. (sg)

Fahrräder gestohlen

Zeit:     01.10.2021, 17:00 Uhr bis 02.10.2021, 08:00 Uhr
Ort:      Gohrisch

In der Nacht zu Samstag haben Unbekannte zwei Fahrräder von einem Campingplatz gestohlen. Der Wert der Räder wurde mit zusammen rund 2.200 Euro beziffert. (sg)

Mit 2,2 Promille auf Autobahn unterwegs

Zeit:     03.10.2021, 15:45 Uhr
Ort:      Wilsdruff, A 4

Beamte der Dresdner Autobahnpolizei haben am Sonntagnachmittag auf der A4 einen Lkw-Fahrer (49) gestoppt, der in Schlangenlinie unterwegs und wiederholt auf dem Standstreifen gefahren war.

Der 49-Jährige kam mit einem Volvo-Sattelschlepper aus Richtung Dreieck Dresden-West. Nach Zeugenhinweisen wegen der auffälligen Fahrweise kontrollierten ihn die Polizisten an der Raststätte Dresdner Tor. Ein Atemalkoholtest beim Fahrer ergab einen Wert von rund 2,2 Promille. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme. Da mehrere Autofahrer dem schlingernden Sattelzug ausweichen mussten, leiteten die Polizisten ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gegen den 49-jährigen Polen ein. (sg)

Alkoholisierte Fahrzeugführer gestoppt

Im Rahmen von Verkehrskontrollen haben Beamte des Polizeireviers Pirna drei Fahrzeugführer gestoppt, die offenbar unter Alkoholeinfluss standen.

Zeit:     01.10.2021, 18:15 Uhr
Ort:      Pirna-Copitz

Am Freitagabend kontrollierten die Polizisten auf der Rudolf-Renner-Straße einen Opel Mokka. Ein Alkoholtest beim Fahrer (50) ergab einen Wert von rund 0,6 Promille.

Zeit:     02.10.2021, 16:40 Uhr
Ort:      Heidenau

Etwas über 0,5 Promille ergab ein Test am Samstagnachmittag bei einem 41-Jährigen auf der Siegfried-Rädel-Straße. Der Mann war mit einem Opel Zafira unterwegs, als die Beamten ihn kontrollierten.

Zeit:     02.10.2021, 19:20
Ort:      Pirna

Am Samstagabend stoppte ein Streifenteam einen 41-Jährigen mit einer KSR X-Nord 125. Ein Alkoholtest beim Motorradfahrer ergab einen Wert von rund 0,6 Promille.

Alle drei Männer müssen sich wegen des Fahrens unter Alkoholeinfluss verantworten. (sg)

Alkoholisierten Transporterfahrer gestoppt

Zeit:     03.10.2021, 08:50 Uhr
Ort:      Sebnitz

Beamte des Polizeireviers Sebnitz haben am Sonntagmorgen auf der Schandauer Straße einen Transporterfahrer (55) gestoppt, der augenscheinlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alkoholtest beim Fahrer des Ford Transit ergab einen Wert von rund 0,8 Promille. (sg)

Radfahrer gestürzt und verletzt

Zeit:     03.10.2021, 11:20 Uhr
Ort:      Bad Schandau

Am Sonntagvormittag ist ein Radfahrer (49) auf der Kirnitzschtalstraße in die Gleise der Kirnitzschtalbahn gekommen und gestürzt.

Der 49-Jährige fuhr in Richtung Hinterhermsdorf. In Höhe des Straßenbahndepots, geriet er mit dem Vorderrad in die Schienen und kam zu Fall. Er wurde leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 50 Euro. (sg)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233