1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizeieinsatz nach versuchtem Tötungsdelikt – Erstinformation

Medieninformation: 815/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 30.12.2021, 08:46 Uhr

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Polizeieinsatz nach versuchtem Tötungsdelikt – Erstinformation

Zeit:       29.12.2021, 22:50 Uhr
Ort:        Freital-Zauckerode

Die Staatsanwaltschaft Dresden und die Polizeidirektion Dresden ermitteln derzeit gegen einen 22-jährigen Deutschen wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes.

Einsatzkräfte haben vor einem Mehrfamilienhaus in Freital-Zauckerode eine schwer verletzte Frau (50), einen verletzten Mann (52) und den schwer verletzten Beschuldigten festgestellt. Die Personen kamen in Krankenhäuser.

Gegenwärtig hat die Polizei den Ereignisort abgesperrt und mit der Spurensicherung begonnen. Ersten Befragungen von Anwohnern wurden durchgeführt.

Aus ermittlungstaktischen Gründen sind derzeit keine weiteren Angaben insbesondere zum Tathergang oder Motiv möglich. Staatsanwaltschaft und Polizei werden zu gegebener Zeit zu neuen Erkenntnissen informieren. (uh)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233