1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Gefahr gebannt - LebEL-Kräfte nehmen Bewaffneten mit

Verantwortlich: Anja Leuschner (al)
Stand: 14.12.2021, 13:20 Uhr

Gefahr gebannt - LebEL-Kräfte nehmen Bewaffneten mit

Großröhrsdorf, Ungerstraße
13.122.2021, 19:20 Uhr

Ein häuslicher Streit hat am Montagabend zu einem Polizeieinsatz in Großröhrsdorf geführt. Offenbar randalierte ein 31-Jähriger an der Ungerstraße. Anschließend verließ er die Wohnung und ging in eine nahegelegene Garage. Es stellte sich heraus, dass der Deutsche möglicherweise eine Waffe bei sich hatte. Mehrere Streifen des Polizeireviers Kamenz sowie der Einsatzzug der Polizeidirektion Görlitz kamen mit den speziell für lebensbedrohliche Einsatzlagen (LebEL) ausgebildeten Kräften vor Ort.

Der Mann ergab sich wenig später. Bei ihm fanden die Beamten tatsächlich eine Waffe, bei welcher es sich höchstwahrscheinlich um eine Schreckschusswaffe handelte. Zudem hatte er einen Schlagring dabei. Die Uniformierten stellten die Waffen sicher und nahmen 31-Jährigen mit. Er erhielt eine Anzeige wegen Sachbeschädigung. Ob auch Verfahren wegen Bedrohung oder Verstoßes gegen das Waffengesetz folgen werden, ist noch offen. (al)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Geschwindigkeitskontrollen

BAB 4, Görlitz - Dresden, Höhe Parkplatz An der Neiße
13.12.2021, 08:50 Uhr - 12:25 Uhr

Auf der A 4 in Richtung Dresden in Höhe des Parkplatzes An der Neiße besteht ein Tempolimit von 80 km/h, welches ein Messteam am Montag dreieinhalb Stunden lang überwache. Rund 1.880 Fahrzeuge passierten die Lichtschranke, deren Blitz insgesamt 48 Mal auslöste. 18 Fahrzeugführer kommen mit einer Verwarnung davon. Aber 30 Fahrern droht ein Bußgeldbescheid wegen erheblicher Überschreitung des Tempolimits. Der Schnellste wurde mit 123 km/h vom System erfasst. 320 Euro Bußgeld, ein einmonatiges Fahrverbot und zwei Punkte in Flensburg werden die Folgen sein.

BAB 4, Dresden - Görlitz, Burkauer Berg
13.12.2021, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr

Kurz vor dem Burkauer Berg in Richtung Görlitz weisen entsprechende Verkehrszeichen auf ein Tempolimit von 100 km/h hin. Am Montagnachmittag stand die Überwachung der Einhaltung vier Stunden lang auf dem Programm des Messteams. 1.645 Fahrzeuge durchfuhren die Messstelle und 15 Überschreitungen waren zu verzeichnen. In elf Fällen bleibt es bei einem Verwarngeld. Vier Fahrzeugführer hatten es aber besonders eilig und erhalten demnächst einen Bußgeldbescheid. Den negativen Tageshöchstwert von 142 km/h lieferte ein polnischer Pkw. Er wird sich auf ein Bußgeld von 320 Euro und einen Monat Fahrverbot in Deutschland einstellen müssen. (al)

 

36-Prozent Überladung

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Bautzen-Ost
13.12.2021, 10:00 Uhr

Die Tieflage eines Klein-Lkw auf der Autobahn 4 hat den Verkehrsüberwachungsdienst am Montagvormittag dazu veranlasst, den Icevo zu stoppten. Sie lotsten den 35-jährigen Fahrer an der Anschlussstelle Bautzen-Ost von der A 4. Die Waage lieferte einen eindeutigen Beweis. Statt der erlaubten dreieinhalb Tonnen zeigte diese 4.760 Kilogramm an. Das entspricht einer Überladung um 36 Prozent. Damit untersagten die Polizisten dem Polen die Weiterfahrt und er erhielt eine Anzeige. Als Alternative stand diesem nur eine Teilabladung oder das Organisieren eines Zweitfahrzeuges zur Verfügung. (al)

