1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

In Büros und Werkstatt eingebrochen u.a. Meldungen

Medieninformation: 777/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 10.12.2021, 13:06 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

In Büros und Werkstatt eingebrochen

Zeit:       08.12.2021, 16:30 Uhr bis 09.12.2021, 06:30 Uhr
Ort:        Dresden-Coschütz

Unbekannte sind in der Nacht zu Donnerstag in mehrere Büros an der Straße Am Eiswurmlager sowie in eine Werkstatt an der Tharandter Straße eingebrochen.

Die Täter gelangten brachen die Türen zu zehn Büros auf und durchsuchten die Räume. Sie stahlen unter anderem Computertechnik. Eine abschließende Aufstellung des Diebesgutes liegt noch nicht vor. Auch der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.

An der Werkstatt brachen die Täter ein Fenster auf und gelangten in das Lager. Als sie den Verkaufsraum betraten, lösten sie Alarm aus und flohen. Sie stahlen eine leere Geldkassette. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 100 Euro.

Die Polizei ermittelt und prüft Zusammenhänge. (lr)

Verdeck aufgeschnitten

Zeit:       08.12.2021, 16:30 Uhr bis 09.12.2021, 09:45 Uhr
Ort:        Dresden-Trachau

Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag einen BMW auf der Straße Alttrachau beschädigt.

Die Täter zerschnitten das Verdeck des Cabrios, gelangten in den Wagen und zerstörten das Zündschloss. Es gelang ihnen nicht den BMW zu starten. Letztlich stahlen die Täter die Markenembleme des Fahrzeuges und eines weiteren BMW, der in der Nähe stand. Der Stehlschaden wurde auf etwa 100 Euro, der Sachschaden auf rund 1.600 Euro geschätzt. (lr)

Einbruch in Reihenhaus

Zeit:       08.12.2021, 23:30 Uhr bis 09.12.2021, 06:00 Uhr
Ort:        Dresden-Omsewitz

In der Nacht zu Donnerstag sind Unbekannte in ein Reihenhaus an der Straße Altomsewitz eingedrungen.

Ersten Ermittlungen zufolge gelangten die Täter mit einem aufgefundenen Schlüssel in das Haus. Sie durchsuchten mehrere Räume und stahlen unter anderem ein Tablet sowie eine Geldbörse und persönliche Dokumente. Abschließende Angaben liegen noch nicht vor. (lr)

Verbotene Zeichen geschmiert

Zeit:       08.12.2021, 16:00 Uhr bis 09.12.2021, 07:00 Uhr
Ort:        Dresden-Loschwitz

Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag die Wand eines Rohbaus an der Straße Säugrundweg beschmiert.

Die Täter gelangten auf das Baustellengelände und schmierten mit vorgefundenem Bitumen unter anderem ein Hakenkreuz und weitere verbotene Symbole an die Wand. Zudem stahlen sie zwei Wasserwaagen im Wert von etwa 40 Euro. (lr)


Landkreis Meißen

Ladendieb gestellt

Zeit:       09.12.2021, 18:40 Uhr
Ort:        Großenhain

In einem Markt an der Radeburger Straße ist am Donnerstag ein mutmaßlicher Ladendieb (41) gestellt worden.

Der Mann hatte Waren im Wert von etwa 60 Euro in seinen Rucksack gesteckt. An der Kasse bezahlte er lediglich ein Getränk und wollte den Markt verlassen. Mitarbeiter des Marktes konnten den 41-jährigen Deutschen aufhalten und den alarmierten Beamten übergeben. Gegen ihn wird nun wegen Diebstahl ermittelt. (lr)

Zaun zerschnitten

Zeit:       09.12.2021, 17:00 Uhr bis 10.12.2021, 08:15 Uhr
Ort:        Meißen

Unbekannte sind in der Nacht zu Freitag in ein Firmengelände an der Straße Stadtblick eingebrochen.

Am Morgen entdeckten Mitarbeiter frische Schuhabdrucks- und Schleifspuren im Schnee und bemerkten einen aufgeschnittenen Zaun. Offenbar haben die Täter etwas vom Außengelände entwendet. Um was es sich dabei handelt, ist noch nicht bekannt. Ins Gebäude waren sie offensichtlich nicht gelangt. (lr)

Fallrohre gestohlen

Zeit:       09.12.2021, 20:00 Uhr bis 10.12.2021, 08:00 Uhr
Ort:        Meißen, OT Winkwitz

Unbekannte haben von einem Gebäude an der Straße Heiliger Grund Fallrohre entwendet. Die Täter bauten die Kupferrohre vom Gebäude ab. Zum Schaden liegen noch keine Angaben vor. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Mutmaßlichen Einbrecher gestellt

Zeit:       10.12.2021, 02:15 Uhr
Ort:        Freital-Döhlen

In der Nacht zu Freitag stellten Polizisten auf einem Firmengelände an der Straße Döhlener Gewerbering einen Mann (35), der offenbar in eine Firma eingebrochen war.

