1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Durchsuchung nach schwerer räuberischer Erpressung

Verantwortlich: Anja Leuschner (al), Sebastian Ulbrich (su)
Stand: 08.12.2021, 14:45 Uhr

Durchsuchung nach schwerer räuberischer Erpressung

Cottbus und Forst
Kubschütz
07.12.2021

Ein gemeinsamer Einsatz von Polizisten aus Sachsen und Brandenburg hat am Dienstagvormittag Beweismaterial und weitere Straftaten zu Tage gefördert.

Die Kriminalbeamten realisierten sieben Durchsuchungsbeschlüsse des Amtsgerichtes Görlitz in Cottbus, Forst und Kubschütz. Diese richteten sich gegen vier deutsche Beschuldigte einer schweren räuberischen Erpressung vom Juli 2021. Eine Frau und drei Männer im Alter von 24 bis 37 Jahren sind Mitglieder der „Brigade 8“ bzw. dem Umfeld zuzuordnen. Die Polizisten stellten etliche Mobiltelefone, Computertechnik, Waffen, wie Messer, Elektroschocker, ein Teleskopschlagstock sowie Betäubungsmittel und Dokumente sicher. Die Ermittlungen der Polizeidirektion Süd in Cottbus und der Polizeidirektion Görlitz dauern an. (al)


Autobahnpolizeirevier Bautzen

___________________________

Überholverbot und Mindestabstand missachtet

BAB 4, Dresden - Görlitz, Görlitz - Dresden
07.12.2021, 10:00 Uhr - 17:20 Uhr

Aufmerksame Streifen der Autobahnpolizei haben am Dienstag zwei Lkw-Fahrer festgestellt, die das Überholverbot für Brummis ignorierten. Einer der beiden „Sünder‘“ unterschritt zuvor über einen längeren Streckenabschnitt den erforderlichen Sicherheitsabstand von mindestens 50 Metern. Außerdem telefonierten zwei Kleintransporter-Fahrer eifrig mit ihrem Handy in der Hand und waren somit erheblich abgelenkt. Die Uniformierten stoppten alle Fahrer, belehrten sie und erstatteten Anzeige. (al)


Mit 129 km/h bei erlaubten 80 geblitzt

BAB 4, Görlitz - Dresden, Parkplatz An der Neiße
07.12.2021, 14:30 Uhr - 18:30 Uhr

78 Fahrer sind am Montagnachmittag zu schnell am Parkplatz An der Neiße der Autobahn 4 unterwegs gewesen. In einer vierstündigen Kontrolle überwachte die Verkehrspolizeiinspektion die Einhaltung des Tempolimits von 80 km/h bei mehr als 2.100 Fahrzeugen. 32 Lenker werden ein Verwarngeld zu entrichten haben, die übrigen 46 müssen mit einem noch höheren Bußgeld und Punkten in Flensburg rechnen. Ein Ford war mit 129 km/h am schnellsten. Dem Verantwortlichen drohen 320 Euro Bußgeld, 1 Monat Fahrverbot und zwei Punkte in Flensburg. (su)


Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

________________________________________

Sterne vom Schliebenkreisel gestohlen

Bautzen, Schliebenstraße
02.12.2021, 18:00 Uhr - 03.12.2021, 09:00 Uhr

Ein unbekannter Täter hat in der Nacht von Donnerstag auf Freitag fünf Sterne vom Weihnachtsbaum auf dem Schliebenkreisel entwendet. Der Stehlschaden belief sich auf etwa 100 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Bautzen übernahm die Ermittlungen. Zeugen, die Hinweise zu dem Sachverhalt geben können, wenden sich bitte an die Bautzener Polizei unter 03591 356 0 oder an jede andere Polizeidienststelle. (al)


Radfahrer nach Vorfahrtsfehler verletzt

Bautzen, Paulistraße
07.12.2021, 15:00 Uhr

In Bautzen ist bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag ein Radfahrer leicht verletzt worden. Offenbar übersah ein 56-jähriger Autofahrer den Mann, als er auf die Kreuzung Paulistraße/Karl-Liebknecht-Straße fuhr. Zur Schadenshöhe lagen noch keine Angaben vor. (su)


