1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Verkehrsunfall mit drei Verletzten u. a. Meldungen

Medieninformation: 620/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 08.10.2021, 09:55 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Frau drohte sich von der Brücke zu stürzen

Zeit:     08.10.2021, 04:10 Uhr bis 07:55 Uhr
Ort:      Dresden-Johannstadt/Innere Neustadt

Heute Morgen haben Polizeibeamte eine Frau (20) von der Albertbrücke gerettet, die drohte sich in die Tiefe zu stürzen.

Passanten hatten die Frau in den frühen Morgenstunden entdeckt und die Polizei alarmiert. Die Beamten nahmen Kontakt mit der 20-Jährigen auf und zogen die Spezialisten der Verhandlungsgruppe des Landeskriminalamtes Sachsen hinzu. Denen gelang es die Frau von ihrem Handeln abzubringen. Die 20-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Im Zuge des Polizeieinsatzes war die Albertbrücke für etwa vier Stunden voll gesperrt.

Die sächsische Polizei berichtet in der Regel nicht über Selbsttötungen, um keinen Anreiz für Nachahmungen zu schaffen – außer Suizide oder Suizidversuche erfahren durch die Umstände besondere Aufmerksamkeit.

Wenn Sie selbst depressiv sind, Selbstmord-Gedanken haben, kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800 1110111 oder 0800 1110222 erhalten Sie Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können. (ml)


Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Zeit:     07.10.2021, 18:50 Uhr
Ort:      Dresden-Johannstadt

Gestern Abend kam es auf dem Sachsenplatz zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Funkstreifenwagen der Dresdner Polizei und einem Peugeot.

Der Funkstreifenwagen (Fahrer 30) war mit Blaulicht auf der Sachsenallee in Richtung Albertbrücke unterwegs. Auf dem Sachsenplatz stieß er mit dem Renault zusammen, dessen Fahrer (41) vom Terrassenufer in Richtung Käthe-Kollwitz-Ufer fuhr.

Durch den Aufprall wurde ein Junge im Peugeot (15) schwer verletzt und kam in ein Dresdner Krankenhaus. Der Peuogot-Fahrer und ein Beifahrer im Streifenwagen erlitten leichte Verletzungen. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 17.000 Euro.

Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an. (ml)

Küchenbrand am Albertplatz

Zeit:     08.10.2021, 07:10 Uhr
Ort:      Dresden-Innere Neustadt

Aus unbekannter Ursache ist am Freitagmorgen in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus am Albertplatz ein Feuer ausgebrochen.

Der Brand entstand in einer Küche im dritten Obergeschoss. Die Feuerwehr löschte das Feuer. Mehrere Menschen, darunter zwei Feuerwehrleute, erlitten Rauchgasvergiftungen. Die Polizei ermittelt zur Brandursache. (uh)

Fahrgäste stürzten im Bus – Zeugenaufruf

Zeit:     02.10.2021, 21:00 Uhr
Ort:      Dresden-Briesnitz

Am vergangenen Samstag stürzten zwei Frauen (43, 73) in einem Bus der Linie 68 und zogen sich dabei leichte Verletzungen zu. Der Busfahrer war auf der Warthaer Straße unterwegs und musste wegen eines Fußgängers, der unvermittelt auf die Straße lief, bremsen. Der Passant entfernte sich unerlaubt vom Unfallort.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum unbekannten Fußgänger machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)

Islamfeindliche Parolen

Zeit:     07.10.2021, 09:55 Uhr festgestellt
Ort:      Dresden-Friedrichstadt

Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag ein Plakat an der Löbtauer Straße mit islamfeindlichen Parolen und Zeichen beschmiert. Der Staatsschutz der Dresdner Polizei ermittelt wegen Volksverhetzung. (uh)


Landkreis Meißen

Skoda und Mercedes stießen zusammen

Zeit:     07.10.2021, 08:45 Uhr
Ort:      Gröditz

Am Donnerstagmorgen sind ein Skoda Fabia (Fahrerin 64) und ein Mercedes C-Klasse (Fahrerin 73) zusammengestoßen. Die 64-Jährige fuhr mit dem Skoda rückwärts aus einer Parklücke und stieß dabei gegen den Mercedes. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 3.200 Euro. (uh)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruchsversuch in Wohnmobil

Zeit:     07.10.2021, 14:00 Uhr festgestellt
Ort:      Pirna-Copitz

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen versucht, in einen Peugeot Boxer auf einem Grundstück an der Damaschkestraße einzubrechen. Die Täter hebelten an einem Seitenfenster des Wohnmobils, konnten es aber nicht öffnen. Sie verursachten einen Sachschaden von rund 650 Euro. (uh)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233