1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizei verfolgt gestohlenes Wohnmobil – Fahrer flüchtig

Verantwortlich: Corina Fröhlich (cf) Thomas Grohme (tg)
Stand: 12.12.2021, 11:00 Uhr

Polizei verfolgt gestohlenes Wohnmobil – Fahrer flüchtig

 

BAB 4, Dresden – Görlitz, Anschlussstelle Bautzen-Ost

11.12.2021, ca. 20:00 Uhr

Die Polizei verfolgte am Samstagabend auf der Autobahn bei Bautzen den Fahrer einen gestohlenen Wohnmobils. Noch während der Fahrt sprang der Fahrer aus dem Fahrzeug und konnte trotz eingeleiteter Suchmaßnahmen unerkannt entkommen. Verletzt wurde niemand. Die Beamten der Autobahnpolizei erhielten den Auftrag nach einem zuvor in Dresden gestohlenen Wohnmobil des Herstellers Fiat Ausschau zu halten. Der rechtmäßige Eigentümer überwachte sein Fahrzeug mittels GPS und informierte die Polizei über die aktuelle Position des Fahrzeuges. Auf Höhe der Anschlussstelle Bautzen-Ost machten die Beamten das Wohnmobil ausfindig. Dieses war in Richtung Polen unterwegs. Die Anhalteaufforderungen der Polizisten wurden von dem flüchtenden Fahrer ignoriert. Außerdem versuchte er durch seitlich Ausscherbewegungen die Streifenwagen zu rammen, um diese an der Verfolgung zu hindern. Da er damit jedoch keinen Erfolg hatte, entschied er sich zu einer halsbrecherischen Aktion. Er verlangsamte seine Geschwindigkeit deutlich und sprang plötzlich noch während der Fahrt aus dem Fahrzeug. Das nun führerlose Wohnmobil rollte noch einige Meter weiter und wurde schlussendlich durch einen Streifenwagen aufgehalten. Der Fahrer rannte weg von der Autobahn und verschwand in der Dunkelheit. Bei der umfangreichen Tätersuche setzte die Polizei unter anderem auch einen Hubschrauber und einen Fährtenhund ein. Jedoch konnte der Flüchtende nicht mehr aufgespürt werden. Das Wohnmobil wurde sichergestellt und abgeschleppt. Durch die Verfolgung entstand an zwei Funkstreifenwagen und dem Wohnmobil ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 25.000 Euro. (tg)

 

 

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

____________________________________

 

 

Hundewelpen ohne Papiere aus dem Verkehr gezogen

 

Bautzen, Zeppelinstraße

11.12.2021, 02:00 Uhr

Bei der Kontrolle eines polnischen Pkw auf der Zepplinstraße in Bautzen, fanden die Beamten zehn Hundewelpen in einer Transportkiste. Da hierzu keine Papiere vorgelegt werden konnten, wurden die Tiere beschlagnahmt und einem Tierheim übergeben. Bei den Welpen im Alter von etwa acht Wochen, handelte es sich um französische Bulldoggen. Diese sollten offenbar von Polen nach Belgien überführt werden. Die 34-jährige polnische Fahrzeugführerin konnte keine Begleitpapiere oder Impfnachweise vorzeigen. Gemeinsam mit dem Veterinäramt wurden die Tiere in amtliche Obhut überführt. Bei einer näheren Überprüfung wurde zudem festgestellt, dass die Welpen auch nicht gechippt waren. Dies ist jedoch eine wesentliche Voraussetzung für den innergemeinschaftlichen Tierhandel. Die Jungtiere wurden in die führsorgliche Obhut eines Tierheims überstellt. Gegen die Polin wurde ein Verfahren wegen Verstoß gegen das Tierschutz- und Tierseuchengesetz eingeleitet. Zudem besteht der Verdacht des gewerbsmäßigen Betruges. (tg)

 

 

Polizei stellt Raser – Führerschein weg!

 

Kamenz, Bautzner Straße

12.12.2021, 00:30 Uhr

Eine Streifewagenbesatzung vom Polizeirevier Kamenz wollte in der Nacht einen Pkw Honda einer Kontrolle unterziehen. Statt anzuhalten gab der Fahrer jedoch Gas und raste mit teilweise über 140 km/h durch die Ortslage Thonberg in Kamenz. Die Beamten konnten das Fahrzeug jedoch stoppen und beendeten so den halsbrecherischen Fluchtversuch. Bei dem Fahrer handelte es sich um einen 31-jährigen Deutschen. Alkohol oder Drogen waren nicht im Spiel. Offenbar hatte der junge Mann einfach keine Lust auf eine Kontrolle. Pech gehabt. Aufgrund seines Verhaltens wurde der Führerschein noch vor Ort beschlagnahmt. Zudem wurde ein Strafverfahren eingeleitet. (tg)

 

 

Unfall mit drei Verletzten und hohem Sachschaden

 

Hoyerswerda, Kolpingstraße / Alte Berliner Straße

11.12.2021, 10:16 Uhr

Am Samstagvormittag kollidierten zwei Fahrzeuge in Hoyerswerda. Dabei wurden drei Menschen leicht verletzt. Der Unfall ereignete im Kreuzungsbereich Kolpingstraße / Alte Berliner Straße. Ein 43-jähriger Kiafahrer übersah dabei einen vorfahrtsberechtigten Pkw Skoda eines 65-Jährigen. Ein Zusammenstoß konnte nicht mehr Verhindert werden. Der Skodafahrer sowie zwei Insassen des Kia, eine 39-jährige Frau und ihr 5-jähriger Sohn, wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Alle Verletzten konnten nach einer ambulanten Behandlung im Krankenhaus nach Hause entlassen werden. An beiden Fahrzeugen entstand ein Totalschaden in Höhe von insgesamt ca. 40.000 Euro. (tg)