 

Unfall beim Einfädeln

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Pulsnitz
13.12.2021, 14:35 Uhr

Ein Unfall beim Auffahren auf die Autobahn 4 hat sich am Montagnachmittag an der Anschlussstelle Pulsnitz ereignet. Ein 28-jähriger VW-Fahrer wollte offenbar schnell vom Einfädelstreifen in Richtung Dresden auf die Hauptfahrbahn auffahren und übersah hierbei den Sattelzug eines 63-Jährigen. Es kam zum Zusammenstoß mit einem Schaden von circa 3.500 Euro. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. (al)

 

Auffahrunfall sorgt für Vollsperrung

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen den Anschlussstellen Weißenberg und Bautzen-Ost
13.02.2021, 22:50 Uhr

Ein Auffahrunfall zwischen zwei Lkw hat am späten Montagabend zu einer Vollsperrung der A 4 in Richtung Dresden geführt.

Ein 48-jähriger überholte mit seinem MAN zwischen den Anschlussstellen Weißenberg und Bautzen-Ost  einen weiteren Lkw. Von hinten näherte sich ein 30-jähriger Fahrer eines Iveco. Vermutlich aufgrund von Unaufmerksamkeit fuhr er auf den MAN leicht auf. Beide Fahrzeuge blieben daraufhin in der linken Spur liegen.

Das Autobahnpolizeirevier, der Verkehrsunfalldienst und das Polizeirevier Bautzen fuhren sogleich zur Unglücksstelle und sicherten diese ab. Da beide Lkw noch fahrbereit waren, wurde die Autobahn kurzfristig voll gesperrt, um die Fahrzeuge auf den Standstreifen zu bringen. Dies geschah ohne weitere Probleme, sodass die Einsatzkräfte die Fahrstreifen wieder für den Verkehr freigaben. Der Schaden wurde auf circa 1.500 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand. (al)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
________________________________________

Zigarettenautomat angegriffen

Neukirch/Lausitz, Bruno-Stiebitz-Straße
13.12.2021, 05:00 Uhr

Kriminelle haben am zeitigen Montagmorgen einen Zigarettenautomaten an der Bruno-Stiebitz-Straße in Neukirch angegriffen. Sie versuchten den Automaten mit einer bislang unbekannten Substanz aus der Wand heraus zu sprengen. Dies schlug aufgrund einer massiven Metallsicherung fehl. Offenbar konnten die Täter weder Bargeld noch Zigaretten stehlen. Zurück blieb jedoch ein Sachschaden, welcher bislang nicht abschließend beziffert ist. Der Bautzener Kriminaldienst wird sich mit dem Fall befassen. (al)

 

Trunkenheitsfahrt aufgedeckt

Wilthen, OT Irgersdorf, S 118
13.12.2021, 20:00 Uhr

Bautzener Polizeibeamte haben am Montagabend eine Trunkenheitsfahrt in Irgersdorf aufgedeckt. Sie stoppten einen Peugeot 206 an der S 118 am Ortseingang. Bei der Kontrolle bemerkten die Uniformierten Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrzeugführers. Ein Test bei dem 49-Jährigen ergab einen Wert von umgerechnet 1,58 Promille. Es folgte eine Blutentnahme. Der Deutsche erhielt eine entsprechende Anzeige. (al)

 

Motorroller erbeutet

Ottendorf-Okrilla, Königsbrücker Straße
12.12.2021, 21:00 Uhr - 13.12.2021, 13:00 Uhr

Diebe haben in der Nacht zu Montag einen Motorroller in Ottendorf-Okrilla erbeutet. Dieser stand in einem Innenhof an der Königsbrücker Straße. Das Zweirad der Marke Nova Motors hatte einen Wert von etwa 1.300 Euro. Eine Streife schrieb das Fahrzeug zur Fahndung aus und nahm die Anzeige auf. Die Ermittlungen führt der Kriminaldienst des Kamenzer Reviers. (al)

