1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbrecher gaben sich als Polizisten aus u. a. Meldungen

Medieninformation: 669/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 27.10.2021, 13:49 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Einbrecher gaben sich als Polizisten aus

Zeit:       26.10.2021, 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr
Ort:        Dresden-Innere Neustadt

Gestern kam es in der Inneren Neustadt zu einem außergewöhnlichen Kriminalitätsfall. Dabei haben sich Einbrecher nach ihrer Tat als Polizisten ausgegeben.

Die beiden Männer waren in die Wohnung einer älteren Dame (89) eingebrochen und hatten unter anderem Schmuck sowie Bargeld im Wert von mehreren Tausend Euro gestohlen. Danach warteten sie vor der Wohnung auf die Inhaberin und gaben sich ihr gegenüber als Polizisten aus. Gleichzeitig erklärten die beiden der Seniorin, dass sie dem Einbruch in ihrer Wohnung nachgehen würden. In diesem Zusammenhang fragten sie auch nach einer Kreditkarte der 89-Jährigen. Diese wollten die vermeintlichen Polizisten angeblich sperren lassen. Letztlich übergab die Frau die Karte. Danach verließen die Täter die Wohnung.

Als die Seniorin später die richtige Polizei anrief, wurde die Straftat offenbar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ml)

17 Betrugsfälle am Telefon innerhalb eines Tages angezeigt

Zeit:       26.10.2021
Ort:        Dresden

Betrüger haben in Dresden und Umgebung erneut am Telefon versucht Menschen um ihr Erspartes zu bringen oder an Schmuck zu gelangen. Innerhalb eines Tages wurden bei der Polizeidirektion Dresden insgesamt 17 Fälle anzeigt.

In allen Betrugsfällen wurden ältere Menschen angerufen. So erhielt beispielsweise am Dienstagvormittag in der Pirnaischen Vorstadt in Dresden eine 85-Jährige einen Anruf, dass ihre Enkelin einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht hätte und 30.000 Euro Kaution zur Abwendung einer Haftstrafe nötig wären. Die Dresdnerin erkannte den Betrug, legte auf und informierte die Polizei.

In Trachau erhielt am späten Dienstagnachmittag eine 91-jährige Dresdnerin einen ähnlichen Anruf. Die Frau sollte 20.000 Euro zahlen, erkannte aber den Betrug und beendete das Telefonat.

In allen am Dienstag bei der Polizei angezeigten 17 Fällen gingen die unbekannten Täter leer aus.

Die Polizei rät:
Legen Sie gesundes Misstrauen an den Tag.
Ziehen Sie Vertrauenspersonen hinzu.
Verständigen Sie im Verdachtsfall die Polizei.
(rr)

Mann beraubt – Tatverdächtige gestellt

Zeit:       26.10.2021, 23:00 Uhr
Ort:        Dresden-Gorbitz

Dresdner Polizeibeamte haben gestern Abend zwei mutmaßliche Räuber (26, 36) gestellt.

Bisherigen Ermittlungen zufolge bedrohten die beiden Männer einen 38-Jährigen vor seiner Wohnung an der Ebereschenstraße mit einem Messer und forderten sein Portmonee. Kurz darauf sprühten sie dem Mann Reizgas ins Gesicht und raubten dessen Handy sowie 20 Euro Bargeld.

Alarmierte Polizeibeamte konnten die beiden Tatverdächtigen wenig später stellen. Sie wurden vorläufig festgenommen. Bei ihnen handelt es sich um einen 26-jährigen Algerier sowie einen 36-jährigen Syrier. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen schweren Raubes. (ml)

Vier Tatverdächtige nach Einbruch gestellt

Zeit:       27.10.2021, 00:05 Uhr
Ort:        Dresden-Bühlau

Dresdner Polizisten haben vier mutmaßliche Einbrecher gestellt.

Eine Zeugin informierte die Beamten, dass vier Männer in einen Baucontainer an der Rossendorfer Straße eingebrochen seien.

Die Täter entwendeten mehrere Rohre und Messingbauteile, luden diese in einen Ford Transit und fuhren in Richtung Stadtzentrum davon. Alarmierte Polizisten konnten den Transporter auf der Bautzner Straße anhalten und die Materialien sicherstellen. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls gegen die vier Polen (19, 21, 30, 33). (uh)

Rollerfahrer unter Drogeneinfluss

Zeit:       27.10.2021, 02:05 Uhr
Ort:        Dresden-Mickten

Dresdner Polizisten haben in der Nacht zu Mittwoch einen 18-Jährigen gestoppt, der unter Drogeneinfluss auf einem Motorroller unterwegs war.

