1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Frau in Bus belästigt - Zeugen gesucht, u.a. Meldungen

Medieninformation: 721/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 18.11.2021, 13:49 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Versuchter Raub – Tatverdächtiger festgenommen

Zeit:       17.11.2021, 14:00 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

Am Mittwoch haben Polizisten einen Mann (24) am Emerich-Ambros-Ufer festgenommen, der zuvor versucht hatte einen weiteren Mann (39) zu berauben.

Der 24-Jährige verlangte vom 39-Jährigen Geld. Dabei bedrohte und schlug er ihn. Dem 39-Jährigen gelang die Flucht, ohne das Geld zu übergeben. Er meldete sich bei den Beamten, die den tatverdächtigen Deutschen ermitteln und festnehmen konnten. Er muss sich nun wegen räuberischer Erpressung verantworten. (lr)

Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit:       16.11.2021, 08:00 Uhr bis 17.11.2021, 09:00 Uhr
Ort:        Dresden-Plauen

Unbekannte sind von Dienstag zu Mittwoch in ein Einfamilienhaus an der Hantzschstraße eingebrochen.

Polizisten hatten am Vortag bereits einen Einbruch in ein Haus in der Nachbarschaft aufgenommen (siehe Medieninformation Nr. 719/21 der Polizeidirektion Dresden vom 17.11.2021). Kurz darauf meldeten sich Zeugen und zeigten den Einbruch in ein weiteres Haus an der Hantzschstraße an. Die Täter hatten die Scheibe einer Terrassentür eingeschlagen und die Räume durchsucht. Angaben zu gestohlenen Gegenständen und dem Sachschaden liegen noch nicht vor. Die Polizei ermittelt in beiden Fällen und prüft Zusammenhänge. (lr)

Frau in Bus belästigt – Zeugen gesucht

Zeit:       02.11.2021, 16:35 Uhr
Ort:        Dresden-Plauen

Am 2. November hat ein Unbekannter in einem Bus der Linie 63 an seinem Geschlechtsteil manipuliert.

Eine Zeugin (31) hatte dies zwischen den Haltestellen „Cunnersdorfer Straße“ und „Coschützer Straße“ bemerkt und im Nachhinein der Polizei gemeldet. Der Täter saß in der hintersten Sitzplatzreihe und zeigte sein Geschlechtsteil sichtbar. Auf dem Plauenschen Ring an der Haltestelle „Coschützer Straße“ verließ er den Bus.

Er war etwa 16 Jahre alt ungefähr 1,75 Meter groß und von normaler schlanker Gestalt. Er trug eine grüne Jacke und hatte einen Rucksack dabei.

Die Polizei sucht Zeugen, insbesondere weitere Fahrgäste, die Angaben zum Sachverhalt oder dem Täter machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)

Hakenkreuz gesprüht

Zeit:       17.11.2021, 12:00 Uhr polizeibekannt
Ort:        Dresden-Seevorstadt

Unbekannte haben an der Reitbahnstraße Graffiti an einer Hauswand hinterlassen.

Die Täter schrieben mit schwarzer und roter Farbe mehrere Buchstaben und Zahlenfolgen. Auch ein Hakenkreuz brachten sie an der Wand an. Die Gesamtgröße der Schmierereien beträgt rund zwei Meter mal 1,20 Meter. Der Sachschaden ist noch nicht beziffert. (lr)

Frau bei Unfall leicht verletzt

Zeit:       18.11.2021, 07:45 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

Am Donnerstagmorgen ist eine Frau (63) bei einem Unfall auf der Hamburger Straße verletzt worden.

Die 63-Jährige war mit einem VW Polo in Richtung Schäferstraße unterwegs. Als ein vorausfahrender Skoda Kodiaq (Fahrer 41) anhielt, fuhr sie diesem auf. Dabei wurde sie leicht verletzt. Es entstanden Schäden in Höhe von etwa 15.000 Euro. (lr)


Landkreis Meißen

Zigarettenautomat gesprengt


Zeit:       16.11.2021, 19:00 Uhr bis 17.11.2021, 08:45 Uhr
Ort:        Nossen

Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch einen Zigarettenautomat an der Straße Zum Kirschberg beschädigt.

Die Täter zerstörten den Automat mit einer bislang unbekannten Sprengladung. Dabei entstand ein noch nicht bezifferter Sachschaden. An das Geld und die Tabakwaren gelangten die Täter offensichtlich nicht. (lr)

76-Jährige erkannte Betrugsversuch

Zeit:       16.11.2021, 10:10 Uhr polizeibekannt
Ort:        Großenhain

Unbekannte haben versucht eine Großenhainerin (76) am Telefon zu betrügen. Sie erklärten der Frau, dass sie 38.500 Euro gewonnen hätte. Um an das Geld zu gelangen, solle sie Guthabenkarten im Wert von etwa 1.000 Euro kaufen. Die 76-Jährige erkannte den Betrug, legte auf und informierte die Polizei. (rr)

Mopedfahrer bei Unfall verletzt

Zeit:       17.11.2021, 15:25 Uhr
Ort:        Riesa

Am Mittwochnachmittag ist ein Mopedfahrer (16) bei einem Unfall auf der Lauchhammerstraße verletzt worden.

