1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Ausschreitungen am Rudolf-Harbig-Stadion – Öffentlichkeitsfahndung - Ein weiterer Tatverdächtiger identifiziert u.a. Meldungen

Medieninformation: 758/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 03.12.2021, 13:29 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Ausschreitungen am Rudolf-Harbig-Stadion – Öffentlichkeitsfahndung
Ein weiterer Tatverdächtiger identifiziert


Im Zusammenhang mit der fünften Öffentlichkeitsfahndung nach den Ausschreitungen am 16. Mai 2021 ist ein weiterer Tatverdächtiger bekannt geworden (siehe Medieninformation Nr. 728/21 vom 21. November 2021).

Es handelt sich um den auf dem Bild 87 abgebildeten Mann. Der 33-jährige Deutsche hat sich selbst gestellt und wurde zweifelsfrei identifiziert.

Medienvertreter werden gebeten das Bild 87 nicht mehr zu veröffentlichen und aus Internet-Publikationen zu löschen. Damit sind bislang acht Personen der fünften Öffentlichkeitsfahndung identifiziert.

Hinweise zu den verbliebenen Tatverdächtigen nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 und der E-Mail-Adresse hinweisaufnahme.pd-dresden@polizei.sachsen.de entgegen. (uh)

Mutmaßlicher Drogenhändler festgenommen

Zeit:       01.12.2021, 02:20 Uhr
Ort:        Dresden-Löbtau

Der 25-jährige Syrer, der in der Nacht zu Mittwoch wegen Verdacht auf Handel mit Betäubungsmitteln festgenommen wurde, sitzt inzwischen in Untersuchungshaft (siehe Medieninformation Nr. 753/21 der PD Dresden vom 01.12.2021).

Nachdem die Durchsuchungen seines Autos, der Wohnung und der Arbeitsstätte insgesamt über 270 Gramm Cannabis und etwa 11 Gramm Kokain erbrachten, beantragte die Staatsanwaltschaft Dresden einen Untersuchungshaftbefehl. Ein Ermittlungsrichter kam dem nach und ordnete die Haft an. (lr)

Frau in Bus verletzt – Zeugen gesucht

Zeit:       02.12.2021, 16:30 Uhr
Ort:        Dresden-Weixdorf

Am Donnerstagnachmittag ist eine Frau (43) bei einem Unfall auf der Königsbrücker Landstraße verletzt worden.

Die 43-Jährige befand sich in einem Reisebus (Fahrer 52), der zwischen Hermsdorf und Dresden unterwegs war. Unvermittelt lief eine unbekannte Fußgängerin über die Straße. Der 52-Jährige musste den Bus stark abbremsen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dabei verlor die 43-Jährige im Bus den Halt und stürzte gegen die Frontscheibe. Sie wurde leicht verletzt. Am Bus entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2.000 Euro.

Der Verkehrsunfalldienst ermittelt und sucht Zeugen, die Angaben zum Unfall insbesondere der Fußgängerin machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)

Einbruch in Geschäft

Zeit:       02.12.2021, 18:30 Uhr bis 03.12.2021, 08:00 Uhr
Ort:        Dresden-Prohlis

An der Herzberger Straße sind Unbekannte in der Nacht zu Freitag in ein Geschäft eingebrochen. Die Täter hebelten eine Schiebetür auf und gelangten in den Laden. Zum Diebesgut sowie dem Sachschaden liegen noch keine Angaben vor. (lr)

Einbruch in Büro

Zeit:       02.12.2021, 18:20 Uhr bis 03.12.2021, 06:10 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

In der Nacht zu Freitag sind Unbekannte in ein Büro an der Königsbrücker Straße eingebrochen.

Die Täter zerstörten eine Glastür und gelangten in die Firmenräume. Sie durchsuchten mehrere Büros und brachen auch einen Schranktresor auf. Eine Übersicht über gestohlene Gegenstände liegt noch nicht vor. Der Sachschaden ist noch nicht beziffert. (lr)

Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit:       02.12.2021, 22:00 Uhr bis 03.12.2021, 06:30 Uhr
Ort:        Dresden-Niederwartha

Unbekannte sind in der Nacht zu Freitag in ein Haus an der Friedrich-August-Straße eingebrochen.