 

Nach Unfall davongefahren – Tatverdächtiger ermittelt

Zwischen Höflein und Schmeckwitz
13.12.2021, 10:25 Uhr

Am Montagvormittag ist es im Revierbereich Kamenz zu einer Unfallflucht gekommen. Ein 74-Jähriger war mit seinem Daimler-Benz auf der Straße von Höflein nach Schmeckwitz unterwegs. Circa 400 Meter vor dem Ortseingang überholte dieser trotz Gegenverkehr einen BMW. Als der Mercedes-Lenker sich wieder einordnete, touchierte er diesen vorn links. Anschließend setzte der Senior seine Fahrt ungehindert fort. Am Daimler-Benz entstand Sachschaden von rund 200 Euro, am BMW waren es etwa 1.700 Euro. Der Geschädigte hatte jedoch das Kennzeichen des Verursachers erkannt und die Polizei gerufen. Die Beamten machten den deutschen Tatverdächtigen bekannt und leiteten ein Strafverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort ein. (al)

 

Kellereinbrüche beschäftigen die Polizei

In der jüngsten Vergangenheit haben Bürger bei der Polizei vermehrt Kellereinbrüche in Hoyerswerda angezeigt. Allein am Montag riefen drei Geschädigte im Polizeirevier an, um Diebstähle zu melden.

Hoyerswerda, Ratzener Straße
Mitte November - 12.12.2021, 22:00 Uhr

So verschwand aus einem Verschlag an der Ratzener Straße im Zeitraum von Mitte November bis vergangenen Sonntag ein Dirt-Bike von Hardy H4 im Wert von rund 500 Euro.

Hoyerswerda, Scadoer Straße
08.12.2021 - 13.12.2021

Auch in einem Fahrradkeller an der Scadoer Straße haben Unbekannte zugeschlagen. Hier verschwand in den letzten Tagen ein 28-Zoll-E-Bike der Marke Falter. Das Aluminiumrad hatte einen Wert von circa 2.260 Euro.

Hoyerswerda, Konrad-Zuse-Straße
09.12.2021, 19:30 Uhr - 13.12.2021, 08:30 Uhr

Ebenfalls eingebrochen wurde zwischen vergangenem Donnerstagabend und Montagmorgen in einen Keller an der Konrad-Zuse-Straße. Die Unbekannten schnappten sich mehrere Werkzeugkoffer samt Inhalt und verschwanden damit. Es fehlten ein Akkuschrauber, eine Akkuhandkreissäge, ein Multifunktionswerkzeug und eine Stichsäge, teilweise mit den dazugehörigen Akkus und Ladegeräten. Die Geräte von Bosch sowie weiteres Werkzeugzubehör, wie Sägeblätter, Bit-Sätze und Bohrersets hatten einen Wert von etwa 800 Euro. Am Kellerverschlag entstand Sachschaden von circa 15 Euro.

Die Kriminalpolizei  hat in allen Fällen die Ermittlungen aufgenommen. (al)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Auf Herrnhuter Sterne abgesehen…

…hatten es Unbekannte in der Nacht zu Montag in Niesky. Insgesamt drei Geschädigte meldeten sich am Morgen bei der Polizei.

Niesky, Im Winkel
12.12.2021, 21:00 Uhr - 13.12.2021, 06:00 Uhr

An der Straße Im Winkel schnitten die Täter das Kabel des Weihnachtssterns durch, welcher am Gartenhäuschen befestigt war und nahmen ihn mit. Etwa 60 Euro Schaden beklagte der Besitzer.

Niesky, Straße des Friedens
12.12.2021, 22:00 Uhr - 13.12.2021, 08:00 Uhr

An der Straße des Friedens machten sich die Diebe derart rabiat an einem Herrnhuter Stern zu schaffen, dass sie beschädigten und schließlich zurückließen. Circa 40 Euro Sachschaden schlugen hier zu Buche.