Frau stirbt nach Frontalzusammenstoß – Zeugen gesucht

Schirgiswalde-Kirschau, OT Rodewitz/Spree, S 116
07.12.2021, 15:50 Uhr

In Schirgiswalde-Kirschau hat sich am Dienstagnachmittag ein tragischer Verkehrsunfall ereignet. Ein 79-Jähriger verlor auf der S 116 offenbar die Kontrolle über seinen VW Golf und stieß frontal mit einem VW Jetta im Gegenverkehr zusammen. Der mutmaßliche Verursacher und seine 78-jährige Beifahrerin wurden schwerst verletzt. Der 67-Jährige am Steuer des Jetta und eine 63-jährige Beifahrerin erlitten schwere Verletzungen. Alle vier kamen zur Behandlung in umliegende Krankenhäuser. In der Folge verstarb die Insassin des VW Golf. Die S 116 war für etwa viereinhalb Stunden voll gesperrt. Der Sachschaden betrug rund 15.000 Euro.

Der Verkehrsunfalldienst übernahm die Ermittlungen zu den Hintergründen des Unfalls und bittet um Zeugenhinweise. Wer den Unfall beobachtet hat oder Angaben zum Verhalten der beiden Fahrzeuge vor dem Unfall machen kann, wendet sich bitte an die Verkehrspolizeiinspektion unter 03591 367 0 oder an jede andere Polizeidienststelle. (su)


Transporter-Fahrer betrunken und ohne Fahrerlaubnis

Bischofswerda, zwischen Elstra und Schönbrunn
07.12.2021, 20:50 Uhr

Bei Bischofswerda haben Polizisten am Dienstagabend einen VW-Fahrer gestoppt, der betrunken war und keine Fahrerlaubnis besaß. Der 31-Jährige war mit einem T 4 von Elstra in Richtung Schönbrunn unterwegs. Ein Alkoholtest zeigte umgerechnet 1,00 Promille. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und erstatteten entsprechende Anzeigen. (su)


VW gerammt und geflohen – Zeugen gesucht

Kamenz, An der Windmühle, Parkplatz Kaufland
04.12.2021, 14:30 Uhr - 14:45 Uhr

Die Polizei sucht Zeugen zu einer Unfallflucht, welche sich am Samstagnachmittag in Kamenz ereignet hat. Eine 57-Jährige parkte ihren VW gegen 14:30 Uhr auf dem Kaufland-Parkplatz An der Windmühle ab. Bei der Rückkehr etwa 15 Minuten später stellte sie einen Schaden hinten links an ihrem Wagen fest. Dieser belief sich auf rund 1.500 Euro.

Hinweise zum Verursacherfahrzeug nimmt das Polizeirevier Kamenz unter der Telefonnummer 03578 352 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (al)


Unfallflucht geklärt

Wachau, OT Leppersdorf, S 95 / K 9254
07.12.2021, 08:00 Uhr

Beamte des Kamenzer Reviers haben am Dienstagmorgen eine Unfallflucht aufgeklärt.

Ein 47-Jähriger war mit einem Sattelzug DAF auf der S 95 von Leppersdorf in Richtung Radeberg unterwegs. An der Einmündung Zur Landwehr wollte er nach rechts abbiegen. Dabei beschädigte er mehrere Verkehrszeichen mit seinem Sattelauflieger und verursachte einen Schaden von circa 1.100 Euro. Anschließend setzte er seine Fahrt in Richtung Radeberg fort.