Die Täter brachen eine Terrassentür auf und durchsuchten mehrere Räume. Sie stahlen unter anderem Uhren und Bargeld in noch unbekanntem Wert. Auch der Sachschaden wurde noch nicht angegeben. (lr)

Einbruch in Wohnung

Zeit:       02.12.2021, 08:55 Uhr bis 18:50 Uhr
Ort:        Dresden-Südvorstadt

Am Donnerstag sind Unbekannte in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus am Nürnberger Platz eingebrochen.

Die Täter hebelten die Wohnungstür auf und durchsuchten die Räume. Sie stahlen einen Laptop und ein Tablet im Gesamtwert von rund 2.500 Euro. Die Höhe des Sachschadens blieb bislang unbeziffert. (sg)

Mini Cooper gestohlen

Zeit:       01.12.2021, 23:00 Uhr bis 02.12.2021, 11:15 Uhr
Ort:        Dresden-Nickern

Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag einen Mini Cooper von der Heinz-Bongartz-Straße gestohlen. Der Wert des fünf Jahre alten Wagens wurde mit rund 9.000 Euro angegeben. (sg)

Fahrzeugteile gestohlen

Zeit:       02.12.2021, 11:30 Uhr bis 03.12.2021, 07:30 Uhr
Ort:        Dresden-Lockwitz

Unbekannte haben von Donnerstag auf Freitag Rußpartikelfilter von drei Transportern an der Straße Am Galgenberg gestohlen.

Die Täter drangen auf unbekannte Weise auf ein Firmengelände. Dort demontierten sie die Rußpartikelfilter von drei Renault Master im Gesamtwert von rund 9.000 Euro und entwendeten sie. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt etwa 6.000 Euro. (uh)

Portemonnaie aus Golf gestohlen

Zeit:       01.12.2021, 18:30 Uhr bis 02.12.2021, 08:30 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

In der Nacht zu Donnerstag sind Unbekannte in einer Tiefgarage an der Cottaer Straße in einen VW Golf eingebrochen.

Die Täter schlugen eine Seitenscheibe ein und stahlen ein Portemonnaie aus dem Innenraum des Wagens. Der Sachschaden wurde mit rund 300 Euro beziffert. (sg)


Landkreis Meißen

Mutmaßlicher Drogenhändler in Haft

Zeit:       30.11.2021
Ort:        Meißen

Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens durchsuchten Beamte Anfang der Woche die Wohnung eines 31-jährigen Deutschen in Meißen und nahmen ihn fest.

Die Beamten fanden unter anderem ca. 100 Gramm Crystal, etwa 8 Gramm Marihuana und eine hohe dreistellige Summe Bargeld. Weiterhin hatte der Mann einen Schlagring, einen Teleskopschlagstock und ein Luftgewehr in der Wohnung. Die Gegenstände sowie weitere Beweismittel wurden sichergestellt. Der Tatverdächtige wurde am Mittwoch einem Ermittlungsrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete. Gegen den Mann wird nun wegen illegalen Handels von Betäubungsmitteln mit Waffen ermittelt. (lr)

Mülltonnenbrand

Zeit:       02.12.2021, 05:55 Uhr
Ort:        Röderaue, OT Frauenhain

Am Donnerstagmorgen hat an der Hauptstraße eine Mülltonne gebrannt. Ursache war augenscheinlich nicht ausreichend abgekühlte Asche. Es entstand ein Sachschaden von rund 300 Euro. (sg)

Zusammenstoß auf Parkplatz

Zeit:       02.12.2021, 11:00 Uhr
Ort:        Gröditz

Am Donnerstag sind auf einen Parkplatz an der Riesaer Straße ein Opel Crossland (Fahrer 59) und ein Dacia Sandero (Fahrer 81) zusammengestoßen.

Der 59-Jährige parkte rückwärts aus einer Lücke aus und stieß dabei mit dem Wagen des 81-Jährigen zusammen, der rückwärts in eine andere Lücke einparken wollte. Verletzt wurde niemand, es entstand ein Sachschaden von rund 2.500 Euro. (sg)

Zusammenstoß an Einmündung

Zeit:       02.12.2021, 17:25 Uhr
Ort:        Nünchritz

Am Donnerstagabend sind auf der Weißiger Straße ein Skoda Fabia (Fahrer 34) und ein VW Polo (Fahrerin 24) zusammengestoßen.

