1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Schwerer Unfall nach Flucht | Brände im Westen | Einbruch in Hotel

Medieninformation: 546/2021
Verantwortlich: Ersteller: Dorothea Benndorf (db), Chris Graupner (cg)
Stand: 08.11.2021, 12:34 Uhr

Schwerer Unfall nach Flucht

Ort:      Leipzig (Möckern), Travniker Straße
Zeit:     07.11.2021, 19:10 Uhr

Am Sonntag, gegen 19:00 Uhr, bemerkte eine Streifenwagenbesatzung in der Kieler Straße in Leipzig einen Pkw BMW der 3er Reihe, dessen amtliche Kennzeichen nicht dem Fahrzeug zugehörig waren. Der BMW sollte einer Kontrolle unterzogen werden. Der Fahrer (33, deutsch) dessen ignorierte allerdings das Anhaltesignal des Funkwagens, beschleunigte und versuchte, sich der Kontrolle durch Flucht zu entziehen. Während der Flucht über die Essener Straße, Max-Liebermann-Straße, weiter in Richtung Travniker Straße, missachtete der 33-Jährige das Rotlicht mehrerer Ampelanlagen und überquerte die Kreuzungen in gerader Fahrtrichtung. In einer Linkskurve in der Travniker Straße verlor der Fahrer die Kontrolle über seinen BMW, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und schlug in eine Betonwand ein. Die Beifahrertür wurde durch den Aufprall herausgerissen und die Beifahrerin (33), die vermutlich nicht angeschnallt war, aus dem Fahrzeug geschleudert. Sie erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Der Fahrer wurde ebenfalls verletzt. Beide sind in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Der entstandene Sachschaden ist noch nicht bezifferbar.

Der BMW war nicht zugelassen, die Kennzeichen gestohlen. Der Fahrer war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Bei beiden Insassen wurden weiterhin betäubungsmittelverdächtige Substanzen aufgefunden.

Neben Notarzt und Rettungsdienst war die Feuerwehr zum Binden auslaufender Betriebsstoffe eingesetzt. Die Travniker Straße musste für die Zeit der Unfallaufnahme komplett gesperrt werden. Gegen den 33-jährigen Fahrer wird nun wegen mehrerer Verkehrsdelikte und weiterer Straftaten ermittelt. (cg)

 

Einbruch in Kleingartenverein – 54 Ziervögel entwendet

Ort:      Leipzig (Neulindenau)
Zeit:     zwischen 06.11.2021, 11:30 Uhr und 07.11.2021, 08:30 Uhr

Unbekannte brachen in einer Kleingartenanlage in insgesamt elf Gartenlauben und in ein Vogelgehege ein. Des Weiteren wurde versucht, in das Vereinsheim einzubrechen. Zum derzeitigen Ermittlungsstand fehlen zwei Überwachungskameras im mittleren dreistelligen Wert und 54 Ziervögel, die einen Wert im niedrigen vierstelligen Bereich haben. Die Höhe des Sachschadens beträgt circa 1.000 Euro. Es wird wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls ermittelt. (cg)

 

Einbruch in Firma

Ort:      Markranstädt
Zeit:     06.11.2021, gegen 17:00 Uhr bis 07.11.2021, gegen 09:00 Uhr

Im angegebenen Tatzeitraum verschafften sich Unbekannte Zutritt zum Firmengelände und drangen durch Aufbrechen eines Fensters in ein Objekt einer Firma ein. Dort wurden eine Werkhalle sowie mehrere Räume durchsucht. Die Eindringenden entwendeten mehrere technische Geräte, Gasflaschen, Elektronik und verschiedenes Werkzeug. Aus einem im Außenbereich befindlichen Container wurde Schrott entwendet. Der Diebstahlschaden bewegt sich im unteren fünfstelligen Bereich, der Sachschaden ist noch nicht beziffert. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls. (cg)

 

Brand im Kleidercontainer

Ort:      Bad Düben, Schalmweg
Zeit:     07.11.2021, gegen 07:30 Uhr

Am Sonntagmorgen wurden Streifenbeamte nach Bad Düben gerufen. Im Schalmweg brannte ein Altkleidercontainer, der durch die Freiwillige Feuerwehr Bad Düben gelöscht wurde. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Es wird ermittelt wegen einer Sachbeschädigung. (cg)

 

Busfahrer angegriffen

Ort:      Leipzig (Zentrum-Ost), Willy-Brandt-Platz
Zeit:     07.11.2021, gegen 20:35 Uhr

Gestern wollte ein Mann (23, tunesisch) in einem Linienbus bei dem Fahrer ein Ticket kaufen. Als der Busfahrer ihm erklärte, dass dies nicht möglich sei, schlug der 23-Jährige unvermittelt auf ihn ein. Der Busfahrer wurde dabei leicht verletzt und musste ambulant behandelt werden. Die alarmierten Polizeibeamten konnten den Tatverdächtigen an der Haltstelle antreffen. Gegen ihn werden die Ermittlungen wegen Körperverletzung geführt. (db)

