1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mann bedroht Marktmitarbeiterin mit Messer, u.a. Meldungen

Medieninformation: 660/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 22.10.2021, 14:21 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Mann bedrohte Marktmitarbeiterin mit Messer


Zeit:       21.10.2021, 20:30 Uhr
Ort:        Dresden-Prohlis

Ein Unbekannter hat am Donnerstagabend eine Marktmitarbeiterin (59) in einem Discounter an der Georg-Palitzsch-Straße mit einem Messer bedroht.

Der Mann steckte sich Waren in den Rucksack und wollte an der Kasse vorbeigehen ohne zu bezahlen. Die 59-Jährige stellte sich ihm in den Weg, woraufhin der Mann ein Messer zog und die Marktmitarbeiterin bedrohte. Sie brachte sich in Sicherheit und blieb unverletzt. Der Mann ging davon. Was er gestohlen hat, ist noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt wegen räuberischen Diebstahls. (uh)

Jugendliche beraubt

Zeit:       21.10.2021, 20:50 Uhr
Ort:        Dresden-Strehlen

Auf der Lockwitzer Straße sind am Donnerstagabend zwei Jugendliche (14, 15) von Unbekannten beraubt worden.

Die beiden standen an der Haltestelle „Mockritzer Straße“ und wurden von mehreren älteren Jugendlichen angesprochen. Diese drohten den Jungen mit Schlägen, wenn sie nicht ihre Taschen und Rucksäcke hergäben. Die beiden zeigten ihre Taschen vor und die Täter entnahmen unter anderem 80 Euro, Kopfhörer, eine Bauchtasche und Handschuhe im Gesamtwert von knapp 200 Euro. Danach flohen sie. Der 14- und der 15-Jährige blieben unverletzt. Die Polizei ermittelt wegen räuberischen Diebstahls. (lr)

Einbruch in Bürogebäude – Laptops und Geldkassette gestohlen

Zeit:       21.10.2021, 17:30 Uhr bis 21:15 Uhr
Ort:        Dresden-Klotzsche

Unbekannte sind am Donnerstagabend in ein Bürogebäude an der Hermann-Reichelt-Straße eingebrochen. Sie entwendeten nach dem derzeitigen Ermittlungstand zwei Laptops und eine Geldkassette mit etwa 350 Euro. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest. Um die Büros zu gelangen hatten die Täter mehrere Türen aufgehebelt. (rr)

Betrug bei Internetkauf

Zeit:       21.10.2021, 11:00 Uhr polizeibekannt
Ort:        Dresden-Cossebaude

Unbekannte haben einen Mann (62) um 80.000 Euro betrogen.

Der 62-Jährige hatte als Firmeninhaber einen Volvo-Laster gekauft, der über ein Verkaufsportal im Internet angeboten worden war. Er hatte das Geld bereits überwiesen und wollte den Kipper am gestrigen Tag in Dresden abholen. Als er die ihm genannte Adresse in Cossebaude aufsuchte, musste er feststellen, dass es die Firma des Verkäufers und den Lkw dort nicht gab. Auch brach der Kontakt zum Verkäufer ab. Er wandte sich an die Polizei, die nun wegen Betruges ermittelt. (lr)

Drei Verletzte in Linienbus - Zeugen gesucht

Zeit:       21.10.2021, 15:45 Uhr
Ort:        Dresden-Strehlen

Bei der Bremsung eines Busses sind am Donnerstagnachmittag zwei Frauen (68, 72) und ein Mann (79) leicht verletzt worden.

Der Bus (Fahrer 59) der Linie 61 wollte von der Tiergartenstraße nach links auf die Karcherallee abbiegen, als ein unbekanntes Auto in Richtung Strehlen über die Kreuzung fuhr. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, bremste der Busfahrer. Mehrere Menschen im Bus stürzten, drei von ihnen wurden verletzt.

Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls, die Angaben zum unbekannten Auto oder der Ampelschaltung machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (rr)

Motorrollerfahrer leicht verletzt – Zeugen gesucht

Zeit:       18.10.2021, 16:30 Uhr
Ort:        Dresden-Radeberger Vorstadt

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Unfall, bei dem am Montagnachmittag der Fahrer (59) eines Motorrollers leicht verletzt wurde. Der 59-Jährige wollte von der Waldschlößchenstraße links auf die Radeberger Straße biegen, als ein unbekannter Fahrradfahrer von der Stauffenbergallee kommend über die Kreuzung fuhr. Der Fahrer des Motorrollers bremste um einen Zusammenstoß zu verhindern und stürzte. Der Sachschaden beträgt etwa 1.000 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (rr)


Landkreis Meißen

Moped gestohlen

Zeit:       20.10.2021, 08:00 Uhr bis 16:25 Uhr
Ort:        Radebeul

Unbekannte stahlen am Mittwoch ein Moped von einem Parkplatz an der Richard-Wagner-Straße. Die Täter stahlen die blaue Simson KR 51 im Wert von etwa 1.600 Euro. Das Moped war mit einem Schloss gesichert, das ebenfalls weg ist. (lr)

Unter Alkoholeinfluss Unfälle verursacht

Zeit:       21.10.2021, 17:25 Uhr
Ort:        Thiendorf

Am Donnerstagnachmittag hat ein Mann (50) auf der B 98 an der Autobahnabfahrt zwei Unfälle verursacht und wollte danach fliehen.

