1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Pkw abgebrannt

Verantwortlich: Thomas Grohme(tg); Corinna Fröhlich(cf)
Stand: 06.11.2021, 12:30 Uhr

Pkw abgebrannt

Obergurig, Wilthener Straße

06.11.2021, 05:55 Uhr

Am Samstagmorgen musste die Freiwillige Feuerwehr Singwitz zu einem Pkw-Brand ausrücken. Bei Ankunft der Kameraden stand das Fahrzeug bereits im Vollbrand. Das Feuer wurde gelöscht. An dem völlig ausgebrannten BMW entstand Totalschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Ein Brandursachenermittler der Polizeidirektion Görlitz kam zum Einsatz. Ermittelt wird wegen des Verdachts der Brandstiftung. (tg

 

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

____________________________________

 

Zigarettenautomat aufgesprengt

Bautzen, An der Friedensbrücke

05.11.2021, 03:40 Uhr

Unbekannte hatten sich in den frühen Morgenstunden in Bautzen an einem Zigarettenautomaten zu schaffen gemacht und dabei eine Explosion verursacht. Die Wucht der Detonation schleuderte u.a. Splitter und Zigaretten auf die Straße. Die Täter entwendeten eine Geldkassette und ergriffen die Flucht. Die Höhe des Stehlschadens ist noch nicht bekannt. Der Sachschaden wird auf ca. 4.000 Euro geschätzt. Der Kriminaldienst hat die Ermittlungen aufgenommen. (tg)

 

Mehrere Transporter Ziel von Diebesbande

Zeitraum: 04.11.2021, 07:00 Uhr – 05.11.2021, 19:00 Uhr

Insgesamt drei Transporter waren zwischen Donnerstag und Freitag im Bereich der Oberlausitz im Landkreis Bautzen das Ziel von noch unbekannten Tätern.

In Schirgiswalde-Kirschau wurde auf der Spreetalstraße ein Renault Master in der Farbe weiß mit dem amtlichen Kennzeichen BZ–ST 90 von einem Firmengelände entwendet. Auf der Ladefläche befand sich noch Umzugsgut im Wert von ca. 5.000 Euro. Das Fahrzeug hat einen Wert von etwa 15.000 Euro.

In Sohland a.d. Spree wurde auf der Straße Am Pilzdörfel vom Gelände eines Autohauses ein Opel Movano in der Farbe weiß mit dem amtlichen Kennzeichen BZ–VA 301 entwendet. Der Fahrzeugwert beträgt ca. 40.000 Euro.

Ein weiterer Transporter wurde versucht in Neukirch/Lausitz auf dem Otto-Buchwitz-Ring zu entwenden. Die Täter schlugen die Scheibe der Fahrertür des Renault Master ein und versuchten durch Manipulation des Zündschlosses das Fahrzeug zu starten. Dies schlug fehl. Die Unbekannten suchten das Weite. Der Sachschaden beträgt ca. 800 Euro.

Die Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei Görlitz geführt. Nach den beiden gestohlenen Fahrzeugen wird nun international gefahndet. (tg)

 

Verkehrsunfall mit Verletzten nach Frontalcrash

Ohorn, Bretniger Straße / Anschlussstelle Ohorn zur A4

05.11.2021, 21:05 Uhr

Bei einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Pkw Seat und einem Toyota in Ohorn wurden drei Personen verletzt.

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr eine 25-jährige polnische Fahrerin eines Pkw Seat die Bretniger Straße in Richtung Ohorn. Auf Höhe der Auffahrt zur A4 überholte sie einen Transporter und kollidierte dabei frontal mit einem entgegenkommenden Toyota. Bei dem Zusammenstoß wurden ein 20-jähriger polnischer Insasse des Seat sowie der Toyota-Fahrer (41) und sein Beifahrer (30) verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Schwere Verletzungen blieben glücklicherweise aus, sodass sie das Krankenhaus mittlerweile wieder verlassen durften. Die Fahrzeuge wurden abgeschleppt. An der Unfallstelle ging für drei Stunden nichts mehr, da eine Vollsperrung für die Dauer der Unfallaufnahme nötig war. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 25.000 Euro. (tg)

 

Briefkasten gesprengt

Hoyerswerda, Konrad-Zuse-Straße

05.11.2021, 23:58 Uhr

Unbekannte Täter sprengten mittels noch nicht näher bekannten pyrotechnischen Erzeugnissen einen Gemeinschaftsbriefkasten eines Neubaublocks. Durch die Detonation wurde der Briefkasten völlig zerstört. Zudem wurden der Türrahmen sowie die Hausfassade in Mitleidenschaft gezogen. Der Sachschaden wird auf ca. 3.500 Euro geschätzt. (tg)

 

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

 

Jugendliche machen Feuer in Mülltonne

Görlitz, Am Stadtgarten

05.11.2021, 23:19 Uhr

Bei einer nächtlichen Fußstreife im Görlitzer Kidrontal stellten die Beamten des Polizeireviers Görlitz eine Personengruppe von vier jungen Männern im Alter von 20 – 26 Jahren fest, welche ein Feuer in einem städtischen Mülleimer entfacht hatten. Die Jugendlichen verbrannten in dem Papierkorb verschiedene Hölzer und verursachten dadurch einen Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro. Sie müssen sich nun wegen Sachbeschädigung verantworten. (cf)

 

Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person

Görlitz, Nieskyer Straße

05.11.2021, 10.50 Uhr

Freitagvormittag ereignete sich auf der Nieskyer Straße in Görlitz ein Verkehrsunfall, bei welchem eine Person leicht verletzt wurde.

