1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Dachstuhlbrand in Bautzen

Verantwortlich: Corina Fröhlich (cf), Thomas Grohme (tg)
Stand: 07.11.2021, 11:00 Uhr

Dachstuhlbrand in Bautzen

 

Bautzen, Schülerstraße

07.11.2021, 00:40 Uhr

 

Aus bisher noch ungeklärter Ursache kam es in der Nacht am Samstag zum Brand eines Dachstuhls in einem Mehrfamilienhaus. Die Bewohner blieben dabei unverletzt.

 

Eine Anwohnerin teilte über den Notruf der Feuerwehr mit, dass sie ein Feuer im Dachstuhl eines Hauses wahrgenommen habe. Die Kameraden der Feuerwehr Bautzen sowie der Freiwilligen Feuerwehren aus Bautzen-Mitte, Stiebitz und Niederkaina waren mit elf Fahrzeugen und 67 Kameraden im Einsatz. Bei Eintreffen stand der Dachstuhl bereits im Vollbrand. Die Löscharbeiten dauerten bis in die frühen Morgenstunden und konnten mithin erst um 06:15 Uhr beendet werden. Versteckt aufflammende Glutnester fachten das Feuer immer wieder an und erschwerten die Löscharbeiten. Zudem ging von herabfallenden Dachziegeln eine zusätzliche Gefahr für die Einsatzkräfte aus. Ein unmittelbar am Brandobjekt geparkter Pkw wurde dabei beschädigt.

 

Aus dem Objekt wurden zehn Personen evakuiert. Vorsorglich wurden auch die 13 Bewohner eines Nachbarhauses in Sicherheit gebracht. Ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäude konnte durch die Feuerwehr verhindert werden. Das Haus bleibt aufgrund der Schäden und Verrußungen bis auf Weiteres unbewohnbar. Die Bewohner kamen teils bei Verwandten und Freunden teils in Notunterkünften unter. Die Bewohner des Nachbarhauses konnten mittlerweile wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Der Bereich der Schülerstraße bleibt auch nach Ende der Löscharbeiten voll gesperrt, da die Gefahr herabstürzender Gebäudeteile besteht.

 

Zur Höhe des Sachschadens können derzeit noch keine verlässlichen Angaben gemacht werden. Ein Brandursachenermittler der Kriminalpolizei wurde beauftragt den Brandort zu untersuchen um Hinweise auf die Ursache zu ermitteln.

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen

___________________________

 

Bussard kollidiert mit Pkw

Autobahn A4 (Fahrtrichtung Görlitz), zwischen AS Weißenberg und Nieder Seifersdorf

06.11.2021, 05:50 Uhr

Eine unliebsame Begegnung hatte ein 31-jähriger Fahrer eines VW, welcher auf der Autobahn in Richtung Görlitz unterwegs war. Vermutlich beim Startversuch flog ein Bussard frontal in die Frontscheibe des Pkw. Anschließend kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß an die Schutzplanke, welche schlimmere Folgen verhinderte. Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt. Der Wildvogel bezahlte seinen Ausflug leider mit seinem Leben. Der Sachschaden wurde auf 12.0000 Euro beziffert.

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

____________________________________

 

Audi entwendet

Schirgiswalde-Kirschau, Weberstraße

05.11.2021, 17:00 Uhr – 06.11.2021, 06:45 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten einen geparkten Audi A4 Avant mit dem amtlichen Kennzeichen B-TT 1150 in der Farbe schwarz. Der Fahrzeugwert wurde mit 35.000 Euro angegeben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Sache aufgenommen. (tg)

 

Alkohol am Steuer

Großröhrsdorf, Bandweberstraße

06.11.2021, 20:04 Uhr

Beamte des Polizeireviers Kamenz kontrollierten am Samstagabend einen VW Crafter. Dabei stellten sie fest, dass der 20-jährige, lettische Fahrer alkoholisiert war. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,54 Promille. Die Weiterfahrt wurde dem Letten untersagt. Gegen ihn wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. (tg)

 

Schwerer Verkehrsunfall mit Personenschaden

S234 zwischen Geierswalde und Neuwiese-Bergen

07.11.2021, 01:00 Uhr

In Folge eines Verkehrsunfalls wurde der Fahrer eines Pkw VW Passat schwer verletzt.

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr der 40-jährige Deutsche mit seinem Fahrzeug die S234 in Richtung Neuwiese-Bergen. In einer Rechtskurve verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, kommt nach links von der Straße ab und kollidiert mit einem Verkehrszeichen und zwei Bäumen. Der Fahrer wird durch die Wucht des Aufpralls über die abgerissene Fahrertür aus dem Fahrzeug geschleudert und verletzte sich schwer. Er wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht. Nach derzeitigen Informationen besteht aber keine Lebensgefahr mehr. Der Sachschaden beträgt ca. 12.000 Euro. Der Verkehrsunfalldienst übernahm die Unfallaufnahme vor Ort. Die Straße blieb bis zur vollständigen Beräumung der Unfallstelle bis um 07:30 Uhr gesperrt. (tg)

 

Betrunkene Autofahrerin verursacht Unfall

Lauta, Karl-Liebknecht-Straße/Mittelstraße

06.11.2021, 17:55 Uhr

Eine angetrunkene Autofahrerin verlor in Lauta die Kontrolle über ihr Fahrzeug und verursachte dabei Sachschaden.

