1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zigaretten gestohlen - Tatverdächtige gestellt u. a. Meldungen

Medieninformation: 817/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 30.12.2021, 13:27 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Zigaretten gestohlen –Tatverdächtige gestellt

Zeit:     29.12.2021, 16:00 Uhr
Ort:      Dresden-Reick

Polizisten haben am Mittwoch vier Männer (22, 25, 29, 38) festgenommen, die aus einem Supermarkt an der Reicker Straße Zigaretten gestohlen hatten.

Alarmierte Beamte stoppten die vier Männer beim Verlassen des Marktes und fanden bei ihnen 47 Zigarettenschachteln im Wert von rund 380 Euro. Diese hatte das Quartett offensichtlich aus dem Laden gestohlen. Dabei hatte es ein Ladendetektiv beobachtet und die Polizei informiert. Bei der Durchsuchung von Autos, die die Männer genutzt hatten, fanden die Beamten weitere rund 100 Schachteln Zigaretten, deren Herkunft bislang noch nicht bekannt ist. Gegen die vier Georgier wird nun wegen Bandendiebstahl ermittelt. (lr)

Autodiebe vertrieben

Zeit:     29.12.2021, 22:00 Uhr
Ort:      Dresden-Leipziger Vorstadt

Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag versucht einen Citroen Jumper auf der Bärwalder Straße zu stehlen.

Ein Zeuge bemerkte, wie die Täter den Kleintransporter zu starten versuchten. Er sprach die zwei Männer an, woraufhin diese flohen. Der Zeuge verständigte die Polizei.

Das Duo war auf unbekannte Weise in den Jumper gelangt. Sachschaden entstand nach erster Übersicht nicht. (uh)


Landkreis Meißen

In Opel eingebrochen

Zeit:     29.12.2021, 09:20 Uhr bis 11:20 Uhr
Ort:      Radebeul

Unbekannte sind am Mittwoch in einen Opel Astra an der Nizzastraße eingebrochen.

Die Täter gelangten in eine Tiefgarage eines Hauses und öffneten auf unbekannte Weise den dort abgestellten Opel. Sie stahlen unter anderem eine Brille, Schmuck und weitere Gegenstände im Gesamtwert von etwa 130 Euro. (lr)

Polizisten stellen Führerschein nach Unfall sicher

Zeit:     30.12.2021, 11:15 Uhr
Ort:      Riesa

Auf der Friedrich-List-Straße sind Donnerstagmittag ein Landrover Freelander (Fahrer 79) und ein Skoda Fabia (Fahrerin 58) zusammengestoßen.

Die 58-Jährige war in Richtung Klötzerstraße unterwegs. Als sie verkehrsbedingt halten musste, fuhr der 79-Jährige mit dem Landrover auf. Es gab keine Verletzten, aber es entstand Sachschaden in unbekannter Höhe.

Bei der Unfallaufnahme bemerkten Polizisten, dass der 79-Jährige aus medizinischen Gründen nicht fahrtauglich ist. Sie stellten seinen Führerschein sicher und ermitteln wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. (uh)

Autofahrerin erfasst Radfahrer

Zeit:     29.12.2021, 16:20 Uhr
Ort:      Riesa

Die Fahrerin (59) eines Citroen C4 Cactus hat am Mittwochnachmittag einen Radfahrer (28) auf der Segouer Straße erfasst.

Die 59-Jährige war auf der Erfurter Straße unterwegs. An der Einmündung in die Segouer Straße stieß sie mit dem Radfahrer zusammen, der von links kam. Der 28-Jährige blieb unverletzt. Der Sachschaden wurde mit insgesamt 60 Euro angegeben. (uh)

Polizei beendet Trunkenheitsfahrt

Zeit:     30.12.2021, 02:45 Uhr
Ort:      Meißen

Beamte des Polizeireviers Meißen haben in der Nacht zu Donnerstag einen 50-Jährigen gestoppt, der sich offenbar unter Alkoholeinfluss ans Steuer gesetzt hatte.

Die Polizisten kontrollierten einen Audi A6 auf der Elbstraße, wobei sie Alkoholgeruch beim Fahrer bemerkten. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,1 Promille. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme und stellten den Führerschein des 50-Jährigen sicher. Der Deutsche muss sich wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. (uh)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen

Zeit:     29.12.2021, 19:45 Uhr
Ort:      Pirna

Am Mittwochabend sind Jugendliche bei einer Auseinandersetzung an der Breiten Straße verletzt worden.

Zwei zunächst Unbekannte sprachen einen Jugendlichen (14) und seinen Begleiter an, woraufhin sich ein Streitgespräch entwickelte. Als der 14-Jährige geschlagen wurde, wehrte er sich. Die beiden wurden von ihren jeweiligen Begleitern getrennt.

In der Folge begaben sich der 14-Jährige und sein Begleiter zur Klosterstraße, wo sie wieder von den beiden Unbekannten und einem weiteren Jugendlichen angegriffen wurden. Danach floh das Trio. Der 14-Jährige wurde leicht verletzt.

Im Rahmen der ersten Maßnahmen wurde ein 21-jähriger Deutscher bekannt, der verdächtigt wird, einer der Angreifer zu sein. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. (lr)

Schließanlage beschädigt

Zeit:     29.12.2021, 20:00 Uhr bis 21:35 Uhr
Ort:      Pirna-Sonnenstein

Unbekannte haben am Mittwochabend die Schließanlage eines Hauszuganges an der Straße Schloßhof beschädigt. Zudem beschmierten sie die Wand des Hauses mit Farbe. Der Schaden wurde mit etwa 400 Euro angegeben. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (lr)

E-Bike gestohlen

Zeit:     28.12.2021, 18:00 Uhr bis 29.12.2021, 10:45 Uhr
Ort:      Heidenau

Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch ein E-Bike aus einem Keller eines Mehrfamilienhauses an der Rosa-Luxemburg-Straße gestohlen.

Die Täter hebelten die Hauseingangstür auf und gelangten in die Kellerräume. Aus einem Abteil entnahmen sie das E-Bike im Wert von etwa 3.700 Euro. (lr)

Unfall beim Linksabbiegen

Zeit:     29.12.2021, 15:20 Uhr
Ort:      Pirna

Am Mittwochnachmittag stießen auf der Kreuzung Breite Straße/Königsteiner Straße ein BMW (Fahrer 21) und ein Renault (Fahrer 58) zusammen.

Der 21-Jährige war mit dem BMW auf der Breiten Straße unterwegs und bog an der Königsteiner Straße nach links ab. Dabei kam es zur Kollision mit dem Renault, der auf der Königsteiner Straße in Richtung Dresden fuhr. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro. (lr)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233