Nach einem Zeugenhinweis waren die Beamten zu einem Gebäude auf der Hüttenstraße gefahren. Als sie mit der Prüfung des Gebäudes beschäftigt waren, ertönte eine Alarmanlage im angrenzenden Gewerbegebiet. Die Polizisten gingen dem nach und stellten einen Fahrradfahrer, der sich vom Ort entfernen wollte.

Die ersten Ermittlungen ergaben, dass der 35-jährige Radfahrer mutmaßlich in ein Firmengebäude eingebrochen war. Er hatte drei Türen sowie ein Fenster beschädigt, mehrere Räume durchsucht und unter anderem ein Tablet gestohlen.

Der 35-jährige Deutsche wurde vorläufig festgenommen. Gegen ihn wird nun wegen des Einbruchs ermittelt. (lr)

Autofahrer beleidigte Beamte

Zeit:       08.12.2021, 09:05 Uhr
Ort:        Heidenau

Polizisten des Reviers Pirna ermitteln derzeit gegen eine Mann (52) wegen Beleidigung sowie verschiedener Verkehrsdelikte.

Die Beamten führten auf der Ernst-Thälmann-Straße eine Verkehrskontrolle durch. Dabei hielten sie auch einen Mercedes an, an dem rote Kennzeichen angebracht waren. Der 52-jährige Fahrer war nicht angeschnallt und gab einen privaten Grund der Fahrt an. Die Beamten warfen ihm den Verstoß gegen die Gurtpflicht, die missbräuchlichen Nutzung der Kennzeichen und das Fahrens mit einem nicht zugelassenen Auto vor.

Der 52-jährige Deutsche machte lautstark seinen Unmut über die Kontrolle und die Beamten kund. Dabei stieß er immer wieder Beleidigungen gegenüber den Polizisten aus, so dass er sich nun zudem wegen Beleidigung verantworten muss. (lr)

Radfahrerin verletzt – Zeugen gesucht

Zeit:       09.12.2021, 08:30 Uhr
Ort:        Freital-Döhlen

Am Donnerstagvormittag ist eine Fahrradfahrerin (18) bei einem Unfall auf der Lutherstraße leicht verletzt worden.

Die junge Frau war zwischen der Carl-Thieme-Straße und der Hüttenstraße unterwegs. Kurz vor der Ampel an der Hüttenstraße überholte sie ein dunkles Auto so dicht, dass sie nach rechts ausweichen musste. Dabei stieß sie gegen eine Bordsteinkante und stürzte. Der Autofahrer fuhr ohne davon.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfall insbesondere dem unbekannten Auto machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)

Zwei Autos von Straße gerutscht

Zeit:       10.12.2021, 00:25 Uhr und 04:45 Uhr
Ort:        Stolpen, OT Langenwolmsdorf/Hohnstein, OT Ehrenberg

Das Revier Sebnitz hat in der Nacht zu Freitag zwei Unfälle aufgenommen, die auf winterglatte Straße zurückzuführen waren.

In der Nacht war ein Fiat (Fahrer 66) auf der Hauptstraße in Langenwolmsdorf in Richtung Stolpen unterwegs. In einer Linkskurve rutschte der Wagen nach rechts gegen einen Bordstein sowie einen Leitpfosten. Dabei wurde der Fiat so beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass am Fahrzeug Sommerreifen aufgezogen waren. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2.600 Euro.

Am frühen Morgen war ein Nissan Pulsar (Fahrer 32) auf der Hauptstraße in Ehrenberg in Richtung Hohnstein unterwegs. Er kam in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine Mauer. Der Schaden ist noch nicht bekannt. (lr)

Gegen Schild gefahren

Zeit:       09.12.2021, 09:00 Uhr
Ort:        Struppen

Am Donnerstagvormittag stieß eine Frau (45) mit einem Isuzu D-Max auf dem Kirchberg gegen ein Verkehrszeichen. Die Frau war in Struppen Richtung Naundorf unterwegs und kam in Höhe Wehlener Straße von der Fahrbahn ab. Der Isuzu kollidierte mit einem Verkehrszeichen, wobei ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro entstand. (lr)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233