1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Verfolgungsfahrt auf der A 4 – mutmaßlicher Pkw-Dieb im Tunnel Königshainer Berge nach Unfall gestellt

Verantwortlich: Kai Siebenäuger (ks), Anja Leuschner (al)
Stand: 15.12.2021, 14:15 Uhr

Verfolgungsfahrt auf der A 4 – mutmaßlicher Pkw-Dieb im Tunnel Königshainer Berge nach Unfall gestellt

BAB 4, Dresden - Görlitz, Tunnel Königshainer Berge
15.12.2021, 08:30 Uhr

Polizisten des Einsatzzuges der Polizeidirektion Görlitz haben am Mittwochmorgen einen 20-jährigen Audi-Fahrer auf der A 4 im Tunnel Königshainer Berge gestellt.

Nach Unfall klicken die Handschellen

Zunächst versuchten Beamte der Gemeinsamen Fahndungsgruppe (GFG) Dresden den in Fahndung stehenden A 4 zu kontrollieren. Kräfte der örtlichen Polizeidirektion unterstützten bei der Verfolgung des mutmaßlichen Pkw-Diebes. Im Tunnel Königshainer Berge versuchte sich der Pole dann zwischen einem auf der linken Fahrspur fahrenden Skoda-Lenker und der Tunnelwand durchzudrängeln. Dabei kam es zum Unfall. Der Tatverdächtige flüchtete kurz zu Fuß in die Tunnelröhre in Richtung Dresden. Dort stellten ihn wenig später Beamte des Einsatzzuges. Der Mann stand offenbar unter dem Einfluss von Drogen, wie ein Test bestätigte. Die Uniformierten ordneten eine Blutentnahme an.

Tunnel kurzzeitig komplett gesperrt

Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden blieb noch unbekannt. Der Verkehrsunfalldienst übernahm die weiteren Ermittlungen zum Unfall und wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs. Die Tunnelbetriebsstelle sperrte kurzzeitig beide Röhren.  Diese sind seit 10:45 Uhr, bis auf eine Fahrspur in Richtung Görlitz zur Unfallaufnahme, wieder freigegeben.

Kriminalpolizei ermittelt

Das Fahrzeug wurde sichergestellt. Die Ermittlungen wegen des Besonders schweren Falls des Diebstahls übernahm die Soko Kfz des Kommissariats für Eigentum und Bandenkriminalität. Der Tatverdächtige blieb im Gewahrsam. Ein Richter wird über die Fortdauer der Freiheitsentziehung entscheiden. (ks)

 

Gegen Streifenwagen getreten - Tatverdächtiger gestellt

Görlitz, Dresdener Straße
14.12.2021, 18:00 Uhr

Am Dienstagabend hat ein Mann einen Streifenwagen der Polizei in Görlitz beschädigt. Die Beamten hatten das Auto aufgrund eines Einsatzes an der Dresdener Straße abgestellt. Während der polizeilichen Maßnahmen wählte ein Bürger den Notruf, weil er beobachtete, wie ein Mann mehrfach gegen das Auto trat und anschließend das Weite suchte.

Die Beamten machten sich auf die Suche nach dem Vandalen und trafen auf den Zeugen. Zur selben Zeit stellte eine zweite Streife den Tatverdächtigen an der Salomonstraße. Der 34-Jährige verhielt sich im Laufe der Maßnahmen zunehmend verbal aggressiv. Er schrie Passanten und die Uniformierten an, sodass diese ihn in Gewahrsam nahmen. Der Deutsche wird sich nun aufgrund der Sachbeschädigung zu verantworten haben. (al)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen

