1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mehr Häusliche Gewalt im Lockdown: „Aktionstag gegen Gewalt an Frauen“

Medieninformation: 571/2021
Verantwortlich: Moritz Peters
Stand: 25.11.2021, 06:35 Uhr

Mehr Häusliche Gewalt im Lockdown: „Aktionstag gegen Gewalt an Frauen“

Was ist „Häusliche Gewalt?

„Häusliche Gewalt“ umfasst Gewalt in ihren vielfältigen Erscheinungsformen, insbesondere als physische, psychische und sexualisierte Gewalt zwischen erwachsenen Personen und gegenüber Kindern und Jugendlichen, die in persönlicher, insbesondere familiärer Beziehung zum Gewaltanwender stehen oder gestanden haben. Diese Form der Gewaltausübung findet nicht nur im innerfamiliären Bereich, sondern auch in anderen Lebensbereichen statt.

Polizeiliche Kriminalstatistik 2020

Anhand der Polizeilichen Kriminalstatistik 2020 lässt sich feststellen, dass im Landkreis Leipzig und in der Stadt Leipzig die Straftaten der „Häuslichen Gewalt“ insgesamt um knapp 7 Prozent angestiegen sind. Nur der Landkreis Nordsachsen ist leicht rückläufig. Im Detail schlüsseln sich die Straftaten im Vergleich zum Vorjahr wie folgt auf:

Landkreise

Anzahl 2020

Anzahl 2019

Leipzig, Stadt

1774

1637

Leipzig

626

577

Nordsachsen

493

521

 

Anzahl der Opfer* 2020 nach Landkreisen und Kreisfreien Städten sowie nach alters- und geschlechtsspezifischen Merkmalen:

 

Landkreise

Kinder

m/w

Jugendliche

m/w

Heranwachsenden

m/w

Erwachsene

m/w

Leipzig, Stadt

120

60/60

78

52/26

94

66/28

1091

772/319

Leipzig

58

29/29

21

12/9

22

19/3

418

282/136

Nordsachsen

43

26/17

22

15/7

16

13/3

311

216/95

 

* Anzahl der Opfer, welche mindestens einmal erfasst wurden (echte Opferzählung)

 

Die Täter waren Familienmitglieder oder nahe Angehörige, in der Mehrzahl der Fälle ehemalige Partner. Polizistinnen und Polizisten der Polizeidirektion Leipzig sprachen im Zusammenhang mit „Häuslicher Gewalt“ 359 Wegweisungen oder Platzverweise aus um Geschädigte zu schützen.

 

Internationaler Aktionstag gegen Gewalt an Frauen am 25. November

Heute findet der internationale Aktionstag gegen Gewalt an Frauen statt. Dabei werden weltweit Gebäude orange beleuchtet. Auch die Polizeidirektion Leipzig in der Dimitroffstraße beteiligt sich daran, um für das Thema zu sensibilisieren.

 

Wichtig!

Werden Sie oder ein Familienmitglied Opfer von "Häuslicher Gewalt", dann rufen Sie - unter dem Notruf 110 - die Polizei. Diese hat die Möglichkeit, die gewalttätige Person der Wohnung zu verweisen und ihr das Betreten für bis zu zwei Wochen zu verbieten. Wenn Sie bzw. das Opfer einen Antrag bei Gericht stellt, verlängert sich der Zeitraum. Weitere Schutzanordnungen können bei Gericht beantragt werden.

 

Datenquelle: Lagebild des Landeskriminalamtes Sachsen


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-44400
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Ansprechpartner

Therese Leverenz (tl)

Dorothea Benndorf (db)

Sandra Freitag (sf)

Chris Graupner (cg)