Die Beamten wollten den Motorroller auf der Lommatzscher Straße kontrollieren. Statt anzuhalten, versuchte der Rollerfahrer über die Flutrinne zu fliehen. Als er auf der Flößerstraße wenden wollte, stieß er mit dem Streifenwagen zusammen. Der 18-Jährige stürzte, blieb aber unverletzt. Der Sachschaden betrug rund 100 Euro.

Nach dem Sturz stellten die Polizisten den 18-Jährigen. Ein Drogentest reagierte positiv bei dem Deutschen. Auch hatte er in einem Cliptütchen Cannabis und in drei weiteren Haschisch dabei. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme und stellten den Führerschein des 18-Jährigen sicher. (uh)

Frau bei Unfall leicht verletzt

Zeit:       27.10.2021, 10:45 Uhr
Ort:        Dresden-Kaditz

Bei einem Unfall ist am Mittwochvormittag eine Autofahrerin (83) leicht verletzt worden. Die Frau war mit einem VW Polo von der Straße Am Seegraben abgekommen und gegen eine Hecke gefahren. Das Auto kippte um. Die Höhe des Sachschadens beträgt etwa 2.000 Euro. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache. (rr)


Landkreis Meißen

Unbekannter entwendete Geld aus Portemonnaie

Zeit:       26.10.2021, 09:15 Uhr
Ort:        Großenhain

Ein Unbekannter hat am Dienstagvormittag einer Frau (88) am Kirchplatz Geld gestohlen. Er gab an Geld wechseln zu wollen. Als die 88-Jährige ihr Portemonnaie öffnete, griff der Mann in die Geldbörse und entwendete ein Zwei-Euro-Stück. Danach versuchte er einen 50-Euro-Schein zu stehlen. Da sich die Frau wehrte, misslang das. Der Unbekannte verschwand.

Bereits am 20. Oktober ereignete sich in Großenhain ein ähnlicher Vorfall. Ein 87-Jähriger wurde an einer Haltestelle an der Mozartallee von einer unbekannten Frau angesprochen, ob er Geld wechseln könne. Erst zu Hause stellte der Mann fest, dass ihm 400 Euro aus seinem Portemonnaie entwendet worden waren. (rr)

0,7 Promille am Steuer

Zeit:       26.10.2021, 21:10 Uhr
Ort:        Riesa

Beamte des Polizeireviers Riesa haben einen 62-Jährigen gestoppt, der sich unter Alkoholeinfluss ans Steuer gesetzt hat.

Die Polizisten kontrollierten einen Dacia Duster auf einem Garagenkomplex an der Straße Am Finkenberg. Ein Atemalkoholtest beim Fahrer ergab einen Wert von mehr als 0,7 Promille. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme und fertigten eine entsprechende Anzeige. (uh)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Radfahrer hatte Drogen einstecken

Zeit:       26.10.2021, 23:00 Uhr
Ort:        Pirna-Copitz

Beamte des Polizeireviers Pirna haben in der Nacht zu Mittwoch einen Radfahrer (36) kontrolliert, der Drogen dabei hatte.

Die Polizisten stoppten den 36-Jährigen auf der Lindenstraße. Er hatte ein Cliptütchen mit Cannabis in der Tasche. Die Beamten fertigten eine Anzeige wegen Drogenbesitzes gegen den Deutschen. (uh)

Räder von Fahrrad gestohlen

Zeit:       26.10.2021, 12:00 bis 21:30 Uhr
Ort:        Pirna

Unbekannte haben am Dienstag zwei Laufräder von einem Fahrrad am Bahnhofsvorplatz gestohlen.

Ein Mountainbike war an einen Fahrradständer angeschlossen. Die Täter öffneten Schnellspanner am Rad und entwendeten Vorder- und Hinterrad. Deren Wert wurde mit rund 150 Euro angegeben. (uh)

Mopedfahrer gestürzt und leicht verletzt

Zeit:       26.10.2021, 11:50 Uhr
Ort:        Neustadt in Sachsen

Gestern Mittag ist ein Mopedfahrer (17) bei einem Verkehrsunfall auf der Götzinger Straße leicht verletzt worden.

Der Jugendliche war mit einer Simson S 50 auf der Götzinger Straße in Richtung Wilhelm-Kaulisch-Straße unterwegs. Als vor ihm ein Bus verkehrsbeding bremste, verlor er die Kontrolle über das Moped und stürzte. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu, die ambulant versorgt werden mussten. (ml)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233