1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mutmaßliche Einbrecher dank Zeugenhinweis gestellt

Verantwortlich: Kai Siebenäuger (ks), Anja Leuschner (al)
Stand: 15.11.2021, 14:30 Uhr

 

Mutmaßliche Einbrecher dank Zeugenhinweis gestellt

Großharthau, Dresdener Straße
14.11.2021, 13:05 Uhr - 13:10 Uhr

Dank eines Zeugenhinweises haben Beamte des Bautzener Reviers am Sonntagmittag zwei mutmaßliche Diebe gestellt.

Ein Bürger beobachtete, wie sich zwei Unbekannte an einem Baucontainer an der Dresdener Straße in Großharthau zu schaffen machten. Offenbar versuchten sie diesen gewaltsam aufzubrechen und fuhren anschließend mit einem Transporter davon.

Sofort eingesetzte Polizeibeamte stellten die zwei Flüchtenden mit ihrem Renault am Kreisverkehr in Fischbach. Es handelte sich um einen 34-Jährigen sowie seine 33-jährige Begleiterin. Die beiden Polen hatten einen Sachschaden von rund 1.000 Euro an dem Container hinterlassen. Im Wagen stießen die Uniformierten auf diverses mutmaßliches Einbruchswerkzeug sowie eine geringe Menge Drogen, vermutlich Crystal. Zudem fanden die Gesetzeshüter heraus, dass die Kennzeichen nicht an den Transporter gehörten. Sie stellten die Gegenstände, den Fahrzeugschlüssel, die Nummernschilder sowie die verdächtige Substanz sicher.

Die Beschuldigten werden sich nun wegen des Verdachts des versuchten besonders schweren Falls des Diebstahls, des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie Urkundenfälschung zu verantworten haben. (al)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Verstöße gegen das Sonntagsfahrverbot

BAB 4, Görlitz - Dresden und Dresden - Görlitz
14.11.2021, 00:00 Uhr und 01:25 Uhr

Um Mitternacht hat eine Streife der Autobahnpolizei gleich zwei Lkw-Fahrer auf der A 4 ertappt, die mit ihren Sattelzügen entgegen dem Sonntagsfahrverbot unterwegs waren. Sie stoppten den 45-jährigen Polen sowie den 50 Jahre alten Ukrainer. Knapp eineinhalb Stunden später fiel den Polizisten ein weiterer Sattelzug auf, dessen 36-jähriger polnischer Lenker sich ebenfalls nicht an das Fahrverbot hielt. Als Ladung waren Pakete, Hundefutter und Kaugummi aufgelistet. Die Beamten kontrollierten und belehrten die Fahrer. Sie erhielten entsprechende Anzeigen. (al)

 

Betrunkener Fahrer mit nicht versichertem Fahrzeug

BAB 4, Dresden - Görlitz, Parkplatz Wiesaer Forst
14.11.2021, 06:50 Uhr

Die unsichere Fahrweise eines Audi A6 hat eine Streife der Autobahnpolizei am Sonntagmorgen veranlasst, den Avant auf den Parkplatz Wiesaer Forst zu lotsen und zu kontrollieren. Wie viele Verstöße dabei ans Tageslicht kommen würden, ahnten die Beamten nicht. Der 40-jährige Fahrer stand nicht nur mit umgerechnet 0,98 Promille unter Alkoholeinfluss sondern ein Test reagierte auch positiv auf die Einnahme von Amphetaminen. Zudem bestand für das Fahrzeug keine Haftpflichtversicherung und es war bereits von anderer Stelle entstempelt worden. Damit war die Fahrt zu Ende und es ging zur Blutentnahme. Mittels eines Dolmetschers vernahmen die Polizisten den Polen. Er muss sich nun für die diversen Delikte strafrechtlich verantworten. (al)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
________________________________________

Einbruch in Lagerhalle scheitert

Bautzen, OT Nadelwitz
12.11.2021, 18:00 Uhr - 13.11.2021, 14:00 Uhr
14.11.2021, 08:15 Uhr polizeibekannt

Einbrecher haben in der Nacht zu Samstag versucht, in eine Lagerhalle in Nadelwitz zu gelangen. Sie machten sich an einer Tür zu schaffen und verursachten dabei Sachschaden von rund 1.500 Euro. Ein Eindringen gelang ihnen jedoch nicht. Eine Streife nahm die Anzeige auf. Der Kriminaldienst des Bautzener Reviers wird sich mit dem Fall befassen. (al)

 

Den Straßenverkehr gefährdet – Zeugenaufruf

Cunewalde, OT Weigsdorf-Köblitz
14.11.2021, 00:00 Uhr - 06:00 Uhr

In der Nacht zu Sonntag hat ein 44-jähriger Mercedes-Fahrer offenbar in mehreren Fällen in den Landkreisen Bautzen und Görlitz den Straßenverkehr gefährdet. Die Polizei sucht nun nach Zeugen. Der Deutsche befuhr zunächst die Oberlausitzer Straße in Cunewalde, als er vermutlich auf Grund eines medizinischen Problems nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen einen Renault Transporter sowie einen Stromkasten rutschte. Ohne den Schaden zu melden, verließ er dann unerlaubt den Unfallort. Bautzener Polizisten stellten den Fahrer kurz darauf. Bei der Kontrolle bemerkten die Beamten weitere Unfallschäden am Fahrzeug. Den Führerschein des Mannes behielten die Ordnungshüter ein. Der bisherige Sachschaden belief sich auf etwa 10.000 Euro.