 

Fahrer nach Flucht vor Kontrolle gestellt

Ort:      Leipzig (Südvorstadt), Markkleeberg
Zeit:     08.11.2021, gegen 02:50 Uhr

Letzte Nacht wollten Polizeibeamte in der Südvorstadt in der Altenburger Straße mit einem Audi A3 eine allgemeine Verkehrskontrolle durchführen. Der Fahrzeugführer versuchte sich in der Folge der Kontrolle zu entziehen. Er fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit über mehrere rote Ampeln und unter Missachtung weiterer Richtzeichen und Tempolimits auf die Bundesstraße 2 in Richtung Markkleeberg auf. Letztendlich konnte das Fahrzeug mit zwei Insassen auf dem Parkplatz am Hafen des Cospudner See‘s einer Kontrolle unterzogen werden. Der Fahrer (30, deutsch) war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Ein durchgeführter Drugwipe-Test zeigte ein positives Ergebnis auf Amphetamine. Der 30-Jährige muss sich nun wegen des Verdachts eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und des Fahrens unter Betäubungsmitteln verantworten. (db)

 

Motorrad entwendet

Ort:      Leipzig (Grünau-Ost), Weißdornstraße
Zeit:     05.11.2021, gegen 16:00 Uhr bis 07.11.2021, gegen 09:30 Uhr

Unbekannte entwendeten aus einem Parkhaus ein gesichert abgestelltes Motorrad der Marke Honda (Typ: VT750C) mit dem amtlichen Kennzeichen NM-J 567. Das Fahrzeug hatte einen Wert im hohen vierstelligen Bereich. Weiterhin wurde von einem anderen im Parkhaus stehenden Motorrad (BMW) das Zündschloss beschädigt. Die Höhe des Sachschadens an dem Fahrzeug beträgt circa 600 Euro. Die Polizei ermittelt wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls. (db)

 

Einbruch in Hotel

Ort:      Leipzig (Altlindenau)
Zeit:     06.11.2021, 20:45 Uhr bis 07.11.2021, 06:45 Uhr

Unbekannte drangen in ein Hotel ein und versuchten dort mehrere Türen aufzuhebeln. Als dies nicht gelang, begaben sie sich in den Frühstücksraum und entwendeten dort eine hochwertige Kaffeemaschine. Danach stahlen sie aus den Fitnessräumen im Keller zwei Flachbildschirme und Sportutensilien. Im Anschluss entwendeten sie noch diverse Bekleidung im Treppenhaus und flüchteten. Die Höhe des Gesamtstehlschadens liegt im mittleren vierstelligen Bereich. Die Höhe des verursachten Sachschadens beträgt etwa 1.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls. (db)

 

Brände im Westen

Ort:      Leipzig (Plagwitz), Siemensstraße/Klingenstraße
Zeit:     07.11.2021, gegen 19:30 Uhr bis gegen 20:20 Uhr

Unbekannte setzten in der Siemensstraße gegen 19:30 Uhr brennbare Materialien an einem überdachten Sammelplatz für Mülltonnen in Brand, in dessen Folge die Tonnen und der Unterstand Feuer fingen. Die Abfalltonnen brannten vollständig nieder. Der Unterstand wurde nahezu komplett zerstört. Durch die Hitzeeinwirkung wurden weiterhin eine Hausfassade und ein geparkter Pkw Toyota Yaris beschädigt. Kräfte der Hauptfeuerwache und der Westwache löschten das Feuer. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beträgt circa 6.000 Euro.

Knapp eine Stunde später brannte in der Klingenstraße eine 120-Liter-Mülltonne. Diese wurde durch einen Passanten gelöscht. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 100 Euro.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung und Sachbeschädigung aufgenommen. (db)

 

Unfall mit mehreren Verletzten

Ort:      Rötha, B 95
Zeit:     07.11.2021, gegen 14:50 Uhr

Gestern fuhr die Fahrerin (37, deutsch) eines VW Multivan die Bundesstraße 95 von Borna kommend in Richtung Leipzig. Auf Höhe der Anschlussstelle Rötha stieß sie beim Überholvorgang mit einem auf der Gegenfahrbahn befindlichen Kia (Fahrer: 63, Beifahrerin: 61) zusammen. Bei dem Unfall wurden beide Fahrer und die Beifahrerin des Kia leicht verletzt. Die Höhe des Gesamtsachschadens an den Fahrzeugen beträgt circa 15.000 Euro. Beide Pkw mussten abgeschleppt werden. Die 37-Jährige muss sich nun wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung verantworten. (db)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-44400
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Ansprechpartner

Therese Leverenz (tl)

Dorothea Benndorf (db)

Sandra Freitag (sf)

Chris Graupner (cg)

Mariele Koeckeritz (mk)