1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Vier mutmaßliche Fahrzeug-Diebe ins Netz gegangen – Eigentümer erhält gestohlenes Wohnmobil zurück

Verantwortlich: Kai Siebenäuger (ks) und Sebastian Ulbrich (su)
Stand: 10.12.2021, 14:45 Uhr

 

 

Vier mutmaßliche Fahrzeug-Diebe ins Netz gegangen – Eigentümer erhält gestohlenes Wohnmobil zurück

Bezug: 1. Medieninformation vom 22. Oktober 2021

BAB 13, nahe Autobahnkreuz Dresden-Nord, BAB 4 Anschlussstelle Hermsdorf
22.10.2021, 02:00 Uhr

Riesa, Lommatzscher Straße,
09.12.2021

Am Donnerstag hat die Polizei ein gestohlenes Fiat-Wohnmobil zurück an seinen Eigentümer in Riesa übergeben.

Was war passiert?

In der Nacht zu Freitag, den 22. Oktober 2021, begaben sich vier mutmaßliche Kfz-Diebe auf das Firmengelände eines Caravan-Centers und brachen das Wohnmobil auf  und entwendeten es. Die Polizei stellte alle vier polnischen Tatverdächtigen kurze Zeit später auf der Autobahn 4 nahe der Anschlussstelle Hermsdorf in Richtung Görlitz. Die zwischen 25 und 30 Jahre alten Langfinger sitzen derzeit in Untersuchungshaft. Offenbar hatten Beschuldigten noch vier weitere Fahrzeuge in Döbeln im Blick. Vermutlich verhinderte die Festnahme diese Diebstähle. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei in Görlitz dauern weiter an.

Erleichterung bei Übergabe

Die Übergabe des Wohnmobils erfolgte durch den Leiter des Kommissariats für Eigentum und Bandenkriminalität an seinen rechtmäßigen Eigentümer. Dieser bedankte sich bei der Polizei und war sichtlich erleichtert. „Eine Neubestellung des Fahrzeuges hätte aktuell mehrere Monate gedauert“, so der Geschäftsführer.

Anlage: Übergabe Wohnmobil (ks)

 

Polizei findet Cannabis-Pflanze in Ebersbacher Wohnung

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Johannes-Gutenberg-Straße
Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Hofeweg
09.12.2021, 23:45 Uhr - 10.12.2021, 01:50 Uhr

In Ebersbach hatte eine Zivilstreife der Polizei offenbar den richtigen Riecher, als sie in der Nacht zu Freitag einen BMW kontrollierte. Der 42-jährige Fahrer wollte zunächst vor den Beamten wegrennen, wie sich herausstellte nicht ohne Grund: Der Pole stand unter Drogeneinfluss. Ein Test schlug auf Cannabis und Amphetamine an. Außerdem hatte er Cannabis-Reste, eine Cliptüte mit Crystal und Zubehör für den Drogenkonsum bei sich. Einen Teil davon warf der Tatverdächtige bei seinem Fluchtversuch weg.

Die Beamten wiesen eine Blutentnahme an und zogen die Gegenstände ein. Anschließend durchsuchten sie die Wohnung des Mannes am Hofeweg. Dabei fanden sie noch weitere Gegenstände zum Umgang mit Drogen sowie eine etwa 20 Zentimeter große Cannabis-Pflanze. Die Polizisten zogen auch diese Dinge ein und erstatteten Anzeigen wegen Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. (su)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Laster mit defekten Bremsen und Überhöhe gestoppt

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
09.02.2021, 09:45 Uhr

Beamte des Zolls haben am Donnerstagvormittag einen Lastwagen von der Autobahn 4 bei Nieder Seifersdorf gelotst. Dabei stellten die Einsatzkräfte technische Mängel fest und informierten die Autobahnpolizei. Es stellte sich heraus, dass die Bremsscheiben der B- und C-Achse gerissen waren und die Kombination 12 Zentimeter zu hoch war. Die Polizisten untersagten der 59-jährigen Polin am Steuer die Weiterfahrt und erstatteten entsprechende Anzeigen sowohl gegen die Fahrerin als auch gegen den Halter. (su)

 

Sprinter kommt nach Überholmanöver von Fahrbahn ab

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen den Anschlussstellen Weißenberg und Bautzen-Ost
10.12.2021, 04:30 Uhr

Ein Mercedes Sprinter ist am frühen Freitagmorgen von der A 4 bei Malschwitz abgekommen. Der 36-jährige Fahrer verlor nach einem Überholmanöver offenbar die Kontrolle über den Transporter. Der Fahrer erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Es entstand ein Schaden von rund 16.000 Euro. Der Sprinter wurde abgeschleppt, wobei ein Bergekran zum Einsatz kam. (su)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
________________________________________