Der Verkehrs- und Verfügungsdienst übernahm die weiteren Ermittlungen wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen kam es in der Nacht zu Samstag möglicherweise zu weiteren Straßenverkehrsgefährdungen und Unfällen. Am Mercedes befanden sich unter anderem rote und grüne Lackantragungen. Laut Auskunft des Fahrers soll dieser auch im Raum Löbau unterwegs gewesen sein. Geschädigte und Zeugen, welche Angaben zum Sachverhalt machen können, werden gebeten sich beim Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (ks)

 

Ohne Erlaubnis geangelt

Laußnitz, Werkstraße
14.11.2021, 11:44 Uhr

Am Sonntagmittag hat ein Mitarbeiter der Fischereiaufsichtsbehörde zwei Jugendliche beim Angeln an einem Gewässer an der Werkstraße in Laußnitz festgestellt. Die beiden besaßen offenbar keinen Angelschein. Einer der Beiden entfernte sich. Den anderen, ein 19-jähriger Deutscher, stellte der Kontrolleur und verständigte die Polizei. Gefangen hatte dieser offensichtlich nichts. Die Beamten fertigten eine Anzeige wegen Fischwilderei. (ks)

 

Zwölf Lkw-Reifen beschädigt

Königsbrück
14.11.2021, 19:30 Uhr - 20:45 Uhr

Unbekannte haben sich am Sonntagabend an zwei Sattelaufliegern in Königsbrück zu schaffen gemacht. Sie beschädigten insgesamt zwölf Reifen. Dadurch entstand ein Sachschaden von circa 8.000 Euro. Die Ermittlungen aufgrund der Sachbeschädigung führt der Kriminaldienst des Kamenzer Reviers. (al)

 

Unerlaubten Böller gezündet

Hoyerswerda, Dr.-Wilhelm-Külz-Straße/Südstraße
14.11.2021, 12:00 Uhr

Eine Polizeistreife hat am Sonntagmittag einen Jugendlichen dabei beobachtet, wie er auf der Dr.-Wilhelm-Külz-Straße in Hoyerswerda zunächst einen Böller zündete und anschließend in Richtung Albert-Schweitzer-Straße verschwand. Der 16-Jährige war kein Unbekannter für die Ordnungshüter. So stoppten sie ihn kurze Zeit später und konfrontierten ihn mit seinem Fehlverhalten. Der von ihm gezündete Böller war ein erlaubnispflichtiger Knallkörper aus Tschechien, für den er keine Besitzerlaubnis vorweisen konnte. Außerdem ist das Verwenden derartiger Gegenstände außerhalb des genehmigten Zeitraumes nicht gestattet. Die Polizisten erstatteten Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz. (al)

 

Auffahrunfall

Hoyerswerda, Albert-Einstein-Straße
14.11.2021, 14:15 Uhr

Ein Auffahrunfall hat sich am frühen Sonntagnachmittag auf der Albert-Einstein-Straße in Hoyerswerda ereignet. Eine 37-jährige Skoda-Fahrerin wollte nach rechts abbiegen, musste jedoch aufgrund eines Radfahrers abbremsen, der den straßenbegleitenden Radweg befuhr. Dies bemerkte ein 57-jähriger Lenker eines Mitsubishi Space Star hinter der jungen Frau zu spät und fuhr auf. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Der entstandene Blechschaden summierte sich auf circa 8.000 Euro. (al)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Werkzeuge aus Keller gestohlen

Görlitz, Schlesische Straße
13.11.2021, 15:30 Uhr - 14.11.2021, 09:00 Uhr

Diebe haben zwischen Samstagnachmittag und Sonntagvormittag den Keller eines Mehrfamilienhauses an der Schlesischen Straße in Görlitz ins Visier genommen. Sie gelangten ins Haus und brachen ein Kellerabteil auf. Die Langfinger entkamen mit verschiedenen Werkzeugen im Wert von rund 730 Euro. Hinzu kam ein Sachschaden von circa 50 Euro. Der Görlitzer Kriminaldienst ermittelt. (al)

 

Zum dritten Mal erwischt

Markersdorf, B 6
14.11.2021, 05:45 Uhr

Einen offenbar unbelehrbaren 28-Jährigen haben Polizisten am Sonntagmorgen an der B 6 in Markersdorf erwischt. Der Deutsche war mit seinem VW Passat unterwegs, als die Beamten ihn zur Kontrolle stoppten. Ein Atemalkoholtest ergab umgerechnet 0,64 Promille. Dies verstieß gegen die 0,5-Promille-Grenze und hatte eine Ordnungswidrigkeitenanzeige zur Folge. Außerdem untersagten die Polizisten die Weiterfahrt.