Die 22-jährige Lenkerin eines Opel Corsa befuhr die Friedrich-Engels-Straße aus Richtung Lauta Süd. An der Kreuzung zur Mittelstraße kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab, touchierte eine Gehwegbegrenzung mit Sperrkette und kam schließlich auf einer Wiese zum Stillstand. Verletzt wurde sie dabei nicht. Ein Atemalkoholtest erbrachte dann auch schnell den Grund der fahrerischen Unsicherheiten. Der Test ergab einen Wert von 1,24 Promille. Der Führerschein wurde beschlagnahmt, eine Blutentnahme durchgeführt und ein Strafverfahren wegen Trunkenheit eingeleitet. Der Gesamtschaden beträgt ca. 2.300 Euro. (tg)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

 

Nissan Pulsar entwendet

Görlitz, Jonas-Cohn-Straße

05.11.2021, 17:00 Uhr – 06.11.2021, 11:00 Uhr

Samstagvormittag musste der Eigentümer eines Pkw Nissan Pulsar feststellen, dass sein Fahrzeug von derzeit unbekannten Tätern entwendet wurde. Das silbergraue Auto mit dem amtlichen Kennzeichen GR-CD 189 ist fünf Jahre alt und hat einen Zeitwert von ca. 8.000 Euro. Nach dem Fahrzeug wird nun international gefahndet. (cf)

 

Betrunken verunfallt

Görlitz, Am Hopfenfeld

06.11.2021, 06:50 Uhr

Samstagfrüh teilte ein Zeuge über Notruf mit, dass Am Hopfenfeld in Görlitz soeben ein Verkehrsunfall geschehen sei.

Vor Ort stellten die eingesetzten Beamten auf dem Parkplatz einen VW Golf fest, bei welchem das linke Vorder- und Hinterrad beschädigt waren. Neben dem Fahrzeug standen zwei junge Männer. Der 18-jährige deutsche Fahrer äußerte, dass er, vermutlich infolge unangepasster Geschwindigkeit, auf nasser Fahrbahn in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und dadurch gegen eine Bordsteinkante rutschte. Das Fahrzeug war aufgrund der Beschädigungen nicht mehr fahrbereit war. Ein bei dem 18-Jährigen durchgeführter Atemalkoholtest ergab umgerechnet 1,42 Promille. Der Führerschein des jungen Mannes wurde einbehalten und eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr gefertigt. (cf)

 

Transporter Ziel von Dieben

Bertsdorf-Hörnitz, Zittauer Straße

05.11.2021, 20:00 Uhr – 06.11.2021, 07:00 Uhr

Zum wiederholten Mal begaben sich unbekannte Täter auf ein Betriebsgelände auf der Zittauer Straße in Bertsdorf-Hörnitz. Sie schlugen die Heckscheiben von einem VW Transporter und einem VW Caddy ein, welche unter einem Carport abgestellten waren. Aus den Fahrzeugen entwendeten die Langfinger die kompletten Werkzeugbestände der Marken Bosch und Würth und geladenes Baumaterial. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 17.000 Euro. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Zur Spurensicherung kam ein Kriminaltechniker zum Einsatz. Die weiteren Ermittlungen übernimmt der Revierkriminaldienst des Polizeireviers Zittau-Oberland. (cf)

 

Simson verschwunden

Ebersbach-Neugersdorf, Oswald-Richter-Straße

06.11.2021, 21:00 Uhr – 06.11.2021, 23:00 Uhr

Samstagabend entwendeten unbekannte Täter in Ebersbach-Neugersdorf ein Simson S51. Das Kleinkraftrad mit dem Versicherungskennzeichen 416SCR aus dem Jahr 1980 hatte der Nutzer gegen 21:00 Uhr mit einem Kettenschloss gesichert vor einem Wohnblock auf der Oswald-Richter-Straße abgestellt. Zwei Stunden später war das Moped weg. Der Wert wurde mit ca. 1.500 Euro beziffert. (cf)

 

Verletzte bei Verkehrsunfall

B 115 Weißkeißel - Rietschen

06.11.2021, 13:30 Uhr

Samstagmittag ereignete sich auf der B 115 ein Verkehrsunfall mit einer verletzten Person. Die 20-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda Fabia befuhr die B 115 von Weißkeißel kommend in Richtung Rietschen. In einer leichten Linkskurve kam das Fahrzeug vermutlich aufgrund Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und touchiert in der weiteren Folge einen am Straßenrand befindlichen Baum. Durch diese Berührung drehte sich der Skoda und kam nach ca. 25 Metern entgegengesetzt der ursprünglichen Fahrtrichtung zum Stehen. Die Fahrerin wurde durch den eingesetzten Rettungswagen zur Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Der Skoda mit einem Sachschaden von ca. 5.000 Euro wurde von der Unfallstelle abgeschleppt. (cf)

 

Alkoholfahrt beendet

Gablenz, Krauschwitzer Weg

06.11.2021, 17:02 Uhr

Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle konnte eine Alkoholfahrt in Gablenz beendet werden. Eine Streife des Polizeireviers Weißwasser unterzog einen 63-jähriger VW Fahrer auf dem Krauschwitzer Weg einer Kontrolle und stellte dabei Alkoholgeruch bei dem Herren fest. Ein im Anschluss durchgeführter Test bestätigte den Verdacht der Trunkenheitsfahrt. Die Messung ergab einen Wert von umgerechnet 1,28 Promille, woraufhin eine Blutentnahme angeordnet und die Weiterfahrt untersagt wurde. Der Deutsche musste seinen Führerschein an die Polizeibeamten übergeben und erwartet nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (cf)


 

 


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner, Herr Malchow und Herr Laue
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106