1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Ausschreitungen am Rudolf-Harbig-Stadion – Ein weiterer Tatverdächtiger identifiziert

Medieninformation: 735/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 23.11.2021, 16:28 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Ausschreitungen am Rudolf-Harbig-Stadion – Öffentlichkeitsfahndung
Ein weiterer Tatverdächtiger identifiziert


Im Zusammenhang mit der fünften Öffentlichkeitsfahndung nach den Ausschreitungen am 16. Mai 2021 hat sich ein weiterer Mann (19) gestellt (siehe Medieninformation Nr. 728/21 vom 21. November 2021).

Der Deutsche meldete sich am Dienstag in einer Polizeidienststelle. Es handelt sich um die auf dem Bild Nr. 89 abgebildete Person.

Die Medien werden gebeten dieses Bild nicht mehr zu veröffentlichen und erfolgte Internet-Publikationen zu löschen. Damit sind bislang vier Personen der fünften Öffentlichkeitsfahndung identifiziert.

Hinweise zu den verbliebenen Tatverdächtigen nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 und der E-Mail-Adresse hinweisaufnahme.pd-dresden@polizei.sachsen.de entgegen. (rr)
 

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233