Dort stoppte ein Zeuge den Unfallverursacher und machte ihn auf sein Fehlverhalten aufmerksam. Die Polizei kam vor Ort und eröffnete ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Nach Zahlung einer Sicherheitsleistung von 1.000 Euro konnte der Este seine Fahrt fortsetzten. (al)


Einbruch in Geschäft

Hoyerswerda, OT Zeißig, Straße B
03.12.2021, 10:00 Uhr - 06.12.2021, 17:00 Uhr

Unbekannte sind am vergangenen Wochenende in ein Geschäft in der Straße B in Zeißig eingebrochen. Die Täter verschafften sich gewaltsam Zugang zum Gebäude und entwendeten einen Kaffeevollautomaten, Kabel sowie einen Gasheizkörper. Sie beschädigten zudem mehrere Innentüren. Der entstandene Sachschaden betrug rund 1.000 Euro,  der Diebstahlschaden etwa 15.000 Euro. Die Polizei nahm die Anzeige auf und sicherte Spuren. Die Ermittlungen führt der örtliche Kriminaldienst. (al)


Beim Aussteigen Auto übersehen

Bernsdorf, Karl-Liebknecht-Straße
07.12.2021, 09:35 Uhr

Ein 78-jähriger Skoda-Fahrer hat am Dienstagvormittag beim Aussteigen aus seinem Fabia an der Karl-Liebknecht-Straße in Bernsdorf offenbar ein Fahrzeug übersehen. Der Fahrer des von hinten herannahenden Octavia konnte offenbar nicht mehr ausweichen und stieß gegen die Tür des parkenden Autos. Durch den Aufprall entstand Sachschaden von insgesamt circa 3.000 Euro. (al)


Pkw geht in Flammen auf

S 95, zwischen Milstrich und Schiedel in Richtung Kamenz
07.12.2021, 14:25 Uhr

Der Honda einer 54-Jährigen ist am Dienstagnachmittag auf der S 95 zwischen Milstrich und Schiedel in Richtung Kamenz in Brand geraten. Kurz zuvor hörte die Fahrerin einen lauten Knall. Die Frau rettete sich rechtzeitig aus dem Civic. Der Wagen brannte daraufhin komplett ab. Aus dem Fahrzeug liefen auf einer Distanz von ungefähr 200 Metern Flüssigkeiten aus. Eine Spezialfirma reinigte die Straße und ein Abschleppwagen entfernte den Pkw. (al)


Busfahrer zum Anhalten genötigt

Lohsa, OT Mortka, Koblenzer Straße
08.12.2021, 04:50 Uhr

Am Mittwochmorgen hat ein VW-Lenker einen Busfahrer auf der Koblenzer Straße in Mortka offenbar zum Anhalten genötigt. Der Fahrer des Tiguan überholte den Bus, bremste vor ihm ab und stellte sich dann quer auf die Fahrbahn, sodass der Bus anhalten musste. Der VW-Fahrer stieg aus seinem Fahrzeug und fotografierte Bus und Fahrer. Gründe für sein Verhalten waren nicht ersichtlich. Die Polizei übernahm die Ermittlungen. (al)


Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Behinderten-Transporter gestohlen

Niesky, Richard-Neumann-Straße
06.12.2021, 21:00 Uhr - 07.12.2021, 06:00 Uhr

In Niesky haben Unbekannte einen Behinderten-Transporter gestohlen. Der umgebaute Mercedes Sprinter befand sich an der Richard-Neumann-Straße, als die Kriminellen in der Nacht zu Dienstag zuschlugen. Das Fahrzeug war vier Jahre alt und noch rund 27.000 Euro wert.  Beamte der Kriminalpolizei nahmen die Anzeige auf und schrieben den Transporter zur Fahndung aus. Die Soko Kfz wird die weiteren Ermittlungen führen. (su)


Opel mit hochwertiger Fracht gestohlen

Niesky, Muskauer Straße
06.12.2021, 23:00 Uhr - 07.12.2021, 05:45 Uhr

In der Nacht zu Dienstag haben Kriminelle in Niesky einen Opel Movano gestohlen, der an der Muskauer Straße parkte. Der weiße Transporter war vier Jahre alt und noch rund 9.000 Euro wert. Mit dem Fahrzeug verschwanden ein Wasserfilter, drei Koffer mit Werkzeugen sowie diverse Materialien im Gesamtwert von rund 18.000 Euro. Die Soko Kfz fahndet international nach dem Pkw. (su)