___________________________

Transporter mit erhöhter Geschwindigkeit gestoppt

BAB 4, Dresden - Görlitz, Rastplatz Löbauer Wasser
14.12.2021, 21:45 Uhr

Eine Streife hat am Dienstagabend mehrere Geschwindigkeitsverstöße eines Kraftfahrers aufgedeckt. Der 22-Jährige war mit seinem Fahrzeuggespann inklusive aufgeladenem Pkw in Richtung Görlitz auf der Autobahn 4 unterwegs. Auf der Rastanlage Löbauer Wasser kontrollierten Beamte des Autobahnpolizeireviers den polnischen Kraftfahrer mit seinem Fahrzeuggespann. Beim Auslesen des digitalen Kontrollgerätes stellten die Beamten mehrere Geschwindigkeitsverstöße fest. Anstatt der erlaubten 80 km/h fuhr der Betroffene 111 km/h. Die Polizisten stellten zudem mehrere Verstöße gegen das Fahrpersonalgesetz fest. Dem Kraftfahrer droht nun wegen des Geschwindigkeitsverstoßes ein Bußgeld von 150 Euro. (al)

 

Fahrzeugmaße deutlich überschritten

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Weißenberg
14.12.2021, 23:50 Uhr

In den späten Abendstunden des Dienstags haben Beamte des Autobahnpolizeireviers einen Transporter an der Anschlussstelle Weißenberg gestoppt. Bei der Kontrolle fanden die Beamten heraus, dass die Fahrzeughöhe sowie die Fahrzeugbreite deutlich überschritten wurden. Anstatt der erlaubten vier Meter war der Sattelzug mit geladenem Pkw 4,20 Meter hoch. Die Fahrzeuglänge lag anstatt der erlaubten 18,75 Meter bei einer tatsächlichen Kombinationslänge von 20,40 Meter. Die Polizisten ahndeten die Verstöße des 49-jährigen polnischen Fahrers in Form einer Ordnungswidrigkeitenanzeige.  (al)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
________________________________________

Mehrere Gartenlauben aufgebrochen

Bautzen, Humboldtstraße
13.12.2021 - 14.12.2021, 06:15 Uhr

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Dienstag mehrere Gartenlauben an der Humboldtstraße in Bautzen aufgebrochen. Der Sachschaden belief sich auf etwa 1.000 Euro. Angaben zum Stehlschaden lagen noch nicht vor. Ordnungshüter sicherten Spuren. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (ks)

 

Renault weg

Bautzen, Dresdener Straße
13.12.2021, 18:30 Uhr - 14.12.2021, 07:30 Uhr

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Dienstag einen Renault an der Dresdener Straße in Bautzen entwendet. Der drei Jahre alte weiße Master hatte einen Wert von etwa 25.000 Euro. Im Fahrzeug befanden sich diverse Werkzeugmaschinen. Die Soko Kfz übernahm die weiteren Ermittlungen und fahndet international nach dem Wagen. (ks)

 

Stoßstange abgerissen und davongefahren - Zeugen gesucht

Bautzen, Lessingstraße
14.12.2021, 14:00 - 20:00 Uhr

Unbekannte haben am Dienstag einen Pkw in Bautzen beschädigt und sind anschließend davongefahren. Eine VW-Lenkerin stellte ihren Vito am Nachmittag auf den Parkflächen vor dem Gerichtsgebäude an der Lessingstraße ab. Als sie am Abend zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie Beschädigungen im hinteren Bereich der Fahrerseite fest. Die abgerissene Heckstoßstange fand sie ein paar Meter entfernt auf einer Sperrfläche. Der Sachschaden wurde vorerst auf etwa 1.500 Euro geschätzt.

Die Polizei nahm die Ermittlungen auf und sucht Zeugen. Wer hat den Unfall gesehen und kann Abgaben zum Verursacher oder dessen Fahrzeug sagen. Hinweise nimmt das Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (al)

 

Portmonee gestohlen und Geld abgehoben

Bautzen, Hoyerswerdaer Straße
14.12.2021, 12:15 Uhr - 12:45 Uhr

Taschendiebe haben am Dienstag zur Mittagszeit an der Hoyerswerdaer Straße in Bautzen Beute gemacht. Die Täter stahlen einer Geschädigten in einem Supermarkt die Geldbörse samt EC-Karte. Anschließend hoben sie an einem Bankautomat 2.000 Euro ab. Eine Streife nahm die Anzeige auf. Die Ermittlungen führt der Bautzener Kriminaldienst. (al)

 

Betrunkene Fahrer ertappt

Großdubrau, OT Crosta, Lomsker Straße
14.12.2021, 21:50 Uhr

Eine Streife des Bautzener Reviers hat am späten Dienstagabend einen betrunkenen Fahrer in Crosta ertappt. Sie stoppten den VW-Transporter an der Lomsker Straße. Ein Atemalkoholtest bei dem 40-Jährigen ergab umgerechnet 1,44 Promille. Die Beamten zogen den Führerschein ein.