Niesky, Christophstraße
12.12.2021, 23:00 Uhr - 13.12.2021, 08:00 Uhr

An der Christophstraße verschwand ebenfalls ein Herrnhuter Stern von einem Grundstück. Die Täter durchtrennten das Kabel und flohen mit ihrer Beute im Wert von rund 60 Euro.

Der zuständige Kriminaldienst nahm in allen Fällen die Ermittlungen auf. (al)

 

Messingstangen gestohlen

Kottmar, OT Niedercunnersdorf
10.12.2021, 11:55 Uhr - 13.12.2021, 06:25 Uhr

Einbrecher haben am vergangenen Wochenende das Nebengelass einer Firma in Niedercunnersdorf angegriffen. Sie drangen gewaltsam in das Gebäude ein und erbeuteten einen Motor sowie mehrere Messingstangen. Das Diebesgut hatte einen Wert von ungefähr 5.000 Euro. Sachschaden entstand nach erster Übersicht nicht. Der zuständige Kriminaldienst wird sich mit dem Einbruch befassen. (al)

 

Tempolimit im Visier

Oybin, Kammstraße
13.12.2021, 07:30 Uhr - 11:30 Uhr

Auf der Kammstraße in Oybin ist die maximale Höchstgeschwindigkeit auf 30 km/h begrenzt. Ein Messteam hat am Montagvormittag vier Stunden lang die Einhaltung des Tempolimits ins Visier genommen. Rund 150 Fahrzeuge passierten die Lichtschranke. 28 Mal löste der Blitz aus. 17 Fahrer kommen mit einem blauen Auge in Form eines Verwarngeldes davon. Elf Fahrzeugführer überschritten das Tempolimit erheblich. Sie werden Post von der Bußgeldstelle bekommen. Schnellster war der Fahrer eines BMW mit Zittauer Kennzeichen, welcher mit 66 km/h geblitzt wurde und somit mehr als doppelt schnell als erlaubt unterwegs war. Ihn erwarten ein Bußgeld von 260 Euro, zwei Punkte in Flensburg sowie ein Monat Fahrverbot. (al)

 

Betrunken mit dem Moped gestoppt

Zittau, Hammerschmiedtstraße
13.12.2021, 12:50 Uhr

Eine Streife hat am Montagmittag einen Mopedfahrer auf der Hammerschmiedtstraße in Zittau gestoppt. Es stellte sich heraus, dass der 61-Jährige vor seiner Fahrt Alkohol getrunken hatte. Ein Test ergab umgerechnet 1,14 Promille. Es folgte eine Blutentnahme im Krankenhaus. Zudem erhielt der Deutsche eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (al)

 

Kennzeichen entwendet

Weißwasser/O.L., Sorauer Platz und Prof.-Wagenfeld-Ring
10.12.2021 - 13.12.2021

Am Wochenende haben sich Diebe an zwei Fahrzeugen in Weißwasser zu schaffen gemacht. Sie stahlen die Kennzeichen von einem Transporter Kia am Sorauer Platz und von einem Ford Transit am Prof.-Wagenfeld-Ring. Der Schaden belief sich insgesamt auf rund 200 Euro. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt und fahndet nach den Nummernschildern. (al)

 

Nach Schlägerei in Haft

Weißwasser/O.L., Karl-Liebknecht-Straße
13.12.2021, 18:20 Uhr

Ein 21-Jähriger ist am Montagabend in Weißwasser ins Gefängnis eingezogen. Er hatte sich offenbar mit einem 34-Jährigen in einem Einkaufsmarkt an der Karl-Liebknecht-Straße geprügelt. Bürger wählten den Notruf. Die Beamten kamen vor Ort und stellten fest, dass gegen den jüngeren der beiden Streitenden ein Haftbefehl vorlag. Die Polizisten brachten den Deutschen daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt. (al)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner, Herr Malchow und Herr Laue
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106