Hyundai erfasst Fußgängerin – Zeugen gesucht

Görlitz, Leschwitzer Straße, Höhe Fußgängerüberweg
07.12.2021, 09:50 Uhr

Der Verkehrsunfalldienst sucht Zeugen eines schweren Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagvormittag gegen 09:50 Uhr in Görlitz ereignet hat. Ein Hyundai-Fahrer streifte eine 85-Jährige, die am Fußgängerüberweg die Leschwitzer Straße überquerte. Die Frau stürzte und verletzte sich schwer. Beide Beteiligte kamen zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise zum Verhalten der beiden Beteiligten vor dem Unfall geben können, werden gebeten sich bei der Verkehrspolizeiinspektion unter 03591 367 0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (su)


Ladendieb stiehlt Samsung-Handy

Görlitz, Postplatz
07.12.2021, 17:45 Uhr

In einem Laden am Görlitzer Postplatz hat ein Dieb ein Samsung-Handy gestohlen. Am späten Dienstagnachmittag riss der Unbekannte das Flip 3 aus einer Haltebox und flüchtete. Der Stehlschaden betrug rund 1.000 Euro, der Schaden an der Halterung etwa 2.000 Euro. Kurz zuvor war der Mann schon einmal in dem Laden gewesen, offenbar um einen Vertrag abzuschließen. Wegen eines fehlenden Nachweises im Sinne des Infektionsschutzes kam das Geschäft jedoch nicht zustande und der spätere Täter verließ den Laden. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Görlitz übernahm die Ermittlungen. (su)


Bacardi-Dieb gestellt

Zittau, Hochwaldstraße
07.12.2021, 17:05 Uhr

Am Dienstagnachmittag hat ein 33-Jähriger in einem Zittauer Markt versucht, sieben Flaschen Bacardi zu stehlen. Der Tscheche verließ das Geschäft an der Hochwaldstraße mit dem etwa 250 Euro teuren Diebesgut im Rucksack. Ein Mitarbeiter konnte den Mann kurz darauf stellen und rief die Polizei. Wie sich herausstellte, stand der Tatverdächtige unter dem Einfluss von Amphetaminen. Der örtliche Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen. (su)


Zwei Leichtverletzte nach Auffahrunfall

Neusalza-Spremberg, Bautzener Straße
07.12.2021, 17:10 Uhr

Am Dienstagnachmittag sind zwei Personen bei einem Verkehrsunfall in Neusalza-Spremberg leicht verletzt worden. Eine 21-Jährige fuhr mit ihrem VW Lupo auf der Bautzener Straße in Richtung Ebersbach. Dabei übersah sie offenbar einen vor ihr haltenden Seat einer 20-Jährigen und fuhr auf. Beide Fahrerinnen kamen mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Der Schaden an den Unfall-Autos betrug insgesamt rund 6.500 Euro. (su)


„Ja ja, das kenne ich schon“ – Seniorin reagiert bei Betrugsversuch souverän

Bad Muskau
07.12.2021, 13:40 Uhr

Bei einer 79-Jährigen in Bad Muskau haben am Dienstag mutmaßliche Telefonbetrüger angerufen. Es meldete sich eine Frau Weiß, angeblich von der Polizei. Offenbar vermutete die Seniorin eine Betrugsmasche, mit der es Kriminelle derzeit auf die Ersparnisse älterer Menschen abgesehen haben: Die Betrüger geben sich als vermeintliche Polizisten aus und schildern einen schweren Unfall eines Angehörigen. Damit der Angehörige nicht ins Gefängnis müsse, könnten die Opfer eine Kaution bezahlen. Die 79-jährige Bad Muskauerin konterte keck: „Ja ja, das kenne ich schon.“ Kurz darauf war das Gespräch beendet, ohne dass der Seniorin ein Schaden entstanden war. Der örtliche Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen. (su)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner, Herr Malchow und Herr Laue
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106