1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Tatverdächtiger nach Einbruch in Gaststätte gestellt u. a. Meldungen

Medieninformation: 794/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 19.12.2021, 10:02 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Einbruch in Gaststätte – ein Tatverdächtiger gestellt


Zeit:       18.12.2021, 00:45 Uhr
Ort:        Dresden-Cotta

Unbekannte Täter drangen in der Nacht zu Samstag gewaltsam in eine Gaststätte an der Mobschatzer Straße ein und entwendeten aus dem Küchenbereich einen Tresor. In diesem befanden sich unter anderem mehrere Tausend Euro Bargeld, zwei Smartphones und Firmenunterlagen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beläuft sich auf  etwa 1.500 Euro.

Am späten Samstagnachmittag bemerkte ein Zeuge im Stadtteil Roßthal, dass mehrere Unbekannte gewaltsam einen Tresor öffneten. Als er diese filmen wollte, wurde er geschlagen und leicht verletzt. Danach flüchteten die Unbekannten mit einem Audi und ließen den geöffneten Tresor zurück. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen der Polizei führten im Laufe des Abends zu einem 25-jährigen Deutschen. Dieser konnte in der Nähe der sächsisch-brandenburgischen Landesgrenze gestellt werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Einbruch in Bürogebäude

Zeit:       15.12.2021, 12:00 Uhr bis 17.12.2021, 12:00 Uhr
Ort:        Dresden-Pieschen

Unbekannte Täter gelangten auf derzeit nicht bekannte Art und Weise in ein Gebäude an der Großenhainer Straße und drangen gewaltsam in die Geschäftsräume einer Firma ein. Hier durchsuchten sie die Schränke und entwendeten ca. 50 Euro Bargeld und Briefmarken im Wert von etwa 30 Euro. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde noch nicht beziffert.

Einbruch in Firmenbüro

Zeit:       10.12.2021, 13:00 Uhr bis 18.12.2021, 08:00 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

Unbekannte Täter drangen auf derzeit nicht bekannte Art und Weise in ein Büro einer Baufirma an der Magdeburger Straße ein und entwendeten eine Kassette mit etwa 400 Euro Bargeld. Die Kassette selbst hat einen Wert von knapp 40 Euro. Sachschaden entstand nicht.

Einbruch in Doppelhaushälfte

Zeit:       17.12.2021, 09:10 Uhr bis 13:20 Uhr
Ort:        Dresden-Meußlitz

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in eine Doppelhaushälfte an der Struppener Straße ein und durchsuchten die Räumlichkeiten. Derzeit liegen noch keine Angaben zum Sach- beziehungsweise dem möglichen Stehlgutschaden vor.

E-Bike entwendet

Zeit:       15.10.2021 bis 18.12.2021
Ort:        Dresden-Striesen

Unbekannte Täter gelangten auf derzeit nicht bekannte Art und Weise in den Kellerbereich eines Mehrfamilienhauses an der Laubestraße, brachen eine Kellerbox auf und entwendeten ein E-Bike im Wert von etwa 3.000 Euro. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beläuft sich auf 15 Euro.


Landkreis Meißen

Diebstahl aus Impfeinrichtung


Zeit:       17.12.2021 12:00 Uhr bis 14:30 Uhr
Ort:        Coswig

Unbekannte Täter entwendeten aus einer Impfeinrichtung an der Weinböhlaer Straße eine Rolle mit Chargennummern für den Impfstoff "Moderna". Nach erster Übersicht fehlen ca. 300 Etiketten.

E-Bike entwendet

Zeit:       17.12.2021, 17:00 Uhr bis 18.12.2021, 11:00 Uhr
Ort:        Radebeul

Unbekannte Täter entwendeten ein, auf einem Grundstück am Bischofsweg gesichert abgestelltes E-Bike: Der Wert des Fahrrades beträgt etwa 3.500,- Euro.


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Hühnerdiebstahl

Zeit:       17.12.2021, 14:00 Uhr bis 18.12.2021, 12:00 Uhr
Ort:        Wilsdruff, OT Blankenstein

Unbekannte Täter gelangten durch Blockieren der Auslaufklappen in einen Geflügelbetrieb am Mühlenweg und entwendeten etwa 400 Hühner im Gesamtwert von rund 4.000 Euro. Sachschaden entstand nicht. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls.



 


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233