Bereits Anfang des Jahres war der Betroffene in zwei Polizeikontrollen geraten. Auch damals war er nicht ganz nüchtern unterwegs gewesen. Wegen 0,72 und 0,54 Promille erhielt er damals ebenfalls entsprechende Anzeigen. (al)

 

Pärchen stiehlt Tasche – Zeugen gesucht

Görlitz, Emmerichstraße
14.11.2021, 17:15 Uhr

Am Sonntagnachmittag ist ein Mann in Görlitz Opfer von zwei Dieben geworden. Er befand sich in einer aktuell leerstehenden Wohnung auf der Emmerichstraße. Haus- und Wohnungstür standen für kurze Zeit offen. Die Unbekannten nutzten offenbar die Gunst der Stunde, gingen in die Wohnung und griffen zu. Der Geschädigte versuchte noch die Langfinger aufzuhalten, wurde aber beiseite geschubst. Die Fahndung nach den Tatverdächtigen dauert an. Der Bestohlene beklagte den Verlust einer Aktentasche mit diversen persönlichen Gegenständen im Wert von rund 170 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen, welche den räuberischen Diebstahl oder die Diebe gesehen haben und Angaben machen können. Es handelte sich um einen schwarzhaarigen, etwa 1,75 Meter großen Mann im Alter von 22 bis 25 Jahren. Er trug eine schwarze Lederjacke und einen grauen Kapuzenpullover mit Aufschrift. Seine Begleiterin war etwa im gleichen Alter, blond und trug eine schwarze Jogginghose und einen Kapuzenpullover, ebenfalls in schwarz.

Wer Hinweise zum Geschehen oder den Tätern machen kann, wird gebeten, sich im Polizeirevier Görlitz unter der Rufnummer 03581 650 0 oder in jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (al)

 

Einbrecher im Gerätehaus

Großhennersdorf, Heuscheuner Weg
11.11.2021 - 14.11.2021, 10:45 Uhr

Unbekannte Langfinger sind am vergangenen Wochenende am Heuscheuner Weg in Großhennersdorf in ein Gerätehaus eingebrochen. Sie stahlen eine Schmutzwasserpumpe und zwei Kompressoren für die Teichbelüftung im Wert von rund 220 Euro. Hinzu kam ein Sachschaden von etwa 200 Euro. Eine Streife nahm die Anzeige auf und eröffnete ein Ermittlungsverfahren. Der zuständige Kriminaldienst wird sich mit dem Fall befassen. (al)

 

Fahrrad aus Garten gestohlen

Bertsdorf-Hörnitz, OT Bertsdorf
12.11.2021, 20:30 Uhr - 14.11.2021, 16:00 Uhr

Aus einem Garten in Bertsdorf ist am vergangenen Wochenende ein Fahrrad verschwunden. Das schwarze Mountainbike von All Mountain Fifty S hatte einen Wert von etwa 1.370 Euro. Polizisten nahmen die Anzeige auf und schrieben das Zweirad zur Fahndung aus. Die Ermittlungen führt der Kriminaldienst des Reviers Zittau-Oberland. (al)

 

Wohnwagen verschwunden

Bad Muskau, Eiland-Parkplatz
14.11.2021, 19:45 Uhr - 20:05 Uhr

Am Sonntagabend ist vom Eiland-Parkplatz in Bad Muskau ein Wohnwagen verschwunden. Das beigefarbene Gefährt von Tabbert Baronesse war etwa sieben Jahre alt und hatte einen Wert von rund 40.000 Euro. Polzisten erstatteten Anzeige und schrieben das Fahrzeug zur internationalen Fahndung aus. Die Soko Kfz nahm die Ermittlungen auf. (al)

 

Betrunken unterwegs

Bad Muskau, Kirchstraße
15.11.2021, 01:53 Uhr

Am frühen Montagmorgen haben Beamte aus Weißwasser einen 22-jährigen VW-Fahrer an der Kirchstraße in Bad Muskau gestellt. Der Mann war offenbar betrunken. Ein Test bei dem Deutschen ergab einen Wert von umgerechnet 0,94 Promille. Der Crafter blieb stehen, die Weiterfahrt untersagten die Ordnungshüter. Es folgte eine Anzeige. (ks)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner und Herr Laue
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106