Autos zerkratzt

Bautzen, An den Fleischbänken
08.12.2021, 18:00 Uhr - 09.12.2021, 05:30 Uhr

In Bautzen haben Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag zwei Autos zerkratzt. Es entstand jeweils ein Lackschaden auf der linken Fahrzeugseite. Die Schadenshöhe betrug rund 1.300 Euro. Die beiden Pkw parkten auf einem Grundstück An den Fleischbänken. Der Kriminaldienst in Bautzen hat die Ermittlungen aufgenommen. (su)

 

Unter Alkohol angefahren und geflüchtet

Großdubrau, August-Bebel-Straße
09.12.2021, 23:25 Uhr

Bei Großdubrau hat ein 38-Jähriger offenbar unter Alkoholeinfluss einen Verkehrsunfall verursacht. Der Seat-Fahrer war von Klix in Richtung Großdubrau unterwegs, als er nach rechts von der schneeglatten Fahrbahn abkam und gegen einen Leitpfosten stieß. Anschließend fuhr der Deutsche weiter. Polizisten konnten den Flüchtigen jedoch stoppen und kontrollieren. Dabei zeigte ein Alkoholtest umgerechnet 0,64 Promille. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an, zogen den Führerschein ein und erstatteten entsprechende Anzeigen. Der Unfallschaden betrug rund 50 Euro. (su)

 

Reifen von Fiat zerstochen

Wachau, OT Seifersdorf, Lomnitzer Straße
08.12.2021, 19:00 Uhr - 09.12.2021, 09:30 Uhr

In Wachau sind in der Nacht zu Donnerstag Reifenstecher aktiv gewesen. Die Unbekannten zerstachen im Ortsteil Seifersdorf alle vier Reifen eines Fiat Ducato, der an der Lomnitzer Straße parkte. Dadurch entstand ein Schaden von rund 800 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Kamenz übernahm die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung. (su)

 

Betrunken Unfall gebaut und weiter gefahren

Arnsdorf, OT Fischbach, S 159
09.12.2021, 14:15 Uhr

Ein Autofahrer hat am Donnerstagnachmittag in Arnsdorf einen Verkehrsunfall verursacht, offenbar unter erheblichem Alkoholeinfluss. Eine Zeugin meldete der Polizei, wie ein Audi in Schlangenlinien vor ihr fuhr und am Ortseingang Fischbach sogar gegen einen Leitpfosten schlingerte. Die Beamten suchten den 55-jährigen Fahrer wenig später an seiner Wohnanschrift auf. Ein Alkoholtest zeigte rund eine Stunde nach dem Unfall umgerechnet 2,62 Promille. Zudem schlug ein Drogentest auf Amphetamine an. Die Polizisten untersagten dem Deutschen die Weiterfahrt, zogen seinen Führerschein ein und ordneten eine körperliche Untersuchung an. Der Mann erhielt entsprechende Strafanzeigen. Der Unfallschaden betrug rund 330 Euro. (su)

 

Bei Kreuzungs-Unfall leicht verletzt

Hoyerswerda, Spremberger Chaussee/Käthe-Kollwitz-/Thomas-Müntzer-Straße
09.12.2021, 08:15 Uhr

Eine 19-jährige VW-Fahrerin ist am Donnerstagmorgen bei einem Unfall in Hoyerswerda leicht verletzt worden. Die Frau war mit ihrem Golf auf der Spremberger Chaussee in Richtung Cottbus unterwegs und beabsichtigte, an der Kreuzung am Cottbuser Tor nach links in die Käthe-Kollwitz-Straße abzubiegen. Dabei übersah sie offenbar den aus der Gegenrichtung stadteinwärts fahrenden Lkw eines 62-Jährigen und stieß mit diesem im Kreuzungsbereich zusammen. Die Frau wurde nach dem Unfall zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, konnte dieses aber kurze Zeit später wieder verlassen. Der Pkw war nach dem Zusammenprall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Auch die Ampel funktionierte nicht mehr. Der Gesamtschaden betrug etwa 15.000 Euro. (su)

 

Nach Parkplatzrempler davongefahren – Zeugen gesucht

Hoyerswerda, Wittichenauer Straße, Parkplatz Netto-Markt
09.12.2021, 15:00 Uhr

Auf dem Parkplatz des Netto-Marktes an der Wittichenauer Straße in Hoyerswerda hat sich am Donnerstagnachmittag eine Unfallflucht ereignet. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte dort gegen 15 Uhr einen VW Golf auf der Beifahrerseite und fuhr dann davon, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Dem Geschädigten entstand ein Schaden von etwa 6.000 Euro.

In dem Zusammenhang werden Zeugen des Unfalls gesucht, die Angaben zum flüchtigen Fahrzeug bzw. dessen Fahrer machen können. Diese werden gebeten, sich im Polizeirevier Hoyerswerda unter der Rufnummer 03571 465 0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (su)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Leuchten gestohlen und zerstört

Görlitz, Reichenbacher Straße
05.12.2021 - 06.12.2021 und 08.12.2021, 20:15 Uhr - 20:30 Uhr

Kriminelle haben an der Reichenbacher Straße in Görlitz ihr Unwesen getrieben. Zwischen Sonntag und Montag stahlen die Unbekannten drei Strahler, zwei Lichterketten, ein Verlängerungskabel und eine Wetterschutzbox im Wert von insgesamt rund 200 Euro. Zwei Lichterketten im Wert von etwa 50 Euro wurden von den Tätern zerrissen.