Der 16-Jährige war mit einer Simson in Richtung Elbbrücke unterwegs. Kurz vor der Kreuzung der Stahlwerkerstraße wendete der Fahrer (53) eines Ford Mondeo. Dabei kam es zum Zusammenstoß der Fahrzeuge, wobei der 16-Jährige leicht verletzt wurde. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 3.700 Euro. (lr)

Autofahrer mit mehr als 1,3 Promille unterwegs

Zeit:       17.11.2021, 18:55 Uhr
Ort:        Großenhain

Die Polizei hat am Mittwochabend einen Autofahrer (30) gestellt, der unter dem Einfluss von Alkohol am Steuer gesessen hat. Der 30-Jährige war mit einem Ford auf der Riesaer Straße unterwegs, als er einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Ein Atemalkoholtest ergab mehr als 1,3 Promille. Daraufhin wurde der Führerschein des Deutschen beschlagnahmt. Die Polizei ermittelt wegen Trunkenheit im Verkehr. (rr)

Unter Drogeneinfluss am Steuer

Zeit:       17.11.2021, 11:45 Uhr
Ort:        Großenhain

Die Polizei hat am Mittwochmittag bei einer Verkehrskontrolle einen Autofahrer (32) gestellt, der unter dem Einfluss von Drogen am Steuer gesessen hat. Der 32-Jährige war mit einem BMW auf der Weßnitzer Straße unterwegs, als er von den Beamten kontrolliert wurde. Ein Drogentest bei dem Russen reagierte positiv auf Cannabis. Der Mann durfte nicht weiter fahren und bekam eine entsprechende Anzeige. (rr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Autofahrer floh vor Polizei bis nach Tschechien


Zeit:       18.11.2021, 01:45 Uhr bis 02:15 Uhr
Ort:        Sebnitz

Der Fahrer (21) eines VW Transporters ist in der Nacht zu Donnerstag vor der Polizei bis nach Tschechien geflüchtet. Dort konnte er durch deutsche und tschechische Beamte gestellt werden.

Der 21-jährige Deutsche sollte in Sebnitz einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Mit überhöhter Geschwindigkeit floh er vor der Polizei über den Grenzübergang Schmilka bis nach Decin. Dabei missachte der Mann mehrfach Verkehrsregeln, beschädigte ein Verkehrsschild, ein parkendes Auto und einen Streifenwagen. Ein durchgeführter Drogentest reagierte bei ihm positiv.

Verletzt wurde niemand. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest. Die Polizei ermittelt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. (rr)

91-Jährigen um 15.000 Euro betrogen

Zeit:       16.11.2021, 18:30 Uhr
Ort:        Bannewitz

Unbekannte haben einen Mann (91) um 15.000 Euro betrogen.

Der 91-Jährige erhielt eine E-Mail von den Tätern, in der er aufgefordert wurde, seine aktuellen Bankdaten über einen Link zu bestätigen.

Der 91-Jährige öffnete den Link und folgte den Anweisungen der dadurch aufgerufenen Internetseite, wobei er seine Kontonummer und Zugangsdaten eingab. Als er nach seiner TAN gefragt wurde, beendete er die Eingabe. Später rief er bei seiner Bank an und erfuhr, dass die Täter bereits 15.000 Euro vom Konto abgebucht hatten. Der Mann lies das Konto sperren und wandte sich an die Polizei. Diese ermittelt wegen Betruges.

Die Polizei rät:
Gehen Sie sorgsam mit Ihren persönlichen Daten um und überlegen genau, wo Sie im Netz welche Daten eingeben.
Geben Sie niemals die Zugangsdaten zum Online-Banking ein, wenn Sie dazu per E-Mail aufgefordert werden. Kein Geldinstitut versendet E-Mails, in denen nach PIN, TAN oder Kennwörtern gefragt wird.
Geben Sie die Internet-Adresse Ihrer Online-Bank immer selbst in die Adresszeile Ihres Browsers ein. Nutzen Sie keine Links oder Lesezeichen.
(uh)

Linienbus stieß gegen Grundstücksmauer

Zeit:       16.11.2021, 14:10 Uhr
Ort:        Pirna, OT Pratzschwitz

Ein Linienbus (Fahrer 59) ist am Dienstagnachmittag gegen eine Mauer an der Pratzschwitzer Straße gefahren.

Der 59-Jährige wich mit dem MAN-Bus einem entgegenkommenden Linienbus aus, indem er seitlich in eine Grundstückseinfahrt fuhr. Bei der Ausfahrt stieß er mit dem Heck gegen die Grundstücksmauer und den Briefkasten. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 1.000 Euro. (uh)

 

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233