Neukirch/Lausitz, Oststraße
15.12.2021, 01:30 Uhr

An der Oststraße in Neukirch geriet ein 40-Jähriger mit seinem E-Bike in der Nacht zu Mittwoch in eine Verkehrskontrolle. Die Polizisten hatten ihn aufgrund seiner auffälligen Fahrweise gestoppt. Es stellte sich heraus, dass der Deutsche nicht ohne Grund in Schlangenlinien fuhr. Ein Atemalkoholtest zeigte umgerechnet 1,14 Promille an.

Die deutschen Beschuldigten mussten den Beamten zur Blutprobe folgen und erhielten beide Anzeigen aufgrund der Trunkenheit im Straßenverkehr. (al)

 

Zigarettenautomat gesprengt

Malschwitz, OT Kleinbautzen, Am Kellerberg
15.12.2021, 04:55 Uhr -  05:00 Uhr

Unbekannte haben am zeitigen Mittwochmorgen einen Zigarettenautomat in Kleinbautzen zerstört. Die Täter sprengten den Automaten auf unbekannte Art und Weise und erbeuteten Zigaretten und Bargeld. Der Sachschaden betrug schätzungsweise 5.000 Euro. Der Stehlschaden ist bislang noch nicht bekannt. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Bautzen hat die Ermittlungen übernommen. (al)

 

Aufgefahren

Radeberg, Dresdener Straße
14.12.2021, 16:45 Uhr

In Radeberg ist es am Dienstagnachmittag zu einem Auffahrunfall gekommen. Eine 58-Jährige fuhr mit ihrem VW Golf hinter einem Polo und einem Skoda auf der Dresdener Straße in Richtung Hauptstraße. Der Superb bremste verkehrsbedingt ab. Die ebenfalls 58-jährige Polo-Fahrerin erkannte das Bremsmanöver, die Fahrerin des Golf nicht. Sie fuhr auf und schob dabei den Polo auf den Skoda. An allen drei Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt etwa 12.000 Euro. Verletzt wurde niemand. (al)

 

Unfall mit leichtverletzter Person

Ottendorf-Okrilla, Radeberger Straße
14.12.2021, 17:00 Uhr

Zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person ist es am Dienstagnachmittag in Ottendorf-Okrilla gekommen. Eine 35-Jährige befuhr mit ihrem BMW die Radeberger Straße in Richtung Ortsmitte. Dabei stieß sie aus bislang ungeklärter Ursache gegen einen geparkten Hyundai. Die Fahrerin wurde leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden 20.000 Euro. (al)

 

Zeitungen gestohlen

Hoyerswerda, Lausitzer Platz
13.12.2021, 07:30 Uhr - 14.12.2021, 07:30 Uhr

Am Dienstagmorgen hat die Mitarbeiterin eines Zeitungskiosks am Lausitzer Platz in Hoyerswerda einen Diebstahl festgestellt. Sie rief die Polizei. Offenbar hatten Unbekannte die Box geplündert, in der sich die aktuelle Zeitungslieferung befand. Die Täter brachen den Behälter auf und griffen sich die Zeitungen im Wert von circa 1.000 Euro. Neben dem Diebstahlschaden verursachten die Langfinger Sachschaden rund 50 Euro. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (al)

 

Mitsubishi Outlander gestohlen

Hoyerswerda, Maria-Grollmuß-Straße
14.12.2021, 07:10 Uhr - 16:00 Uhr

Autodiebe haben am Dienstag an der Maria-Grollmuß-Straße in Hoyerswerda zugeschlagen. Dies bemerkte die Eigentümerin eines Mitsubishi Outlander am Nachmittag. Daraufhin rief sie die Polizei, um den Diebstahl ihres schwarzen Hybrids anzuzeigen, den sie am Morgen auf einem Parkplatz abgestellt hatte. Nach dem Auto im Wert von etwa 35.000 Euro fahndet nun die Soko Kfz international. (al)