Am Mittwochabend stahlen die Kriminellen einen weiteren Strahler im Wert von circa 40 Euro und zerstörten ein Werbeschild im Wert von rund 400 Euro. Der Kriminaldienst in Görlitz übernahm die Ermittlungen. (su)

 

Autoscheibe beschädigt

Görlitz, Martin-Ephraim-Straße
05.12.2021 - 09.12.2021, 08:00 Uhr

In den vergangenen Tagen haben Unbekannte einen Ford Focus auf der Martin-Ephraim-Straße in Görlitz beschädigt. Offenbar schlugen die Kriminellen eine Glasflasche gegen die Scheibe der Fahrertür des Autos. Dabei entstand etwa 300 Euro Schaden. Der örtliche Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung. (su)

                                                                                                                      

Unfallort unerlaubt verlassen – Zeugenaufruf

Oderwitz, OT Oberoderwitz, B 96

24.11.2021, 12:00 Uhr - 15:30 Uhr

 

Am Mittwochnachmittag, den 24. November 2021, hat ein bisher unbekannter Fahrzeugführer auf der B 96 in Oberoderwitz in Höhe des Königreichssaales einen Verkehrsunfall verursacht und dann den Unfallort unerlaubt verlassen.

 

Der Fahrer kam aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab, überfuhr dabei den Gehweg, einen Verteilerkasten eines Mobilfunkanbieters und beschädigte anschließend einen Grundstückszaun. Danach entfernte sich der Unbekannte mit seinem Fahrzeug, ohne die Regulierung des Sachschadens zu gewährleisten. Dieser belief sich auf etwa 2.000 Euro.

 

Die Ermittler des Polizeireviers Zittau-Oberland suchen nun nach Personen, die Angaben zum Sachverhalt machen können. Hinweise werden unter 03583 62 - 0 oder von jeder anderen Polizeidienststelle entgegen genommen. (ks)

 

Schwarzer Volkswagen in Zittau gestohlen

Zittau, Friedrich-Haupt-Straße
08.12.2021, 17:00 Uhr - 09.12.2021, 07:30 Uhr

In Zittau haben Autodiebe einen schwarzen VW Sharan gestohlen. Der Pkw verschwand in der Nacht zu Donnerstag von der Friedrich-Haupt-Straße. Das 18 Jahre alte Auto war noch rund 1.000 Euro wert. Die Soko Kfz übernahm die Ermittlungen und fahndet nach dem Fahrzeug. (su)

 

Renault überschlägt sich

Oberseifersdorf, Löbauer Straße
09.12.2021, 20:25 Uhr

Eine 55-jährige Renault-Fahrerin hat sich am Donnerstagabend in Oberseifersdorf mit ihrem Auto überschlagen. Offenbar war die Frau zu schnell mit dem Clio auf der verschneiten Löbauer Straße unterwegs. Bei dem Unfall erlitt sie schwere Verletzungen. Ein 17-jähriger Insasse wurde leicht verletzt. Beide kamen zur Behandlung in ein Krankenhaus. Der Unfallschaden belief sich auf rund 8.000 Euro. (su)

 

Katalysator-Diebe scheitern an Mazda

Bad Muskau, Berliner Chaussee
08.12.2021, 22:00 Uhr - 09.12.2021, 07:00 Uhr

In Bad Muskau haben in der Nacht zu Donnerstag mutmaßliche Katalysator-Diebe zugeschlagen. Die bislang Unbekannten zerschnitten an der Berliner Chaussee die Abgasanlage eines Mazda 6, offenbar um an das Bauteil zu gelangen. Dabei verursachten sie etwa 200 Euro Schaden. Möglicherweise wurden die Diebe gestört und ließen von dem Auto ab. Eine Streife des Reviers Weißwasser nahm die Anzeige auf. Der örtliche Kriminaldienst wird die weiteren Ermittlungen führen. (su)

 

Katalysator von Mitsubishi gestohlen

Weißwasser/O.L., Juri-Gagarin-Straße
07.12.2021, 18:00 Uhr - 09.12.2021, 13:40 Uhr

In Weißwasser haben Diebe den Katalysator eines Mitsubishi Carisma herausgeschnitten und gestohlen. Der Kat im Wert von rund 600 Euro verschwand zwischen Dienstag- und Donnerstagnachmittag an der Juri-Gagarin-Straße. An dem Auto entstand dabei ein Sachschaden von etwa 100 Euro. Der Kriminaldienst in Weißwasser übernahm die Ermittlungen. (su)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Übergabe Wohnmobil

Download: Download-IconXbergabeXWohnmobil.jpg
Dateigröße: 2829.76 KBytes

Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner, Herr Malchow und Herr Laue
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106