Der 34-Jährige wollte von der Einmündung K 8572 auf die Weißiger Straße einbiegen. Dabei stieß dabei mit dem Skoda der 24-Jährigen zusammen, die aus Richtung Roda kam. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von rund 1.500 Euro. (sg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch in Firma

Zeit:       02.12.2021, 20:00 Uhr bis 02.12.2021, 04:50 Uhr
Ort:        Heidenau

In der Nacht zu Freitag sind Unbekannte in eine Firma an der Hauptstraße eingebrochen.

Die Täter hebelten eine Fenster auf und verschafften sich Zutritt in das Gebäude. Sie durchsuchten die Büroräume und brachen einen Tresor auf. Angaben zum Diebesgut liegen bislang nicht vor. Es entstand ein Sachschaden von geschätzten 3.000 Euro. (sg)

Einbruch in drei Container

Zeit:       02.12.2021, 15:30 Uhr bis 03.12.2021, 06:25 Uhr
Ort:        Pirna-Copitz

Unbekannte sind in der Nacht zu Freitag in drei Container auf einem Firmengelände an der Wehlener Straße eingebrochen.

Die Täter brachen die Türen zu den als Büros genutzten Containern auf und durchsuchten die Räume. Ob sie etwas gestohlen haben, ist noch nicht bekannt. Der Sachschaden wurde mit rund 1.500 Euro angegeben. (uh)

Bus aus dem Verkehr gezogen

Zeit:       01.12.2021, 16:00 Uhr
Ort:        Wilsdruff, A4

Dresdner Polizisten haben am Mittwochnachmittag einen maroden Bus aus dem Verkehr gezogen.

Die Beamten kontrollierten den ukrainischen Fernbus auf der Raststätte Dresdner Tor. Ein Fahrer (50) hatte die Lenkzeiten nicht eingehalten. Außerdem wies der Neoplan-Omnibus derart gravierende technische Mängel auf, dass die Polizisten die Weiterfahrt untersagten. So war eine Achsaufnahme komplett durchgerostet, die Bremsanlage mangelhaft und der Motor leck geschlagen, so dass er viel Öl verlor und Brandgefahr bestand. Über einsatzbereite Feuerlöscher verfügte der Bus nicht. (uh)

Auffahrunfall mit Sachschaden

Zeit:       02.12.2021, 15:50 Uhr
Ort:        Heidenau

Am Donnerstagnachmittag ist ein 34-Jähriger auf der Dohnaer Straße mit einem Fiat Alfa Brera auf einen BMW 320d (Fahrerin 43) aufgefahren.

Die beiden waren in Richtung Dohna unterwegs. Als die 43-Jährige verkehrsbedingt bremste, konnte der Mann nicht mehr anhalten und fuhr auf. Verletzt wurde niemand. Es entstanden etwa 3.000 Euro Sachschaden. (sg)

Beim Ausparken gestreift – Zeugenaufruf

Zeit:       02.12.2021, 15:15 Uhr
Ort:        Glashütte

Auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Dresdner Straße hat ein unbekanntes Auto am Donnerstagnachmittag einen Alfa Romeo gestreift und sich unerlaubt entfernt.

Der Alfa Romeo stand in einer Parklücke. Als die Fahrerin (57) aus dem Markt kam, sah sie, wie ein helles kleineres Auto gegen ihren Wagen fuhr und ohne anzuhalten den Parkplatz verließ. Am Alfa Romeo entstand ein Schaden in Höhe von rund 300 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfall und dem flüchtigen Auto oder dessen Fahrer machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)

Gegen Kleintransporter gestoßen

Zeit:       02.12.2021, 12:40 Uhr
Ort:        Stolpen, OT Helmsdorf

Ein 25-Jähriger ist am Donnerstagmittag auf der Schulstraße mit einem VW Crafter gegen einen Kleintransporter Iveco gestoßen. Der Mann fuhr rückwärts aus einem Grundstück und kollidierte mit dem parkenden Iveco. Es entstand ein Sachschaden von rund 1.600 Euro. (sg)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233