 

Geschwindigkeitskontrolle vor Kindergarten

Elsterheide, OT Bluno, B 156, in Höhe Kindergarten
14.12.2021, 07:45 Uhr - 11:45 Uhr

Ein Messteam hat am Dienstagvormittag vier Stunden lang die Einhaltung des Tempolimits vor dem Kindergarten an der B 156 in Bluno kontrolliert. Hier gilt eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Dabei passierten 710 Fahrzeuge die Messstelle der Durchfahrtskontrolle. Davon hatten es 25 Lenker etwas zu eilig. 18 kommen mit einem Verwarngeld davon. Sieben Verkehrsteilnehmer erhalten demnächst Post von der Bußgeldstelle. Ein Ford-Fahrer aus der Schweiz war mit 60 km/h der Schnellste. Er wird sich auf ein Bußgeld von 180 Euro und einen Punkt im Zentralregister einstellen müssen. (al)

 

Mäusejagd gerät aus dem Ruder

Lauta, OT Lauta Stadt
14.12.2021, 13:20 Uhr

Die Mäusejagd eines 81-Jährigen ist am späten Dienstagmittag in Lauta schiefgegangen. Der Senior wollte mit einem Brenner, welcher mit einer Propangasflasche betrieben wurde, offenbar Mäuse aus seiner Garage verjagen. Durch die Flamme des Brenners gerieten jedoch zunächst einzelne Gegenstände und schließlich die gesamte Garage in Brand. Die hinzugeeilte Feuerwehr konnte die Flammen zwar schnell löschen, dennoch entstand Sachschaden von etwa 3.000 Euro. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung ein. (al)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Briefkästen beschädigt

Niesky, Ringstraße
14.12.2021, 20:15 Uhr

Unbekannte haben sich am Dienstagabend an drei Briefkästen an der Ringstraße in Niesky zu schaffen gemacht. Sie beschädigten die Boxen mittels eines unbekannten Sprengkörpers. Auch die Klingelanlage wurde in Mitleidenschaft gezogen. Der Sachschaden belief sich insgesamt auf rund 300 Euro. Der zuständige Kriminaldienst nahm die Ermittlungen auf. (al)

 

Nach Unfall davongefahren - Zeugen gesucht

Großschönau, Hauptstraße, Einmündung An der Poche
10.12.2021, 17:15 Uhr

Zu einem Unfall mit drei Fahrzeugen ist es am späten Freitagnachmittag in Großschönau gekommen. Ein Beteiligter fuhr davon.

Ein 49-Jähriger war mit seinem Opel auf der Straße An der Poche von Hainewalde kommend unterwegs. Als er nach rechts auf die Hauptstraße abbog, übersah er offenbar einen vorfahrtsberechtigten Pkw, der die Hauptstraße in Richtung Varnsdorf befuhr. Es kam zum Zusammenstoß. Daraufhin touchierte das unbekannte Auto einen verkehrsbedingt haltenden Bus auf dem linken Fahrstreifen. Es entstand nach ersten Schätzungen ein Sachschaden von circa 3.100 Euro.

Der bislang unbekannte Pkw-Lenker und seine Beifahrerin stiegen kurz aus, verließen dann aber die Unfallstelle, ohne ihre Personalien zu hinterlassen. Bei ihrem Auto handelte es sich um einen Kleinwagen mit tschechischen Kennzeichen.

Die Polizei sucht Zeugen, welche den Unfall gesehen haben und Angaben zu dem Kleinwagen und das dazugehörige Kennzeichen machen können. Hinweise nimmt das Polizeirevier Zittau-Oberland unter der Rufnummer 03583 62 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (al)

 

Autodiebe scheitern

Zittau, Graf-Yorck-Straße
12.12.2021, 11:00 Uhr - 14.12.2021, 12:30 Uhr

Unbekannte haben zwischen Sonntag und Dienstag versucht, einen Transporter an der Graf-Yorck-Straße in Zittau zu stehlen. Sie drangen gewaltsam in den Renault Master ein und versuchten, ihn zu starten. Dies gelang den Tätern nicht. Zurück blieb ein Sachschaden von ungefähr 1.000 Euro.

