1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbruch auf Baustelle - drei Tatverdächtige gestellt, u.a. Meldungen

Medieninformation: 748/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 29.11.2021, 13:37 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Ausschreitungen am Rudolf-Harbig-Stadion – Öffentlichkeitsfahndung
Zwei weitere Tatverdächtige identifiziert


Im Zusammenhang mit der fünften Öffentlichkeitsfahndung nach den Ausschreitungen am 16. Mai 2021 sind zwei weitere Tatverdächtige bekannt geworden (siehe Medieninformation Nr. 728/21 vom 21. November 2021).

Es handelt sich um die auf den Bildern 94 und 98 abgebildeten Männer: einen 27-jährigen Deutschen, der sich selbst gestellt hat, und einen 21-jährigen Deutschen, der von Polizisten im Rahmen der Fahndung zweifelsfrei identifiziert worden ist.

Medienvertreter werden gebeten die Bilder 94 und 98 nicht mehr zu veröffentlichen und aus Internet-Publikationen zu löschen. Damit sind bislang sieben Personen der fünften Öffentlichkeitsfahndung identifiziert.

Hinweise zu den verbliebenen Tatverdächtigen nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 und der E-Mail-Adresse hinweisaufnahme.pd-dresden@polizei.sachsen.de entgegen. (uh)

Einbruch auf Baustelle – drei Tatverdächtige gestellt

Zeit:       28.11.2021, 03:45 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

Dresdner Polizeibeamte haben in der Nacht zu Sonntag an einer Baustelle an der Löbtauer Straße drei mutmaßliche Einbrecher gestellt (30, 31, 44).

Nach einem Zeugenhinweis entdeckten die Polizisten zwei der Männer in einem Renault Master neben einem Rohbau und den dritten auf dem Gelände. An der Vorderseite des Transporters befand sich ein gefälschtes Kennzeichen. Auf der Ladefläche befanden sich unter anderem ein Starkstromkabel, zwei Behälter mit Diesel und ein Akkuschrauber.

Bei der Begehung der Baustelle stellten die Beamten fest, dass vier Baucontainer gewaltsam geöffnet worden waren. Außerdem war im Keller eine Stahltür teilweise aus der Wand gerissen. Die Einsatzkräfte nahmen die Männer vorläufig fest. Alle drei standen unter dem Einfluss von Amphetaminen.

Gegen die polnischen Staatsangehörigen wird nun wegen Bandendiebstahl ermittelt. Der 44-jährige Fahrer des Renaults muss sich außerdem wegen Urkundenfälschung und Fahren unter Betäubungsmitteleinfluss verantworten. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Seine beiden jüngeren Komplizen wurden gestern einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehle und setzte sie in Vollzug. Die zwei Männer befinden sich zwischenzeitlich in verschiedenen Justizvollzugsanstalten. (sg)

Sicherungsgitter aus Halterung gerissen

Zeit:       28.11.2021, 21:20 Uhr bis 21:35 Uhr
Ort:        Dresden-Gohlis

Unbekannte sind am Sonntagabend gewaltsam in einen Markt an der Dresdner Straße eingedrungen.

Die Täter rissen zunächst ein Sicherungsgitter eines Fensters aus der Wand und verschafften sich so Zutritt in das Gebäude. Anschließend beschädigten sie eine Zwischentür und rissen augenscheinlich eine Wand auf, um an einen Tresor zu gelangen. Aus unbekannten Gründen ließen die Einbrecher von ihrem Vorhaben ab und flohen ohne Beute. Sie hinterließen einen Sachschaden von rund 4.000 Euro. (sg)

E-Bike aus Garage gestohlen

Zeit:       26.11.2021, 21:00 Uhr bis 27.11.2021, 11:00 Uhr
Ort:        Dresden-Niedersedlitz

In der Nacht zu Samstag haben Unbekannte ein E-Bike und Zubehör aus einer Garage an der Bismarckstraße gestohlen.

Die Täter brachen das Schloss des Garagentores auf und entwendeten neben dem Rad einen Fahrradanhänger sowie Werkzeug. Der Wert des Diebesgutes wurde mit rund 5.500 Euro angegeben. Es entstand ein Sachschaden von rund 60 Euro.