 

 

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

 

 

Renault Master entwendet

 

Görlitz, Lutherplatz

10.12.2021, 18:00 - 11.12.2021, 09:00 Uhr

In der Nacht von Freitag zu Samstag wurde ein weißer Renault Master in Görlitz entwendet. Das vier Jahre alte Fahrzeug mit dem amtlichen Kennzeichen GR-CD 874 wurde durch den Nutzer am Abend verschlossen auf dem Lutherplatz abgestellt. Am Samstagmorgen gegen 09:00 Uhr stand der Renault nicht mehr an dieser Stelle. Der Stehlschaden wird mit ca. 20.000 Euro angegeben. Nach dem Fahrzeug wird international gefahndet. (cf)

 

 

Fahrerin mit 2 Promille unterwegs

 

Görlitz, Bahnhofstraße

11.12.2021, 13:50 Uhr

Durch einen Bürgerhinweis konnten die Polizeibeamten des Revieres Görlitz eine Alkoholfahrt unterbinden. Die eingesetzten Beamten stellten den BMW, mit welchem die 41-jährige Polin unterwegs sein sollte, auf der Bahnhofstraße in Görlitz fest. Die Frau saß im Fahrzeug und war bereits im Begriff ihre Fahrt fortzusetzen, was durch die Polizei vor Ort verhindert wurde. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab den Wert von stattlichen 2,10 Promille. Die Frau musste sich einer Blutentnahme unterziehen, der Führerschein wurde einbehalten und sie erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (cf)

 

 

Herrnhuter Stern verschwunden

 

Seifhennersdorf, Grunewaldweg

10.12.2021, 22:00 Uhr - 11.12.2021, 08:30 Uhr

Samstagmorgen gegen 08:30 Uhr musste ein Bewohner des Grunewaldweges in Seifhennersdorf feststellen, dass von seinem Grundstück ein Herrnhuter Stern samt Halterung entwendet wurde. Die Diebe begaben sich in den Garten und nahmen dort den weißroten Stern mit einem Durchmesser von 60 cm und die dazu passende 4 Meter lange Aluminiumhalterung mit. Der Diebstahlswert wird mit 90 Euro beziffert. (cf)

 

 

Diebe stahlen Akku von E-Bike

 

Zittau, Weststraße

10.12.2021, 09:00 Uhr - 11.12.2021, 11:30 Uhr

In der Zeit von Freitagmorgen bis Samstagmittag entwendeten unbekannte Täter von einem E-Bike Cube gewaltsam den Akku. Das Rad stand angeschlossen auf einem umzäunten Grundstück unter einer Überdachung. Durch das Entfernen des Akkus entstand Lackschaden in Höhe von ca. 10 Euro. Der Stehlschaden wird auf ca. 750 Euro beziffert. Die weiterführenden Ermittlungen übernimmt der Revierkriminaldienst. (cf)

 

 

Garage leer geräumt

 

Großschweidnitz, Bahnhofstraße Garagenkomplex

07.12.2021, 20:00 Uhr - 11.12.2021, 15:15 Uhr

Bisher unbekannte Täter verschafften sich im Tatzeitraum der vergangenen Woche gewaltsam Zugang zu einer Garage auf der Bahnhofstraße in Großschweidnitz. Dazu zerstörten die Einbrecher das Schloss der Garage sowie drei zusätzlich angebrachte Vorhängeschlösser. Die Diebe erbeuteten ein nicht angemeldetes Motorrad vom Typ MZ-RT Baujahr 1959, einen Komplettsatz Räder für einen Pkw Audi, zwei Aluminiumfelgen, eine Endstufe, einen Fahrradträger der Marke Atera sowie eine Heckenschere. Der entstandene Sachschaden am Holzgaragentor wurde auf etwa 100 Euro geschätzt. Der Stehlschaden wird mit rund 3.500 Euro beziffert. Die eingesetzten Beamten des Polizeireviers Zittau- Oberland sicherten Spuren am Tatort und fertigten die entsprechende Anzeige. (cf)

 

 

Diebstahl eines Katalysators

 

Weißwasser/O.L. (Gemeinde), Glückaufstraße

10.12.2021, 11:45 Uhr - 11.12.2021, 11:45 Uhr

Als der Eigentümer eines 20 Jahre alten Pkw Opel Zafira Samstagmittag seinen Wagen startete, vernahm er laute Geräusche und musste dann feststellen, dass der Katalysator des Fahrzeuges fehlte. Der Opelbesitzer hatte sein Auto am Freitagmittag auf der Glückaufstraße in Weißwasser auf einem Parkplatz abgestellt, wo sich dann unbekannte Täter ans Werk machten. Der Wert des entwendeten Katalysators wurde mit ca. 300 Euro beziffert. (cf)

 

 

Alkoholfahrt beendet

 

B 115, Höhe Jämlitz, Zur Hütte

11.12.2021, 11:56 Uhr

Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurde bei einem 39-jährigen deutschen Fahrzeugführer eines Pkw Seat Toledo Alkoholgeruch wahrgenommen. Der anschließend durchgeführte Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht und ergab einen Wert von umgerechnet 0,74 Promille. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und leiteten ein Bußgeldverfahren gegen den Mann ein. (cf)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner, Herr Malchow und Herr Laue
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106