Seifhennersdorf, Ohmannweg
13.12.2021, 17:30 Uhr - 14.12.2021, 17:00 Uhr

Am Ohmannweg in Seifhennersdorf hatten es Autodiebe auf einen VW Passat abgesehen. Sie gelangten gewaltsam in das Auto und versuchten es zu entwenden. Ein Starten gelang den Tätern jedoch nicht. Aus dem Motorraum stahlen sie eine Autobatterie im Wert von etwa 100 Euro. Hinzu kam ein Sachschaden von circa 300 Euro.

Der Kriminaldienst des Reviers Zittau-Oberland eröffnete in beiden Fällen ein Ermittlungsverfahren. (al)

 

Renault Master verschwunden und wieder aufgetaucht

Kottmar, OT Eibau, Hauptstraße
13.12.2021, 16:00 Uhr - 14.12.2021, 08:00 Uhr

Autodiebe haben zwischen Montagnachmittag und Dienstagmorgen in Eibau zugeschlagen. Sie stahlen einen Renault Master im Wert von rund 3.000 Euro an der Hauptstraße. Bürger fanden den Transporter in der benachbarten Ortschaft mit eingeschlagener Scheibe wieder. Der Sachschaden an dem Fahrzeug betrug etwa 500 Euro. Der zuständige Kriminaldienst nahm die Ermittlungen auf. (al)

 

Einbrecher in Gaststätte

Oppach
13.12.2021, 16:00 Uhr - 14.12.2021, 23:50 Uhr

Einbrecher sind zwischen Montagnachmittag und Dienstagnacht in eine Gaststätte in Oppach gelangt. Sie entkamen mit einem Laptop. Zudem versuchten die Täter noch einen Zigarettenautomaten aufzubrechen. Der Stehlschaden belief sich auf etwa 4.700 Euro. Hinzu kam ein Sachschaden von rund 2.200 Euro. Polizisten sicherten Spuren am Tatort und erstatteten Anzeige. Der zuständige Kriminaldienst wird sich mit dem Fall befassen. (al)

 

Fiat-Klau scheitert

Oppach, Waldstraße
13.12.2021, 16:15 Uhr - 14.12.2021, 05:45 Uhr

Unbekannte Täter sind in der Nacht zu Dienstag bei dem Versuch, einen Fiat zu stehlen, an der Waldstraße in Oppach gescheitert. Zunächst gelangten die Diebe gewaltsam in das Innere des Ducato. Das Starten des Transporters misslang offenbar. Der Sachschaden belief sich auf etwa 1.000 Euro. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (ks)

 

Garage aufgehebelt

Weißwasser/O.L., Gablenzer Weg
11.12.2021 - 13.12.2021

Unbekannte sind am vergangenen Wochenende in eine Garage an der Gablenzer Straße in Weißwasser eingebrochen. Die Täter erbeuteten Werkzeuge sowie Inlineskates im Wert von insgesamt rund 500 Euro. Hinzu kamen circa 50 Euro Sachschaden. Der örtliche Kriminaldienst wird sich mit dem Fall befassen. (al)

 

Ohne Haftpflichtversicherung

Bad Muskau, Clara-Zetkin-Straße
14.12.2021, 12:00 Uhr

Eine Streife der Bundespolizei hat am Dienstagmittag eine unversicherte Fahrt in Bad Muskau aufgedeckt. Sie stoppte einen 50-Jährigen mit dessen Volvo an der Clara-Zetkin-Straße. Bei der Kontrolle bemerkten die Beamten, dass der Pkw wegen fehlendem Versicherungsschutzes seit Anfang Dezember 2021 zur Zwangsentstempelung ausgeschrieben ist. Die Polizisten entstempelten die Kennzeichen, zogen die Zulassungsbescheinigung des Deutschen ein und untersagten ihm die Weiterfahrt. Er erhielt zudem eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz. (al)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner und Herr Ulbrich
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106