1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Skelettteile eines Säuglings im Karswald gefunden – Die Polizei ermittelt und sucht dringend Zeugen

Verantwortlich: Anja Leuschner (al)
Stand: 22.10.2021, 14:45 Uhr

 

Skelettteile eines Säuglings im Karswald gefunden – Die Polizei ermittelt und sucht dringend Zeugen

 

Bezug: Gemeinsame Medieninformation vom 29. September 2021

 

Arnsdorf, OT Fischbach, Karswald, B 6, Alter Hörnelweg

26.09.2021, 18:30 Uhr polizeibekannt

 

Spaziergänger haben am Sonntagabend, den 26. September 2021, im Waldgebiet nahe der B 6, im Bereich Alter Hörnelweg in Fischbach, einen verdächtigen Fund gemacht. Die Bürger stießen auf einen Müllsack mit Skelettteilen eines Säuglings unbekannter Herkunft. Sie verständigten die Polizei.

 

Diese ermittelt derzeit, um das Schicksal des Kindes zu klären. Die Schwere der Tat können Polizei und Staatsanwaltschaft erst beurteilen, wenn das gesamte Geschehen inklusive aller Umstände und Beteiligten bekannt ist.

 

Deshalb appellieren Polizei und Staatsanwaltschaft an die Mutter und den Vater des Kindes sowie deren Umfeld, sich zu melden, um zu erfahren, was passiert ist. Zugleich bieten die Ermittler allen möglichen Beteiligten Hilfe in Form einer ärztlichen und psychologischen Nachsorge an.

 

Um so genau wie möglich eingrenzen zu können, wann der Müllsack im Karlswald abgelegt wurde, sucht die Polizei zudem dringend alle Personen, welche sich im September 2021 dort aufgehalten haben, insbesondere im Bereich des Alten Hörnelweges. Wer kann Hinweise geben?

 

In unmittelbarer Nähe zum Fundort befindet sich ein Geo Cache. Wer diesen im August oder September gesucht und/oder gefunden hat, melde sich bitte ebenfalls bei den Ermittlern.

 

Die Polizei fragt weiterhin:

  • Wer kennt jugendliche oder erwachsene Frauen, welche in den vergangenen Monaten bis Jahren
    • schwangerschaftstypische Erscheinungen zeigten,
    • über Übelkeit klagten,
    • ihr Äußeres, Verhalten, den Kleidungsstil oder Freizeitaktivitäten veränderten,
    • soziale Kontakte mieden,
    • auf die Frage einer möglichen Schwangerschaft eine andere plausible Erklärung gaben und
    • daraufhin kein Kind hatten?

Zeugen wenden sich bitte an das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz unter der Rufnummer 03581 468 - 100 oder an jede andere Polizeidienststelle.

 

Der Fall wird am Sonntag, den 24. Oktober 2021, bei der MDR-Sendung Kripo live ausgestrahlt werden.

 

Anlage: Foto der Weggabelung Hörnelweg/Alter Hörnelweg

(Quelle: Polizei Sachsen)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Weggabelung Hörnelweg - Alter Hörnelweg

Download: Download-IconWeggabelungXHXrnelwegX-XAlterXHXrnelweg.jpg
Dateigröße: 447.31 KBytes

Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner und Herr Ulbrich
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106