Nach einem Hinweis des Eigentümers der gestohlenen Gegenstände stellten Polizeibeamte den Anhänger und das Werkzeug in einer Halle an der Rudolf-Breitscheid-Straße in Heidenau sicher. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen besonders schweren Fall des Diebstahls. (sg)

Katalysatorendiebe vertrieben

Zeit:       29.11.2021, 01:40 Uhr
Ort:        Dresden-Leipziger Vorstadt

Ein 39-Jähriger hat in der vergangenen Nacht offenbar zwei Katalysatorendiebe vertrieben.

Als der Mann zu seinem Toyota Prius auf der Hartigstraße kam, bemerkte er zwei Männer, die sich unter dem Wagen zu schaffen machten. Als er sie ansprach, flohen sie mit einem Mercedes. Unter dem Toyota ließen sie Werkzeug zurück. Offenbar hatte der 39-Jährige sie überrascht, als sie den Katalysator herausschneiden wollten. Angaben zum Sachschaden liegen bislang nicht vor. (sg)

Hausfassade mit Farbe beworfen

Zeit:       27.11.2021, 19:00 Uhr bis 29.11.2021, 08:00 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

Am Wochenende haben Unbekannte die Fassade eines Hauses an der Alaunstraße mit Farbe beworfen.

Die Täter warfen mit roter und schwarzer Farbe gefüllte Glühlampen gegen den Eingangsbereich eines Restaurants im Erdgeschoss des Mehrfamilienhauses. Der Sachschaden wurde auf etwa 5.000 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (lr)

Gestohlenes Moped aufgefunden

Zeit:       25.11.2021, 15:00 Uhr bis 27.11.2021, 12:10 Uhr
Ort:        Dresden-Cossebaude/Wilsdruff

Polizisten stellten am Samstag ein Moped sicher, das zuvor von der Straße An den Winkelwiesen gestohlen worden war.

Ein Zeuge benachrichtigte die Beamten, dass auf einem Parkplatz in Wilsdruff ein Moped steht, was ungewöhnlich wäre. Eine Überprüfung des Piaggio-Rollers ergab, dass dessen Zündschloss zerstört war und er in Cossebaude gestohlen worden war. Das Moped wurde sichergestellt und Ermittlungen wegen des Diebstahls eingeleitet. (lr)


Landkreis Meißen

Geldbörsen in Einkaufsmarkt gestohlen

Zeit:       26.11.2021, 08:30 Uhr und 15:30 Uhr
Ort:        Riesa

Am Freitag haben Unbekannte in einem Einkaufsmarkt an der August-Bebel-Straße zwei Geldbörsen gestohlen.

Am Vormittag und am Nachmittag entwendeten die Täter jeweils ein Portemonnaie aus Handtaschen in Einkaufswagen. Der Wert des Diebesgutes wurde jeweils mit rund 100 Euro angegeben. (sg)

Fahrräder gestohlen

Zeit:       26.11.2021, 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Ort:        Radebeul

Am Freitag haben Unbekannte zwei Fahrräder von Grundstücken an der Meißner Straße und der Moritzburger Straße gestohlen. Im ersten Fall entwendeten die Täter ein BMX-Rad im Wert von 400 Euro. Vom zweiten Grundstück erbeuteten sie ein Mountainbike im Wert von fast 5.000 Euro. (sg)

Garagen aufgebrochen

Zeit:       26.11.2021, 20:15 Uhr bis 28.11.2021, 10:30 Uhr
Ort:        Nossen

Am Wochenende sind Unbekannte in mehrere Garagen an der Straße Zum Kirschberg eingebrochen. Die Täter verschafften sich jeweils gewaltsam Zutritt und entwendeten unter anderem zwei Kanister mit Benzin. Abschließende Angaben zum Diebesgut liegen noch nicht vor. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 300 Euro. (sg)

Mit über zwei Promille auf E-Scooter unterwegs

Zeit:       28.11.2021, 02:50 Uhr
Ort:        Riesa

Die Riesaer Polizei ermittelt gegen einen 19-Jährigen wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr.

