1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Werkzeug und Handys aus Firmenräumen gestohlen, u.a. Meldungen

Medieninformation: 751/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 30.11.2021, 13:27 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit:     29.11.2021, 15:15 Uhr bis 18:15 Uhr
Ort:      Dresden-Plauen

Am Montag sind Unbekannte in ein Einfamilienhaus an der Straße Hohenplauen eingebrochen.

Die Täter drückten ein Kellerfenster ein und durchsuchten die Zimmer. Sie stahlen Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro. Angaben zum Sachschaden liegen derzeit nicht vor. (sg)

Diebstahl von Baustelle

Zeit:     26.11.2021, 15:00 Uhr bis 29.11.2021, 06:45 Uhr
Ort:      Dresden-Räcknitz

Am Wochenende sind Unbekannte in einen Rohbau an der Nöthnitzer Straße eingebrochen.

Die Täter gelangten auf noch unbekannte Weise auf das Baustellengelände und begaben sich durch die Tiefgaragenzufahrt in das Gebäude. Sie brachen den Zugang zu einem Lager auf und entwendeten Baumaterial und Werkzeug im Gesamtwert von rund 4.500 Euro. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor. (sg)

Werkzeug und Handys aus Firmenräumen gestohlen

Zeit:     26.11.2021, 18:30 Uhr bis 29.11.2021, 15:00 Uhr
Ort:      Dresden-Leubnitz/Neuostra

Am Wochenende haben Unbekannte Werkzeug und mehrere Handys aus den Räumen zweier Firmen an der Thomas-Mann-Straße gestohlen.

Auf noch unbekannte Weise verschafften sich die Täter Zutritt in das Gebäude und durchsuchten mehrere Kellerräume. Neben den Mobiltelefonen entwendeten sie unter anderem ein Schweiß- und ein Schleifgerät. Abschließende Angaben zum Diebesgut und zum Sachschaden liegen noch nicht vor. (sg)

Einbruch in Schulkantine

Zeit:     29.11.2021, 07:30 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

Unbekannte sind in den vergangenen Tagen in die Kantine einer Schule an der Tieckstraße eingebrochen.

Die Täter verschafften sich offenbar über einen Fahrstuhl Zutritt in die Räume. Außerdem stellte ein Zeuge Hebelspuren an zwei Eingangstüren des Schulgebäudes fest. In der Kantine versuchten die Täter zwei Kassen aufzuhebeln und durchsuchten drei Spinde.

Angaben zum Diebesgut liegen bislang nicht vor. Der Sachschaden wurde mit rund 100 Euro beziffert. (sg)

Werkzeug aus Laderaum gestohlen

Zeit:     22.11.2021, 12:00 Uhr bis 28.11.2021, 11:00 Uhr
Ort:      Dresden-Cotta

Unbekannte haben in der vergangenen Woche auf der Weidentalstraße Werkzeug im Wert von rund 2.000 Euro aus dem Laderaum eines Kleintransporters gestohlen. Die Täter verschafften sich auf noch unbekannte Weise Zugang und stahlen unter anderem einen Akkuschrauber, eine Bohrmaschine und eine Handkreissäge. (sg)

Katalysator gestohlen

Zeit:     28.11.2021, 16:00 Uhr bis 29.11.2021, 13:00 Uhr
Ort:      Dresden-Pieschen

Von Sonntag zu Montag haben Unbekannte auf der Leisniger Straße einen Katalysator von einem Toyota Prius gestohlen. Der Wert des Diebesgutes wurde mit ca. 800 Euro angegeben. Es entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro. (sg)

Außenspiegel von Transporter gestohlen

Zeit:     28.11.2021, 17:00 Uhr bis 29.11.2021, 08:30 Uhr
Ort:      Dresden-Innere Neustadt

In einem Innenhof an der Antonstraße haben Unbekannte in der Nacht zu Montag den rechten Außenspiegel eines VW-Transportes gestohlen. Der Wert des Spiegels wurde mit rund 200 Euro angegeben, der Sachschaden mit etwa 300 Euro. (sg)

Mann in Straßenbahn verletzt – Zeugen gesucht

Zeit:     23.11.2021, 17:40 Uhr
Ort:      Dresden-Pieschen

Am vergangenen Dienstag ist ein Mann (80) in einer Straßenbahn (Fahrer 23) auf der Leipziger Straße verletzt worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Die Bahn der Linie 9 war in Richtung Mickten unterwegs und fuhr an einem Stau vorbei, der sich auf der rechten Fahrspur gebildet hatte. In Höhe der Rehefelder Straße scherte ein Auto aus dem Stau unvermittelt nach links aus, um an einem weiteren Pkw vorbeizufahren. Der 23-Jährige musste stark bremsen um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dabei stürzte der 80-Jährige in der Straßenbahn und wurde schwer verletzt. Das unbekannte Auto verließ die Unfallstelle.

Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen, die Angaben zum Geschehen, insbesondere dem flüchtigen Wagen und dessen Fahrer machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)


Landkreis Meißen

Kleintransporter aufgebrochen

Zeit:     29.11.2021, 16:15 Uhr bis 30.11.2021, 05:30 Uhr
Ort:      Radebeul

In der Nacht zu Dienstag sind Unbekannte in einen Kleintransporter auf der Birkenstraße eingebrochen.

Die Täter zerstörten das Schloss der Hecktür und stahlen Winkelschleifer, Bohrmaschinen, ein Schweißgerät und weitere Werkzeugmaschinen im Gesamtwert von über 10.000 Euro. Der Sachschaden wurde auf etwa 600 Euro geschätzt. (lr)

Smartphones aus Geschäft gestohlen

Zeit:     29.11.2021, 18:00 Uhr bis 30.11.2021, 07:30 Uhr
Ort:      Radebeul

Unbekannte sind in der Nacht zu Dienstag in ein Geschäft an der Sidonienstraße eingebrochen.

Die Täter hebelten eine Tür auf und gelangten so in die Räume. Sie stahlen mehrere Smartphones und andere technische Geräte im Gesamtwert von rund 4.500 Euro. Die Höhe des Sachschadens wurde mit etwa 1.000 Euro angegeben. (uh)

Anhänger besprüht

Zeit:     23.11.2021, 15:30 Uhr bis 29.11.2021, 13:15 Uhr
Ort:      Radebeul

Auf einem Parkplatz an der Schumannstraße haben Unbekannte einen Anhänger besprüht. Die Täter hinterließen auf den Seiten des Kastenaufbaus Schriftzeichen mit grüner Farbe. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 200 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (sg)

Auffahrunfall

Zeit:     29.11.2021, 14:45 Uhr
Ort:      Riesa

Am Montagnachmittag ist eine Frau (67) bei einem Auffahrunfall auf der Rostocker Straße leicht verletzt worden.

Die 67-Jährige kam mit einem Citroen C3 aus Richtung Paul-Greifzu-Straße. Kurz vor der Cottbuser Straße musste sie verkehrsbedingt halten. Der Fahrer (46) eines Audi A3 konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf. Die Citroen-Fahrerin wurde leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 3.500 Euro. (sg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Seniorin um 7.500 Euro betrogen

Zeit:     29.11.2021
Ort:      Heidenau

Unbekannte haben am Montag eine Frau (85) aus Heidenau um mehrere tausend Euro betrogen.

Die Täter riefen die Seniorin an und gaben vor, dass ihr Sohn einen schweren Verkehrsunfall verursacht hätte. Zur Abwendung einer angeblichen Haft sollte die 85-Jährige 40.000 Euro Kaution bezahlen. Die Frau übergab daraufhin 7.500 Euro an einen Boten und wollte das restliche Geld von der Bank holen. Sie wurde von einer Bekannten auf den Betrug aufmerksam gemacht, so dass kein weiterer Schaden entstand.

Auf nahezu identische Weise versuchten Unbekannte an Bargeld von zwei Frauen (82, 84) aus Dippoldiswalde, einer Seniorin (86) aus Heidenau und einem Mann (84) aus Freital zu gelangen. In diesen vier Fällen durchschauten die Angerufenen den Betrug oder wurden rechtzeitig darauf aufmerksam gemacht. Es kam daher zu keinem weiteren Vermögensschaden. (sg)

Jacke aus Kleintransporter gestohlen

Zeit:     27.11.2021, 15:30 Uhr bis 29.11.2021, 09:30 Uhr
Ort:      Freital

Unbekannte sind am Wochenende auf der Wilsdruffer Straße in einen Fiat eingebrochen.

Die Täter zerstörten eine Seitenscheibe des Kleintransporters und durchsuchten den Innenraum. Sie stahlen unter anderem etwas Hartgeld, eine Jacke und drei Packungen Corona-Schnelltests. Der Wert des Diebesgutes blieb bislang unbeziffert. Der Sachschaden beträgt ca. 300 Euro. (sg)

Von der Fahrbahn abgekommen

Zeit:     29.11.2021, 22:40 Uhr
Ort:      Bad Gottleuba-Berggießhübel

Bei einem Verkehrsunfall auf der S 174 sind am späten Montagabend zwei Autoinsassen leicht verletzt worden.

Der Fahrer (25) eines Peugeot 107 fuhr aus Richtung Breitenau in Richtung A 17. In einer Linkskurve kam er von der schneebedeckten Fahrbahn ab. Der 25-Jährige und seine Beifahrerin (27) wurden leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 3.000 Euro. (sg)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233