1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

31-Jähriger bei Unfall tödlich verletzt u. a. Meldungen

Medieninformation: 637/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 15.10.2021, 10:30 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Einbruch in Firma

Zeit:     13.10.2021, 15:00 Uhr bis 14.10.2021, 08:20 Uhr
Ort:      Dresden-Rochwitz

Unbekannte sind in der Nacht zu Donnerstag in ein Firmengebäude an der Tännichtstraße eingebrochen.

Die Täter hebelten eine Hintertür auf und durchsuchten mehrere Büroräume. Sie entnahmen einen Tresorwürfel, ließen ihn aber in einem anderen Raum zurück. Nach erstem Überblick stahlen sie eine geringe Menge Bargeld und eine Kamera. Der Schaden ist noch nicht beziffert. (lr)

Verfassungswidrige Parolen gerufen

Zeit:     14.10.2021, 18:15 Uhr
Ort:      Dresden-Bühlau

Die Polizei ermittelt derzeit gegen drei Jugendliche (13, 14, 14) wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Anwohner der Quohrener Straße hatten eine lärmende Jugendgruppe gemeldet, die unter anderem verbotene rechte Parolen riefen. Die alarmierten Beamten stellten die drei deutschen Jugendlichen fest und fertigten die entsprechende Anzeige. (lr)


Landkreis Meißen

Einbruch in Firmengebäude – Tatverdächtiger gestellt

Zeit:     15.10.2021, 01:25 Uhr
Ort:      Riesa

In der Nacht zu Freitag stellten Polizisten aus Riesa einen Mann (28), der in ein Firmengebäude an der Rostocker Straße eingebrochen war.

Ein Zeuge hatte den Beamten den Einbruch gemeldet und einen Täter davonlaufen sehen. Die Polizisten stellten eine eingeschlagene Scheibe fest und fanden den 28-Jährigen im Gebäude. Er hatte Diebesgut einstecken und wurde festgenommen. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 100 Euro.

Gegen den Deutschen wird nun wegen Einbruch ermittelt. Im Rahmen der Ermittlungen wird geprüft, ob weitere Personen an der Tat beteiligt waren. (lr)

Betrugsversuch – Schockanruf

Zeit:     14.10.2021, 11:00 Uhr
Ort:      Radebeul

Unbekannte haben am Donnerstag versucht eine Radebeulerin (78) zu betrügen.

Die Frau bekam einen Anruf eines Mannes, der sich als ihr Sohn ausgab und behauptete einen schweren Unfall verursacht zu haben. Das Gespräch wurde dann an einen vermeintlichen Anwalt übergeben, der 45.000 Euro Kaution verlangte. Die 78-Jährige beendete das Telefonat. Eine Nachfrage beim tatsächlichen Sohn bestätigte, dass es sich um einen Betrugsversuch handelte. Es entstand kein Vermögensschaden. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

31-Jähriger bei Unfall tödlich verletzt

Zeit:     14.10.2021, 16:25 Uhr
Ort:      Dohma

Bei einem Unfall auf der S 173 zwischen Berggießhübel und Cotta A hat ein 31-Jähriger tödliche Verletzungen erlitten.

Der Mann war mit einem Opel Combo in Richtung Dohma unterwegs. In einer Linkskurve geriet der Transporter aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem MAN-Laster (Fahrer 53). Der 53-Jährige blieb unverletzt.

Der 31-Jährige kam mit lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Dort verstarb der Mann. (uh)

Ein Schwerverletzter bei Unfall – Zeugenaufruf

Zeit:     14.10.2021, 10:25 Uhr
Ort:      Dippoldiswalde

Am Donnerstagvormittag ist ein Mann (76) bei einem Unfall auf der B 170 schwer verletzt worden. Er hatte mit einem Toyota einen Radfahrer überholt und war frontal mit einer Kehrmaschine zusammengestoßen. (siehe Medieninformation Nr. 636/21 der Polizeidirektion Dresden vom 14. Oktober 2021).

Der Verkehrsunfalldienst ermittelt und sucht Zeugen, die Angaben zum Unfall machen können. Insbesondere der überholte Radfahrer wird gebeten sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)

Einbrecher zerschlugen Scheiben

Zeit:     13.10.2021, 23:00 Uhr bis 14.10.2021, 04:50 Uhr
Ort:      Altenberg

Unbekannte sind in der Nacht zu Donnerstag in ein Firmengebäude eingebrochen.

Die Täter hebelten gewaltsam eine Tür auf und durchsuchten die Räume. Dabei zerschlugen sie Glasscheiben von Bürotüren, um diese zu öffnen. Ob etwas gestohlen wurde, ist noch nicht bekannt. Der Sachschaden wurde mit rund 2.000 Euro angegeben. (uh)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233