1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Versuchter Raub u. a. Meldungen

Medieninformation: 737/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 24.11.2021, 13:23 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Versuchter Raub

Zeit:       23.11.2021, 18:15 Uhr
Ort:        Dresden-Seevorstadt

Am Dienstagabend hat ein Unbekannter auf der St.-Petersburger Straße versucht einen Mann (42) zu berauben.

Der Täter sprach den 42-Jährigen an und forderte Geld. Als dieser verneinte, zog der Angreifer ein Messer hervor, woraufhin es zu einer kurzen Auseinandersetzung kam, bei der die Hose des 42-Jährigen beschädigt wurde. Verletzt wurde er nicht, auch entwendete der Täter nichts. Dieser floh in unbekannte Richtung. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen schweren Raubes. (lr)

Einfamilienhaus aufgebrochen

Zeit:       23.11.2021, 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Ort:        Dresden-Dölzschen

Unbekannte sind am Dienstagnachmittag in ein Haus an der Straße Ratsfeld eingebrochen.

Die Täter hebelten ein Fenster auf und durchsuchten die Räume. Eine Auflistung gestohlener Gegenstände liegt noch nicht vor. Der Sachschaden wurde auf etwa 500 Euro geschätzt. (lr)

Ticketautomat beschädigt

Zeit:       23.11.2021, 18:00 Uhr bis 24.11.2021, 08:20 Uhr
Ort:        Dresden-Pennrich

Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch in einer Tiefgarage an der Gompitzer Höhe einen Ticketautomat beschädigt. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand wurde ein Brandsatz in den Automat gesteckt. Ob Geld entwendet wurde, steht noch nicht fest. Der Sachschaden beträgt etwa 3.000 Euro. (rr)


E-Bikes gestohlen

Zeit:       22.11.2021, 20:00 Uhr bis 23.11.2021, 07:30 Uhr
Ort:        Dresden-Gorbitz

In der Nacht zu Dienstag haben Unbekannte zwei E-Bikes aus einem Keller eines Hauses an der Maulbeerenstraße gestohlen.

 

Die Täter gelangten auf unbekannte Weise ins Haus und  den Keller. Sie entwendeten die beiden Fahrräder im Wert von rund 8.000 Euro, inklusive der Schlösser und Fahrradtaschen mit Werkzeug und Bekleidung im Gesamtwert von 500 Euro. (lr)


Landkreis Meißen

Polizisten bedroht

Zeit:       23.11.2021, 23:40 Uhr
Ort:        Riesa

In der Nacht zu Mittwoch nahmen Polizisten aus Riesa einen Mann (36) in Gewahrsam, der sie zuvor beleidigt, bedroht und angegriffen hatte.

Die Beamten wurden von Zeugen zu einem Haus an der Hafenstraße gerufen, da ein Mann aggressiv im Treppenhaus unterwegs war und Hausbewohner bedrohte. Die Polizisten trafen auf den 36-jährigen Deutschen, der sie sogleich beleidigte und bedrohte. Als er kurze Zeit später mit erhobenen Fäusten auf die Beamten zuging, nahmen sie ihn in Gewahrsam. Der Tatverdächtige hatte während der Tat eine Schreckschusswaffe bei sich, die sichergestellt wurde. Zudem stand er mit etwa 1,6 Promille unter Alkoholeinfluss. Er muss sich nun unter anderem wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, wegen Bedrohung sowie Beleidigung verantworten. (lr)

Rüttelplatte gestohlen

Zeit:       22.11.2021, 15:30 Uhr bis 23.11.2021, 07:00 Uhr
Ort:        Lampertswalde

Unbekannte haben in der Nacht zu Dienstag eine Rüttelplatte von einer Baustelle an der Großenhainer Straße gestohlen. Die Täter begaben sich auf das Gelände und entwendeten das Baugerät im Wert von etwa 2.000 Euro. (lr)

Unfall mit zwei Verletzten

Zeit:       23.11.2021, 16:30 Uhr
Ort:        Schönfeld

Am Dienstagnachmittag sind zwei Männer (21, 36) bei einem Unfall auf der B 98 verletzt worden.

Der 21-Jährige war mit einem Mercedes Vito zwischen Quersa und Schönfeld unterwegs. Am Abzweig nach Lampertswalde bog er nach links ab. Dabei kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Peugeot Expert. Dessen 36-jähriger Fahrer wurde schwer, der 21-Jährige leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Mann schlug um sich – In Gewahrsam genommen

Zeit:       23.11.2021, 19:25 Uhr bis 20:45 Uhr
Ort:        Heidenau

Am Dienstagabend hat ein Mann (23) an der Ernst-Schneller-Straße einen 36-Jährigen geschlagen und anschließend Polizisten attackiert.

Der 23-Jährige hatte zunächst einen Streit mit mehreren Personen, woraufhin er den 36-Jährigen schlug und leicht verletzte. Als die Beamten am Ort eintrafen, beleidigte er diese und kam einem ausgesprochenen Platzverweis nicht nach. Nachdem er aggressiv auf die Beamten zukam und diese angreifen wollte, wurde er in Gewahrsam genommen. Zudem veranlassten die Polizisten eine Blutentnahme, da der Deutsche offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand. Er muss sich nun wegen tätlichen Angriff auf Vollstreckungsbeamte, wegen Körperverletzung sowie Beleidigung verantworten. (lr)

Grableuchte gestohlen

Zeit:       15.11.2021, 11:00 Uhr bis 23.11.2021, 09:00 Uhr
Ort:        Pirna

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen von einem Friedhof an der Dippoldiswalder Straße ein Grablicht gestohlen. Die Täter entwendeten von einem Grab die aus Stein gefertigte Lampe inklusive der steinernen Bodenplatte im Wert von rund 500 Euro. (lr)

Unfall mit Leichtverletzter

Zeit:       23.11.2021, 14:40 Uhr
Ort:        Pirna-Copitz

Am Dienstagnachmittag stießen auf der Rudolf-Renner-Straße ein VW Eos (Fahrerin 56) und ein Mercedes Sprinter (Fahrerin 53) zusammen.

Die Fahrerinnen waren in Richtung Pillnitzer Straße unterwegs. Als die 53-jährige mit dem Transporter bremsen musste, fuhr die 56-Jährige mit dem VW auf. Sie wurde dabei leicht verletzt. An den Autos entstand ein Schaden in Höhe von etwa 12.000 Euro. (lr)

Sechs Panzergranaten erfolgreich gesprengt

Zeit:       23.11.2021, 10:30 Uhr bis 11.30 Uhr
Ort:        Altenberg

Spezialisten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes haben am Dienstagvormittag in einem Waldgebiet sechs Panzergranaten gesprengt. Die Weltkriegsmunition war nicht transportfähig. Die Rehefelder Straße musste wegen der Sprengung für knapp zehn Minuten gesperrt werden. Insgesamt waren zwölf Beamte im Einsatz, um die Maßnahmen abzusichern. (rr)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233