Eine 35-jährige Frau befuhr mit ihrem VW Passat die Nieskyer Straße aus Richtung Heilige-Grab-Straße kommend und hatte die Absicht nach rechts in die Scultetusstraße abzubiegen. Ein 82-jähriger Mercedesfahrer verließ zu dieser Zeit das Tankstellengelände an der Nieskyer Straße und hatte die Absicht nach links abzubiegen und sich ebenfalls in der Rechtsabbiegespur wie der Mercedesfahrer einzuordnen. Dabei fuhr der Mann zwischen zwei wartenden Fahrzeuge der Geradeausspur hindurch und der VW-Fahrerin in die linke Fahrzeugseite. Die Fahrzeugführerin verspürte nach dem Anstoß Schmerzen und wurde in dem dazu gerufenen Rettungswagen vor Ort behandelt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6.500 Euro. (cf

 

Täter nach Pkw Diebstahl gestellt

Löbau, Bautzener Landstraße

05.11.2021, 06:20 Uhr

Freitagmorgen gelang es Beamten der Gemeinsamen Fahndungsgruppe (GFG) Dresden einen mutmaßlichen Fahrzeugdieb vorläufig festzunehmen. Die Kräfte der GFG befanden sich im Rahmen eines Einsatzes der Bundespolizei im Bereich der Polizeidirektion Görlitz und kontrollierten einen Pkw Nissan Navara. Im Rahmen dieser Überprüfung wurde festgestellt, dass der Pkw mit angebrachten polnischen Kennzeichen in der Nacht vom 04.11.2021 zum 05.11.2021 in Zeitz entwendet wurde. Der polnische 25-jährige Fahrer wurde vorläufig festgenommen. Er war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und stand zudem unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Der Wert des Nissan Navara, mit Baujahr 2019 beträgt ca. 35.000 Euro. Der Pole wird zur weiteren Entscheidung einem Haftrichter vorgeführt. (cf)

 

Radlader und Bagger beschädigt

Zittau, OT Hirschfelde, Straße zum Kraftwerk

04.11.2021, 16:30 Uhr - 05.11.2021, 06:30 Uhr

In der Nacht von Donnerstag zu Freitag waren Diebe in Hirschfelde am Werk. Die unbekannten Täter versuchten dort gewaltsam die Heckklappe eines auf einem Firmengelände abgestellten Radladers zu öffnen. Das Vorhaben scheiterte. Am Baufahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro.

03.11.2021, 16:30 Uhr - 05.11.2021, 07:30 Uhr

In der gleichen Nacht begaben sich unbekannte Täter in unmittelbarer Nähe zum ersten Tatort auf ein umfriedetes Firmengelände und entwendeten aus einem unverschlossenen Bagger 150 Liter Diesel. Sachschaden wurde durch die Unbekannten nicht verursacht. Der Stehlschaden wird mit ca. 200 Euro beziffert. (cf)

 

Pkw-Fahrer ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Zittau, Dresdner Straße

05.11.2021, 09:30 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Zittau-Oberland kontrollierte auf der Dresdner Straße in Zittau den Fahrer eines Fiat Punto, an welchem polnische Kennzeichen angebracht waren. Die Beamten stellten dabei fest, dass diese am Fahrzeug angebrachten Kennzeichen offiziell an einen Mercedes-Benz A 140 gehören. Eine aktuelle Versicherung des Pkw Fiat existierte ebenfalls nicht. Des Weiteren konnte der 32-jährige polnische Fahrzeugführer keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen. Die weiteren Ermittlungen führt der Verkehrs- und Verfügungsdienst des Polizeireviers Zittau-Oberland. (cf)

 

Trunkenheit im Verkehr

Krauschwitz, Görlitzer Straße

05.11.2021, 17:59 Uhr

Durch Zeugen wurde dem Polizeirevier Weißwasser telefonisch mitgeteilt, dass sie beim Befahren der Görlitzer Straße in Krauschwitz, aus Fahrtrichtung Muskauer Straße kommend, einen in Schlangenlinien fahrenden Pkw Opel Astra beobachteten, welcher beim Abbiegen auf den Netto-Parkplatz einen Bordstein touchierte. Durch die sofort eingesetzten Polizeibeamten konnte der 66-jährige Fahrer auf dem Parkplatz angetroffen werden. Von dem Mann ging deutlicher Alkoholgeruch aus. Ein beim Fahrzeugführer freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab vor Ort einen Wert von umgerechnet 2,54 Promille. Der Mann musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Außerdem wurde der Führerschein einbehalten und ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im im Verkehr. (cf)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner, Herr Malchow und Herr Laue
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106