1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zwei Menschen bei Unfall leicht verletzt u. a. Meldungen

Medieninformation: 654/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 20.10.2021, 13:55 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Zwei Menschen bei Unfall leicht verletzt

Zeit:       20.10.2021, 08:00 Uhr
Ort:        Dresden-Leubnitz/Neuostra

Bei einem Unfall zwischen einem Motorrad (Fahrer 50) und einem Fußgänger (21) sind am Mittwochmorgen zwei Menschen leicht verletzt worden.

Der Motorradfahrer war auf der Teplitzer Straße stadteinwärts unterwegs:
Kurz nach der Kreuzung Dohnaer Straße liefen zwei Fußgänger auf die Fahrbahn. Der 50-Jährige konnte nicht mehr bremsen und stieß mit einem der beiden Fußgänger zusammen. Beide wurden leicht verletzt.

Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache. (rr)


Landkreis Meißen

Radebeulerin um 20.000 Euro betrogen

Zeit:       19.10.2021
Ort:        Radebeul/Riesa

Unbekannte haben eine 62-jährige Radebeulerin um 20.000 Euro betrogen.

Am Vormittag meldete sich ein Unbekannter Anrufer bei der Frau und behauptete, dass ihre Tochter einen schweren Unfall verursacht hätte. Er übergab das Gespräch an einen angeblichen Staatsanwalt. Dieser verlangte die Zahlung von 20.000 Euro. So solle die 62-Jährige verhindern, dass die Tochter in Haft gehe.

Die Frau hob das Geld bei einer Bank ab und fuhr, wie vom Anrufer gefordert, zur Weimarischen Straße in der Leipziger Vorstadt in Dresden. Dort übergab sie das Bargeld gegen 13 Uhr an einen Kurier.

Dieser war etwa 1,65 Meter groß und von untersetzter Gestalt. Er hatte kurze dunkle Haare und trug einen Bart. Er war etwa 50 Jahre alt und mit einer dunkelblauen Jeans sowie einer dunklen Jacke bekleidet.

Mit der gleichen Masche versuchten Unbekannte an das Ersparte von vier Riesaern zu gelangen. Die Angerufenen – zwei Frauen (67, 86) und zwei Männer (78, 82) erkannten den Betrug, beendeten das Gespräch und informierten die Polizei.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zur Geldübergabe an der Weimarischen Straße und dem unbekannten Mann machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (uh)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Transporter von Parkplatz gestohlen

Zeit:       19.10.2021, 21:00 Uhr bis 20.10.2021, 06:00 Uhr
Ort:        Wilsdruff

Unbekannte haben in der Nacht zum Mittwoch von einem Parkplatz an der Straße Gezinge einen VW-Transporter entwendet. Eine Zeugin hatte am Mittwochmorgen die Polizei über den Diebstahl informiert. Das Fahrzeug hat einen Wert von etwa 7.000 Euro. Die Polizei ermittelt. (rr)

Gebüsch und Gebäude brannten

Zeit:       19.10.2021, 16:30 Uhr
Ort:        Pirna-Copitz

Beim Abflammen von Unkraut ist am Dienstagnachmittag ein Gebüsch auf einem Grundstück an der Lohmener Straße in Brand geraten.

Die Flammen griffen auch auf die Wand und das Dach eines benachbarten Gebäudes über, konnten aber rasch gelöscht werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro. Die Polizei ermittelt gegen einen 59-jährigen Deutschen wegen fahrlässiger Brandstiftung. (uh)

Schockanruf erkannt

Zeit:       19.10.2021, 13:45 Uhr
Ort:        Wilsdruff

Unbekannte haben versucht eine 67-Jährige um ihr Erspartes zu betrügen.

Am Dienstagnachmittag meldete sich ein Anrufer bei der Wilsdrufferin und gab sich als Polizist aus. Er behauptete, dass ihr Schwiegersohn einen schweren Verkehrsunfall verursacht hätte und nur gegen die Zahlung einer Kaution auf freiem Fuß bleiben könne. Die 67-Jährige fragte bei ihrer Tochter nach und bemerkte so den Betrug. Es trat kein Vermögensschaden ein. (uh)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233