Der Mann war in der Nacht zu Sonntag mit einem E-Scooter auf der Rostocker Straße unterwegs. Ein Alkoholtest im Rahmen einer Verkehrskontrolle ergab einen Wert von rund 2,1 Promille. Polizisten veranlassten eine Blutentnahme und leiteten ein entsprechendes Ermittlungsverfahren gegen den Deutschen ein. (sg)

Autospiegel beschädigt

Zeit:       27.11.2021, 20:30 Uhr bis 28.11.2021, 08:15 Uhr
Ort:        Radebeul

In der Nacht zu Sonntag haben Unbekannte auf der Burgstraße die linken Außenspiegel eines Audi Q7 und eines Seat Altea beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 1.500 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (sg)

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Zeit:       27.11.2021, 09.50 Uhr
Ort:        Nünchritz

Auf einem Parkplatz an der Glaubitzer Straße ist am Samstagvormittag ein Honda Jazz bei einem Unfall beschädigt worden.

Die Fahrerin (64) lud gerade die Einkäufe ins Auto, als ein graues Auto, das neben ihr geparkt hatte, beim Ausparken ihr Auto streifte und einen Schaden in Höhe von etwa 200 Euro hinterließ. Der Fahrer des Wagens fuhr davon, ohne die erforderlichen Angaben zu hinterlassen.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfall insbesondere dem Verursacher machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Alkoholisierter Radfahrer bei Sturz verletzt

Zeit:       26.11.2021, 20:05 Uhr
Ort:        Pirna

Am Freitagabend ist ein offenbar alkoholierter Radfahrer (53) bei einem Sturz auf der Clara-Zetkin-Straße leicht verletzt worden.

Der 53-Jährige kam aus noch unbekannter Ursache zu Fall. Während der Behandlung bemerkten Rettungskräfte und Polizeibeamte Alkoholgeruch im Atem des Mannes. Ein Test vor Ort ergab einen Wert von rund 2,3 Promille. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr gegen den 53-jährigen Deutschen ein. (sg)

Fahrrad aus Carport gestohlen

Zeit:       25.11.2021, 20:00 Uhr bis 26.11.2021, 10:00 Uhr
Ort:        Pirna-Copitz

Unbekannte haben in der Nacht zu Freitag ein Fahrrad aus einem Carport an der Pillnitzer Straße gestohlen. Der Wert des Rades wurde mit rund 1.000 Euro angegeben. (sg)

Frau angefahren – Zeugen gesucht

Zeit:       27.11.2021, 17:20 Uhr
Ort:        Freital

Auf der Rabenauer Straße ist am Samstag eine Frau (68) von einem Ford Focus (Fahrer 53) angefahren und leicht verletzt worden.

Die 68-Jährige lief am Straßenrand, als offensichtlich der Außenspiegel des vorbeifahrenden Ford ihren Arm traf und sie daraufhin stürzte. Am Auto entstand ein Schaden in Höhe von rund 200 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfall machen können. Insbesondere ein Autofahrer, der hinter dem Ford fuhr, wird gebeten sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)

Zusammenstoß auf Kreuzung

Zeit:       26.11.2021, 16:30 Uhr
Ort:        Pirna-Copitz

Am Freitagnachmittag sind ein Skoda Fabia (Fahrer 66) und ein Seat Ibiza (Fahrerin 22) auf der Kreuzung Kastanienallee/Graupaer Straße zusammengestoßen.

Der 66-Jährige fuhr auf der Graupaer Straße in Richtung Graupa. An der Kreuzung Kastanienallee stieß er mit dem Seat der 22-Jährigen zusammen, die in Richtung Dresden unterwegs war. Die Beteiligten blieben unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 8.000 Euro. (sg)

Mit Reh zusammengestoßen

Zeit:       28.11.2021, 07:25 Uhr
Ort:        Neustadt in Sachsen

Am Sonntagmorgen ist eine Hyundai-Fahrerin (48) auf der S 154 mit einem Reh zusammengestoßen.

Die Frau kam mit einem Hyundai i10 aus Richtung Lichtenhain. Als ein Reh die Fahrbahn von links queren wollte, erfasste sie das Tier. Es verstarb am Unfallort. Am Auto entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro. (sg)

 


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233