Der 50-Jährige kam mit einem Volvo von der Abfahrt der A 13, verlor in Höhe der Autobahnbrücke die Kontrolle über den Wagen und kollidierte mit dieser. Er fuhr nach dem Unfall weiter in Richtung Thiendorf. Dabei stieß er mit einer Interimsampel zusammen. Der Fahrer ließ daraufhin den Wagen stehen und verließ den Unfallort zu Fuß. Es entstanden Sachschäden in Höhe von etwa 4.000 Euro.

Nach einem Zeugenhinweis fanden alarmierte Polizisten den Mann zwischen Thiendorf und Welxande und stellten fest, dass er mit rund 2,8 Promille unter Alkoholeinfluss stand und keine Fahrerlaubnis hatte. Sie ordneten eine Blutentnahme an und fertigten Anzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Unfallflucht und Fahren ohne Fahrerlaubnis gegen den Deutschen. (lr)

Unter Drogeneinfluss am Steuer

Zeit:       22.10.2021, 00:35 Uhr
Ort:        Glaubitz

Beamte des Polizeireviers Riesa haben in der Nacht zu Freitag die Fahrt eines 21-Jährigen gestoppt, der sich unter dem Einfluss von Drogen ans Steuer gesetzt hatte.

Die Beamten kontrollierten einen Skoda Octavia auf der Großenhainer Straße. Dabei bemerkten sie Cannabisgeruch. Ein Drogentest beim 21-jährigen Fahrer reagierte positiv auf Cannabis, ebenso hatte er Cliptütchen mit Anhaftungen und Gerätschaften zum Drogenkonsum dabei.

Die Polizisten stellten die Utensilien sicher und veranlassten eine Blutentnahme. Sie ermitteln unter anderem wegen Drogenbesitzes gegen den Deutschen. (uh)

Radfahrerin verletzt

Zeit:       21.10.2021, 12:35 Uhr
Ort:        Riesa

Bei einem Unfall auf der Bahnhofstraße hat eine 56-Jährige leichte Verletzungen erlitten.

Die Frau wollte mit einem Fahrrad einen Fußgängerüberweg in der Nähe der Kreuzung Klötzerstraße überqueren. Dabei wurde sie von einem Skoda Octavia (Fahrerin 24) erfasst, der in Richtung Alexander-Puschkin-Platz unterwegs war. Die 56-Jährige stürzte und erlitt leichte Verletzungen. Es entstand insgesamt rund 300 Euro Sachschaden. (uh)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Lebensmittel und Geld aus Verkaufseinrichtung entwendet

Zeit:       21.10.2021, 19:25 Uhr
Ort:        Freital-Somsdorf

Unbekannte haben am Donnerstagabend aus einer Verkaufseinrichtung an der Lübauer Straße Waren und Geld gestohlen. Sie entwendeten Lebensmittel im Wert von etwa 230 Euro und den Inhalt einer Kasse von knapp 70 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahl. (rr)

Fahrräder gestohlen

Zeit:       22.10.2021, 03:00 Uhr bis 04:45 Uhr
Ort:        Bad Schandau

Unbekannte stahlen in der Nacht zu Freitag zwei Fahrräder von einem Gelände an der Kirnitzschtalstraße.

Die Fahrräder waren neben einem Wohnwagen an einem Zaun abgestellt. Die Täter entwendeten zunächst drei Räder, ließen aber eines unweit des Zaunes zurück. Letztlich stahlen sie zwei Mountainbikes im Gesamtwert von etwa 1.500 Euro. (lr)

Multicar umgekippt

Zeit:       21.10.2021, 13:55 Uhr
Ort:        Königstein (Sächsische Schweiz)

Am Donnerstagnachmittag ist ein Multicar (Fahrer 47) auf der Schandauer Straße umgekippt.

Der 47-Jährige war von Bad Schandau in Richtung Königstein unterwegs. Aus bislang unbekannten Gründen kam er nach links von der Fahrbahn ab und fuhr auf einen Hang. Daraufhin kippte der Kleinlaster auf die rechte Seite. Der Fahrer musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Es entstanden Schäden in Höhe von etwa 2.000 Euro.

Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen übernommen und geht dabei auch dem Verdacht nach, dass gesundheitliche Beschwerden zum Unfall führten. (lr)

 


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233